28

Dein Chaos in mir ordnen

kaly


44
2
50
Es kamen erst wieder die Träume, daraufhin hab ich mir dann die Bilder angesehen...
Nicht gut, ja...

01.04.2021 23:14 • #16


Scheol

Scheol


8646
13
11046
Zitat von kaly:
Es kamen erst wieder die Träume, daraufhin hab ich mir dann die Bilder angesehen... Nicht gut, ja...



Sie Träume gehören mit zur verarbeiten.


Das mit den Bildern solltest du in der Zukunft vermeiden um da raus zukommen.

Sonst wird der Kreislauf nicht durchbrochen. Das weißt du aber grundsätzlich.

02.04.2021 05:56 • x 1 #17



Dein Chaos in mir ordnen

x 3


kaly


44
2
50
Eigentlich war es ziemlich dämlich von mir anzunehmen, es geht mir wieder gut.
Hab ich wirklich geglaubt, nach 4 Monaten ist alles wie es vor dir war?
Nur weil ich keine Heulkrämpfe mehr habe?
Im Moment habe ich das Gefühl, so ist es noch schlimmer.
Ich bin leer. Einfach leer. Da ist keine Trauer oder Wut, in mir ist nur noch die endlose Leere.
Meine Lebensfreude, meine Energie, meine Power. Alles weg.
Nicht nur du.
Das frustriert mich.
Wer bist du, mir das zu nehmen?
Du hast mich in der Beziehung schon ausgebremst. Ich hab es zugelassen.
Nun habe ich gefühlt nichts mehr.
Bin einsam und fühle mich sitzen gelassen. Was ja auch irgendwie so ist...
Wieso kann ich all das nicht so loslassen wie du uns losgelassen hast?
Ich will auch nicht mehr zurückblicken! So wie du!
Ich will wieder die sein, die ich vor dir war.
Glücklich, zufrieden, ausgeglichen. Voller Power, voller Energie und voller Lust auf das Leben!
Im Moment bezweifle ich, dass ich je wieder so fühlen werde.

04.04.2021 12:48 • #18


Scheol

Scheol


8646
13
11046
Zitat von kaly:
Eigentlich war es ziemlich dämlich von mir anzunehmen, es geht mir wieder gut. Hab ich wirklich geglaubt, nach 4 Monaten ist alles wie es vor ...


Du wirst es schaffen !

Habe Geduld !

Das ist der Weg der Heilung. Eine Abkürzung gibt es leider nicht.

04.04.2021 12:58 • x 1 #19


kaly


44
2
50
Und schon wieder folgt eine Nacht, in der ich wach liege. Eine weitere Nacht, in der ich in diesem für mich alleine viel zu großen, kalten Bett liege. Ich liege wach und denk über dich nach. Über uns. Ich denke darüber nach, ob du auch nach denkst. Über uns, über mich.
Oder hast du mich tatsächlich komplett verbannt? Aus deinem Leben und deinem Kopf? Aus deinem Herzen?
Das glaube ich nicht. Ich spüre eine Verbindung zu dir.
Es klingt total verrückt, wenn ich das so aufschreibe. Ich weiß.
Aber ich kann dich riechen. Als würdest du neben mir liegen. Dein Parfüm. Es treibt mir die Tränen in die Augen und den Wahnsinn in den Kopf.
Ich stehe in der Küche und drehe mich plötzlich um, weil es sich anfühlt, als würdest du hinter mir stehen.
Ich zucke zusammen, wenn ich die Haustür hereinkomme, weil ich kurz denke, du kommst mir entgegen und nimmst mich in den Arm.
Ich liege in der Wanne und erschrecke vor dem Geräusch, das sich anhört als würdest du leise die Tür öffnen.
Dann wird mir klar, du bist nicht hier. Kommst nicht die Badezimmertür herein.
Dann läuft mir ein Schaudern über den Rücken. Der Schmerz ist wieder da. Nur noch kurz, und nicht mehr so heftig. Aber kraftvoll genug um mich in vollem Maße daran zu erinnern, wie sehr er mich lähmen kann.
Ich bin mir sicher, in solchen Momenten denkst du an mich.
Sonst würde ich mich dabei nicht so fühlen.
Sonst würde ich dabei nicht dich und deine Anwesenheit fühlen.
Du bist nicht hier und doch fühle ich dich.
Das muss doch ne Verbindung sein, oder? Weißt du was das ist? Hast du das auch? Oder dreh ich nun komplett durch?
Ich vermisse dich so sehr und sehne mich nach dir. Und doch kämpf ich dagegen an, weiß es wär nicht gut dich hier zu haben.
Sehnsucht. Ist was dran, an dieser Sucht. Sie ist schrecklich. Sie zerreißt mich.
Wie lange muss ich noch stark bleiben? Wie lange kann ich diese Kraft noch aufbringen?
Ich will mich nicht von dir kaputt machen lassen.
Hab mir immer wieder gesagt, das lass ich nicht zu.
Ich habe immernoch Angst, dich nicht zu verkraften.
Deinen Schaden in mir nicht wieder reparieren zu können.

08.04.2021 22:49 • #20




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag