Bin verlassen worden!

neuanfang81

11
1
Moin! Mein (erster) Beitrag. Nun ist es passiet. Wir waren über 2 Jahre zusammen.Ein Jahr haben wir zusammen gelebt. Sie hat mich verlassen weil Sie nicht mehr weiß ob Sie mich liebt?!? Hatten die letzten 6 Monate eine Höllen Zeit. Viel Streit,Tränen usw. Nun ziehe ich aus. Räume alles aus. Sie sagt  "wer weiß wie es in 3-4 Monaten aussieht". Soll und kann ich mich an sowas festhalten?? Übertreibe ich wenn ich innerhalb von 2 Tagen komplett ausziehe??Was meint Ihr? Wenn es Ihre Entscheidung ist sich von mir zu trennen dann bleibt mir doch nichts anderes übrig oder?!? Meine Familie sagt das ich vielleicht zu übereilig bin mit dem KOMPLETT ausziehen.

Tat mir ganz gut drüber zu schreiben. Bin traurig.

18.06.2006 09:35 • #1


JaKi23


6
1
Hallo erstmal!!!
Das tut mir leid für dich,gerade wenn man bereits zusammen gewohnt hat ist es besonders schwierig.Ich denke du solltest tun,was du für dich als Milderung ansiehst.Wenn du meinst,du brauchst Abstand,dann geh,vielleicht merkt sie dann,wie es wirklich ohne dich ist.Normalerweise wollen Frauen ja auch erobert werden und dass man um sie kämpft,anstatt das Beziehungsaus einfach zu akzeptieren...Ich würde versuchen ihr klarmachen,dass du sie sehr liebst aber sie vorerst in Ruhe lässt,wenn das ihr Wunsch ist.Vor dir liegt ne harte Zeit,da es keine klare Linie gibt,es gibt kein endgültiges Aus und keine Garantie für eine Fortsetzung.Ich wünsche dir viel Kraft!Wenn du weiter darüber reden willst,ich "höre" gerne zu

18.06.2006 10:13 • #2


Ehemaliger User


Hallo Neuanfang81!

Mir tut es echt leid für dich, dass du so in der Luft hängst. Aber ich finde es nicht übereilt, dass du schnell ausziehen willst. Es ist einfach schwer mit dem Menschen, der einen so verletzt hat, oder auch mit den Dingen, die einen an den anderen erinnern, zusammen in einer Wohnung zu sein. Als ich verlassen wurde, wollte ich alles so schnell wie möglich von mir wegschaffen. Erst nach einer Woche war es dann erst erledigt. Ich für meinen Teil bin sehr froh, dass hier nichts mehr von ihm rumliegt.

Tja, dran festhalten oder nicht?
Geh´ lieber davon aus, dass es nichts mehr wird und und quäle dich nicht 3-4 Monate mit warten. Sollte sie doch noch mal zurückwollen und du auch dafür bereit sein einen Neuanfang zu wagen, großartig. Aber nutze die Zeit lieber um wieder allein klar zu kommen und um herauszufinden, ob du unter diesen Voraussetzungen wirklich noch einen Versuch starten willst.

Was deine Familie angeht. Sie sind sicher auch geschockt und denken deshalb, dass du übereilt handelst. Sie stecken jedoch nicht in der Situation drin und können sie daher auch nicht so gut beurteilen wie du. Ich wurde gar gefragt, ob ich nicht eine Auszeit vorschlagen könnte. Aber wie kann der Verlassene bitte so etwas anbieten ? Man hat diese Entscheidunge ja nicht getroffen. Und so ist es ja auch bei dir.

Kämpfen sollte man meiner Meinung nach auch nicht nach der Trennung sondern noch während der Beziehung. Wenn deine Freundin und du dazu nicht bereit wart, dann hilft nur noch ein Gespräch in dem ihr euch fragen solltet, warum die Rettung der Beziehung nicht funktioniert hat.

Schau´ nach vorn. Vertraue auf dein eigenes Bauchgefühl und lass´ dich nicht unterkriegen.

Liebe Grüße vom inzwischen nicht mehr so tränenreichen Tränenkind

18.06.2006 11:11 • #3


neuanfang81


11
1
Danke erstmal für eure Antworten.Baut mich schon auf!! Hab vorhin meine Sachen geholt.Sie war leider da.Hatte eigentlich gehofft Sie nicht anzutreffen. Völlig erstaunt war ich als sie wissen wollte was ich gestern gemacht hab und mit wem.Klar muss nichts heißen. Danach meinte Sie das mir alles egal Sei weil ich so kalt war und SchwuppSchwupp die Sachen rausgeräumt hab. Ich muss dazu sagen das ich in der Höllen Zeit von 6 Monaten sehr um Sie und uns gekämpft hab. Leider kamen immer wieder Streitigkeiten dazwischen. Was ich damit sagen will....hab mich immer bemüht die Beziehung zu retten...vielleicht ist sie überrascht das ih das Ding so jetzt durchziehe.

Freue mich auf Eure Meinungen!!

18.06.2006 14:13 • #4


Muriel


10
1
Hallo Neuanfang81,

wenn es Dir danach ist, auszuziehen, dann tu es. Ich meine, wenn Ihr schon seit einem halben Jahr rumstreitet, dann ist es doch - sorry - zwecklos, oder?

Ich hatte mehr oder weniger den umgekehrten Fall. Von dem Tag, als er mir sagte, wir müssten uns trennen, bis zu unserem Auszug aus der gemeinsamen Wohnung vergingen 3 Monate. Ich hatte da zwiespältige Gefühle, vor allem, weil er immer noch so lieb war. Aber sogar, nachdem ich einen Monat vor meinem Auszug feststellen musste, dass im Telefonbuch schon seine neue Telefonnummer stand - nebst dem Namen seiner neuen Lebensgefährtin, wo er bis dahin immer bestritten hatte, eine Neue zu haben - war ich froh, dass wir noch ein paar Tage zusammen hatten. Er hat sich für alles auch ständig entschuldigt. Es war irgendwie ein 3-monatiges Abschiednehmen, bei dem ich immer mehr Kenntnis davon bekam, dass sich kämpfen nicht mehr lohnt.
Ich habe mich oft gefragt, ob es mir vielleicht leichter gefallen wäre, wenn er mich von heute auf morgen holterdipolter verlassen hätte, glaube es aber nicht.

Beziehungen sind verschieden, und Menschen sind auch verschieden. Jeder empfindet eine andere Lösung als besser. Darum nochmal: wenn Du für Dich die Entscheidung getroffen hast, es wäre besser, sofort auszuziehen, dann zieh das durch. Ihre Neugier, wo Du mit wem warst, bedeutet doch nur die "Warmhalten- und weitersuchen"-Taktik. So nach dem Motto: Was? Der unternimmt jetzt was ohne meine Kenntnis? Hat er sich etwa schon so weit damit abgefunden?

Take it easy. Es vergeht. Und ein halbes Jahr Krach würde doch jeden so mürb machen, dass er von selbst geht, oder?

Kopf hoch und viele Grüße
Muriel

18.06.2006 14:40 • #5


neuanfang81


11
1
Danke für Eure Meinung. Im Grunde hat Sie das Richtige gemacht...denn es wäre keine Besserung gekommen. Das sehe ich auch so (auch wenns weh tut). Worüber ich mir immer mehr Sorgen mach ist das es mir in dieser Situation verhältnissmäßig zu gut geht. Hatte vorher schon ne Beziehung die 2 Jahre lief.Nach der Trennung war ich FERTIG...RICHTIG FERTIG!! Vielleicht auch weil es meine erste große Liebe war.Wie auch immer...ich weiß es liegt vor mir ne harte Zeit aber nach Regenwetter scheint auch wieder die Sonne.

Na dann,freu mich wieder was von Euch zu hören.MFG

18.06.2006 16:09 • #6


JaKi23


6
1
Das ist die richtige Einstellung,weiter so!!!Ich denke es geht dir im Moment so "gut", weil es vielleicht nur noch eine Frage der Zeit war,wann das passiert,wenn ihr schon 6 Monate Dauerstreit hattet.Ich weiß nicht,ob du meinen Beitrag gelesen hast,aber es tut erst so richtig weh,wenn man wirklich registriert,dass es vorbei ist und kein Weg mehr zurück führt und das dauert eben seine Zeit.Aber eben,wie du sagst,es scheint auch irgendwann wieder die Sonne

Liebe Grüße JaKi23

18.06.2006 17:08 • #7


neuanfang81


11
1
Guten Morgen liebe Sorgen...so fühle ich mich gerade. Meine Gedanken springen von Erleichterung bis zur Angst hin und her. Ich weiß das ich irgendwie die ersten zwei Tage geschafft hab. Die nächsten zwei schaff ich auch...

Hab viel die letzen beiden Tage darüber geredet (immer mit der glecihen Person). Das hilft.Genau wie das schreiben hier im Forum. Eins weiß ich 100%. Ich werde mich nicht bei ihr melden. Vorher hacke ich mir die Hände ab!! Nicht weil ich zu Stolz wäre sondern weil ich mit meiner Stille egal wie ihr gegenüber zeigen will...es geht auch ohne Dich. Hab mich in der letzen Zeit nur um Sie gedreht...NUR!! Hab Sie (merk ich jetzt erst) völlig eingeengt und mit meiner nähe belastet. Ich zeig Ihr nun das ich das auch anders kann (oder muss). Ob ich ihr es leichter mache oder sie damit zum nachdenken bringe mit meiner Stille zu Ihr werde ich irgendwann erfahren.

So hart kann das leben sein!! WIR die verlassenen schaffen das!!Ganz bestimmt. MFG

19.06.2006 07:14 • #8


neuanfang81


11
1
Tut gut wieder zu schreiben.Ich fühle mich....weiß nicht...mal besser und mal RICHTIG schei.!! Immer so Schub weise. Denk viel drüber nach wie die letze ZEit lief. Sie hat sich in der letzten Zeit sehr und sogar ganz von mir zurückgezogen. Dann war Sie im Urlaub (mit ihren Eltern). In dieser Zeit hat sie sich verrückt gemacht vor Sorgen,was ich denn so mach,mit wem ich was mach.Sie hat mich mit SMS beworfen...hat mir gesagt wie traurig sie war weil ich mich mal nen Tag nicht gemeldet hab. Und dann wieder zu Haus...sie war kalt....sehr kalt zu mir.Bis zur Trennung vor zwei tagen.

Aber das allles ändert nicht an der Sache das Sie sich von mir getrennt hat. Ich zieh mein Ding durch.Jetzt muss ich STARK sein.Eure Meinung bitte!!

19.06.2006 19:18 • #9


neuanfang81


11
1
Und wieder sind ein paar Tage vergangen.Und dann das heute. Komm von der Arbeit und treffe sie per Auto.Wir grüßen uns nicht. Ca. 20 Minuten später klingelt es an meiner Haustür. Wer kann das sein frag ich mich !? Meine EX. Sie fragt ob wir reden können.  ??? Sie fängt sehr cool an und fragt wann ich dann die letzen Sachen hole usw. Doch das Gespräch geht ihr sehr tief unter die Haut. Sie fragt mich (mal) wieder aus. Was machst Du so?? Hast du schon ne Wohnung. Mach mir sorgen um Dich (ne OP fällt bei mir an). Wie  ich so darauf komme das Sie mich nicht mehr liebt. Sie fragt wie ich sonst so klar komm im Alltag. Dabei erzählt sie mir das es ihr sehr schlecht geht...nur heult kaum schläft und die halbe Wohnung umgestellt hat um sich abzulenken von der Vergangenheit.

Nach 20 min. fährt sie dann...zwischen den Gesprächsthemen wirft sie mir blicke zu...mehrmals...ich weiß nicht was sie von mir verlangt. BITTE EURE MEINUNG!!

22.06.2006 21:28 • #10


Ehemaliger User


Hallo Neuanfang,

Du hast nun nicht allzuviel preisgegeben von Eurer Beziehung. Aber ich meine, eine zeitliche Trennung gibt die Möglichkeit, sich wieder zu sammeln und sich seiner Bedürfnisse wieder klarer zu werden. Daher finde ich das vom Weg her eine gute Idee.

Nun scheint es so, dass zum Einen Deine EX vielleicht nicht mit Deiner Entschlossenheit gerechnet hat - und Du seltsamerweise damit wieder "männlich und attraktiv" geworden bist.
Zum Anderen kann es aber auch sein, dass sie Dich doch so langsam vermisst.

Sie kann sich - sofern das ihr Wunsch ist - ja auch nur langsam von Dir lösen. Oder sie kann erkennen, dass Du ja doch eine gute Wahl warst/bist.

Und beantworten muss sie das für sich irgendwann einmal.
Und daher - um auf Deine Frage zu kommen - es ist nicht klar, was Sie von Dir will.

Spekulation: Sie versucht wahrscheinlich, eine Reaktion bei Dir zu provozieren:
Bettelst Du... dann wirst Du sie wieder auf den Sockel heben, wo sie nur schwer runterkommt.
Bleibst Du ruhig und souverän..., signalisierst damit, dass Du Deinen Weg gut meisterst, - merkt sie, dass es Dir gutgeht und sie Dich unter Umständen immer mehr verliert.
Flippst Du aus..., ist es wohl ihre Bestätigung ihres Gewissens (ja es war richtig, zu gehen).
Sie hat nämlich auch nachzuarbeiten, daher schaut sie auch bei Dir rein und prüft Deine Reaktionen, Deinen Stand. (Wie aufrecht gehst Du schon wieder? Ist das ein richtiger Mann?)

Wenn Du einigermaßen stabil bist, dann musst Du Dir erst einmal die Frage stellen, ob Du sie überhaupt noch willst. Oder ob es aus Deiner Sicht vorbei ist.

Sagst Du Dir mit etwas Gelassenheit - ich lebe gut alleine, kann sie mir aber an meiner Seite gut vorstellen - dann ist sie an der Reihe zu sagen, was sie denn will.

Und das ist dann die Kernfrage:

[glow=blue,2,300]Was willst Du von mir??[/glow]

Das solltest Du aus dieser Position heraus einmal fragen. Willst Du mit mir zusammensein, den Preis für eine Partnerschaft zahlen?
Oder willst Du ohne mich gehen, dann lass mich bitte in Ruhe meinen Weg gehen und ich lasse Dich auch in Frieden. Ich würde sie einfach mal fragen, wenn ich selbst meine Wurzeln wieder gefunden habe. Gruß Gerd.


PS: BITTE EURE MEINUNG: Hört sich so Oberbefehlshaberisch an... findest Du nicht? Jeder der schreibt hat auch ein Pseudonym und freut sich, wenn Du etwas persönlicher auf ihn eingehst. Und - erzwingen kann man garnix im Leben - das ist eine wichtige Erkenntnis (auch bei einer Trennung).

22.06.2006 22:36 • #11


neuanfang81


11
1
Erstmal Danke GerdS. Dann noch nen dickes Dankeschön für deine PS:!! Klar kann man nichts erzwingen !!

Deine ausführliche Meinung hat mich wieder gestärkt. Gerade in der Hinsicht STARK zu sein und mir selber beweisen zu können das es weiter geht!! Alles gute euch allen!!

23.06.2006 18:54 • #12


neuanfang81


11
1
Leider ist es nun soweit gekommen das im Umfeld (grober Bekanntenkreis) jetzt "dreckige" Wäsche gewaschen wird. Schon in der laufenden beziehung hat Ihr damalige Ex immer wieder behauptet das sie wieder was miteinander haben. Als diese Gerüchte aufkamen war sie die erste die mir erzählte was für ein Müll ihr Ex erzählt. Sie hatte Ihn damals SOFORT zur rede gestellt und wollte wissen warum er so ein Müll redet. Seine Aussage war das er von der ganze Sache nichts mehr weiß und das er so was nie erzählt hätte.So ging es die ganze Zeit,er hat immer wieder diese Geschichten in seinem Freundeskreis rumerzählt. Er war auch immer der Meinung das Sie Ihn noch liebt Sie aber davon "noch" nichts weiß. Ich hab mich sehr schlecht gefühlt als ich das alles gehört hab.

Meiner Ex gehts nun richtig schlecht...sie versteht die Welt nicht mehr...sie hofft das ich sie "kenne" und ihr es glaube das da nie was war. Sie hat mir angeboten persönlich zu ihm hinzufahren und die ganze Sache 100% zu klären. Doch das kommt für mich nicht in frage. Bin gespannt wie es weiter geht.

25.06.2006 08:58 • #13


Ehemaliger User


Hallo Neuanfang,

nur ganz kurz:

Und wie wichtig ist das Ganze nun?

1. Schritt: Wenn Du einigermaßen stabil bist...

2. Schritt: ...dann musst Du Dir erst einmal die Frage stellen, ob Du sie überhaupt noch willst. Oder ob es aus Deiner Sicht vorbei ist.

3. Schritt: ...Sagst Du Dir mit etwas Gelassenheit - ich lebe gut alleine, kann sie mir aber an meiner Seite gut vorstellen - dann ist sie an der Reihe zu sagen, was sie denn will.


Wie wichtig ist in dieser Folge denn das Getratsche, das Deine EX verletzt oder wo sie meinen könnte, dass Du verletzt bist?

Das ist unwichtig... also, imma logga bleim und seinen Weg gehen, (von mir aus gerne auch gespannt - aber vor allem Ent-spannt... so ne Seifenkistenoper kann lehrreich sein, sie erinnert mich nur allzu oft an die Lindenstraße... ::)) Gruß, Gerd

25.06.2006 10:04 • #14


neuanfang81


11
1
Dank Dir GerdS das du mir so unter die Arme greifst. Hab heut vormittag mit meinem Vater drüber geredet. Er sagt das es von ihr ein großer Schritt war am Donnerstag vorbeizukommen. Ich sollte vielleicht den nächsten tun. Das Gespräch hat mich sehr zum nachdenken gebracht. Ich meine aber trotzdem noch das sie weiterhin an der Reihe ist. Einen schönen Tag wünsch ich euch noch.

25.06.2006 13:24 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag