43

Der Lügner in meinem Bett

Ms_90

7
1
6
Hallo zusammen,

Nie hätte ich gedacht, dass ich mal in ein Forum schreiben würde
Aber meine Geschichte ist einfach zu krass.

Vielleicht finden sich ja ein paar Menschen hier, die mir helfende Worte zur Hand geben können.

Alles fing damit an, dass ich vor 1 ½ Jahren im Internet meinen angeblichen Traummann kennengelernt habe. Er wohnte nicht weit weg war aber erst seit etwa einem Jahr wieder hier in der Gegend.
Wir schrieben erst über eine App, verstanden uns super und haben uns verabredet. Die ersten Dates verliefen mehr als gut und schon bald waren wir ein Paar.
Es kam mir am Anfang komisch vor, dass er nie Auto fuhr aber er sagte er hat 5 Jahre in Berlin und 5 Jahre in Hamburg gewohnt. Deshalb hat er kein Auto aber einen Führerschein. Er fährt nur nicht gerne und braucht auch neue Kontaktlinsen. Die erste Lüge wie sich rausstellen sollte.
Er hatte mir beim zweiten Date von seiner schweren Kindheit erzählt, die ihn später einholte und er verfiel in eine schwere Depression mit 2 Selbstmordversuchen und jahrelangen Klinikaufenthalten. Jetzt ginge es ihm aber wieder besser, er liebe sein Leben wieder und will eine neue Zukunft mit mir.
Denn O-Ton: Sowas wie mit dir, dass habe ich noch nie erlebt. Du bist meine Traumfrau. Niemals will ich dich verlieren!
Er beichtete mir auch direkt, dass er seit einigen Jahren sterilisiert ist rückführend auf das Trauma in der Kindheit (ich war empört wie das ein Arzt bei einem jungen Mann Mitte 20 machen konnte)
Da ich mir immer schon Kinder gewünscht habe, war dies für mich ein Schock. Aber er versprach mir direkt das wieder rückgängig machen zu lassen weil ich die erste Frau sei, mit der er sich Kinder vorstellen konnte. Er zeigte mir auch direkt den Arzt, den er schon deswegen kontaktiert hatte.
Aufgrund all der Probleme in der Vergangenheit wollte ich ihn nicht immer drängen mir alles zu erzählen, weil er meinte das kommt nach uns nach!
Er hatte auch einen anderen Nachnamen eine Hochzeit bestritt er aber immer wieder. Er hatte sich einen anderen Namen geben lassen, wegen den schlimmen Problemen mit seinem Vater.
Ich habe im alles geglaubt aus Liebe. Vielleicht war ich auch etwas naiv. Ja
Wir habe uns auch ein Partnertattoo stechen lassen so ernst war es ihm und mir (Ja ich weiß! Soll man nicht machen! Ist aber zum Glück kein Name.)

Er hatte nie viel Geld auch kein Problem für mich weil er in der Gastronomie arbeitet. Auch mit den unterschiedlichen Arbeitszeiten (ich im Büro) hatte ich mich arrangiert.
Weil er aber immer wieder Probleme mit seinem Chef hatte, hat er sich krank schreiben lassen und nach einem neuen Job umgesehen.
Hier habe ich ihm finanziell unter die Arme gegriffen und auch geholfen einen neuen Job zu finden.
Dies klappte auch gut aber er hatte im neuen Job in einem Hotel Schichtbetrieb und da er ja kein Auto hatte, musste wir uns etwas überlegen.
Also zogen wir beide nach etwas mehr als einem halben Jahr Beziehung zusammen. So konnte er zur Arbeit laufen. Alle Möbel waren meine nur das Bett kauften wir zusammen. Die Küche habe auch ich gekauft, weil ich für meine alte eine Ablösung bekam.
Auch übernahm ich Strom, GEZ, die meisten Einkäufe er kümmerte sich um den Internetanschluss und die Miete.

Wir waren mehr als glücklich. Ich träumte von einer gemeinsamen Zukunft.

Nach einigen Wochen kamen aber immer mehr Briefe von Anwälten, Inkassobüros und nämlichem an. Ich fragte ob er Schulden hat, was er immer wieder verneinte. Nichts wäre offen. Trotzdem blieb ein ungutes Gefühl. Ich bin kein Mensch der misstraut. Aber dann fand ich mehrere Briefe viele davon auch noch ungeöffnet mit Zwangsvollstreckungen etc. Ich war geschockt. Aber auf Nachfrage wurde mir nur gesagt, dass alles erledigt ist und ich ihm einfach glauben soll.
Es stimmte auch viele Briefe waren aus letztem Jahr.

Wieder lief alles gut dachte ich.

Bis der Dezember kam. Ihm wurde eine neue Position angeboten. Er bekam mehr Geld musste aber auch viel mehr arbeiten. Wir hatten das besprochen und er versprach mir, dass in 2-3 Monaten alles wieder besser würde.
Wir würden uns mehr sehen etc. Wir planten unsere gemeinsamen Urlaube (zum Glück nichts fest gebucht).
Aber er wurde mir immer fremder distanzierte sich von mir wollte nicht mehr mit mir schlafen, weil er angeblich zu kaputt war.
Ich wollte wissen ob er eine andere hat, wollte mich auch trennen, weil ich so unglücklich geworden war aber er meinte immer: alles ist perfekt du bist die einzige in meinen Leben mach dir nicht so viele Gedanken ich will dich nie verlieren.

Bis ich vor 2 Wochen durch eine anonyme Nachricht erfahren habe, dass er mich mit einer verheirateten Arbeitskollegin betrügt.
Er holte sie immer zu uns in die Wohnung, sobald ich zur Arbeit fuhr. Selbst meine Nachbarn kannten sie schon.
Schon seit Sommer. Dazwischen gab es wohl eine Pause, weil ihr Mann es erfahren hatte aber genau im Dezember ging es wieder los.
Sie war den Abend bevor ich es rausfand schon bei ihre Mann rausgeflogen was er mir auch noch beiläufig erzählt hatte. Ich habe es ihm nicht angemerkt.
Er war arbeiten, ich wollte ihn zur Rede stellen! Aber es kam nur Das entspricht nicht ganz der Wahrheit! Wir reden Ich habe grad andere Probleme . Nachdem ich ihm klar gemacht hatte, dass ich schon dabei bin meine Sachen zu packen, kam nichts mehr. Er hielt mich nicht auf gab mir keine Erklärung. Seit dem ist Funkstille.
Selbst seine Familie wusste von nichts und war geschockt.
Seiner Affäre hatte er sich wohl auch mit allem anvertraut schwere Kindheit etc. Auch die Sterilisation. Die beiden hatten auch wohl ungeschützten Verkehr wie ich durch ihren Mann erfuhr, der mich kontaktiert hat.

Beim Auszug fand ich noch seine Scheidungsunterlagen unsere ganze Beziehung war durch mehrere Lügen aufgebaut worden.

Jetzt lebt er wohl mit ihr in unserer Wohnung zusammen ich war direkt ausgezogen. Die Wohnung hatte ich komplett leer geräumt bis auf das Bett und einen Schreibtisch. Selbst die Küche ist raus.
Und er arbeitet weiterhin mit ihr.

Alle die uns kennen sagen, dass ich froh sein soll, dass ich mit 2 blauen Augen davon gekommen bin

Ich bin am Boden zerstört. Wie kann ein Mensch einem immer wieder die große Liebe vorspielen und einen dann so untergehen?
Wobei ich glaube, dass er viele seiner Lügen bis zu einem gewissen Maße sogar selbst glaubt.

28.01.2019 16:10 • x 1 #1


Infinitum

Infinitum


61
1
59
Zitat von Ms_90:
Wie kann ein Mensch einem immer wieder die große Liebe vorspielen und einen dann so untergehen?

Das passiert jeden Tag tausendfach.Du bist nicht allein mit dieser Erfahrung.
Dabei kann Dir niemand helfen.

28.01.2019 16:23 • #2


Ms_90


7
1
6
Zitat von Infinitum:
Das passiert jeden Tag tausendfach.Du bist nicht allein mit dieser Erfahrung.
Dabei kann Dir niemand helfen.


Das weiß ich, dass vielen Menschen immer wieder Liebe vorgespielt wird.
Aber jemanden der so perfekt lügen kann - dass hat mich wirklich umgehauen. Weil vieles Dinge waren, wo er nicht hätte lügen müssen. Verheiratet .. na und? Wäre für mich nicht schlimm gewesen. Schulden? Sind auch zu meistern, wenn man das denn will...

28.01.2019 16:31 • x 1 #3


Gina83


319
4
221
Zitat von Ms_90:
Ich bin am Boden zerstört. Wie kann ein Mensch einem immer wieder die große Liebe vorspielen und einen dann so untergehen?


Hallo!

Das tut mir total leid, was Dir passiert ist.
Wie Menschen so sein können... Man weiß es nicht, man kann ihnen leider nicht in den Kopf gucken.
Sei froh, dass du noch einigermaßen glimpflich davon gekommen bist.
Trotzdem kann ich deinen Schmerz sehr nachvollziehen. Der Vertrauensbruch wird sich sicher auch auf spätere Beziehungen auswirken..

Alles Gute dir

28.01.2019 16:33 • x 2 #4


leilani1801


Zitat von Ms_90:
Das weiß ich, dass vielen Menschen immer wieder Liebe vorgespielt wird.
Aber jemanden der so perfekt lügen kann - dass hat mich wirklich umgehauen. Weil vieles Dinge waren, wo er nicht hätte lügen müssen. Verheiratet .. na und? Wäre für mich nicht schlimm gewesen. Schulden? Sind auch zu meistern, wenn man das denn will...


Ich war auch zwei Jahre mit einem Mann zusammen, der ständig gelogen hat. Ich konnte den Sinn dieser Lügen größtenteils überhaupt nicht nachvollziehen war einfach komplett sinnlos. Hatte irgendwann auch den Eindruck, dass er selbst nicht zwischen der Realität und seinen Lügenkonstrukten unterscheiden konnte.

Im Grunde liegt da immer der Selbstwert im argen gepaart mit einem Mangel an Empathie.

Man möchte nach außenhin perfekt und als super Partner erscheinen und erzählt einfach das, was der andere hören will.

Ein guter Indikator, war auch bei meinem Ex so - dass ständig irgendwelche komischen Sachen auftauchten, die man nicht wirklich einordnen konnte. Man dachte - ok - mag stimmen, aber wirklich sicher war ich mir nie.

Kleines Beispiel: wenn er einen Tisch im Restaurant bestellten, dann nutzte er immer den falschen Name "Müller", weil er fand, dass sein eigener Name zu kompliziert ist und es dann nur Missverständnisse gibt (by the way ein gängiger deutscher Nachname). Ich fand diese Vorgehensweise vollkommen schräg. Das einfachste ist doch einfach den eigenen Nachnamen zu buchstabieren

Und so Dinger gab es eben zu Hauf. Immer so was zwielichtig. Und letztendlich stellte sich eben heraus, dass er genau das war, nämlich ein ziemlich unintegrer Zeitgenosse.

Sowas kann vereinzelt passieren, aber wenn sich sowas eben häuft, dann liegt es meistens daran, dass etwas oder auch mehr faul ist.

28.01.2019 16:50 • x 1 #5


Wurstmopped

Wurstmopped


2397
1
2768
Himmel Herrgott, das tut mir leid für Dich, wirklich!
Dieser Mann scheint die Lüge als Lebensmotto verinnerlicht zu haben!
Davor kann man sich nur bedingt schützen, wenn man vertraut, dann spielt man nicht 24 Std. den Detektiv!
Auch will man es wohl nicht wahrhaben, dass ein Mensch, den man liebt, so eine dunkle Seite hat, denn es fühlt sich ja alles gut an, bis auf so Kleinigkeiten, denen man zuerst nicht diese Bedeutung zumisst!
Ich denke, beim nächsten mal, wirst du bestimmt genauer hinschauen und jede Unstimmigkeit sofort aufklären! Was richtig ist!

28.01.2019 16:59 • x 1 #6


Zeitreisender

Zeitreisender


232
2
346
Zitat von Ms_90:
Wobei ich glaube, dass er viele seiner Lügen bis zu einem gewissen Maße sogar selbst glaubt.

Schaue mal im www. unter "pathologischer Lügner", vielleicht findest du da ein paar Antworten.

Du solltest aber auch hinterfragen, wie leichtgläubig und naiv du die Sache angegangen bist.

28.01.2019 17:27 • x 2 #7


Ms_90


7
1
6
Zitat von Zeitreisender:
Schaue mal im www. unter "pathologischer Lügner", vielleicht findest du da ein paar Antworten.

Du solltest aber auch hinterfragen, wie leichtgläubig und naiv du die Sache angegangen bist.



Danke für den Tipp.

Das habe ich bereits getan.
Jedes schlimme Ereignis lehrt uns etwas für die Zukunft!
Naiv und verliebt, dass war eine schwierige Kombination.
Aber wenn man liebt, dann vertraut man auch. Nur muss der gesunde Menschenverstand immer dabei bleiben.

28.01.2019 18:21 • x 1 #8


EchtJetzt


Er hat sich ganz geschickt dein Vertrauen erschlichen und dich geblendet.Wenn jemand schon so früh so " ehrlich " ist und von Dingen wie Klinikaufenthalten und schlimmer Kindheit erzählt, vertrauen einfach viele schneller.Und wer will nicht seinem Gegenüber glauben,wenn man verliebt ist ( Obwohl ich ja gestehen muss, dass mich diese Geschichten eher abgeschreckt und meine Alarmglocken zum läuten gebracht hätten, trotzdem verstehe ich es ,dass du da reingeraten konntest)
Der Mann scheint ein parasitäres Leben zu führen und wird auch nicht damit aufhören.Vielleicht kam die Affäre zu dem Zeitpunkt zu Stande, als du misstrauischer wurdest und er sich schonmal ein weiches Nest vorbereiten wollte ,um nicht zu hart zu fallen,wenn du dich nicht mehr mit Ausreden abspeisen lässt.Hat er vielleicht nicht zum ersten Mal so gemacht.
Es tut mir unglaublich leid für dich, aber meiner Meinung nach bist du wirklich mit einem blauen Auge davon gekommen. Lass dir Zeit, dass ganze Drama zu verarbeiten.

28.01.2019 18:30 • x 2 #9


Infinitum

Infinitum


61
1
59
Zitat von Ms_90:
Aber wenn man liebt, dann vertraut man auch.

Darum sollte man sich am besten gar nicht verlieben.

28.01.2019 19:46 • x 1 #10


gastfrau3001


Guten Tag,
auch wenn es Dir nichts nützt....es gibt da noch viel krassere Geschichten..Es gibt auch Männer die sind mit 2 Frauen verheiratet..und das im (Beamten-)deutschland......
Was an seiner *Geschichte* überhaupt wahr ist oder nicht.....bringt jetzt auch nichts mehr.
Warum ..und was und wie....sei froh das Du ohne Schulden und nicht-schwanger aus der Beziehung raus bist...So weh das im Moment tut....es hätte alles viel schlimmer kommen können.
Alles Gute Dir

30.01.2019 09:43 • x 2 #11


Neverloosehope


Ich kann das so gut nachvollziehen. Habe mich vor 2 Wochen getrennt, nachdem ich 10 JAHRE mit einem Lügner zusammen war. Wir haben ein Kind. Ich bin so froh, dass es endlich vorbei ist. Aber es tut auch unendlich weh. Ich hoffe, er findet bald eine Wohnung und ich kann neu anfangen. Ich bin so traurig und verletzt. Mein Vertrauen ist so angeschlagen, dass ich mir nicht vorstellen kann, nochmal eine Beziehung zu haben. Alles nur Lügen. Selbst offensichtliche und nachweisbare Tatsachen bestreitet er bis heute. Ich würde mir das alles einbilden. Ich wünsche niemandem, so was erleben zu müssen.

02.02.2019 06:47 • x 1 #12


Elvisett

Elvisett


907
7
2117
Wenn man auf eine Beziehung zurück schaut und nicht weiß ob irgendwas daran aufrichtig war ist das ein schlimmes Gefühl.
Probiere aus mit welchem Ansatz du besser abschließen kannst: Wut über seine Lügen oder bewusst machen dass das schon krankhaft und eine Persönlichkeitsstörung ist.

02.02.2019 07:00 • x 2 #13


Thommy75

Thommy75


709
2
878
Liebe MS_90

es tut mir leid dass du solch eine Erfahrung machen musstest. Jetzt heißt es verarbeiten, um nicht geschädigt in die nächste Beziehung zu gehen.

Zitat von Ms_90:
Die beiden hatten auch wohl ungeschützten Verkehr wie ich durch ihren Mann erfuhr, der mich kontaktiert hat.


Ich rate dir, wenn nicht schon von dir erledigt, zu einem Arzt zu gehen und dich auf eventuelle Geschlechtskrankheiten untersuchen zu lassen. Ist zwar doof, aber ich würde da auf Nummer sicher gehen, wenn er mit euch beiden ungeschützten Sechs hatte.

LG

02.02.2019 08:17 • #14


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5079
3
8590
Ich hoffe, dass Du nicht (mehr) im Mietvertrag stehst. Denn sonst kommen die Inkassoschreiben bald bei Dir an.

02.02.2019 08:30 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag