22

Das Ende einer Ehe?

Ghvltaa


7
1
2
Und da sind wir beim Punkt. Ich habe keine Defizite verspürt.

Gestern 10:29 • #16


Brennessl

Brennessl


240
517
Zitat von Ghvltaa:
Was sich wie ein roter Faden durchzieht, ist der Wunsch meines Mannes, nach mehr Leidenschaft. Er bemängelte oft, daß es seines Empfindens nach da große Defizite bei uns geben würde.

Zitat von Ghvltaa:
Und da sind wir beim Punkt. Ich habe keine Defizite verspürt.


das klingt nach einer patt-situation.

jetzt dichtet er dir eine affaire an und meint, dass du dort die fehlennde leidenschaft ausgelebt hast, oder wie muss man das verstehen?

oder kann es sein, dass er dir etwas vorwirft, was er vielleicht selber hat, bzw gerne hätte?

3 jahre ist eine lange zeit für streit und leid.

willst du denn mit ihm zusammen bleiben?

Gestern 10:36 • x 1 #17



Das Ende einer Ehe?

x 3


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7419
1
14441
Zitat von Ghvltaa:
sondern um fremde Menschen, die aus der Ferne zufällig meinen Namen gerufen haben und dann verschwunden sind, weil sie bemerkt haben, dass es sich um eine Verwechslung handelte. Daraus ist bei meinem Mann der Gedanke entstanden, das während meines ersten Urlaubs (Pilgerreise) den ich je alleine gemacht habe, an diesem Ort eine Affäre , bei der ich den besten S. meines Lebens hatte, entstanden ist.

Irgendwie ziemlich schräge.
Zitat von Ghvltaa:
Und da sind wir beim Punkt. Ich habe keine Defizite verspürt.

Du nicht - aber er schon. Nun kann man ja nicht einfach sagen, jeder von euch hat Recht, weil die Standpunkte so nicht vereinbar sind. Gut - ist eure Privatsache, aber damit man dir irgend etwas raten kann, doch relativ zu karg als Input von dir. Ist die fehlende Leidenschaft die Art oder die Häufigkeit körperlicher Nähe?

Gestern 10:37 • #18


meineMeinung

meineMeinung


1853
4120
Ich kann leider nicht lesen, dass diese Eifersucht völlig grundlos Ist. War da wirklich nichts? Wie kommt er darauf, dass du dich woanders mehr ins Zeug gelegt hast? Die Ursach kann doch nicht ein Gruß auf der Straße sein. Vielleicht eine unbedacht Äußerung von dir, due dir nicht mal aufgefallen ist.

Gestern 10:42 • #19


Ghvltaa


7
1
2
Fehlende Leidenschaft= S. Initiative meinerseits

Gestern 10:43 • #20


meineMeinung

meineMeinung


1853
4120
Zitat von Ghvltaa:
Fehlende Leidenschaft= S. Initiative meinerseits

Das halte ich für absolut nachvollziehbar. Kommt auf Dauer wie eine Pflichtveranstaltung deinerseits rüber. Ich hab zwar keine Lust, aber wenn es denn sein muss . .

Gestern 10:49 • #21


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7419
1
14441
Zitat von Ghvltaa:
Fehlende Leidenschaft= S. Initiative meinerseits

Ja, o.k. - was ist dein Problem? Warum willst du die von ihm gewünschte Initiative nicht ergreifen? Liegt es an deiner Erziehung? Dem kulturellem Umfeld? Ist er deutlich älter als du? Schließlich seit ihr schon lange Jahre verheiratet.

Wenn du irgendeinen Ratschlag haben willst, musst du das Problem schon etwas detaillierter umreißen.

Gestern 10:56 • x 1 #22


Ghvltaa


7
1
2
Das Problem hatten wir, dachte ich, eigentlich geklärt. Die letzten Jahre bis zu dem Ereignis liefen harmonisch und glücklich ab. Es war fast wie ein 2. Frühling, Kinder aus dem Haus, sich als Paar neu finden. Es geht mir darum, dass mich inzwischen die Hoffnung verlässt, daß mein Mann mich wieder sieht, erkennt, daß er mir etwas unterstellt . Er hat sich an dem Gedanken der Untreue festgebissen, mal mehr mal weniger, und ich weiß einfach nicht mehr weiter

Gestern 11:28 • #23


Brennessl

Brennessl


240
517
hast du ihm schon gesagt wie verzweifelt du bist und dass du nicht mehr weiter weißt?

habt ihr mal eine paartherapie überlegt?

liebst du ihn denn noch?

Gestern 11:33 • #24


unbel Leberwurs.


12273
1
14401
Zitat von Ghvltaa:
Und da sind wir beim Punkt. Ich habe keine Defizite verspürt.


Aber ER hat doch sehr offensichtlich Defizite verspürt, weswegen er es mehrmals angesprochen hat.
Und ich nehme an, dass sich aufgrund der Gespräche offenbar nichts verändert hat.

Ich würde eher meinen, dass Dein Mann nun dauerhaft frustriert von der Situation ist und das nur am Rande mit dem unterstellten Seitensprung zu tun hat.

Gestern 11:50 • x 1 #25


unbel Leberwurs.


12273
1
14401
Zitat von Ghvltaa:
Es war fast wie ein 2. Frühling, Kinder aus dem Haus, sich als Paar neu finden.


Aber genau das würde ich doch mit dem Thema Lust und Leidenschaft assoziieren?

Vor 11 Stunden • #26


Halodri


23
3
12
Hm, Du redest immer nur so, als sei das für dich eh paradox und gehst daher auch hier kaum im Detail drauf ein was damals passiert ist. Mir fehlt da ne echte Offenheit/Verständnis. Wenn zu deinem Mann genauso bist, würde mich seine Art nicht wundern .
Und wenn auch genau so seine Bedürfnisse wahrnimmst... ohje.

Es geht doch wie meißtens darum, dass man den ANDEREN sieht und zuhört! Egal was man selbst von der Sache hält.
Angebliches Fremdgehen lässt sich doch irgendwie aus der Welt schaffen, erst Recht in eurem weisen Alter . Ob mit Beweisen, Augenzeugen Berichten dass nix war, ... oder aber mit Liebesbeweisen ihm gegenüber!

Er stellt sich mit dir den S. seines Lebens vor! - Leider machst bisher nicht mit. So sieht er das, und in ner Partnerschaft geht das NUR mit zuhören und Verständnis. Nur weil Du alles ok findest.. es ist eben NICHT ok für euch BEIDE!
Sehts als Projekt, whatever. Er liebt dich! Er will dich! DAHER ist er enttäuscht weil er sich an zweiter Stelle sieht oder nicht wahrgenommen.

Vor 10 Stunden • x 3 #27


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7419
1
14441
Zitat von Ghvltaa:
Er hat sich an dem Gedanken der Untreue festgebissen, mal mehr mal weniger, und ich weiß einfach nicht mehr weiter

Tja, die Unschuld zu beweisen ist natürlich zumeist nicht möglich. Daher ist er ja in der Pflicht, seinen Verdacht zu begründen. Aber ist das wirklich euer Hauptproblem?

Schade, dass dies wieder einer der threads zu sein scheint, wo eine drängende Frage in den Raum gestellt wird, aber der TE nach kurzer Zeit die Lust verliert, zu seinem eigenem Problem noch etwas zu schreiben.

Vor 1 Stunde • #28


Milly85

Milly85


1139
2462
Zitat von Ghvltaa:
Das Problem hatten wir, dachte ich, eigentlich geklärt. Die letzten Jahre bis zu dem Ereignis liefen harmonisch und glücklich ab. Es war fast wie ein 2. Frühling, Kinder aus dem Haus, sich als Paar neu finden. Es geht mir darum, dass mich inzwischen die Hoffnung verlässt, daß mein Mann mich wieder sieht, erkennt, ...

Hmmmm… manchmal werfen Leute einem fremdgehen vor, wenn sie selbst Leichen im Keller haben….

normal klingt das nicht, und es würde mich ehrlich gesagt eher wütend als verzweifelt machen, wenn ich GRUNDLOS wegen etwas beschuldigt werde. Ich würde auf den Tisch hauen und sagen, dass es jetzt endgültig mal gut ist und er sich Hilfe holen soll, wenn er mit dem Thema nicht aufhört.

andernfalls muss man sich leider gottes trennen. Was willst du denn machen? Der soll sich mal zusammenreißen mit seiner paranoiden Art! Du hast nichts getan, ist der vollkommen durchgeschnappt?

die Trennung würde den mal schön wachrütteln, damit er mal sieht, wie es auch laufen kann.

aber jemand schrieb hier ja schon - vielleicht will er die Trennung auch provozieren damit er nicht der Buhmann ist. Hab ich schon oft gelesen.

Vor 16 Minuten • x 1 #29


Lebensfreude

Lebensfreude


9228
4
14494
@Milly85 ja und manchmal drehen Leute langsam durch und entwickeln Verfolgungswahn

Gerade eben • #30



x 4