39

Der Liebe Chance geben oder zurück zur Frau & Kinder

sonnenschein29


41
7
41
Am Anfang ist alles toll, neu und aufregend.
Aber bedenke bitte das überall der Alltag einkehren wird.
Beim Nachbarn ist das Gras auch nicht grüner.
Ist es nicht viel wertvoller auf etwas langes zurück zu blicken?
Wäre mit der neuen ALLES zu 100 % perfekt, würdest du keinen Gedanken mehr an deine Frau verschwenden!

18.09.2019 08:38 • x 1 #16


Meer-Fan


Schade, dass hier einige nur den moralischen Zeigefinger übrig haben.

Der TE sagt, dass er in einem Dilemma steckt, das kann im Laufe des Lebens und einer langen Beziehung passieren. Ich sehe auch, dass er gerne beides hätte, er weiß allerdings, dass das nicht möglich ist. Wenn er sich nicht entscheiden kann, wird eine der Frauen irgendwann aussteigen, verständlicherweise. Das ist dann auch eine Entscheidung.

Auch ich empfehle dem TE sich eine Auszeit von allem zu nehmen. Entweder eine eigene Wohnung ohne Kontakt zur Ehefrau, zu den kindern sollte er jedoch Kontakt halten, und auch ohne Kontakt zur Affäre. Oder er geht für zwei/ drei Wochen zum Beispiel in ein Kloster, also einen Ort, wo nicht so viel Ablenkung ist, um sich einmal ganz auf sich zu besinnen und zu schauen, wer er ist, was er sich vom Leben wünscht. Ich habe von "Achtsamkeits-Seminaren" gehört, dort wird sogar tagelang geschwiegen. Auch das könnte hilfreich sein, um sich einmal zu sortieren. Vielleicht sieht er dann klarer, wo seine Zukunft liegt.

Ich wünsche dem TE alles Gute auf seinem Weg zu sich selbst.

18.09.2019 08:57 • #17


tina1955


548
1
720
Ich kann mich irgendwie mit der Variante der Kontaktsperre oder vorübergehend für ein paar Wochen in eine andere Wohnung zu ziehen, nicht so anfreunden.
Erst einmal muss man ja das Geld dazu haben, Pension oder Wohnung zu finanzieren.
Im Falle des TE ist die Kontaktsperre schwer vorstellbar, wegen dem Kontakt zu den Kindern, der ja aufrecht erhalten werden sollte. Da bleibt es nicht aus, daß auch Kontakt zur Ehefrau besteht.
Ich kann auch diese Art von Hinhaltetaktik überhaupt nicht verstehen. Wenn die Ehe soweit krieselt, dass man sich andere Partner sucht, sollte man schon im Interesse der Kinder für klare Fronten sorgen.
Sofort an einen Tisch setzen, ein Wochenende ohne Kinder, abseits von zu Hause verbringen und reden.
Alles auf den Tisch packen, was stört und fehlt, was man vermisst und ändern möchte. Vorteile/Nachteile gemeinsam ausloten und dann entscheiden, will man diese Ehe noch oder doch lieber eine Trennung.
Dann in jedem Fall zügig handeln.
Diese Kontaktsperre finde ich sowas von bescheuert, wenn man sich damit die Augen öffnen möchte, ob man sich vermisst oder doch nicht.
Man ist erwachsen, hat Verantwortung für die Kinder, auch sich selbst gegenüber und da bedarf es eigentlich keiner Bedenkzeit.
Aber dieses ewige Hin und Her, diese ich liebe sie, ich liebe sie nicht, ich liebe alle beide, das zehrt an den Nerven und tut garantiert niemandem gut, schon garnicht den Kindern, die ja ein Recht auf die Wahrheit haben.

18.09.2019 10:13 • #18




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag