Die 4 Trennung von der selben Frau Lohnt kämpfen?

sMio

75840
Hallo,
ich habe folgende Situation.Ich war mit meiner Ex Freundin fast 5 Jahre zusammen.WIr hatten in der gesamten Beziehung mit der letzten Trennung jetzt 4 mal Schluss.Das erste mal nach ca 1,5 Jahren Beziehung weil ich fremdgegangen bin.Nach ca. 1 Woche sind wir dann doch wieder zusammen gekommen.1 Jahr später (2,5 Jahre Beziehung) kam sie doch iwie nicht mit dem Seitensprung zurecht und hat sich dann wieder getrennt.Ich muss dazu sagen dass das Thema feste Arbeit auch eine Rolle gespielt hat,der eig Trennungsgrund war aber das Fremdgehen.Seit der 2. Trennung hatte sie sich immer recht schnell (1-2 Wochen) einen neuen Partner gesucht um von mir los zukommen bzw sich abzulenken.Nach der 2. Trennung (2,5 Jahre Beziehung) hatten wir ca 2,3 Monate lang Schluss.Dann sind wir wieder zusammen gekommen.Auch weil ich zu dem Zeitpunkt einen festen Job hatte.
Der feste Job ist für sie nach der Treue das wichtigste gewesen.Auch ein Grund warum wir wieder zusammen gekommen sind war das ihr neuer Partner nicht so war wie sie sich erhofft hatte und sie noch Gefühle für mich hatte.Nachdem wir wieder zusammen gekommen sind hatte sie mir so gut wie jeden Tag den Seitensprung vorgehalten.Das hat mich auf Dauer genervt und so gab eins das andere.Sie meckerte hielt mir meine Fehler vor und ich lies das eine Zeit über mich ergehen.Ihr ständiges meckern machte mich aber äußerst unglücklich und ich habe dann im inet nach anderen Frauen geschaut bzw mich mit denen Unterhalten.Weil ich iwie Zuneigung haben wollte die ich von meiner Ex nicht bekommen hatte.
Das hat sie dann herausgefunden und sich dann sofort getrennt.Ich habe mich auch aufgrund der meckerei auch nicht immer so verhalten wie es sich für einen Freund gehört (selten nach Tagesablauf gefragt etc) Das war dann die 3. Trennung (ca 3,5 Jahre Beziehung) Auch nach dieser Trennung hatte sie sich 1,2 Wochen danach direkt einen neuen Partner gesucht.Mit dem hat sie es dann 4 Monate ausgehalten und ist danach wieder zu mir zurück gekommen.Die 3. Trennung hat mich psychisch sehr verletzt so das ich angefangen habe zu trinken um einzuschlafen und zu vergessen.Ich habe mir dadurch Probleme auf der Arbeit eingehandelt.Zu spät kommen Gedanklich nie wirklich bei der Arbeit sein.Das hat mich den Job gekostet.Wir sind gerade wieder zusammen gekommen als ich gekündigt worden bin.Ich habe ihr geschworen nie wieder fremdzugehen was ich auch getan habe.Also nicht fremdzugehen.Weil fremdgehen macht man einfach nicht.Der Ausrutscher am Anfang der Beziehung war der größte Fehler meines Lebens und ich bereue ihn immer noch jeden Tag sehr.
Seit der letzten Trennung nach 3,5 Jahren bzw dem zusammen kommen sind mittlerweile ca 1,5 Jahre vergangen.In der Zeit habe ich mich nicht wirklich um einen neuen Job bemüht und wenn dann nur 1,2 Bewerbungen pro Monat.Als sie sich dann letzten Monat (25.7) getrennt hat war diesmal der Trennungsgrund das ich einen Job nicht angenommen habe weil ich erst nach 2 Monaten das erste mal einen vollen Lohn bekommen hätte.Sie hatte mich in der Vergangenheit schon oft mit durchgezogen (finanziell) und mir war unwohl dabei bzw hatte Angst das sie sich wieder trennt weil sie mich weitere 2 Monate mit hätte durchziehen müssen.Genau das Gegenteil war der Fall weil ich die Disziplin nicht aufgebracht habe den Job durchzuziehen hat sie sich getrennt.Jetzt ist seit 1 Monat Schluss und sie will nichts mehr von mir wissen.Das war allerdings bei den letzten Trennungen auch so das sie mich auf letzte beleidigt hat und nie wieder was von mir wissen wollte.Ich habe mich nach jeder Trennung so gut wie jeden Tag gemeldet und hab um Verzeihung gebeten.Davon wollte sie nie was wissen hatte auch jedes mal ihre Handynummer gewechselt damit sie nichts mehr von mir hört.Auch nach der letzten Trennung hatte sie nach 2 Wochen jetzt auch wieder einen neuen.Das hat mich mehr verletzt als bei den anderen Trennungen.Ich habe mich erst 2 Wochen vor der Trennung so richtig um nen Job bemüht.Weil ich iwie gemerkt habe das es so nicht weiter gehen kann und sie iwie immer schlecht drauf war deswegen.
Ich musste auch nach dem Fremdgehen den Kontakt zu allen meinen Freunden abbrechen weil die mich angeblich dazu ermutigt hätten.Also war sie die einzigste Person in meinem Leben mit der ich wirklich in Kontakt war.Mal was trinken gehen mit Arbeitskollegen war damals auch nicht drin weil ich ja angeblich in der Zeit fremdgehen würde/könne.Heute weiß ich das die Frau nur mein/unser bestes wollte.Sie wollte das ich arbeiten gehe und ihr bedingungslos treu bin.Das mit dem Treu sein war für mich dann selbstverständlich das mit der Arbeit aber leider nicht.Ich hab mich iwo sicher bei ihr gefühlt weil sie immer für alles gesorgt hatte essen,Zig. etc. Ich habe es ja auch schon kurz vor der Trennung eingesehen das man eine Zukunft mit Kind und Heirat nur dann Planen kann wenn das einkommen geregelt ist.Das habe ich leider etwas zu spät eingesehen.Mich macht die Tatsache Wahnsinnig das sie jetzt nen neuen hat und ich bereue alle meine Fehler so sehr das ich Nachts nicht schlafen kann und ich wieder kurz davor bin in ein tiefes Loch zu fallen.Was ich mich frage ist ob wir jemals wieder zusammen kommen wenn ich eine geregelte Arbeit habe und ihr endlich ein normales Leben bieten kann oder ob jetzt endgültig Schluss ist.Weil wie gesagt bei all den Trennungen war es so wie jetzt sie wollte nie wieder was von mir hören und hat mich bis aufs letzte beschimpft.Ich liebe diese Frau mehr als meine eigene Familie weil sie in den letzten 5 Jahren mehr für mich getan hat als meine gesamte Familie jemals für mich gemacht hat.Ich kann sie nicht einfach loslassen nach alldem was sie für mich gemacht hat.Ich habe sie aber jetzt schon so oft enttäuscht das ich selber nicht allzu große Hoffnungen habe jemals wieder mit ihr zusammen zu kommen.Sie hat vor 3 Monaten noch von Heirat und Kinder gesprochen und jetzt ist sie einfach weg das macht mich so unglaublich fertig.Ich denke jeden Tag an sie träume von ihr und hasse mich selber dafür das ich nicht eher was gemacht habe.Was ich mich auch frage hat sie sich wieder nen neuen zur Ablenkung geholt oder weil sie mich wirklich nicht mehr liebt bzw als Partner möchte.Ich will ihr beweisen das ich auch anders kann und ihr ein vernünftiges Leben bieten kann weil sie die Frau ist mit der ich hätte alt werden können.Ich weiß nicht ob ich mir Hoffnungen machen soll das ich sie zurück bekomme wenn ich fest iwo arbeite oder ob sie jetzt wirklich loslassen muss weil es mir mit ihr durchtrieben habe.

24.08.2013 21:55 • #1


webstarice


22
1
2
Ich kann deine Gedankengänge vollsten Verstehen, bei mir war es so ähnlich, nur ohne den Jobverlust.
Frauen brauchen Zeit. - Wenn sie verletzt sind, ziehen sie sich zurück und bauen eine Schutzbarriere auf.
Du musst ihr beweisen, zeigen, das sie dir wieder vertrauen kann, wegen der Arbeit.
Du darfst nicht daran denken, ob sie jemand anderes hat. Wenn sie dich liebt, lässt sie keinen anderen an sich herran.

Ich mache das selbe durch, Ich muss auch um meine Beziehung kämpfen.
Du musst alles daran setzen, dir alles wieder zu erarbeiten. - Es wird ein steiniger weg, den sollte man gehen.

Aufjedenfall Kopf hoch. Du darfst nie zurück blicken, du musst nach vorne gucken, dir ein Ziel setzen und daran festhalten!

24.08.2013 22:36 • #2



Die 4 Trennung von der selben Frau Lohnt kämpfen?

x 3


sMio


75840
Das ist ja das was mich so Wahnsinnig macht.Sie sagte ich such mir erstmal keinen Mann mehr und 4 Tage später hatte sie wie bei den letzten 3 Trennungen direkt nen neuen.Sie hat mir unterstellt ich hätte ja sofort wieder eine neue Freundin hätte weil ich ja so ein Typ sei.Ich will aber niemand anders mehr ausser sie.Sie wollte nur mein bestes und ich hab es mit Füßen getreten.Ich verstehe den Grund für die Trennung,ich hab so oft gesagt ja ich mache das schon iwie und hab sie enttäuscht indem ich dann doch nichts gemacht habe.Ich habe immer einen Ar. gebraucht um Wach zu werden mit jeder Trennung ein stück weit mehr.Traurig das es so weit kommen muss aber dadurch das ich mit niemandem Kontakt haben durfte und ich sie nicht hintergehen wollte indem ich den Kontakt wieder aufbaue hatte ich nur mich selbst als Gesprächsperson.Das hat mich auch ein stück weit unglücklich gemacht.Ich habe es aber iwo gerne gemacht weil ich ihr beweisen wollte das ich es ernst meine.Sie ist auch keine 20 mehr sie ist 31 und hatte schon seit etwas längerem den Wunsch ein Kind zu bekommen mit mir.Hört sich jetzt doof an aber sie hat immer gesagt du solltest der letzte Mann in meinem Leben sein,geh fest arbeiten bleib mir Treu und alles wird gut.

24.08.2013 22:54 • #3


webstarice


22
1
2
Das spiegelt meine Situation auch irgendwie wieder.
Ich hab meiner auch oft genug was versprochen, es aber nie gehalten bzw. es hielt nie lang. - Und genau jetzt merke ich es, was ich wirklich an ihr hatte.

Du darfst nie den Glauben verlieren, Frauen sind schnell verletzt, wie gesagt sie ziehen sich dann zurück sagen sachen die sie nicht so meinen.
Ich kenne das oft genug mit dem Beleidigungen. - sie hat mich nach meiner Sache richtig beleidigt, sie tun es nur, weil sie verletzt sind.

Mache es doch genauso wie ich. - Ich hab wieder Kontakt zu meiner Psychologin aufgenommen, mach dort ein Termin.
Oder ruf bei der Telefonseelsorge, Kriesendienst an. Die haben mir auch geholfen.
Du musst jede kleine Chance wahrnehmen, es bringt dich weiter.
Ich war anfang der Woche am Boden, jetzt sehe ich was ich falsch gemacht habe ändern muss.
Ich hoffe, sie gibt dir nochmal die chance, aber dann musst du sie auch nutzen. - Denke immer dran, entweder diese Chance oder sie ist ganz weg..

24.08.2013 23:09 • #4


sMio


75840
Das mit dem Fremdgehen/chatten habe ich zum Glück sein gelassen bzw hatte nicht mehr den drang iwie ne andere Frau kennen zu lernen oder anzuschreiben um mir eine Bestätigung zu holen.
Da hatte ich auch schon dran gedacht zu einer Psychologin zu gehen.Ich kann seit der Trennung an nichts anderes denken ausser an wie kann ich ihr beweisen das ich anders kann.Und das macht mich nervlich kaputt.Ich weiß iwo das ende ist hab aber leider im Hinterkopf noch den Gedanken wenn ich mich am Riemen reiße könnte es wieder was werden.Ich kenne sie und ihr Verhalten sehr gut.Diese neuen Partner dienen in erster Linie der Ablenkung.
SIe hat mal zu ner Freundin von ihr gesagt der macht sich jetzt nen lauen und ich langweile mich alleine zuhause zu tode.Sie ist ein Mensch der nicht gerne alleine ist.
Ich will mir aber auch selber keine Hoffnungen machen indem ich mir sage wennich fest arbeiten gehe wird das wieder was.Und dann wenn es soweit ist und ich fest iwo arbeite kommt sie doch nicht zurück und ich muss die ganze schei. noch mal durch machen.Ich möchte mir auch nicht zur Ablenkung eine neue Partnerin suchen,dann kommt meine Ex wieder an und ich tue der anderen Frau damit weh wenn ich wieder zu meiner Ex zurück gehe.Ich habe meiner Ex schon so oft weh getan da möchte ich nicht unbedingt jmd aussenstehendes mit reinziehen und derjenigen auch weh tun.

24.08.2013 23:28 • #5


webstarice


22
1
2
Ich hatte mit der Seelsorge so ein Gespräch, wo die mir unverbindlich klar gemacht haben, wenn ich aufhören will und möchte, soll ich es tun.
Und seitdem, hab ich dieses Verlangen nichtmehr.
Es ist irgendwie wie ein Wunder, aber es hilft, wenn man mit jemanden neutralen über sowas spricht.

Ich kann mir auch keine Ablenkung suchen, ich kann das nicht. Mich interessieren keine andere Frauen. Ich will sie, ich brauche sie.
Es ist schwer zu verstehen, aber du musst Verständnis zeigen, du musst ihr zeigen, das du sie verstehst, ihr hilfst mit der Trauer, den Problemen umzugehen dir nebenbei noch Arbeit suchst.
Es braucht Zeit, geht nicht von heute auf morgen.
Die erste Woche, ist der Horror, ich geh da grade selber durch.
Aber du darfst nicht vergessen, Du lernst daraus, du wirst reifer.
Wenn du weißt was du machen musst, dann tu es!

24.08.2013 23:33 • #6


sMio


75840
Ich kann sie definitiv verstehen warum sie sich getrennt hat.Ich kann aber nicht von ihr erwarten das sie Verständnis für meine Situation hat,weil sie in den letzten 5 Jahren so viel Verständnis und Geduld mit mir hatte das iwann aus ihrer Sicht auch mal Schluss ist.Ich wüsste eigentlich was ich machen muss.Fester Job und ihr ein schönes Leben mit allem drum und dran zu bieten.Sie hat in den 5 Jahren Beziehung auf Sommerurlaub verzichten müssen weil se mich iwie immer mit durch gezogen hat.Von den 5 Jahren Beziehung war ich grad mal die hälfte fleißig am arbeiten und das reicht einfach nicht.Sie verdient sehr gut und das hat sie noch mehr gefrustet.Bei dem Gehalt nicht in den Urlaub fahren zu können weil se mich über Wasser gehalten hat.Ich weiß aber auch das sie es iwo gerne gemacht hat,hat sie mal gesagt aber das macht auf Dauer nicht glücklich.Ich werde mir in Zukunft den Ar. in erster Linie für mich aufreißen damit ich später was davon habe.Aber auch wegen ihr damit sie sieht ihre Arbeit hat sich gelohnt und war nicht umsonst.Auch wenn wir nicht mehr zusammen kommen sollten und ich alles hinbekomme kann ich wenigstens sagen Danke das du mich auf den rechten weg gebracht hast.

24.08.2013 23:58 • #7


webstarice


22
1
2
Du setzt schon richtig an, du musst an erster Linie an dein Wohlbefinden denken.
Ich hatte auch mal Phasen, wo ich kein Job hatte, nach der Ausbildung z.b
Aber ich hab mich schnell von ihr überzeugen lassen, das ich was brauche um die Basis der Beziehung weiter beizubehalten.
Alles halb so wild, Streng dich an, Arbeite an dir, mach eine Therapie, tu alles, Zeige es ihr, das du es kannst, wenn du willst!

Dann klappt es mit der Zeit auch, mit dem Vertrauen und der Liebe.
Kopf Hoch, das wird alles!

25.08.2013 00:08 • #8


sMio


75840
So schwer das auch für mich sein wird ne andere Wahl habe ich erstmal eh nicht.Erzwingen kann ich es nicht und mache es mit einer penetranten Art nur noch viel schlimmer.Habe ich ja schon.Sie hatte vernünftig mit mir gesprochen aber ich hab es mir mit meinem aufdringlichen Verhalten erstmal ganz kaputt gemacht... Aber wenn man auf einmal alleine da steht ist man völlig hilflos und macht Sachen die man hinterher bereut.Ich hab in der Beziehung auch oft wegen Kleinigkeiten geflunkert.Nach dem wieder zusammen kommen war es für eine Zeit gut aber weil ich nicht noch mehr Stress wollte hab ich iwann wegen kleine Dingen immer iwie rum gelogen.
Sie war auch nicht immer ehrlich zu mir aber wer im Glashaus sitz....
Den Kopf nicht hängen zulassen ist recht schwer aber wo ein Wille ist ist auch ein weg !
Das wird bei dir auch wieder gut werden ich hab mir ab und an vor Augen gehalten ist ne Notlüge wichtiger wie deine Beziehung? Nein auf keinen Fall aber iwann hab ich das leider wieder verdrängt.

25.08.2013 00:25 • #9


peppina


75840
oh weh...
ich glaube, ihre Tüt ist zu,

sie hat dir viele Chancen gegeben: du hast geszeigt, du nutzt sie nicht.

ich finde diese Job-Geschichte und das Lüge, welches du niedlich als Flunkern bezeichnsest, sehr exrem.
Vertrauensbruch..
und das Vertrauen wird sie nicht wieder aufbauen können.

Ich, wobei ich niht weiß, wie andere Frauen sind, habe stets sehr viel ausgehalten. aber wenn es zu viel war, war es zu viel..
hol dir schnell einen Job, arbeite an dir.. zeig dich ihr dann...

aber vorher:
wieso sollte sie wieder und weider In Vorleistung gehen?

25.08.2013 03:40 • #10


webstarice


22
1
2
Guten morgen,

Ich kann dir nur dazu raten zu kämpfen, beweise ihr irgendwie das du es willst!
geh zur Therapie, mit deren Hilfe arbeitest du es auf und ihr kommt zu einer Lösung.
Du musst ehrlich zu ihr sein, Verständnis für ihr Verhalten zeigen.
Nur, du darfst dich nicht verrückt werden lassen.

So hart es klingt, wenn das alles doch nichts bringt, hast dubes für dich gemacht und dir selber gezeigt, das du stark bist.

Ich drück dir jedenfalls die Daumen!

25.08.2013 07:01 • #11


sMio


75840
@peppina
Sie hat schon oft gesagt bzw bei jeder Trennung das sie nie wieder was von mir wissen will.Und immer wenn ich gerade damit klar gekommen bin und mich 3,4 Wochen lang nicht mehr gemeldet habe kam sie dann doch wieder zu mir zurück.Das hat mich zwar sehr gefreut aber ich hatte dann auch immer den druck jetzt alles anders machen zu müssen.Ich hatte ne eigene Wohnung und bin 3,4 Wochen nach jedem zusammen kommen wieder zu ihr gezogen weil sie mich immer gerne bei sich hatte.Und nach kurzer Zeit bin ich dann wieder in mein altes Muster gefallen.Den halben Tag bei ihr zuhause rumhängen und nichts machen.Das war einer der großen Fehler.Sie hat da auch nie wirklich nen Riegel vorgeschoben.Sie musste auch sehr viel ertragen und aushalten.Ein kleines Beispiel warum ich gelogen hab.
Ich wollte mir ihr Auto nehmen um mich mit meinem Vater zu treffen.Ich habe ihr gesagt ich müsse zum Hbf in unserer Stadt er kommt dahin.Sie war misstrauisch und hat gesagt dann fahre ich dich eben.Ich wollte das natürlich nicht weil ich in Wirklichkeit in die Nachbarstadt musste.Als wir losgefahren sind um am Hbf gewartet haben haben kam mein Vater natürlich nicht und dann hab ich ihr natürlich gesagt ich hätte in die andere Stadt gemusst.Sie war tierisch sauer.Das war 1 Woche vor der Trennung.Zu der lügerei kam dann noch das ich den JOb nicht angenommen hab.Und 2 Tage nach dem ich den Job nicht angenommen habe hat sie sich dann getrennt.Ich habe durch meine lügerei wieder mal ihr Vertrauen missbraucht was sie sich nach dem Seitensprung nach und nach aufgebaut hatte.
Das schlimme an der ganzen Sache ist das jede Trennung so wie jetzt verlaufen ist.Völliger Kontaktabbruch,sie nimmt sich nen neuen um sich abzulenken/von mir loszukommen.Das mit dem neuen hatte sie mir nie unter die Nase gerieben sondern ich habe es immer iwie hintenrum herausbekommen.Als ich das mitbekommen habe habe ich mich natürlich noch öfters gemeldet und sie somit noch weiter in die Arme des anderen getrieben.
@ webstarice
Ich möchte ja kämpfen natürlich um sie wieder zurück zu haben.Aber ich weiß das wenn ich ihr das jeden Tag unter die Nase reibe sie mir das natürlich nicht glaubt und sich noch mehr von mir distanziert.Weil ich habe sie ja schon so oft enttäuscht.Ich verstehe auch das sie nach den ganzen Vorfällen nicht unbedingt schon wieder von mir verletzt und enttäuscht werden will.Ich habe zwar den Willen mich zu ändern.Ohne meine Ex an der Seite fühlt sich im Moment alles so Sinnlos an.Ich habe bei der Trennung letztes Jahr knapp 3 Monate gebraucht bis ich über die Trennung hinweg kam und alles verstanden hab.Geliebt habe ich sie aber trotzdem noch.Ich will mich nicht selber aufbauen indem ich sage wenn ich alles auf die Reihe bekomme kommt sie auch wieder zurück.Das war zwar bei den letzten Trennungen immer so heißt aber nicht das es jetzt auch wieder so wird.Das ist Momentan so schwierig ich liebe sie abgöttisch will sie um jeden Preis zurück will mich ihr aber nicht aufzwengen.Ich habe auch die Angst wenn ich mich nicht melde und nichts von mir hören lasse vergisst sie mich.Auch wenn sie Momentan gar keinen Kontakt möchte und mich überall geblockt hat (Facebook etc) weiß dennoch das sie iwie noch was für mich übrig hat.

25.08.2013 12:06 • #12


Hannoveraner40


1008
10
565
Hallo SMio,

kämpfen solltest du. Aber nur für DICH. Mir kommt es so vor als würdest du alles, deinen Job, dein Leben, mit wem du dich wann triffst von ihr abhängig machen. Das geht nicht.

Letztendlich verbiegst du dich für sie. Dann wird dir das wieder zuviel werden. Du fängst mit kleinen Flunkereien an und irgendwann sind es dann handfeste Lügen. Sie merkt das irgendwo, zieht sich zurück und du suchst dir Bestätigung im Chat...denkst du das ist der richtige Weg?

Was du tun solltest: Lass sie frei und denke an dich. Überlege dir genau was du beruflich wirklich machen WILLST...nicht was du tun SOLLST und versuche diesen Weg zu gehen. Egal ob da jetzt noch 6 Monate Arbeitslosigkeit dranhängen. Das Ziel ist wichtig.

Dann gehe deinen Freundeskreis durch und überlege wer wirkliche Freunde sind. Stell den Kontakt wieder her und halte an diesen Freundschaften fest. Auch wenn eine Partnerin - und sei es deine Ex - wieder in dein Leben tritt. Höre aber auf dir Bestätigung durch virtuelle Bekanntschaften zu suchen. Das bringt dir nichts. Im Chat und auf Flirtportalen kannst du immer der tollste Hecht sein. Das sorgt aber einfach nur dafür dass dieses Hochgefühl dich immer vom wesentlichen, nämlichen deinem realen Leben ablenkt.

Und dann...wenn du vielleicht noch 1 oder 2 hobbies gefunden hast in ein paar Monaten und ihr beide euch zufällig begegnet. Dann ist vielleicht der Zeitpunkt da um über einen Neuanfang nachzudenken. Dann wird es auch anders laufen als jetzt.

Wenn sie jetzt zurückkommt oder du bettelst seid ihr in ein paar Wochen oder Monaten wieder da wo ihr jetzt seid. Das geht doch so nicht...

Liebe Grüße

25.08.2013 12:29 • #13


sMio


6
Ich hab mich mal angemeldet habe gestern Abend den Button nicht gefunden

Ja im Moment ist es leider wirklich so das ich die meisten Dinge wegen ihr mache um sie zurück zu bekommen.Klar möchte ich auch nach 1 Jahr Arbeitslosigkeit
mir selber wieder was leisten können etc. Der Hauptgrund warum jetzt unbedingt wieder nen festen Job haben möchte ist aber ganz klar sie.
Bestätigungen habe ich seit der Trennung letztes Jahr nicht mehr gesucht.Ich wollte ihr halt nicht schon wieder wehtun indem ich mit anderen Frauen chatte.
Mir ist klar das ich eine wirkliche Bestätigung von ihr nur dann bekommen hätte wenn ich arbeiten gegangen wäre.
Es war in dem letzten Jahr einfacher immer in den Tag reinzuleben als sich wirklich ernsthaft zu bemühen.Über die Konsequenzen habe ich nie wirklich nachgedacht bzw
verdrängt.Und jetzt wo sie nicht mehr da ist wurde mir alles schlagartig klar.
Mein alter Freundeskreis war ehrlich gesagt nicht der Beste.85% davon waren/sind Arbeitslos,nehmen Dro..Die waren zwar immer für mich da aber ein guter Umgang
ist das nicht.Deswegen hat sie mir unter andrem auch verboten mit denen Kontakt zu haben.Ich weiß das sie recht hat,das so ein Umgang in ein normales Leben
nicht reinpasst.Immer in den Tag reinleben und keine wirklichen Ziele im Leben haben.Das hat auf mich abgefärbt.
Ich weiß selber das unsere Beziehung so wie sie zuletzt verlaufen ist niemals eine Zukunft gehabt hätte.Das brauche ich mir nicht schön reden.
Sie freilassen ist verdammt schwer.Gerade jetzt wo ich weiß das sie sich nach 2 Wochen direkt wieder einen neuen Partner gesucht hat.

Sie hat sich bevor sie ihren neuen kennengelernt hat tierisch aufgeregt wenn ich nicht sofort ans Handy gegangen bin oder ich keinen Empfang hatte.
Sie hat mir unterstellt ich würde ja mit meiner neuen grad zugange sein und geh deswegen nicht dran... Ich habe aber mittlerweile keine neue und hatte
auch nicht vor mir eine zu suchen.Aber versuche das mal jmd glaubhaft klarzumachen wenn man denjenigen so oft angelogen hat.

25.08.2013 13:20 • #14


Hannoveraner40


1008
10
565
wenn du jetzt selber merkst dass freunde die Dro. nehmen und alle arbeitslos sind kein umgang für dich sind, dann ist das doch super.

Sei du anders. Nimm keine Dro., suche dir Arbeit, suche dir ein Hobby, einen Verein, dann bekommst du einen neuen Freundeskreis.

Und du musst sie freigeben. Das heisst doch nicht dass du sie aufgeben sollst. Nutze die Zeit für DICH...dann wird es mit euch vielleicht wieder gut. Momentan ist doch alles kaputt. Das ganze Vertrauen ist weg. Wenn ihr jetzt wieder zusammenkommt habt ihr gleich wieder den ganzen Sack voller Probleme und der nächste Bruch ist vorprogrammiert...tue euch beiden dass nicht an und sei du jetzt mal der starke von euch. Ich glaube damit beeindruckst du sie am meisten.

Stark sein heisst jetzt sie freizugeben. Es ihre alleinige Entscheidung sein zu lassen was sie tut. Dich um Dich selbst kümmern und dich aus diesem ganzen Sumpf zu befreien.

Hier wirst du immer ein offenes Ohr und Unterstützung finden

25.08.2013 13:26 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag