9

Brauche vorallem Meinungen von Männern oder Erfahrungen

annascl

annascl

16
1
2
Mein Ex & ich haben uns mit 14 und 13 kennengelernt, waren dann bis vor drei Wochen noch glücklich zusammen, drei Jahre lang. Ich war für ihn immer die perfekte Freundin, er mein perfekter Freund. Ich habe seit ich ihn kenne andere Typen nur noch als Menschen gesehen, die mich kein bisschen interessieren, es gibt nur ihn. Es hat an nichts gefehlt, Treue, Loyalität, Ehrlichkeit war immer da. Es gibt in jeder langen Beziehung mal Dinge die man falsch macht, sowas ist dann aber nach einem Tag aus der Welt. Es war nie langweilig, wir konnten immer sein wer wir sind, wir haben den selben Humor, lachen nach drei Jahren zusammen wie im ersten. Wir konnten ernst reden, wir konnten uns jeden Tag daran erinnern wieso wir uns so sehr lieben. Wir haben es uns gezeigt. Intimität hat nie gefehlt, das Bedürfnis nacheinander war nie weg. Wir haben uns respektiert und jedem gezeigt wie wir uns wollen und lieben, jeden Tag mehr.
Das einzige Problem was wir je hatten waren seine "Aggressionen". Er hat mir NIE etwas getan, aber er war dann weniger er selbst und sagte gemeine Dinge, das wurde aber immer besser, weil er in Behandlung war, weil er es für mich und sich selbst wollte. Wir hatten Versprechen dass wenn er merkt er wird sauer, auf diese Weise sauer, dass er es sagt und wir reden dann nach 30min weiter. Oder wenn ich es merke dass ich sage lass uns gleich weiter reden, ganz egal was war wir haben das gehalten. Es gab natürlich Momente wo er dann Streit mit seiner Mom hatte, wegen der das so ist (Kindheitstrauma, viel mit Gewalt) dann halfen die Versprechen nicht, aber er hat sich sofort entschuldigt und man hat ihm angesehen er leidet darunter, er sagte oft er hasst sich dafür, dass er nicht so sein will. Ich habe ihn immer verstanden, genauso wie sein Vater. Deswegen waren wir beide immer die, bei denen er sich öffnen konnte darüber, bei mir am meisten. Er weint wirklich nie, vor mir erst vier Mal wenn alles zu viel wurde, aber er konnte sich immer auf mich verlassen. Verboten haben wir uns auch nie etwas, er war so gut wie jeden Tag draußen mit seinen Jungs, wegen Corona konnten wir eh nicht viel tun, vernachlässigt hat er mich aber nie und er wollte so gut wie immer dass ich mitkommen wenn sie nicht sagten sie wollen alleine was machen. Er hatte also viel Freiheit, aber war immer da sobald ich was machen wollte und am liebsten war er immer bei mir.
Vor sechs Wochen hat er sich dann distanziert, aufeinmal wollte er Zeit für dich und sagte, dass er ein bisschen braucht um seine Gefühle unter Kontrolle zu bringen, weil er natürlich durch den Psychologen seine schlimmsten Ängste hervorgeholt hat, aber ich wusste schon damals dass das passieren wird, deswegen sagte ich ihm, wenn es so weit ist schaffen wir das zusammen, ich werde immer da sein. Er sagte dass er mich auch braucht um das zu machen.
Was habe ich dann getan, was ich unheimlich bereue. Ich habe Angst bekommen dass er geht, es war genauso voller Liebe wie vorher, hat es mir gesagt sehr viel und dennoch habe ich gemerkt er ist gerade woanders, in seiner Welt bei seinen Problemen. Ich wollte ihn lassen, aber ich konnte aus Angst nicht zurück halten was ich dachte. Dann kam sowas wie "mit deinen Freunden machst du noch so oft was, aber wenn es um mich geht brauchst du mehr Freiraum?" Oder "ich habe Angst du willst mich nicht mehr aber sagst es nicht und ich verliere dich langsam"
Ich muss einmal kurz dazu sagen es war von Anfang an eine Fernbeziehung, aber wir haben uns jede Ferien gesehen, so gut wie jedes Wochenende, es waren 5 Stunden Zug, aber nur knapp über zwei mit dem Auto. Das war NIE ein Problem, bitte glaubt mir das.
Diese Liebe war unbeschreiblich und ich werde nie aufhören ihn zu lieben und wer er mit mir war, ich will ihn einfach nur zurück und ändern was ich falsch gemacht habe.
Auf jeden Fall hat er sich dann durch meine offensichtliche Angst noch mehr distanziert und meine Angst wurde größer, ein Teufelskreis also. Dann wollte ich zu ihm & ein klärendes Gespräch haben, erst wollte er nicht und wollte einfach seine Zeit alleine weil wir "eh für immer zusammen sind und uns sehen werden". Dann war ich verletzt dass er mich nicht sehen wollte, weil wir diese Probleme hatten, dann sagte er dass ich kommen kann und er sich auch freut. Als ich dann da war war alles wie immer, er hat mich geliebt wie sonst auch. Am letzten Tag aufeinmal war er seltsam, ich habe ihn dazu gedrängt zu sagen was ist und dass er nicht alleine ist. Er stand nur da und sah mich an, fing sehr schlimm an zu weinen und sagte "du bist die perfekte Freunden und ich bin so ein Freund, ich könnte ohne dich nicht leben, egal wie viele Freunde ich habe oder wie viele Mädchen es gibt" ich fing dann selbst an zu weinen und nahm ihn in den Arm, weil er nie weint, was er natürlich sollte, aber er tat es nie, selbst wenn ich immer sagte er kann alles raus lassen bei mir, er ist dann nicht weniger männlich, ich sagte ihm dass er perfekt ist, dass es okay ist dass er diese Dinge hat, er arbeitet für sich daran und dass ich stolz bin wie weit er gekommen ist, dass ich bei ihm der glücklichste Mensch bin, dass ich immer da bin und er mich nie verlieren wird. Er sah mich dann nur an und sagte "versprich mir das hier ist für immer" und ich sagte dass ich ihm das schon im ersten Moment wo ich ihn sah versprochen hatte.
Am nächsten Tag musste ich fahren, am selben Abend noch ging er, ich war mir sicher er liebt mich und dass ich ihm jetzt seinen Freiraum geben kann, aber ich habe vielleicht zu wenig davor gegeben und durch diesen Moment als er weinte, dachte ich wir müssen nicht mehr reden, weil ich wusste er liebt mich und dass ich ihm Zeit geben kann. Aber er wusste es nicht, das war mein Fehler. Dennoch hat er nichts gesagt, nicht wieso er geht, was ist, ich habe noch zwei Tage versucht zu reden, das hat ihn nur mehr von mir entfernt und er wurde sehr kalt. Das einzige was kam war, dass ich nicht aufhören soll ihn zu lieben. Dann nach einer Woche schrieb er "ich vermisse dich sehr und will dich zurück, ich liebe dich lass uns reden", aber das Gespräch verlief nicht gut und er wurde sauer und blockte mich wieder. Ich habe ruhig geschrieben und gesagt ja können wir, aber wieso bist du überhaupt gegangen. Ich hätte einfach warten sollen bis wir reden denn so verlief es schlecht. Dann schrieb er nochmal lass uns reden, aber war noch unterwegs. Ich sagte dann okay wenn du Zuhause bist sofort. Er sagte ja. Dann versetze er mich und ging woanders hin, sagte mir nichtmal Bescheid dass es später wird. Das hat mich sehr verletzt und sauer gemacht. Deswegen sagte ich dann entweder ich bin wichtig genug oder du lässt es. Ich finde da war ich sogar im Recht.
Also verlief beides schlecht, und jetzt ist es drei Wochen her und aufeinmal hat er viele neue auf seinem Instagram.
Er hat also Zeit für andere, aber ich war zu viel? Ich verstehe nichts mehr, wir lieben uns mehr wie alles andere und dennoch konnte er freiwillig sagen er erträgt es ohne mich. Ich weiss es gibt da draußen so viele andere, so viele Menschen. Doch ich will nur ihn, da könnte jeder kommen. Ich habe Freunde, liebe mein Leben. Ich weiss ich kann glücklich werden wenn ich wollte. Jemand neues finden. Aber will ich das? Ich will das nicht, ich kann das auch nicht. Egal wer mir schreibt ich lösche sie denn ich liebe diesen Menschen seit ich ihn kenne, und ich will nicht damit aufhören, das kann ich nicht. Also bitte, wenn nur einer mir sagen kann was in ihm vorgeht, einer der ihn versteht. Männer und Frauen sind so unterschiedlich. Ich weiss wo der Fehler bei mir lag, aber wieso er so ist und das tut weiss ich nicht. Ich habe mich übrigens in den drei Wochen nicht mehr gemeldet und ihn auch geblockt, damit ich ihm gebe was er scheinbar so sehr will. Es bringt ja nichts hinterherzulaufen wenn er dann nur weiter weg geht.
Ich hoffe es gibt Menschen die sowas noch lesen, ich kann nur abwarten.
Danke schonmal.

17.05.2021 18:31 • #1


Dannyboy

Dannyboy


59
2
42
Hey
Das ist sehr unschön was du durchmachen musstest aber hast du vielleicht mal daran gedacht das nicht du sondern er das Problem Ist? Das er den Fehler macht? Du hast ihm so weit ich das raus lesen konnte immer gezeigt das du für ihn da bist und vielleicht braucht er wirklich Abstand um sich zu finden und erstmal sein Leben zu leben wo du aber nichts für kannst.

Du scheinst einliebevoller und Verständnisvoller Mensch zu sein der alles gibt für die Liebe. Das einzige was richtig ist in dem Fall...konzentriere dich auf dich, dein Leben und halte die kontaktsperre ein, wenn er sich meldet mach es ihm nicht mehr so einfach damit er dich wertschätzt und nicht mehr für selbstverständlich den wenn du jedes mal sofort springst wenn er ruft katapultiert du dich immer wieder ins aus! Er soll auch mal spüren das du nicht sein bist wann er will und wenn nicht tschüss bis zum nächsten mal wenn ich dich brauche. Meldet er sich irgendwann sollte er um dich kämpfen und nicht umgekehrt. Du bist auch was besonderes die Respekt und Wertschätzung verdient und wenn er das nicht erkennt ist es sein Problem und nicht deins dann gibt es kein anderen weg als abzuschließen und wirst irgendwann schon den richtigen finden und jetzt genieße dein Leben und halte strickt Abstand zu ihm bis ihm bewusst wird was er verloren hat!

Alles gute wünsche ich dir und lass dich nicht unter kriegen!

17.05.2021 18:53 • x 1 #2



Brauche vorallem Meinungen von Männern oder Erfahrungen

x 3


Unterwegs

Unterwegs


92
186
So wie ich es lese, scheinst du ein sehr reflektierter, fürsorglicher und liebevoller Mensch zu sein.

Aber auf der anderen Seite, solltest du nicht alles zerdenken.

Man kann einem immer nur vor dem Kopf schauen und viele Gründe (warum jemand so handelt bspw) werden wir niemals erfahren. Auch wenn wir nachfragen, kann gerade in einer Trennung vieles offen bleiben.

Versuche dich abzulenken und vor allem zu akzeptieren, dass Außenstehende dir nicht sagen können, was in deinem Freund vorgeht. Das kann nur er. Und wenn ihr momentan keinen Kontakt habt, kann es auch gut sein, dass du nie Antworten auf deine Fragen bekommst.

Er scheint auch ein großes Problem mit sich und seiner jetzigen Situation zu haben und das kann nur er selbst lösen. Dementsprechend kann es auch sein, dass er das alleine durchstehen möchte oder noch nicht bereit dafür ist, seine ganzen Probleme jetzt anzugehen.

Ich finde gut, dass du ihm die Zeit gibst, aber mehr kannst du da auch leider nicht tun. Entweder er kommt von alleine auf dich zu oder er lässt es. Aber auf keinen Fall hinterherlaufen.

Aber glaub mir, du wirst es überstehen. Vielleicht ist eure gemeinsame Zeit leider vorbei, aber die Zukunft hält oftmals sehr viel für einen bereit und du triffst jemanden, der noch besser zu dir passt. Der dich mehr zu schätzen weiß und sich auch mit dir durch schwierige Zeiten durchkämpft.

Ich weiß, es tut weh und man will nicht kampflos aufgeben. Aber man sollte sich selbst auch niemals vergessen, denn zu einer Beziehung gehören zwei.

17.05.2021 19:17 • x 1 #3


annascl

annascl


16
1
2
Zitat von Dannyboy:
Hey Das ist sehr unschön was du durchmachen musstest aber hast du vielleicht mal daran gedacht das nicht du sondern er das Problem Ist? Das er den ...


Danke für die Antwort, ich habe schon vor dass wenn er schreibt ich erst antworte wenn er wirklich ernsthaft Interesse daran zeigt es wieder gut zu machen. Die Angst dass er mich nie so geliebt hat wie ich ihn und er garnicht erst zurück kommt bleibt trotzdem. Es hat mir geholfen was du gesagt hast, danke sehr.
Ich hoffe du hast mehr Glück in der Liebe, Menschen die anderen helfen ohne sie zu kennen verdienen alles Gute auf der Welt.

17.05.2021 22:59 • #4


annascl

annascl


16
1
2
Zitat von Unterwegs:
So wie ich es lese, scheinst du ein sehr reflektierter, fürsorglicher und liebevoller Mensch zu sein. Aber auf der anderen Seite, solltest du nicht ...



Dir auch danke für die Antwort, hätte nicht gedacht dass überhaupt jemand helfen würde, ich freue mich über die lieben Worte:((

Ich wünsche dir alles gute & hoffe auch bei dir dass du mehr Glück hast in der Liebe. Es hat mir geholfen was ihr/du sagtest
Ich werde mir eure Tipps zu Herzen nehmen

17.05.2021 23:02 • #5


tlell

tlell


603
5
1132
Du hast deinen Ex mit 13 kennen gelernt und bist dann jetzt 16? WIe oft im Monat habt ihr euch denn gesehen?

17.05.2021 23:24 • x 1 #6


annascl

annascl


16
1
2
Zitat von tlell:
Du hast deinen Ex mit 13 kennen gelernt und bist dann jetzt 16? WIe oft im Monat habt ihr euch denn gesehen?


Ich war 14, er 13. Jetzt bin ich bald 19 und er bald 18. Ich bin ein Jahr älter:)
Wir waren lange beste Freunde und verliebt, aber halt "Kinder" bzw Jugendliche und schüchterner was die Offenheit damit angeht. Deswegen dann am 01.06.18 zusammengekommen.
Wir haben uns dann immer so zwei Wochenenden im Monat gesehen und die Ferien immer ganz, jetzt seit Corona angefangen hat eigentlich fast nurnoch, weil ich online hatte genauso wie er. Natürlich haben wir nicht nur aufeinander gehockt sondern wie gesagt er hatte immer so viel Freiraum wie er will mit seinen Jungs und ich mit meinen Freunden genauso oder eben mal alleine in.

17.05.2021 23:44 • #7


tlell

tlell


603
5
1132
Wenn man so jung schon zusammen kommt hält das leider selten. Es gibt Ausnahmen, aber meistens geht es in die Brüche. Man verändert sich in diesem alter wahnsinnig schnell. Ich sehe das so ihr konntet euch noch nicht wirklich auf den Geist gehen vor Corona. Wenn einer von beiden extrem viel Freiheit braucht, sind Fernbeziehungen wunderbar. Durch Corona hattet ihr den ultimativen Stresstest und den habt ihr leider nicht bestanden. Deinem Ex war irgendwann irgendwas zuviel. Da wird vieles zusammen gekommen sein.

Was du tun kannst? Sorge gut für dich. Lenk dich ab. Du kannst dir einen festen Zeitraum setzen 6 Woche oder 8 und ihn dann nochmal kontaktieren. Aber erwarte nicht zuviel davon. Ich würde ihn solange nicht anschreiben. Wenn er dich wirklich liebt und vermisst, wird er Kontakt aufnehmen. Wenn nicht weisst du spätestens nach einem Kontaktversuch von dir bescheid. Du schaffst das. So oder so es wird alles gut! Hast du Mama oder Papa mit denen du reden kannst?

18.05.2021 02:34 • x 1 #8


annascl

annascl


16
1
2
Zitat von tlell:
Wenn man so jung schon zusammen kommt hält das leider selten. Es gibt Ausnahmen, aber meistens geht es in die Brüche. Man verändert sich in diesem ...


Ich bin bald 19 und rede nicht mit meinen Eltern über sowas, ich mache das mit mir selbst bis ich bereit bin es zu erzählen, bis ich sicher bin das ist dann wirklich vorbei mit ihm.
Und ich muss dazu sagen dass es möglich sein kann dass es deswegen ist, aber das wir uns dann so oft gesehen haben war nicht der Grund für mich. Denn er wollte mich sehen, er sagte immer komm dieses Wochenende, teilweise hat er sein Geld ausgegeben wenn meine Mom wegen Corona nicht konnte. Wenn ich da war war ich die die mal sagte ich würde gerne mal eine Stunde kurz was für mich machen, weil er wirklich immer und ständig bei mir sein wollte wenn er mal gerade nicht mit seinen Jungs war. Und wenn ich mit war dann war er selbst da so anhänglich, ihm war egal was die anderen davon halten, das ist für mich eher weniger der Grund. Ausschließen kann man nichts, immerhin ist er weg.. aber die ganze Situation zeigt mir dass es einen Grund gibt der nichts mit Liebe zutun hat, aber ich bin ja eben in diesen Foren weil ich wissen will was sonst noch Grund sein kann

18.05.2021 03:55 • #9


tlell

tlell


603
5
1132
Wenn man viel aufeinander sitzt erlebt man Gefühle viel intensiver. Dann flauen Dinge die hochkommen nicht einfach wieder ab. Man muss sich damit auseinander setzen. Überleg mal wenn du wütend wirst und gehst dann aus der Situation raus, fängst du erst an zu reflektieren wenn die Wut weg ist. So ist es mit allen Gefühlen. Das kann einen schnell überfordern, auch wenn man den Kontakt in der Intensität will. Im Grunde hat er dir doch genau das gesagt. Er braucht Zeit und Abstand um sich zu sortieren. Dann kam dein Würgegriff aus Angst ihn zu verlieren. Überleg mal genau ohne deine rosarote Brille und der Idealisierung der Beziehung ob ihr nicht Probleme hattet. Ob es nicht Momente und Situationen gab in denen es geknirscht hat. Ob er nicht mal was gesagt oder sich anders verhalten hat als sonst. Warum hast du da so geklammert? Wenn die Liebe doch so unerschütterlich und gross ist warum hast du dann Angst bekommen?

18.05.2021 04:22 • #10


Dannyboy

Dannyboy


59
2
42
@annascl Hey das freut mich so sehr dass ich dir zumindest ein wenig helfen konnte ein besseres Gefühl zu haben. Sei dir sicher auch wenn er nichts macht um dir seine Liebe zu beweisen das er den größeren Verlust gemacht hat und das wird ihm eines Tages auffallen, spätestens wenn du komplett mit ihm abgeschlossen hast und ihn nicht mehr zurück willst wird er der jenige sein der eure gemeinsame Vergangenheit hinterher weinen wird wärend du wohlmöglich wieder glücklich in den Armen eines anderen liegen wirst der besser für dich geeignet ist als dein ex es je war, auch wenn du zu diesem Zeitpunkt nicht daran glaubst. Glücklich wirst du in jedem Fall da brauchst du dir keine Sorgen zu machen, das Rad dreht sich und die Tränen wechseln die Seiten, bleiben nicht immer bei den selben Menschen kleben und schon bald bist du die die Lächeln wird wärend er weinen wird! Das verspreche ich dir!

Ich mehr Glück? Nein leider war es bei mir viel schlimmer als bei dir! Ich war mit einer Dame bis vor 2 Monaten zzusammen die einige Fehler gemacht hat und ich immer mit Verständnis und verzeihen da es Fehler waren die für eine Trennung nicht schlimm genug waren und ich jemand bin der Liebe nicht für sowas einfach aufgibt und zum Dank hat sie vor 2 monaten per Whatsapp schluß gemacht, hat jeglichen Zugang zu ihr unmöglich gemacht so das ich sie bis einschließlich jetzt nicht mehr wieder gesehen habe obwohl es beruflich bedingt gar nicht anders geht als uns über den weg zu laufen und mich ohne Grund blockiert hat nur weil ich versucht habe mit ihr vernünftig zu reden um diese Liebe zu retten. Ich habe dann vor 6 Wochen die kontaktsperre eingeleitet aber nicht um sie zurück zu erobern sondern um sie zu vergessen was mir bis jetzt ganz gut gelingt ausser paar wenige Momente wo es noch weh tut.

Wie du siehst, du stehst nicht alleine da mit solchen Liebeskummer und Zweifel an der liebe des expartners. Einsehen mußt du nur noch das es Menschen gibt die man besser verliert als zu gewinnen und das wirst du noch lernen. Da draußen gibt es genug Menschen die dich glücklicher machen können als er es je getan hat und das wirst du noch sehen.

Vergiss nicht, lass ihn zappeln, er muss dich zurück erobern und nicht du ihn, du bist der Preis nicht er, flirte was das Zeug hält und genieße dein Leben und du wirst sehen das du bald schon mit einem lächeln durchs leben gehen wirst.

18.05.2021 09:23 • #11


Arnika

Arnika


3477
4
5269
Spontan würde ich vermuten, da hat sich ein Teenie in eine andere verguckt, die mehr vor Ort ist. Ihm auch mehr Contra gibt und damit aufregender ist? Aber ist nur so ein Gedanke.

Kanns sein, dass du dir auch sehr in der Rolle gefallen hast, von ihm gebraucht zu werden? Mit allen seinen Problemen? Und du aus dieser Rolle sehr viel deiner eigenen Identität ziehst?

18.05.2021 09:38 • x 1 #12


annascl

annascl


16
1
2
@tlell ich habe Angst bekommen weil wir sowas zuvor nie hatten, nicht so. Er ist das erste Mal zum Psychologen, wir haben davor darüber immer geredet dass wir das schaffen zusammen. Dann hat er sich doch distanziert und ich dachte immer wieso schließt er mich aus, geht er jetzt doch. Dann kam nur diese eine Sache noch dazu die ich erwähnte. Männer brauchen glaube ich viel Bestätigung dass sie die Frau glücklich machen. Er dachte, obwohl er alles richtig machte, dass er mit seiner Wut mich unglücklich macht, er nicht gut genug ist. Er hatte doch deswegen auch geweint. Das kam zum Ende hin immer mehr.. ich habe das Gefühl er fühlt sich nicht gut genug, hat dann noch Probleme, hatte zu viel Druck es mir recht zu machen obwohl er das garnicht musste und ich habe vernachlässigt ihm genau das klar zu machen, weil ich nachdem er weinte dachte, dass jetzt alles gut wird und ich keine Angst mehr haben muss. Glaub mir Mädchen und Frauen sind so, sch. egal wie perfekt die Beziehung ist, wenn der Freund sagt er braucht Zeit, liebt dich, dass es nicht an dir liegt. Dann denkst du trotzdem daran dass es an dir liegen könnte egal wie sehr du willst dass du das nicht denkst. Ich habe auch nach drei Jahren keine rosa rote Brille auf, ich kenne ihn und unsere Fehler, was falsch lief. Ich habe sehr viel falsch gemacht und er jetzt halt auch, reden wollte er dann trotzdem nicht mehr weil als er es versuchte war ich am klammern, er distanzierte sich dann mehr, versuchte nicht mehr es mir zu sagen, ich klammerte noch mehr, er ging. Das Gefühl er sei nicht gut genug wurde in ihm größer und die Last wurde zu groß mit seinen Problemen auch noch das alles mit mir zu machen.
Ich will einfach nur wissen ob er jetzt weg bleibt weil er denkt er kann keine Last der Beziehung tragen, für immer. Oder ob er je wieder kommt wenn er für sich entschieden hat er kann es..

18.05.2021 11:02 • #13


annascl

annascl


16
1
2
@Arnika ich glaube nicht, dass ich immer da bin ist ja klar eigentlich, und das nicht nur ein wenig sondern es hat vor ein paar Monaten angefangen dass er so leidet weil er endlich sein Kindheitstrauma überwinden wollte weil ich und sein Vater sagten es ist das Beste für ihn. Ich bin immernoch ich, aber dass ich mehr für ihn da sein musste in der Zeit war für mich selbstverständlich, das hat meine Identität aber nicht verändert, ich war immernoch ich, ich weiss garnicht genau wie das gemeint ist, ich spiele ungerne Rollen das kann ich nicht, da wäre ich selbst dann nicht glücklich gewesen.
Und dass er jemand sein könnte der eine andere trifft kann sein ja, das müsste ich dann ertragen. Vielleicht war nur ich die die dachte ich brauche nur einen Menschen und keine sonst. Meine Freunde, Familie, mein Sozialleben und mehr nicht. Und er ist jemand der nicht eine Beziehung für immer will schon mit 13 und sonst nie eine andere. Sowas passiert sicher oft, jeder hofft es ist bei sich anders, ich hoffe es auch immernoch. Aber jeder ist anders und ich kanns nur mit der Zeit sehen.
Ich bin auch hier um zu erfahren was ich vielleicht falsch gemacht habe, dass er ging, ob ich was übersehen habe in der Situation was andere sehen oder denken, wie du mit der anderen. Es kann alles sein, ich hoffe es sind die Probleme und dass er wieder kommt. Sonst mache ich weiter, habe ja keine andere Wahl leider

18.05.2021 11:10 • #14


annascl

annascl


16
1
2
@Dannyboy danke..
Ich warte auch nurnoch und gebe diese zweite Chance wenn er kämpft, weil es vorher nie etwas gab wo ich dachte er könnte der falsche sein. Würde das das zweite Mal sein wäre ich weg, auch wenn ich nicht wollte. Ich glaube zu sehr an die Liebe weswegen ich wahrscheinlich an zweite Chancen glaube, aber an keine dritten, denn dann ist es keine Liebe und kein Fehler mehr den er machen würde.

Es tut mir leid dass du da durch musstest und bestimmt immer noch verletzt bist, du wolltest reden also kannst du sagen du hast es versucht, ihr verziehen viel und du warst da. Du findest bestimmt auch eine die für dich gibt was du bereit bist zu geben, das wünsche ich dir.

Flirten kann ich leider mit keinem, egal wer mich da anschreibt ich blocke oder ignoriere, ich habe leider zu hohe Vorstellungen von Loyalität und Treue, solange mein Herz vergeben ist kann ich sowas nicht ich weiss nicht wieso, ich habe kein Verlangen danach. Das wäre erst wieder da wenn ich weiss er ist für immer weg und wenn ich merke ich kann weiter machen nachdem ich es überwunden habe. Ich habe ja aber meine Jungs und Mädchen Freunde

18.05.2021 11:19 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag