404

Bin ich blauäugig?

Ratschlag

66
1
67
Hallo zusammen,
nun bin ich auch hier gelandet und versuche mich kurz zu fassen.

Mein Freund (52) und ich (50) sind seit 27 Jahren zusammen, haben eine Tochter (16), Haus und Status. Beide beruflich in Führungspositionen.

Vor gut 6 Monaten ist seine Affäre durch Zufall aufgeflogen. Es gab viele Gespräche und Tränen. Er sagte, dass er sich seit Anfang des Jahres in sie verliebt hatte. Ich wollte keine Details und habe keine konkrete Fragen gestellt. Das war wahrscheinlich ein Fehler, denn ich weiß nicht, ob er mir die reine Wahrheit erzählt hat. Er hing schon viel früher am Handy und hat Nachrichten verschickt. Er war oft unterwegs, war wie ausgewechselt und gedanklich abwesend. Ich habe mir aber dabei nichts gedacht. Ich war wohl zu blauäugig.

Wir haben uns nun geeinigt für unsere Beziehung zu kämpfen, wobei ich auch sagen muss, dass keiner aus dem Freundeskreis es für möglich gehalten hätte, dass wir uns je trennen. Wir haben sehr auf die Fassade geachtet.

Ich kämpfe seitdem mit mir. Allein die Vorstellung, dass er mit einer anderen Frau intim war, macht mich wahnsinnig. Er bemüht sich auch und versucht mir zu zeigen, dass er sich bemüht, aber ich merke auch, dass er oft mit den Gedanken abwesend ist. Ob er dabei an sie denkt? Ich kann ihn nicht mehr so vertrauen. Wenn er von der Arbeit ein wenig später nach Hause kommt, habe ich schon wieder Kopfkino. In ein paar Tagen fahre ich über das Wochenende mit Freunden weg. Ich habe bedenken, dass er die Situation ausnutzt und wieder den Kontakt zu ihr sucht.
Meine Schwester sagt: einmal Betrüger, immer Betrüger. Er hätte mir ja schließlich Monate lang, wenn nicht Jahre lang, ins Gesicht gelogen, ohne dass ich etwas gemerkt habe.

Ich bin so hin und her gerissen. was soll ich tun?

30.01.2020 20:21 • x 1 #1


dämonen


134
2
79
Zu einer Paartherapie gehen. Darüber reden was ihm gefehlt hat oder fehlt. Daran arbeiten gemeinsam mit professioneller Hilfe.

30.01.2020 20:24 • x 6 #2


guest2014


641
1
1064
Hallo

Zitat von Ratschlag:
Ich wollte keine Details und habe keine konkrete Fragen gestellt.


Warum? Wolltest du das alles untern Teppich kehren und weiter machen wie bisher?

Zitat von Ratschlag:
Wir haben uns nun geeinigt für unsere Beziehung zu kämpfen,

Wie genau sieht das aus?

Zitat von Ratschlag:
Wir haben sehr auf die Fassade geachtet.


Hört sich schrecklich an, Hauptsache die Nachbarn bemerken nichts...

Zitat von Ratschlag:
Ich kann ihn nicht mehr so vertrauen.


Kein Wunder, dein Mann hat dich betrogen

Zitat von Ratschlag:
Ich habe bedenken, dass er die Situation ausnutzt und wieder den Kontakt zu ihr sucht.


Warum sprecht ihr nicht da drüber?
Wobei, das Bauchgefühl sagt meist die Wahrheit

Zitat von Ratschlag:
Er hätte mir ja schließlich Monate lang, wenn nicht Jahre lang, ins Gesicht gelogen, ohne dass ich etwas gemerkt habe.


Da hat deine Schwester recht.
Hat er sich den mal geäußert, wie er sich das weiter vorgestellt hätte?

30.01.2020 20:29 • x 3 #3


Ratschlag


66
1
67
Liebe/r Dämonen,

wir können nicht zu einer Therapie. Man kennt uns hier und in der Umgebung.

Liebe/r gast 2014
Ich habe nicht nachgebohrt, weil die Details weh tun. Ich wollte es mir in der Situation sparen. Mittlerweile würde ich sogar den Kontakt zu ihr suchen, um für mich Klarheit zu haben.
Ja, du hast recht. Hauptsache die Nachbarn merken nichts. So haben wir es beide gelernt.
Er gibt sich Mühe, indem er nicht mehr am Handy ist, wenn ich zu Hause bin oder wir unterwegs sind. Ich weiß natürlich nicht, was er macht, wenn er bei der Arbeit oder unterwegs ist. Ich weiß auch nicht... Ich weiß nicht, ob ich mir die letzten Jahre etwas vorgemacht habe. Ich bin sehr verletzt und hätte es nicht für möglich gehalten.

30.01.2020 20:44 • #4


Carolinga

Carolinga


391
1
442
Hallo,
es ist schwer ihm noch zu vertrauen.
Wenn er sich wirklich in sie verliebt hat, wird es die Gefühle zu dir stark beeinflussen.
Aus der Affäre meines Mannes ist jetzt eine feste Beziehung geworden, weswegen er mich verlassen hat und gleich zu ihr gezogen ist.

Zitat von Ratschlag:
Ich wollte keine Details und habe keine konkrete Fragen gestellt.

Das wollte ich auch nicht, es hätte mich nur kaputt gemacht.
Es kann klug sein nicht alles zu wissen, denn das Kopfkino lässt sich nicht so schnell ausschalten, wie man es gerne hätte.

Zitat von Ratschlag:
Ich bin so hin und her gerissen. was soll ich tun?

Für dich abwägen wie groß die Enttäuschung ist, was und wieviel wollt ihr investieren um für eure Beziehung zu kämpfen und kannst du ihm jemals wieder vertrauen?
Das Vertrauen stellt dabei das größte Problem da und es wird immer, egal wie lange ihr zusammen sein werdet, etwas zwischen euch stehen welches eine schlechte Erinnerung mit sich bringt.
Daher überlege ganz genau für dich und dann entscheide!

30.01.2020 20:49 • x 2 #5


guest2014


641
1
1064
Zitat von Ratschlag:
Ja, du hast recht. Hauptsache die Nachbarn merken nichts. So haben wir es beide gelernt.


Warum?
Was interessiert es dich was andere denken oder sagen?
Die müssen doch nicht dein Leben leben.
Wenn ihr eine Therapie braucht, dann ist das so. Wenn du anderweitig erkrankt bist gehst du doch auch zum Arzt.

Zitat von Ratschlag:
Er gibt sich Mühe, indem er nicht mehr am Handy ist, wenn ich zu Hause bin oder wir unterwegs sind.


Das bedeutet gar nichts.
Beim Lesen bekomme ich den Eindruck, ihr redet nicht miteinander.
Frag ihn, wie es ihm geht, was er fühlt, was er sich wünscht.

Habr ihr seitdem was tolles miteinander gemacht?
könnt ihr gemeinsam lachen?

Irgendwie hört sich das alles ziemlich eingefahren an

30.01.2020 20:54 • x 2 #6


Ratschlag


66
1
67
Danke Carolinga,

die Entscheidung fällt mir unheimlich schwer. Als sie aufgeflogen sind, hat er die darauffolgenden zwei Wochen nur bei ihr verbracht. Nur zum Schlafen war er zu Hause. Dann ist mir der Kragen geplatzt und forderte eine Entscheidung. Er hat sich dann für die Familie entschieden. Vielleicht habe ich bereits da Fehler gemacht und hätte seine Koffer packen sollen.....
Und wenn wir uns trennen.... Was ist mit unserem Kind? Freunde und Familie? Das Haus gehört mir.... Zumindest ist das schon mal geregelt.

30.01.2020 20:57 • #7


Carolinga

Carolinga


391
1
442
Zitat von Ratschlag:
Als sie aufgeflogen sind, hat er die darauffolgenden zwei Wochen nur bei ihr verbracht. Nur zum Schlafen war er zu Hause.

Bei mir war es ähnlich, nur er war jedes Wochenende und auch unter der Woche nächtelang bei ihr.
Ich habe den Fehler gemacht und ihn nicht gleich rausgeworfen, habe mich erniedrigen lassen und erst viel zu spät eine klare Grenze gezogen.
Dadurch verliert man seinen Selbstwert! Das ist mir jetzt klar und das werde ich auch nie wieder mit mir machen lassen!
Deswegen, bevor du die Kontrolle über dich und deine Emotionen verlierst, versuche schnellstmöglich für dich zu handeln. Das mit den Freunden und Familie wird sich alles regeln.
Agiere jetzt vorrangig nur für dich und euer Kind!

30.01.2020 21:04 • x 3 #8


Ratschlag


66
1
67
Gast2014, wir reden miteinander. Er sagt es ist alles in Ordnung und er ist glücklich. Er hat mir versprochen den Kontakt zu ihr abzubrechen. Er hat mir später gesagt, dass sie ihn stalkt.... Ob das alles so stimmt? Kann ich mir nicht vorstellen. Ich merke aber, dass er gedanklich abwesend ist. So war er auch in der Zeit seiner Affäre. Die Puzzelteile setzen sich nach einer Zeit zusammen.

Seit sie aufgeflogen sind haben wir auch wieder/ mehr S. Das ist auch etwas wo ich mir immer Gedanken mache. Ich denke, vielleicht ist er mit den Gedanken bei ihr während er mit mir schläft.

Soll ich den Kontakt zu ihr suchen? Ich würde ihr ein Gespräch unter Frauen vorschlagen. Ohne Vorwürfe. Nur um für mich die Wahrheit herauszubekommen.

30.01.2020 21:07 • #9


Carolinga

Carolinga


391
1
442
Zitat von Ratschlag:
Seit sie aufgeflogen sind haben wir auch wieder/ mehr S.

Sorry, aber auch das war dasselbe wie auch bei uns.
Es hat sich merkwürdig angefühlt und eher so, als hätte er ein echt schlechtes Gewissen gehabt. Das einzige was dabei leider passiert ist, das man verunsichert wird und die Gedanken noch mehr kreisen.
Was in ihm genau dabei vorgeht, wirst du nie erfahren. Vielleicht aber auch besser so!

Zitat von Ratschlag:
Soll ich den Kontakt zu ihr suchen?

Ich würde dir davon ganz dringend abraten!
Warum willst du das tun? Egal welche Erklärungen du erhälst, es ist schmerzhaft für dich. Und er ist dabei derjenige der seine Ehe und Familie aufs Spiel gesetzt hat, nicht sie.

30.01.2020 21:14 • x 3 #10


guest2014


641
1
1064
Zitat von Ratschlag:
Soll ich den Kontakt zu ihr suchen? I


Wenn du das Gefühl hast es tut dir gut und hilft dir die Sache aufzuarbeiten dann ja!

Emotional wird das ein Kraftakt, was dich sich länger belastet

30.01.2020 21:23 • x 1 #11


Ratschlag


66
1
67
Wieso würdest du mir davon abraten? Ich weiß nicht was ich glauben soll und was nicht. Nach dem Treffen weiß ich, ob er mich angelogen hat oder nicht. Wenn ich für mich nachdenke, bin ich mir gar nicht mehr so sicher, dass die Affäre tatsächlich nur ein paar Monate ging. Und das er gestalkt wird oder selber den Kontakt gesucht hat? Da ist wesentlich mehr im Busch, als was er sagt und zu gibt.
Ich kann ihre Kontaktdaten innerhalb von zwei Minuten herausfinden. Den kompletten Namen habe ich. Er möchte es auf gar keinen Fall. Ich frage mich warum?

30.01.2020 21:27 • #12


monchichi_82

monchichi_82


866
985
Zitat von Ratschlag:
Wir haben sehr auf die Fassade geachtet.

...vermutlich so sehr, dass ihr euch aus den Augen verloren habt.

Du fragst nicht nach, willst keine Details wissen, ihr könnt zu keiner Therapie. Wie soll das funktionieren? Du hast 2 Möglichkeiten: gehen und die Fassade bröckeln lassen oder bleiben, den Zustand aushalten wie er ist und weiter die (schein-)heilige Fassade weiterleben.

Zitat von Ratschlag:
Er sagt es ist alles in Ordnung und er ist glücklich.

Wie kam es dann zu der Affäre wenn alles in Ordnung- und er glücklich ist?

30.01.2020 21:28 • #13


Ratschlag


66
1
67
Zitat von guest2014:

Wenn du das Gefühl hast es tut dir gut und hilft dir die Sache aufzuarbeiten dann ja!

Emotional wird das ein Kraftakt, was dich sich länger belastet



Ich hoffe es klappt mit dem Zitieren... hier ist Neuland für mich...
Das wird sicherlich ein Kraftakt. Aber würdet Ihr nicht Klarheit haben wollen, um eine Entscheidung zu treffen? Eine endgültige Entscheidung....

30.01.2020 21:31 • #14


guest2014


641
1
1064
Zitat von Ratschlag:
Wieso würdest du mir davon abraten?


Ich rate nicht generell davon ab.
Du solltest nur wissen das das sehr emotional werden kann. Kannst du das im Moment aushalten?

30.01.2020 21:31 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag