34

Corona und die Verlasser - Eure Erfahrungen

Tuvalu123


931
2
1178
Zitat von OHVAdmin:
Was meint ihr ? Rücksicht nehmen auf extreme Launen, Krankheit und Abstandswünsche - und alle 2-4 Wochen (!) für 5 Tage ausziehen oder endlich auch gefühlsmäßig lösen und die Trennung durchhalten !?

Falls Du noch keinen eigenen Thread hast, mache das doch lieber so. Da hier allgemeiner zum Thema gesprochen wird, könnte Dir in einem eigenen Thread sicherlich besser geholfen werden.

22.03.2020 07:46 • #16


Zweizelgänger

Zweizelgänger


3090
12
3117
Zitat von Tuvalu123:
Falls Du noch keinen eigenen Thread hast, mache das doch lieber so. Da hier allgemeiner zum Thema gesprochen wird, könnte Dir in einem eigenen Thread sicherlich besser geholfen werden.

Zunächst gebe ich @Tuvalu123 recht.

Zitat von OHVAdmin:
Was meint ihr ? Rücksicht nehmen auf extreme Launen, Krankheit und Abstandswünsche - und alle 2-4 Wochen (!) für 5 Tage ausziehen oder endlich auch gefühlsmäßig lösen und die Trennung durchhalten !?

Zu deiner Frage, würde ich dir raten, lasse es.
Das wird sonst dein Leben.
Ich habe nicht den Eindruck, dass das besser wird.
Ich befürchte sogar schlimmer und noch schlimmer, wenn eine Abhängigkeit durch Heirat oder gemeinsamer Wohnung entsteht.
Suche dir lieber jemanden, der nicht nur im Urlaub "funktioniert"....

Alles Liebe

22.03.2020 08:35 • #17



Corona und die Verlasser - Eure Erfahrungen

x 3


Isely

Isely


7722
2
13439
Ich denke das die Oberflächlichkeit aufhören wird, im täglichen Leben, in zwischenmenschlichen Beziehungen , die Zeiten werden für ganz viele , härter, die Wirtschaftlichen Folgen werden immens sein.
Ohne Ärmel hoch Krempeln , Zusammenhalt funktioniert ein ; danach kaum.

Natürlich wird es auch bei vielen Rappeln daheim, aber unterm Strich kommt es vielen Beziehungen zu Gute, sich endlich mal aushalten zu müssen, nicht abgelenkt zu sein, nicht flüchten zu gehen und sich gemeinsam stark zu machen, denn das wird es brauchen.

Und natürlich möchte niemand , nur wegen Corona nicht verlassen werden.
Aber auch die wird es vielleicht geben, die Scheinheilig - Beziehung.
Nun gab es das aber auch schon vor Corona,,, ich kann nicht, will nicht.... weil....

22.03.2020 08:43 • x 1 #18


Tuvalu123


931
2
1178
@Isely ich bin mir da zwar nicht ganz so sicher wie Du. Aber ich denke es könnte tatsächlich Bindungen stärken, weil man froh ist den anderen genau jetzt zu haben. Was aber wiederum dazu führen könnte, dass es danach einen gegenteiligen Effekt hat. Und die Bindung nur so stark aufgrund der Erregung gespürt wird. So wie beim Verlieben.

Keine Ahnung ist nur eine Vermutung.

22.03.2020 08:48 • #19


Isely

Isely


7722
2
13439
Zitat von Tuvalu123:
@Isely ich bin mir da zwar nicht ganz so sicher wie Du. Aber ich denke es könnte tatsächlich Bindungen stärken, weil man froh ist den anderen genau jetzt zu haben. Was aber wiederum dazu führen könnte, dass es danach einen gegenteiligen Effekt hat. Und die Bindung nur so stark aufgrund der Erregung gespürt wird. So wie beim Verlieben.

Keine Ahnung ist nur eine Vermutung.


Kann sein, wir wissen es nicht.
Gut das wir es noch nicht wissen.
Vieles kann dann auch entsorgt werden, auch an Beziehungen, an Affären , an Freundschaften, wer weiss, aber sicher ist es mal so, man schaut genauer hin, weil man einfach auch die Zeit dafür hat.

22.03.2020 08:59 • x 1 #20


kata_smiles


67
72
Bin nicht sicher, ob Corona und diese düstere Zeit "es" nicht beschleunigt hat, weil es auch gute Gefühle erstickte/ überlagerte und keine neuen schönen Erlebnisse generiert werden konnten. Den Rest gab und die Leichtigkeit nimmt, sozusagen.
Tut nicht gut, keine Ablenkungen, Einsamkeit schon generell stärker als sonst.

Gestern 05:46 • x 4 #21


Jasmin_Blume

Jasmin_Blume


6
1
3
Das Gefühl habe ich eben auch: das diese Zeit bei vielen Paare die Gefühle erstickt hat.
Ich denke, besonders für Extrovertierte ist das eine harte Zeit. Zwei Freunde von mir, beide sehr extrovertierte Menschen, haben sich vor einigen Monaten getrennt. Energie oder Ablenkung wurde normalerweiße auf Veranstaltungen oder in Gesellschaft anderer getankt. Versteht mich nicht falsch den auch zu zweit haben sie die Zeit genoßen. Dennoch ohne diesen Katalysator fehlte es wohl an einem gewissen Ausgleich zum Alltag.
Ob intro- oder extrovertiere Paare, in meinem Freundeskreis haben sich tatsächlich einige um diese Zeit getrennt (mich leider eingeschlossen). Viele macht diese Isolation einfach zu schaffen, was auch eine Beziehung belasten kann.

Vor 51 Minuten • #22


kata_smiles


67
72
Tendenziell heißt es ja, dass Männer sich bei massiven Problemen lieber zurückziehen, Raum und Ruhe brauchen, eher gehen.
Frauen dann tendenziell sogar mehr Nähe suchen.
Fast jeder von uns ist gerade (psychisch) sehr oder mehr belastet. Ich denke schon, dass das Gefühle verschütten kann. Wie bei einer Depression.

Vor 4 Minuten • #23




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag