121

Darf ich hier mitmachen?

maggy17

66
2
140
Hallo liebe Foristen!

Einige Zeit lese ich hier nun schon mit. Manchmal muss ich innerlich den Kopf schütteln, manchmal bin ich aber auch erstaunt, wie offen und ehrlich man hier miteinander kommuniziert. Vielleicht ist das ja gerade hier in dieser Anonymität erst möglich? Ein interessanter Gedanke.

Zu mir: ich bin eine alte einsame Frau. Ich bin zwar schon lange verheiratet aber inzwischen, wie soll ich sagen, ist es doch sehr still um mich geworden. Die Kinder sind groß und aus dem Haus, mein Mann und ich arbeiten noch und gehen jeder unseren Freizeitbeschäftigungen nach aber so wirklich Spannendes passiert in unserem Leben eigentlich nicht mehr.

Das war nicht immer so. Eigentlich habe ich ein sehr bewegtes Leben mit vielen Höhen und Tiefen hinter mir. Vielleicht ein bisschen zu wenige Höhen und zu viele, zu tiefe Tiefen. Ich bin vorsichtig geworden im realen Leben. Vorsichtig, wen ich in mein Leben lasse und wieviel ich von mir Preis gebe. Ich denke aber, das ist wohl normal in meinem Alter. Eigentlich aber denke ich, wir haben es ganz gut gemeistert bisher unser Leben. So gut, dass ich vielleicht sogar in der Lage bin, den einen oder anderen Rat zu geben. Ob und wie dieser umgesetzt wird, bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

Kurzum, ich würde hier gerne ein bisschen mitschreiben und mitdiskutieren, wenn ich darf. Mein letzter Liebeskummer ist allerdings schon einige Jährchen her. Und so bitter er auch war, er hat mich doch lebendig fühlen lassen. Ein Gefühl dass ich heute leider zunehmend vermisse. Klar, ich könnte raus gehen, aktiv werden. Aber leider bin ich nicht mehr ganz gesund und eine Sportskanone war ich noch nie. Eigentlich auch nie sehr gesellig, wenn ich so darüber nachdenke. Ich fühle mich ganz wohl mit mir alleine. Und die reale, physische Gesellschaft anderer Menschen strengt mich zunehmend an. Deshalb verbringe ich viel Zeit im Internet. Hier ist es anonym und leicht und doch ist man nicht einsam.

Darf ich also mitmachen?

24.05.2022 19:48 • x 21 #1


Bumich

Bumich


1456
10
1542
Zitat von maggy17:
Darf ich also mitmachen?

Hallo hier. Ja klar darfst du. Ist kein Sandkasten hier. Obwohl, machmal...Hier darf jeder mitspielen, der sich an die Etikette hält.

Viel Spaß

24.05.2022 19:58 • x 1 #2



Darf ich hier mitmachen?

x 3


Tempi


74121
Darf ich hier mitmachen?

NEIN!

Zitat von Bumich:
Etikette

Ist das so ein kleines Schild, welches an den zu erwerbenden Produkten baumelt/klebt?

24.05.2022 20:00 • x 4 #3


tina1955

tina1955


10090
21725
Hallo liebe @maggy17 , Du machst doch schon mit.....
Also Willkommen im Forum.
Sicherlich können viele Foris auch von Deinen Erfahrungen und Ratschlägen profitieren.

24.05.2022 20:00 • x 3 #4


maggy17


66
2
140
Danke! Ja, ich lese mich in einen Thread ein gerade, der mich sehr an mich selbst erinnert in meinen mittleren Jahren. Immer auf der Suche nach den großen Gefühlen. Alles nur kein Mittelmaß. Und genau da bin ich nun gelandet. Im Mittelmaß der Mittelschicht mittleren Alters. Ok, fast 62 ist vielleicht auch da schon drüber weg. Wie auch immer, es hätte schlimmer enden können.

24.05.2022 20:03 • x 2 #5


tina1955

tina1955


10090
21725
Zitat von Tempi:
Darf ich hier mitmachen? NEIN! Ist das das, was an den Produkten hängt? ?

Hab schon einen Schreck bekommen....

Klar bammeln Etiketten ....

24.05.2022 20:04 • x 1 #6


tina1955

tina1955


10090
21725
@maggy17 , ich kenne das Thema selbst nicht..., aber wenn es Dich interessiert...

Du solltest nur auf das Datum des letzten Beitrages dort achten, damit Du nicht auf ganz alte ruhende Themen antwortest.

24.05.2022 20:07 • x 1 #7


Dolly


75
175
Hallo
Aber gerne.. musste so über deinen Titel schmunzeln

Willkommen

24.05.2022 20:09 • x 2 #8


Isely

Isely


11959
2
23567
Bitte ich erahne schon wieder was….

24.05.2022 20:13 • x 5 #9


Bumich

Bumich


1456
10
1542
@Tempi auch.

24.05.2022 20:14 • x 2 #10


Isnogud

Isnogud


2374
2
6299
Zitat von maggy17:
Danke! Ja, ich lese mich in einen Thread ein gerade, der mich sehr an mich selbst erinnert in meinen mittleren Jahren. Immer auf der Suche nach den großen Gefühlen. Alles nur kein Mittelmaß. Und genau da bin ich nun gelandet. Im Mittelmaß der Mittelschicht mittleren Alters. Ok, fast 62 ist vielleicht auch da schon ...

Tatsächlich eine Frage, die mich momentan sehr beschäftigt.
Soll man den bäääm-Gefühlen hinterher-rennen und auf die Große Liebe warten (die ggf. nicht erwidert wird oder nach einem Jahr abflaut) - oder begnügt man sich mit der Wolke4, die dafür verlässlich, sicher und harmonisch ist. Einem ein Zuhause bietet, nicht in Frage stellt.
Fühlt sich doch eigentlich gut an...

Viele hier schreiben, mit Mittelmaß würden sie sich nicht zufrieden geben.
Aber, wie jemand in einem anderen Thread schrieb - wenn man seinen Schwerpunkt auf Familie, Verlässlichkeit, Gemeinsame Lebensführung legt, dann muss man sich evtl. davon verabschieden, gleichzeitig die Rosamunde-Pilcher-Schiene mit den mega-Schmetterlingen zu fahren?

Beides gleichzeitig ist wahrscheinlich ein Jackpot, den die wenigsten tatsächlich langfristig leben dürfen/können. Erfahrungen hierzu fände ich hilfreich.

24.05.2022 20:19 • x 5 #11


Waspy


74121
Zitat von Isnogud:
auf die Große Liebe warten

Das würde ich nicht über die Maßen tun wollen.
Wobei warten ja nix tun ist
Wie wäre es als gedankliche Einladung - unabhängig von anderen - mit der simplen Idee, dass man sich selbst eine große Liebe ist?
Mittelmaß kann man auch alleine durchbrechen. Zugegeben. Nicht einfach. Aber 100% lohnenswert
Und wenn noch nicht, dann alles dafür geben, dass dem so ist. Ja oder ja?

Edit: nicht zu vergessen, dass es Freunde, Familie und gute Bekannte gibt, die einem helfen können.

24.05.2022 20:30 • x 2 #12


RyanG

RyanG


1420
4
2876
Ich find Deinen Post mega. Die meisten (ich auch) legen ja einfach los. Von Dir weiß man jetzt ein wenig was und das macht es sympathisch.

Lass uns teilhaben an Deiner Lebensweisheit!

24.05.2022 20:38 • x 2 #13


maggy17


66
2
140
Zitat von Isnogud:
Viele hier schreiben, mit Mittelmaß würden sie sich nicht zufrieden geben.
Aber, wie jemand in einem anderen Thread schrieb - wenn man seinen Schwerpunkt auf Familie, Verlässlichkeit, Gemeinsame Lebensführung legt, dann muss man sich evtl. davon verabschieden, gleichzeitig die Rosamunde-Pilcher-Schiene mit den mega-Schmetterlingen zu fahren?


Was für ein Zufall! Gerade habe ich in deinem Thema geschrieben. Also Mittelmaß oder die Suche nach Maximum und Minimun. Nun, meiner Erfahrung nach hat beides einen Platz im Leben. Und selten sucht man sich bewusst das richtige heraus. Es kommt eben einfach so, wie es nunmal kommt. Ich hatte beides. Sehr bewegte Zeiten und sehr beständige. Beides mit meinem Mann und davor beides mit anderen Männern. Tatsächlich gab ich mich lange Zeit niemals mit Mittelmaß zufrieden. Ich wollte immer mehr. Höher, schneller weiter! Gerne mit Saltos und Flick Flack. Bildlich gesprochen natürlich denn ich war nie eine gute Turnerin. Aber auch die seelischen Saltos haben mich einiges gekostet und wenig Materielles gebracht außer eben Erfahrungen.

Aus heutiger Sicht würde ich also sagen, Mittelmaß ist das Non plus Ultra. Aber so einfach ist die Sache natürlich nicht. Ich habe gelernt, lange und ausgiebig. Um manche Hügel bin ich nicht nur einmal gekreist sondern hunderte Male, bis ich meine Lektion endlich gelernt hatte. Gerne würde ich dir von meinen Erfahrungen berichten, aber das würde dir wenig bis gar nichts bringen. Leider muss jeder seine Lernaufgaben selbst lösen, liebe Isnogud. Und du bist, wenn ich richtig gelesen habe, jung genug, um noch einige Lektionen erfolgreich zu absolvieren. Nur deine Angst vor Schmerzen solltest du dir abgewöhnen. Schmerzen sind nicht schlimm. Sie sind unangenehm, das stimmt, aber sie zeigen dir auch dass du lebendig bist.

So ab 50 tut dir jeden Morgen etwas anderes weh. Und scherzhaft sagt man dann, dass man erst besorgt sein muss, wenn nichts mehr schmerzt. Denn dann sei man tot. Nun gleiches gilt meiner Meinung nach auch für Schmerzen wie Liebeskummer. Erst wenn der in deinem Leben nicht mehr vorkommt, bist du alt. Und dafür, liebe Isnogud, ist es in deinem Fall noch viel zu früh. Also worauf wartest du?

24.05.2022 20:39 • x 5 #14


maggy17


66
2
140
Zitat von RyanG:
Lass uns teilhaben an Deiner Lebensweisheit!

Ach na ja, Danke jedenfalls für eure freundliche Aufnahme. Ob ich weise bin, müssen andere beurteilen. Ich habe jedenfalls heute zu den meisten Dingen eine Meinung. Ob die immer so weise ist, weiß ich nicht. Eines jedoch weiß ich, man kann es nie allen recht machen. Noch nichtmal sich selbst. Also bitte erwartet nicht zuviel von mir.

24.05.2022 20:46 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag