96

Bin ich nur dein Notnagel ?

Gracia


6755
4051
Das ist ja lästig. Wasch deiner Schwester mal den Kopf, da werden noch Infos rausgegeben die sie nix angehen. Dass du weder neuen Job noch Freundin hast weiß deine Schwester ja auch.
Ist ja kein Wunder dass man da nicht abschalten kann wenn ein Infokanal offen ist.

21.09.2019 21:38 • #211


NurBen


1073
2
1358
Zitat von Gracia:
Dass du weder neuen Job noch Freundin hast weiß deine Schwester ja auch.

Ich gehe davon aus, dass es hauptsächlich darum ging, ob was in Aussicht ist.
Denn normalerweise rede ich über sowas erst, wenn es fest steht.

Ich denke nach wie vor, dass sie mich als Backup-Lösung behalten will.
Der Anruf war nichts weiter als ein Test und dadurch, dass ich auf sie eingegangen bin hat sie wieder das Gefühl "Wenn ich ihn brauche, kann ich ihn jeder Zeit wieder um die Finger wickeln."

Zitat von Gracia:
Ist ja kein Wunder dass man da nicht abschalten kann wenn ein Infokanal offen ist.

Es ist nun mal passiert und ich kann es nicht mehr rückgängig machen.
Zwischenzeitig stelle ich mir auch die Frage, wie man vernünftig abschließen soll, wenn sie sich alle paar Monate wieder in mein Leben drängt.
Aber auch mit den vielen Rückschlägen komme ich langsam vorwärts.
Und mit jedem Mal komme ich besser damit klar, wenn mal wieder eine "Überraschung" von ihr kommt.

22.09.2019 10:18 • x 1 #212



Hallo NurBen,

Bin ich nur dein Notnagel ?

x 3#3


Gracia


6755
4051
Zitat von NurBen:
Ich gehe davon aus, dass es hauptsächlich darum ging, ob was in Aussicht ist.
Denn normalerweise rede ich über sowas erst, wenn es fest steht.

Ich denke nach wie vor, dass sie mich als Backup-Lösung behalten will.
Der Anruf war nichts weiter als ein Test und dadurch, dass ich auf sie eingegangen bin hat sie wieder das Gefühl "Wenn ich ihn brauche, kann ich ihn jeder Zeit wieder um die Finger wickeln."


Ist ja auch so, du bist noch an der Angel.

Zitat:
Es ist nun mal passiert und ich kann es nicht mehr rückgängig machen.
Zwischenzeitig stelle ich mir auch die Frage, wie man vernünftig abschließen soll, wenn sie sich alle paar Monate wieder in mein Leben drängt.
Aber auch mit den vielen Rückschlägen komme ich langsam vorwärts.
Und mit jedem Mal komme ich besser damit klar, wenn mal wieder eine "Überraschung" von ihr kommt.


Na mal sehen. Erstmal würde ich der Schwester mal eine Grenze aufzeigen. Du kannst ihr natürlich nicht verbieten, Kontakt zur Ex zu haben aber du kannst ihr klar sagen, dass sie mit dem rausgeben der Nummer deine Privatspäre verletzt hat und die der Ex nix über dich zu erzählen hat. Diese Gespräche werden ja auch andersherum geführt.

Überraschungen....Du konntest nicht mit einem Anruf von ihr rechnen und hast deswegen auch nicht ihre Nummer blockiert. Das mach jetzt erstmal als erste Maßnahme. Sie kann sich natürlich eine Prepaid Karte mit anderer Nummer besorgen, aber letztlich liegt es ja auch an dir, den Belöstogungsfilter deines Handys so einzustellen, dass solche Anrufe nicht durchkommen. Und falls doch, beim nächsten mal sofort aufzulegen

22.09.2019 12:00 • x 1 #213


NurBen


1073
2
1358
Zitat von Gracia:
Na mal sehen. Erstmal würde ich der Schwester mal eine Grenze aufzeigen.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das müsste.
Schließlich weiß sie doch, wie es das letzte Mal ablief.

Zitat von Gracia:
Überraschungen....Du konntest nicht mit einem Anruf von ihr rechnen und hast deswegen auch nicht ihre Nummer blockiert.

Ich hätte damit rechnen müssen. Schließlich ist es bereits das 4te Mal.
Diese Blockiererei ist doch sowieso Schwachsinn... Zur Not weiß sie immer noch, wo ich wohne.
Genauso wie ich sie jederzeit erreichen könnte. Dieses Blockieren ist daher nur ein Machtspiel und darauf lasse ich mich nicht ein.
Mein Ziel ist doch, dass mir ihrer Überraschungsanrufe egal sind und nicht diesen Eiertanz noch fortzuführen.

22.09.2019 12:31 • #214


Gracia


6755
4051
Zitat von NurBen:
Ich hätte nicht gedacht, dass ich das müsste.
Schließlich weiß sie doch, wie es das letzte Mal ablief


Ja, das weiß deine Schwester aus deinen Erzählungen. Und du weißt es noch besser, aus dem Real Life. Das liegt auch mit an deiner Kommunikation, Schwester, die Ex ruft mich immer mal wieder an. Ich will das nicht und habe jetzt eine neue Handynummer. Ich gebe sie dir und es ist ja klar, dass die nicht für Ex bestimmt ist, klar?


Zitat:
Ich hätte damit rechnen müssen. Schließlich ist es bereits das 4te Mal.


Ja, das vierte Mal. Aber ich meinte, dass du nicht damit rechnen könntest, nachdem du dir eine neue Nummer zugelegt hast.

Zitat:
Diese Blockiererei ist doch sowieso Schwachsinn...


Nein, es ist ein Schutz für dich und deine innere Verweigerung zeigt ja, dass du den Kanal für sie offen halten möchtest für Yen Fall der Fälle.

Zitat:
Zur Not weiß sie immer noch, wo ich wohne


Stimmt. Das wär's noch.

Zitat:
Genauso wie ich sie jederzeit erreichen könnte. Dieses Blockieren ist daher nur ein Machtspiel und darauf lasse ich mich nicht ein


Im Moment bist du von ihr blockiert worden, soviel zum Thema Machtspiel

Zitat:
Mein Ziel ist doch, dass mir ihrer Überraschungsanrufe egal sind und nicht diesen Eiertanz noch fortzuführen.


Im Moment bekommst du ja aktuell vorgeführt, was ihre Überraschungsanrufe bei dir lostreten, nämlich den Gedankeneiertanz.

Deine Ex beobachtet dich ja auch online, nicht vergessen, ne.

22.09.2019 13:44 • x 1 #215


NurBen


1073
2
1358
Eigentlich hat die Situation auch etwas Gutes.
Sie bietet mir ein neue Chance.

Es ist hart, wenn mit 35 sich die Lebensplanung in Luft auflöst.
Seit langen frage ich mich "Was jetzt?"
Hochzeit, Hausbau, Kinder ist jetzt erstmal wieder auf Eis gelegt.
Einen richtigen Plan habe ich nicht... Ich weiß nur, dass ich nicht so weitermachen will.

Das ganze Jahr über quälte mich die Frage "Was will ich eigentlich noch hier?"
Ich bin damals wegen den Beiden hierher gekommen und frage mich, wie es verlaufen wäre, wenn ich in meiner ehemaligen Stadt geblieben wäre...

Ihr Anruf bestärkte mich in dem Vorhaben hier wieder wegzuziehen.
Ich habe mich hier nie wirklich wohl gefühlt... Die beiden waren der Grund, warum ich es ein Zuhause genannt habe.

Ich hoffe, dass sich bald eine Gelegenheit bietet die Koffer zu packen.
Und ich freue mich, wenn ich irgendwann soweit bin, dass ich sage "Gott sei dank habe ich mich so entschieden."
Dann kann sie sich gerne wieder bei mir melden und ich freue mich auf den Augenblick ihr sagen zu können: "Ich bin jetzt in StadtXY und habe mir ein neues Leben aufgebaut. Ein Leben wo du definitiv kein Platz mehr hast."

27.09.2019 15:18 • x 1 #216


Sorgild


1549
2
2619
Hi Ben,
Zitat von NurBen:
Das ganze Jahr über quälte mich die Frage "Was will ich eigentlich noch hier?"


Zitat von NurBen:
Und ich freue mich, wenn ich irgendwann soweit bin, dass ich sage "Gott sei dank habe ich mich so entschieden."


Zitat von NurBen:
"Ich bin jetzt in StadtXY und habe mir ein neues Leben aufgebaut. Ein Leben wo du definitiv kein Platz mehr hast."


Ben, das ist doch mal ein Plan!
Ich habe mich ja auch das Jahr über an der Vorstellung erfreut, irgendwo nach oben an die Ostsee zu gehen, um da neu anzufangen. Ein Ziel vor Augen, einen Traum, den man leben kann. Ja.. das ist wunderschön!
Und jetzt: zieh durch!

04.10.2019 15:21 • x 1 #217


butzwurst


195
2
208
Hey Ben,

bin grad in einer ähnlichen Kacksituation wie du. On-Off Rotz hinter mir. Fühle mich wie ein Lappen, den man plötzlich nicht mehr braucht.
Wollt mal fragen, wie es dir grad geht.
Bist du über die Frau hinweg?
Machst du dir vielleicht noch Hoffnungen?
Wüedest du sie wieder nehmen wenn sie kommt?
Ich meine das Vertrauen ist komplett im @rsch, klar.
Ich hab mal einen Tag wo ich denke: schaiß auf die, die hat dich nicht verdient. Am nächsten Tag: was machst du wenn sie wieder zurück will?
Ich muss ehrlich sagen, ich glaube nicht, dass ich stark genug wäre, sie zur Hölle zu schicken. Trotz der ganzen Verletzungen.

07.11.2019 10:53 • x 1 #218


NurBen


1073
2
1358
Zitat von butzwurst:
Wollt mal fragen, wie es dir grad geht.
Bist du über die Frau hinweg?

Mir geht es soweit ganz okay.
Ob ich über sie hinweg bin...an manchen Tagen sage ich klar "ja" an manch Anderen zweifel ich dann doch schon.
Bald hat der Kleine Geburtstag, da kommt man schon wieder ins Grübeln. Letztes Jahr habe ich ihn noch ein Geschenk besorgt, das werde ich dieses Jahr nicht mehr machen.

Zitat von butzwurst:
Machst du dir vielleicht noch Hoffnungen?

Hoffnung habe ich keine mehr.
Nach all dem, was sie mir angetan hat?! Wie sie mit mir umgegangen ist?!
Nein, dafür hat sie zu viel kaputt gemacht.

Zitat von butzwurst:
Wüedest du sie wieder nehmen wenn sie kommt?

Ich hoffe soweit wird es nicht kommen. Ich weiß, dass es das Beste für mich ist, wenn wir nie wieder in Kontakt kommen.
Das, was sie getan hat, werde ich nicht vergessen und sollte sie noch mal den Kontakt zu mir suchen hoffe ich, dass ich sie ignorieren kann.

08.11.2019 15:56 • #219


NurBen


1073
2
1358
Der Geburtstag des Kleinen liegt jetzt auch schon ein paar Tage zurück.
Ich habe die Füße zwar stillgehalten, aber wohl habe ich mich nicht damit gefühlt.

Letztes Jahr wollte er mich noch unter allem Umständen dabei haben.
Verständlich, schließlich hat er die Hälfte seines Lebens mit mir verbracht, daher brach es mir das Herz ihn abzusagen und ein Geschenk per Post zu senden.

Dieses Jahr kam nichts und eigentlich sollte ich auch froh sein.
Es erspart mir ein schlechtes Gewissen.
Trotzdem kommen ein Gedankengänge wie "Hat er mich wohl mittlerweile vergessen?" oder "Denkt er überhaupt noch an mich?"

Ich habe ernsthaft darüber nachgedacht ihm was zu schicken.
Wäre aber vermutlich nicht gut angekommen...
Schon letztes Jahr wurden mir von Seiten meiner Ex gewisse Motive unterstellt.
Das er mir über 5 Jahre auch ans Herz gewachsen ist, daran hat sie wohl kein Gedanken dran verschwendet.
Es war eben hart sich mit den Tatsachen abzufinden. Er ist nicht mein Sohn und wenn sie sagt, sie will das nicht, muss ich es akzeptieren.

Denn noch frage ich mich schon oft, wie es ihm wohl geht.
Ich bin ihrem Ex-Mann und Vater des Kleinen schon öfters über den Weg gelaufen und weiß, dass der Kleine auch unter unser Trennung gelitten hat. Auch leidet er unter dem Verhalten seiner Mutter die, seitdem sie einen Neuen hat, auch völlig am Rad dreht. Für mich natürlich nichts neues.... darüber handelt schließlich dieser Thread... aber wenn man Sätze von ihren Ex hört wie:"Sie und XY fahren nett in den Urlaub, aber der Kleine hat keine Kleidung mehr im Schrank." oder "Madame brauchte ja ein neues Handy da bleibt wohl kein Geld mehr für Schulsachen."
...das ist dann auch recht bitter für mich. Daher bin ich recht froh, dass ihr Ex-Mann noch ein Auge auf ihn hält.

01.12.2019 17:07 • #220


zebra2020


233
321
Hallo Ben,

habe deinen Thread aufmerksam gelesen und möchte fragen: Was machen deine Umzugspläne?

Zu mir: Komme gerade aus einer ähnlichen Beziehung. Bin der Liebe wegen nach 2 Jahren Fernbeziehung in eine andere Stadt und mit ihr zusammengezogen. Ab da ging es sehr steil bergab und sie hat mich dann plötzlich verlassen und auch bereits Next. Mein Wunsch nach Abstand wurde von ihr auch nicht respektiert, bis ich ihr mal klipp u klar gesagt habe, dass sie psychisch krank ist, sämtliches Vertrauen zerstört ist und ich keine Baisis für irgendetwas sehe. Seitdem lässt sie mich tatsächlich in Ruhe - aber wer weiß wie lange.... Hab zudem sämtliche Kontakte zu ihrer Familie u ihren Freunden abgebrochen, auch wenn mir das selbst sehr weh tut, da ich die alle sehr mochte und sie auch mich. (Ihre Eltern haben mir geschrieben, ich sei jederzeit bei ihnen Willkommen, schon zwei mal gefagt, ob ich sie nicht mal besuchen kommen möchte u mir zu Weihnachten eine Karte u ein Geschenk geschickt....) Ich hatte solch eine Beziehung schon mal vor ca. 20 Jahren u bin froh, dass ich dieses Mal alles schneller durchschaue u mich eben nicht von meiner Ex"einlullen" lasse.

Habe gerade das "Glück im Unglück" in meiner schweren Branche einen Job in einer nochmals anderen Stadt gefunden zu haben, mit super Konditionen, und freue mich schon sehr! Den Orts- und Jobwechsel begrüße ich zwar sehr, aber klar, das macht auch ein bissel Angst, was aber wohl normal ist, wie es mir alle aus meinem Umfeld sagen.

Wie sieht es denn bei dir jetzt aus mit dem Ortswechsel?

19.02.2020 16:26 • x 1 #221


NurBen


1073
2
1358
Zitat von zebra2020:
habe deinen Thread aufmerksam gelesen und möchte fragen: Was machen deine Umzugspläne?

Hallo, läuft leider nicht so, wie ich erhofft hatte.
Es sind halt oftmals die Konditionen, die nicht passen und wenn doch, ist die Konkurrenz natürlich sehr stark.
Denn noch bleibe ich dran.

Zitat von zebra2020:
Bin der Liebe wegen nach 2 Jahren Fernbeziehung in eine andere Stadt und mit ihr zusammengezogen.

Ja, so im Nachhinein frage ich mich schon öfters, ob es ein Fehler war.
z.T. auch weil ich hier irgendwie nie richtig Anschluss gefunden habe.

Zitat von zebra2020:
Seitdem lässt sie mich tatsächlich in Ruhe - aber wer weiß wie lange....

Dieses Gefühl "Wer weiß wie lange" nervt unglaublich habe ich festgestellt.
Sie selbst hat mich seit über 5 Monaten nicht mehr kontaktiert. Trotzdem begleitet mich das Gefühl "Da kommt noch was."

Zitat von zebra2020:
Hab zudem sämtliche Kontakte zu ihrer Familie u ihren Freunden abgebrochen, auch wenn mir das selbst sehr weh tut, da ich die alle sehr mochte und sie auch mich.

Ist auch besser so, auch wenn es hart ist.
Wir haben nur noch wenige gemeinsame Bekannte. Es haben sich viele auf ihre Seite gestellt, denn sie spielt ganz erfolgreich das "arme Opfer".

Zitat von zebra2020:
Ich hatte solch eine Beziehung schon mal vor ca. 20 Jahren u bin froh, dass ich dieses Mal alles schneller durchschaue u mich eben nicht von meiner Ex"einlullen" lasse.

Dann bist du mir deutlich voraus. Ich kannte bis dato solch ein Verhalten nicht.
Ich war immer bemüht, mich im Guten zu trennen, was natürlich nicht immer funktionierte.
Aber Beziehungsende war meist Beziehungsende... ein hin und her über ein Jahr war für mich neu.

Zitat von zebra2020:
Habe gerade das "Glück im Unglück" in meiner schweren Branche einen Job in einer nochmals anderen Stadt gefunden zu haben, mit super Konditionen, und freue mich schon sehr! Den Orts- und Jobwechsel begrüße ich zwar sehr, aber klar, das macht auch ein bissel Angst, was aber wohl normal ist, wie es mir alle aus meinem Umfeld sagen.

Herzlichen Glückwunsch.
Ja, bei großen Veränderungen wird mir auch immer schnell unwohl. Ist aber normal.
Ich hoffe, dass ich auch demnächst mal mehr Glück habe und dieser Läster-Kleinstadt hier den Rücken kehren kann.

19.02.2020 19:14 • x 1 #222




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag