14

Bin ich auf ihn reingefallen?

SofieSo

25
2
3
Hallo liebe Forenmitglieder,
heute muss ich mal wieder meinen Kummer loswerden und hoffe, auch viele Meinungen zu stoßen:

Nach der Trennung und dann Scheidung habe ich einige Zeit mit mir und meiner Tochter alleine rumgewerkelt. In der ersten Zeit mochte ich überhaupt nicht an einem Mann in meinem Leben denken. Dann irgendwann fing ich doch an, mich umzusehen. Nach einigen kleineren Enttäuschungen dachte ich vor zwei Wochen: BINGO - der ist es.
Wir haben uns über eine Singlebörse kennengelernt und vorab nur geschrieben, erst gemailt, dann Whatsapp und dann stundenlang telefoniert. Wir haben soviel voneinander preisgegeben und uns gegenseitig soviel anvertraut.....

Dann haben wir uns getroffen.... Nachdem wir vorher schon überlegt haben, wie es wohl werden wird, hat es mir doch fast den Boden unter den Füßen weggezogen. Wir haben uns gesehen, uns umarmt und uns sofort geküsst und es hat sich die Erde bewegt.....

Wir haben den ganzen Tag miteinander verbracht, uns blendend verstanden, spazieren gehen, in der Sonne auf einer Bank sitzen, dann in ein Cafe, dann in ein Restaurant, dann in eine Kneipe. Ich wollte gerne mit ihm alleine sein und lud ihn zu mir nach Hause ein. Es kam wie es kam, und wir kamen dann..... Es ist sonst wirklich nicht meine Art. Aber dieser Mann war einfach heiß. Und die Nacht war einfach nur schön. Ich bereue nichts.
Am nächsten Tag ist er gefahren und hat sich liebevoll verabschiedet. Sich dann aber nicht mehr gemeldet.
Bis gestern..... Da war eine Woche vergangen.

Er war erschrocken über die Schnelligkeit, die wir an den Tag gelegt hatten. Aber trotzdem scheint es kein Zurück mehr zu geben, was mich zutiefst traurig macht.
Die kleinen Hürden, die wir nehmen müssten wären: Eine Entfernung von 170 km, er zwei Kinder und ich eins und er noch nicht geschieden aber getrennt von seiner Frau (auch emotional?)

Alles worum sich meine Gedanken nun kreisen.... hat er es eigentlich ehrlich gemeint, oder mich nur dahingehend so manipulativ behandelt? Wie verhalte ich mich jetzt. Schreibe ich ihm abschließend noch einmal mit einer Antwort auf seine letzte Nachricht ? Teile ich ihm meine Gefühle mit, oder lass ich das einfach alles?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten, die alles beinhalten können von "er hat dich nur ausgenutzt" bis zu"ach, du Arme..."
Liebe Grüße
SofieSo

08.03.2016 11:49 • #1


Pramogos


25
1
6
So was ist immer schwer zusagen, ich denke trotzdem das er es Ernst gemeint hat. So viel mühe und Zeit investieren für nur eine Nacht halte ich für Dumm. Vorallem da ihr so weit auseinander wohnt. Ich glaube das es wirklich nur überrascht war wie der Tag verlief und sich selbst erstmal Sammeln wollte.

Drück dir die Daumen das was draus wird

08.03.2016 11:53 • x 1 #2



Bin ich auf ihn reingefallen?

x 3


Grace_99


Ich würde ihm authentisch antworten; wie es für dich war, der Tag, der Abend, die Nacht, wie du dir eine Zukunft hättest vorstellen können. Du hast nichts zu verlieren und da ist Ehrlichkeit (finde ich), immer noch der beste Weg.

08.03.2016 12:54 • x 1 #3


Heath


Hallo Sofie,
mich würde mal interessieren woher du weißt das er getrennt ist?
Weil er das in der Singlebörse geschrieben hat?
So wie es aussieht war er bei dir? Und du nicht bei ihm?

Möglich ist alles! Er kann es ernst gemeint haben aber auch nur jemand sein der jemanden hat aber sich trotzdem in Börsen bewegt und sich trifft?
Alle Möglichkeiten hat man schon öfters gehört nun ist es leider schwer es herauszufinden!

Wie würdest du es einschätzen ?

08.03.2016 13:31 • x 1 #4


SofieSo


25
2
3
Hallo Heath,
das sind eben auch die Gedanken, die mich umtreiben. Ist er tatsächlich emotional von seiner Frau getrennt? Wenn wir telefoniert haben, war er sehr offen. Seine Kinder kamen ins Zimmer und haben gefragt, mit wem er telefoniert. Während ich meiner Tochter erzählt habe, mit einem Bekannten, hat er mich bei ihnen als eine Freundin betitelt. Er kam auch erst später damit raus, dass beide getrennten Eheleute noch ein gemeinsames Haus bewohnen. Aber immerhin hat er es erzählt.
Und da weiß ich jetzt einfach mal grad nicht weiter.....
Hallo Grace_99
ich habe mich schon mit dem Gedanken befasst und eine ziemlich ehrliche und ich finde auch authentische Nachricht vorformuliert. Zu verlieren habe ich wahrscheinlich wirklich nichts. Außer diesen für mich tollen Mann.....

08.03.2016 14:07 • #5


Grace_99


Genau so sieht es aus. Du hast bis dato mit offenen Karten gespielt - warum solltest du das ablegen?

Schreib ihm was du schreiben möchtest (also das, was du vorbereitet hast), bleib weiterhin ehrlich.

08.03.2016 14:11 • x 1 #6


Heath


Hallo Sofie,
ach sie sind auch wohnlich noch zusammen ?
Das ist ja natürlich noch schwieriger einzuschätzen.
Aber klingt schon recht seltsam oder?

Andere Menschen ziehen ja auch aus und kümmern sich trotzdem um die Kinder?
Bist du hier nicht wirklich hinters Licht geführt worden?
Aber schreib trotzdem deine Worte an ihn es ist auch für dich besser.
Bestimmte Dinge müssen einfach raus.

Liebe Grüße Heath

08.03.2016 14:26 • x 1 #7


SofieSo


25
2
3
Ja, dass sie zusammenwohnen fand ich auch komisch - kam für mich damals gar nicht in Frage. Aber er meinte, sie war ausgezogen und stand nach zwei Wochen mit einem Schreiben vom Anwalt wieder vorm Haus. Das hörte sich für mich alles so schlüssig an. Deswegen bin ich ja auch so hin und hergerissen.....
Alles was er so gesagt und getan hat, fang ich nun an in Frage zu stellen. Aber wenn er nur auf eine Nacht aus war, warum meldet er sich dann nach eine Woche nochmal bei mir um sich mir zu erklären und weil er nicht möchte, dass ich ihn für ein Schwein halte.... Das könnte ihm dann doch auch eigentlich egal sein....?

08.03.2016 14:43 • #8


Grace_99


Zitat von SofieSo:
Ja, dass sie zusammenwohnen fand ich auch komisch - kam für mich damals gar nicht in Frage. Aber er meinte, sie war ausgezogen und stand nach zwei Wochen mit einem Schreiben vom Anwalt wieder vorm Haus. Das hörte sich für mich alles so schlüssig an. Deswegen bin ich ja auch so hin und hergerissen.....
Alles was er so gesagt und getan hat, fang ich nun an in Frage zu stellen. Aber wenn er nur auf eine Nacht aus war, warum meldet er sich dann nach eine Woche nochmal bei mir um sich mir zu erklären und weil er nicht möchte, dass ich ihn für ein Schwein halte.... Das könnte ihm dann doch auch eigentlich egal sein....?


Weil er wohl kein Schwein ist, darum

Schreib ihm deine Nachricht und schaue was zurück kommt - dann hat das Hin und Her ein Ende und du weißt woran du bist.

08.03.2016 14:45 • #9


Heath


Und der Anwalt hat gesagt sie darf wieder einziehen ?
Komische Geschichte! Wüsste gern mal was der Anwalt gesagt hat!
Aber egal was er gesagt hat er hätte auch ausziehen können.
Beide zusammen im Haus wohnen mit Kindern aber in der Singlebörse aktiv sowas sollte man vielleicht machen wenn das Kapitel abgehakt ist.
Ist nicht grad der beste und seriöseste Umstand jemand kennen zu lernen.

Aber versuch ihm zu schreiben vielleicht gibt es ja gute Antworten auf die Fragen.

08.03.2016 14:52 • #10


Grace_99


Zitat von Heath:
Und der Anwalt hat gesagt sie darf wieder einziehen ?
Komische Geschichte! Wüsste gern mal was der Anwalt gesagt hat!




Warum? Wenn beide im Grundbuch stehen, haben beide das Recht in dem Haus zu wohnen. Das ist kein "Teufelszeug" sondern deutsches Recht.

08.03.2016 14:59 • x 1 #11


Heath


Wenn !
Stehen sie beide im Grundbuch ?

Und jetzt willst du mir erzählen wird er sein Leben lang nicht ausziehen weil beide im Grundbuch stehen?

Ich glaube jeder Mensch trifft Übereinkünfte in der Trennung über Kinder Finanzen usw das hält keinen davon ab getrennte Wege zu gehen.

Und jeder der sich trennt ist ja bestimmt froh wenn er dann das Kapitel schließt und seinen Weg geht und nicht noch ewig in einer Gemeinschaft wohnt.
Für wenn soll das gut sein?
Für keinen...

08.03.2016 15:06 • #12


Grace_99


Zitat von Heath:
Wenn !
Stehen sie beide im Grundbuch ?

Und jetzt willst du mir erzählen wird er sein Leben lang nicht ausziehen weil beide im Grundbuch stehen?

Ich glaube jeder Mensch trifft Übereinkünfte in der Trennung über Kinder Finanzen usw das hält keinen davon ab getrennte Wege zu gehen.

Und jeder der sich trennt ist ja bestimmt froh wenn er dann das Kapitel schließt und seinen Weg geht und nicht noch ewig in einer Gemeinschaft wohnt.
Für wenn soll das gut sein?
Für keinen...


Es gibt tausend Gründe warum man noch zusammen in einem Haus lebt - warum unterstellst du jedem was schlechtes? Ein Haus wird u. a. finanziert, da ist es nicht "so einfach" mal auszuziehen und seinen Anteil Haus plus Miete zu zahlen. Lass dich Kirche mal im Dorf und unterstell nicht jedem nur das schlimmste.

08.03.2016 15:13 • x 1 #13


Heath


Ich unterstelle nichts schlechtes sondern Zweifel nur Dinge an die recht seltsam wirken und die Geschichte nur in leicht anderer Form habe ich hier in anderen Threads auch nicht nur einmal gelesen
Aber es liegt bestimmt an Finanzierungen und Grundbüchern

Jedem seine Meinung !

08.03.2016 15:18 • #14


Grace_99


Zitat von Heath:
Ich unterstelle nichts schlechtes sondern Zweifel nur Dinge an die recht seltsam wirken und die Geschichte nur in leicht anderer Form habe ich hier in anderen Threads auch nicht nur einmal gelesen
Aber es liegt bestimmt an Finanzierungen und Grundbüchern

Jedem seine Meinung !


Auch wenn man Dinge nicht nur einmal liest, heißt es nicht zwangsläufig, dass es bei jedem dann gleich laufen muss.

Die TE ist nicht mit ihm in einer Beziehung, daher ist das momentan nicht wirklich wichtig, du vermittelst aber das Gefühl, dass er ein ganz böser Bub ist und verunsicherst sie dadurch nur noch mehr - es geht jetzt grad "nur" darum eine Nachricht zu schreiben und nicht darum, dass die TE bei ihm einziehen will.

Liebe TE, sorry fürs OT.

08.03.2016 15:20 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag