408

Bin ich blauäugig?

Isely

Isely


4741
2
7555
Liebe @ Ratschlag,
Hat sich bei dir schon irgendwas geklärt ?
Musste gerade an dich und deine Situation denken.
Ansonsten hoffe ich das du wenigstens ein tolles Weekend hattest.
LG

03.02.2020 14:37 • x 2 #151


AnnaLena49


355
1123
Liebe TE,

ich finde das genau richtig, dass du einen Detektiv engagiert hast. Egal, welches Ergebnis dabei herauskommt.

Ich habe das damals in 2015 mehrmals ins Auge gefasst, aber es dann doch nicht getan. Das war ein großer Fehler. So wurde ich jahrelang betrogen, mein Bauchgefühl spürte, da stimmt einfach vieles nicht. Aber mein Partner meinte auch immer, ich liebe dich doch über alles, du bist meine Traumfrau, ich würde dich nie betrügen. Immer war es zuviel Arbeit, viele Dienstreisen.

Ich wollte es gerne glauben. Er hat mich jahrelang betrogen und belogen (es gab dann mehrere Frauen, nicht nur eine). Was hätte ich mir durch einen Detektiv alles ersparen können.

2018 platzte die Bombe. Eine seiner vielen Geliebten wurde schwanger. Eine junge Afrikanerin bekam Zwillinge von ihm. Ich erfuhr es erst, als die Kinder schon geboren waren. Nie werde ich diesen Moment in meinem Leben vergessen. 18 gemeinsame Jahre und ein Meer voller Lügen. Es war für mich wie sterben. Meine ganze Welt zerbrach Stück für Stück in Scherben. Bis zum Schluss wollte er noch weiter lügen, aber die Kinder konnte er nicht weglügen.


Und dann kam er noch auf die Idee, wir könnten doch trotz allem zusammenbleiben, es muss ja keiner erfahren. Er wollte weiterhin die heile, sorglose Welt und nebenbei die Zweitfamilie mit der 30 Jahre jüngeren Geliebten.


Das war meine Strafe für jahrelanges Wegschauen und nicht nachforschen. Der Schmerz, was ich vorher entdeckt hätte, wäre einfacher gewesen, als das, was danach kam. Es hat 1,5 Jahre gedauert, bis ich alles einigermaßen verkraftet und verarbeitet habe. Und ich holte mir Hilfe von Außen. Alleine hätte ich das niemals geschafft.


Mittlerweile sind wir getrennt und er darf mit bald 65 den Papa für 1,5 Jahre alte Kinder spielen, während die Mama ihn gehörig stresst, fordert und finanziell ausnimmt. Und es geht mir gut bei dem Gedanken, dass er eine "ebenbürtige" Partnerin gefunden hat....


Ich für mich würde künftig viel eher eine Dektektei einschalten. Meine Naivität und Gutmütigkeit ist mir in dieser Zeit abhanden gekommen.

03.02.2020 15:10 • x 9 #152



Bin ich blauäugig?

x 3


Isely

Isely


4741
2
7555
Zitat von AnnaLena49:
Ich für mich würde künftig viel eher eine Dektektei einschalten. Meine Naivität und Gutmütigkeit ist mir in dieser Zeit abhanden gekommen.


Ich ebenfalls.
Gut investiertes Geld.

Deine Geschichte ist aber auch was heftig, mein lieber Scholli..
Grausam was Menschen anrichten können.

Hoffe du kommst irgendwann darüber hinweg.

03.02.2020 15:26 • x 2 #153


Ratschlag


68
1
68
Hallo in die Runde,

vielen herzlichen Dank für eure Antworten. Sie bestärken mich in meinem Vorhaben. Ich werde es weiter durchziehen. Der Vertrag mit dem D. ist unterschieben und Extras werde ich separat honorieren. Ich denke ich bin auf dem richtigen Weg. Am Freitag werde ich wegfahren und euch natürlich auf dem Laufen halten.

Vielen Dank für alles

03.02.2020 23:24 • #154


Isely

Isely


4741
2
7555
Zitat von Ratschlag:
Hallo in die Runde,

vielen herzlichen Dank für eure Antworten. Sie bestärken mich in meinem Vorhaben. Ich werde es weiter durchziehen. Der Vertrag mit dem D. ist unterschieben und Extras werde ich separat honorieren. Ich denke ich bin auf dem richtigen Weg. Am Freitag werde ich wegfahren und euch natürlich auf dem Laufen halten.

Vielen Dank für alles


Ah ok, ich dachte du wärst schon weg gewesen.
Ja dann hoffe ich für dich auf gute Erkenntnisse, wie immer die aussehen mögen.
LIebe Grüsse

03.02.2020 23:38 • x 1 #155


Ratschlag


68
1
68
Nein, leider muss ich mich bis zum 07.02. gedulden.

03.02.2020 23:42 • x 1 #156


Woelkeline


127
298
Hallo liebe Ratschlag,

ich denke auch, Du machst das genau richtig. Dass das Bauchgefühl selten trügt, ist ja keine neue Erkenntnis. Vielleicht erlangst Du auf diesem Wege endlich die Klarheit, die Dein Mann Dir verweigert. Ich finde, Du hast es ihm ziemlich leicht gemacht, nichts gefragt und nach vorne geschaut. Es scheint, als würde er deine Gutmütigkeit ganz schön ausnutzen..

Oft wird die Frage nach dem fehlenden Vertrauen gestellt. Für mich ein Totschlag-Argument und für den Fremdgeher (m,w,d) eine willkommene Einschüchterung. Nein, natürlich ist das Vertrauen nach einer Affäre nicht mehr da! Deswegen ist der betrogene Part aber weder hysterisch noch schizophren. Und es obliegt zum größten Teil dem Betrüger, dieses Vertrauen wieder herzustellen. Dein Mann tut wenig bis gar nichts in der Richtung.

Wer weiß, vielleicht stellt sich Dein Misstrauen als unbegründet heraus aber ganz ehrlich, ich glaube es nicht.

Jedenfalls ist es mutig von Dir, diesen Schritt zu gehen. Du steckst den Kopf nicht in den Sand und bist froh, dass er überhaupt noch da ist, sondern schaffst Klarheit.

Wie Du mit dem Ergebnis umgehst, kannst Du Dir ja in Ruhe überlegen, denn diesmal hast Du den Wissensvorsprung, nicht er.

Ich habe verstanden, dass ihr sehr von äußeren Zwängen geleitet seid und eine Trennung sehr schwierig wäre. Was glaubst Du wohl, wie viele Frauen Dich insgeheim darum beneiden, dass Du den Mut hattest (wenn es denn soweit kommt), während sie selbst schon seit Jahren unglücklich sind?

Ich hoffe, Deine Freunde können Dich am Wochenende ein bisschen ablenken und Du kannst es trotz allem genießen !

04.02.2020 14:17 • x 3 #157


lv261032


50
2
55
Ich habe den Chat sehr betroffen verfolgt. Ich finde es mutig, die Wahrheit wissen zu wollen.
Aber die Kehrseite ist natürlich, mit den gewonnenen Kenntnissen zu leben. Ich verfolge deine Geschichte auf jeden Fall sehr mitfühlst weiter. AllesGute!

04.02.2020 19:47 • x 1 #158


Sacramento


7
13
Liebe Ratschlag
Auch ich habe sehr betroffen Deinen Chat verfolgt kommen mir doch einige Parallelen bekannt vor. Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Du das Wochenende mit Deinen Freunden einigermaßen genießen kannst. Sicherlich werden Deine Gedanken ständig um das Thema kreisen (bei mir wars jedenfalls so), aber ein bisschen Auszeit bringt zumindest Ablenkung. Wenn auch keine Lösung

07.02.2020 09:11 • x 1 #159


lugundbetrug


231
1
509
Zitat von Ratschlag:


Er soll mir Beweise liefern. So gutgläubig bin ich auch nun wieder nicht, dass ich irgendwelche Behauptungen glaube. Er hat mir Fotos und Gesprächsaufzeichnungen versprochen.


Hallo. Ich verstehe deine Motivation gut.
Selbst würde ich keine Detektive beauftragen. Abgesehen von den hohen Kosten halte ich die Berufsgruppe die sich auf so etwas spezialisiert auch ein wenig für ein Berufsgesindel.

Was mich aber interessiert: Fotos ok ... aber ... darf man überhaupt als Detektiv private Gespräche aufzeichnen?

07.02.2020 14:20 • x 1 #160


Sacramento


7
13
Hast Du eigentlich schon mit Freunden/Bekannten gesprochen?
Jetzt, da Du über ein Wochenende mit eben diesen weg bist, wird sich wohl die Gelegenheit ergeben ...

07.02.2020 19:27 • x 1 #161


Sacramento


7
13
Wie ich, glaube ich zumindest, schon geschrieben habe, ist mir Ähnliches passiert (bin auch nur einige Jährchen älter als Du).

Wir wohnen in einem Dorf, und ich habe bewusst nur ganz wenige "eingeweiht". Weil (und über so manche Kommentare in Deinem Thread habe ich mich schon geärgert - von wegen, Dir geht es nur um die Fassade, der äußere Anschein ist Dir wichtiger als ..., Das würde ich mir nicht bieten lassen ...): Wer mag schon z.B. beim Bäcker schiel angeschaut werden, nur weil man nicht die Koffer vor die Tür gestellt hat oder sich immer noch nicht getrennt hat.

Seis drum: Die wenigen Freunde, die Bescheid wussten, habe ich vielleicht überstrapaziert ... Jedenfalls stoße ich mittlerweile auf Unverständnis. Was ich damit sagen möchte: Überstürze nichts! Lass Deine Wunden erst einmal verheilen (nein, verblassen), und handle dann nach Deinem Bauchgefühl. Dass Außenstehende der Meinung sind, bei so einem Vertrauensbrauch müsse frau sofort die Koffer vor die Tür setzen (was in den meisten Fällen ohnehin nicht legal bzw. machbar ist), ist meiner Meinung nach zu kurz gedacht. Und vor allem waren diese (meine) Freunde noch nie in unserer Situation.
Für alle, die jetzt aufbegehren: In einem gewissen Alter handelt frau nicht mehr wie ein Teenager. Abwarten, analysieren - und erst dann eine Entscheidung treffen. Schönen Abend

07.02.2020 19:44 • x 3 #162


Tisiphone


226
360
Zitat von Sacramento:
. Abwarten, analysieren - und erst dann eine Entscheidung treffen.

Ich möchte noch ergänzen: beobachten und sammeln. Das alles ist wichtig, um klug und nicht unüberlegt zu handeln.

08.02.2020 00:08 • x 2 #163


T4U

T4U


5578
6685
Zitat von Sacramento:
und über so manche Kommentare in Deinem Thread habe ich mich schon geärgert - von wegen, Dir geht es nur um die Fassade, der äußere Anschein ist Dir wichtiger als ..., Das würde ich mir nicht bieten lassen ...

Schmunzelfaktor

Die Zeiten ändern sich, zu Zeiten der Schwarzwaldklinik war Fremdgehen zwar genauso verletzend wie heute, aber der Umgang damit nicht ganz so überdramatisiert. Weils in den besten Familien vorkam, Sogar Kennedy hats gemacht.
Und die Leute reden nun mal gern, ziehen auch gern durch den Kakao, die Protagonisten sind beliebig austauschbar.

Wenn also TE einen D einschalten will, um der Wahrheit näher zu kommen, finde ich das gut. Ich würde es nicht tun, aber das ist meine Einstellung dazu.
Wenn viel Geld im Spiel ist, und es für eine Scheidung noch relevant wäre, dann ist die Wahl mit D zu agieren, auch legitim.

Was jedoch am meisten zählt, ist, TE will es so. Egal was unsere Meinung dazu ist, es ist ihre Geschichte, ihr Schmerz, ihr Umgang mit ihm und dann kaspere ich nicht, im Nachhinein noch seitenweise herum, ob TE das moralisch vertreten kann und darf.

Ist ja schließlich ihr Thema!

Ich wünsche ihr, das egal was D findet, sie damit gut umgehen kann und heil aus der Problematik kommt, die sich durch D ergibt.

08.02.2020 03:39 • x 3 #164


Ratschlag


68
1
68
Hallo
nun ist es amtlich. Heute morgen habe ich viele Fotos erhalten. Sie haben sich nach der Arbeit getroffen, sind Essen gegangen und danach zu ihr nach Hause. Heute gegen 13 Uhr hat er ihre Wohnung verlassen.
Ich bin unendlich traurig und weiß nicht mehr wohin mit meinem Schmerz. Tief in mir wusste ich es, obwohl er mir versprochen hatte, dass sie den Kontakt abgebrochen haben. Ich habe aber gemerkt, dass er mit den Gedanken abwesend war. Ich wusste, dass er damit bei ihr war. Er hat mir alles vorgespielt. Ich blute innerlich.

08.02.2020 16:18 • x 4 #165



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag