16

Bitte sei glücklich

FuerImmerVerlor.

Liebe Maus,

es ist nun schon über 4 Monate her, dass wir uns weder gesehen, gesprochen noch gelesen
haben. Ich weiß gar nicht, wie ich es bis jetzt überlebt habe. Erst war es ganz einfach.
Aber dann kam nach und nach die erschreckende, schockierende Einsicht, dass ich es nicht
geschafft habe. Den Absprung verpasst, dem Entzug gewichen, der Versuchung, Dich zu vermissen -
nicht standgehalten.
Deine letzten Handlungen haben mein Bild von Dir verrückt. Eigenschafften wie Loyalität,
verantwortungsbewusster Umgang mit zwischenmenschlichen Beziehungen und ein gesundes Stückchen
Moral - das sind alles Dinge, die ich Dir nicht mehr zusprechen kann. Eigentlich. Insgeheim
hecke ich Verschwörungstheorien aus, die mir Dein Handeln erklären und Dich wieder in dem Licht
erglänzen lassen, das mir noch heute den Blick vernebelt. Manchmal Frage ich mich, ob Du noch
an mich denkst. Wenigstens für ein paar Sekunden in der Woche. Aber bitte nur an die schönen Momente -
davon gab es ja auch viele. Auch wenn ich Dich nicht mehr haben kann, Dich wahrscheinlich nie wiedersehen
werde - bitte behalte mich in Erinnerung. Als etwas Gutes, ein schöner Lebensabschnitt. Erinnere
Dich an mich, irgendwann, irgendwo... mit irgendwem. Bekomm' ein Lächeln auf Deine zauberhaften Lippen,
das dein wunderschönes Gesicht verziert. Denn das war eines der schönsten Dinge, die ich mit Dir
erleben durfte.

20.04.2015 12:54 • x 4 #1


Regenboegen


So traurig, dass mir der Text beim Lesen gerade die Tränen in die Augen trieb, gerade beim letzten Satz
Alles Liebe für Dich!

20.04.2015 13:09 • #2


nah


ein schöner Text. Der erste Anklang von Güte. Nah dran...

20.04.2015 18:33 • #3


nealisa

nealisa


213
2
41

wir müssen geduldig aushalten bis zu dem Tag, an dem es uns besser geht...und dann ein weiterer Tag an dem es uns noch ein Stück besser geht....sehr anstrengend und zermürbend, aber nicht zu ändern
Viel Kraft an alle Mitleidenden (bei mir fast 5 Monate, Ex hat inzwischen Neue )

20.04.2015 18:38 • #4


FuerImmerVerlor.


Danke Regenbögen.

Die Frage ist ja... Will man denn überhaupt wissen was der/die ex macht? Mich interessiert es brennend. Ich geize nach jeden Bruchstück einer Information, achte aber tunlichst darauf, dass keiner merkt, dass ich noch immer vernarrt in Sie bin... Bisher habe ich nicht die geringste Ahnung was sie macht, mit wem sie es macht und wie es ihr überhaupt geht. Wenn ich es wüsste... Ginge es mir dann besser? Ich glaube nicht. Ich weiß es nicht.

Eigentlich weiß ich, dass sie kaum noch einen Gedanken an mich verschwendet. Und dennoch hoffe ich komischerweise irgendwie darauf, dass ich den Briefkasten aufmache und einen Brief darin finde. Dass ich einen Anruf bekomme, eine whatsapp Nachricht ... Irgendwas, dessen Inhalt mich glücklich macht. Die Realität tut weh, sie ist mir bewusst, aber die Hoffnung weicht trotzdem nicht.

Ein tropfen liebe ist mehr als ein Ozean verstand

20.04.2015 23:19 • x 2 #5


LiebeHerz


Ein tropfen Liebe, ist mehr als ein Ozean Verstand.

Ein treffender Satz, dem ich vollkommen zustimmen kann.
Hat mich sehr gerührt.

21.04.2015 19:35 • #6


Tränenlos

Tränenlos


215
6
67
Ohne Worte

22.04.2015 20:18 • #7


FuerImmerVerlor.


Ich habe meinen Text hier letztens wieder entdeckt. Ihr ahnt, was das bedeutet... Bekomme Sie nicht aus dem Kopf. Komme bestens klar in meinem Alltag. Aber wenn ich alleine bin... Verzweiflung macht sich breit. Keine Lust neue Frauen kennenzulernen. Ich schwelge in Erinnerungen. Den schönen. Mmmmhhh... Bis das erwachen kommt aus meinen Tagträumen. Es ist nun schon bald ein Jahr her. Zwischendurch hatte ich kurz Kontakt zu ihr. Nichts wildes, ein paar WhatsApp hin und her. 5, 6, 7 längere Nachrichten oder so. Habe irgendwann einfach nicht mehr geantwortet, habe es nicht ertragen können. Die Hoffnung keimte schon wieder an einer Stelle, an der nicht mal Unkraut wachsen kann.
Ich liege jetzt hier und denke schon wieder stundenlang an Sie. Gute Nacht ihr Lieben

31.10.2015 03:35 • x 1 #8


biene62


202
21
Bei mir sind es 3 Jahre ohne ihn. Bin 53 und weine immer noch soviel. Ist nicht normal, ich weiß.

FuerImmerVerloren, alles Gute für dich.

31.10.2015 06:27 • #9


Mellie196


Lieber Fuerimmerverloren und Biene, es tut mir so leid, dass Ihr so leidet. Denn ich weiss, wie Ihr euch fühlen müsst. Ihr dürft Euch aber einer neuen Liebe nicht versperren. Auch wenn Ihr nicht dran glaubt, keinen großen Drang habt, keine Hoffnung Und es sich falsch anfühlt, versperrt euch nicht dagegen. Sonst lebt ihr am Leben vorbei. Es gibt da draußen wieder jemanden, der genau zu euch passt. Gebt nicht auf bitte. Biene 3 Jahre sind genug Trauer. Das ist niemand wert. Wünsche euch einen schönen Tag und alles Liebe.

31.10.2015 08:17 • #10


biene62


202
21
Liebe Mellie196,

ich weiß, 3Jahre sind genug. Nach 21 gemeinsamen Jahren war so plötzlich Schluß, dass es mir den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Jegliche Freude ist mir abhanden gekommen. Das grausamste für mich ist immer noch, dass er jedem Gespräch aus dem Weg gegangen ist. Es war ihm zu müssig, mit mir darüber zu reden.Er tut so, als hätte es mich nie gegeben. Das tut so unendlich weh. Und doch kann ich mir keinen anderen Mann an meiner Seite vorstellen. Ich dachte, dass mit ihm wäre für immer.

Ich lebe meinen Alltag so einigermaßen. Die Kinder sind erwachsen, ich habe seit über zwei Jahren einen Vollzeitjob, habe eine schöne kleine Wohnung und ein kleines Auto. Könnte so stolz auf mich sein. Aber er fehlt mir so unendlich. Die Trennung hat mich völlig verändert. Alle Lebenslust ist verschwunden. Eigentlich halten mich nur meine Jungs noch auf dieser Erde. Ohne sie wäre ich wohl nicht mehr.Diese täglichen Gedanken an ihn machen mich fast wahnsinnig. Aber ich kann sie einfach nicht abschalten. Und er genießt sein Leben (jedes Wochenende unterwegs. Er ist auch 53.

Hoffentlich hört es irgendwann auf.

31.10.2015 20:52 • #11


NichtVerloren


Hallo,

ich bin der Author dieses Threads und möchte mich nochmal zu diesem Thema äußern, um euch leidenden dort draußen ein wenig Mut zu machen.

Ich habe es geschafft seit einiger Zeit mit dieser Frau abzuschließen. Vergessen habe ich sie nie ganz, und das möchte ich auch nicht. Schließlich war sie mal ein Teil meines Lebens.

Nun habe ich vor nicht allzu langer Zeit eine neue Frau kennengelernt. Ich bin hin und weg. Es ist einfach unbeschreiblich aufregend, schön. Ich liebe unseren ironisch, witzigen und zugleich respektvollen Umgang. Wir fühlen uns pudelwohl miteinander. Einfach nur toll.

Lasst euch nicht hängen. Auch wenn ihr glaubt, es geht nicht mehr ohne diesen speziellen Menschen. Es geht, und zwar ziemlich gut.

Vielen Dank an Euch. Geteiltes Leid ist halbes Leid.

19.05.2016 14:08 • x 3 #12


Sureone

Sureone


511
1
570
Schön, NichtVerloren, dass Du uns an Deinem Glück teilhaben lässt.

Ich bin im Moment an dem Punkt an dem Du im Oktober 2015 warst. Bei mir sind es nun fast 11 Monate.

Naja, ich bin guter Dinge, ich kann ganz gut alleine.
Was mich aber ebenso wie Dich umtrieb, ich möchte wissen wie es ihr geht, ob sie noch ein wenig an uns denkt.

Naja, ist wohl normal. Alles Gute für Dich und Deine neue Liebe

19.05.2016 14:35 • x 1 #13


jens-traurig

jens-traurig


16
9
Zitat von FuerImmerVerloren:
Liebe Maus,

es ist nun schon über 4 Monate her, dass wir uns weder gesehen, gesprochen noch gelesen
haben. Ich weiß gar nicht, wie ich es bis jetzt überlebt habe. Erst war es ganz einfach.
Aber dann kam nach und nach die erschreckende, schockierende Einsicht, dass ich es nicht
geschafft habe. Den Absprung verpasst, dem Entzug gewichen, der Versuchung, Dich zu vermissen -
nicht standgehalten.
Deine letzten Handlungen haben mein Bild von Dir verrückt. Eigenschafften wie Loyalität,
verantwortungsbewusster Umgang mit zwischenmenschlichen Beziehungen und ein gesundes Stückchen
Moral - das sind alles Dinge, die ich Dir nicht mehr zusprechen kann. Eigentlich. Insgeheim
hecke ich Verschwörungstheorien aus, die mir Dein Handeln erklären und Dich wieder in dem Licht
erglänzen lassen, das mir noch heute den Blick vernebelt. Manchmal Frage ich mich, ob Du noch
an mich denkst. Wenigstens für ein paar Sekunden in der Woche. Aber bitte nur an die schönen Momente -
davon gab es ja auch viele. Auch wenn ich Dich nicht mehr haben kann, Dich wahrscheinlich nie wiedersehen
werde - bitte behalte mich in Erinnerung. Als etwas Gutes, ein schöner Lebensabschnitt. Erinnere
Dich an mich, irgendwann, irgendwo... mit irgendwem. Bekomm' ein Lächeln auf Deine zauberhaften Lippen,
das dein wunderschönes Gesicht verziert. Denn das war eines der schönsten Dinge, die ich mit Dir
erleben durfte.


Besser kann man es nicht beschreiben, so geht es mir heute.
Die 11,5 Jahre voller Glück, die Kinder, die wir für dieses Jahr geplant hatten... Unser Leben war so perfekt... Da gingst du fremd... Doch vermisse ich dich so sehr... Ich bin dir immer noch verfallen, liebe dich immer noch.

Du fehlst bei jedem Atemzug... Lieber würde ich ersticken...

29.05.2016 18:31 • #14


NichtVerloren


Lieber Jens,

das tut mir sehr leid für dich. 11 1/2 Jahre sind auch schon ein ganzes Stück. War es denn ein Ausrutscher von ihr oder ist sie nun weg?

Ich kann wiederholt erwähnen, dass man zwar für's erste lange traurig ist. Aber es geht vorbei und irgendwo wartet ein anderer Mensch auf dich.

30.05.2016 15:15 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag