9

Die Ex hat ruckzuck einen Neuen, ich dagegen Kummer

Christian1981

4
1
Hallo zusammen,
ich bin Christian und komme aus Ostwestfalen/Lippe. Hier habe ich mich nun angemeldet, da ich glaube nun ohne Hilfe nicht mehr aus meinem Loch hinauszukommen.
Meine Geschichte beginnt vor 11 Jahren, im Frühjahr 2008. Da habe ich meine Frau kennen gelernt,wir haben uns ineinander verliebt und sind nach zwei Jahren in ein kleines Haus zusammen gezogen, noch zwei Jahre später haben wir geheiratet.
Die Ehe war glücklich, obwohl wir immer verschiedener wurden, während Sie sich immer alternativer entwickelte, blieb ich eher konservativ. Klar, wir hatten auch Streit und Krisen, gerade dadurch, aber nichts, was wir nicht wieder hinbekommen hatten, glaubten wir, bis Sie vor gut zwei Jahren, vielleicht etwas länger ein Kind wollte.
Wir hatten uns zu beginn unserer Ehe beide gegen Kinder entschieden, ihre Wünsche haben sich geändert, meine nicht.
Es entstand ein Kampf, Tränen, immer wieder Versuche etwas zu unternehmen, was uns zusammenhält, Paartherapien, aber es half nichts, gegen tief im inneren sitzende Gefühle und Wünsche kann man nichts machen, also trennten wir uns im letzten Dezember mit viel Schmerz, aber einvernehmlich und ohne Streit. Wir wollten Freunde bleiben, wohnten sogar noch zwei Monate zusammen in dem Haus. Die Trennung war für beide trotz der Schmerzen eine Erleichterung, da dieser Kampf und das Leben gegen eigene Überzeugungen endlich vorbei war. Ich fühlte mich gut, unternahm Dinge, die ich ob unserer unterschiedlichen Lebensweisen lange nicht mehr unternommen habe, bis sie mir vorletzten Freitag bei einem Treffen berichtet hat, dass sie seit drei Wochen einen neuen Mann hat. Sie ist im März ausgezogen, hat also quasi die Tür hinter sich zugezogen in die Arme des neuen Mannes.
Das war wie ein Schock für mich, ich bin nun seit über einer Woche in einem so tiefen Loch.
Wo ich vorher noch Erleichterung gespürt habe, dass unsere Probleme mit der Trennung weg sind, da sehe ich jetzt nur noch die schönen Seiten unserer Zeit und das ich die so schmerzlich vermisse.
Ich lebe nun alleine in dem Haus, und sie fehlt mir in jeder Sekunde, die vergeht. Ich fühle mich, als hätte ich versagt, alles falsch gemacht in unserer Ehe, austauschbar. Ich kann nicht mehr schlafen, habe Konzentrationsschwierigkeiten und Schmerzen, bittere Schmerzen. Ich trauere ihr hinterher, obwohl ich genau weiss, dass ich mich in den letzten zwei Jahren der Ehe nur gequält habe. Nun lassen wir uns scheiden, dazu sehe ich sie noch ein paar mal, bis alles abgewickelt ist, ich habe Skrupel davor. Es belastet mich.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Kann mir jemand helfen?

Gestern 20:46 • #1


UnexpectedLove

60
3
45
Klingt hart aber, es ist nur eine Episode im Leben.

Sie wollte es so, lass sie ziehen.

Es sind nicht die Worte die du hören willst.

Gestern 20:58 • x 1 #2


Nela-Mary

Nela-Mary

366
565
Willkommen hier
Tut mir sehr Leid, dass du jetzt so ein Tief hast.
Ich kann das gut nachvollziehen. Mein Ex, der sich Ende Januar nach 7 Jahren von mir getrennt hat, hatte auch ziemlich schnell eine Neue. Dieses Gefühl sofort ersetzt zu werden war für mich schlimmer als die Trennung selbst.

Es gibt nicht viel, was man sagen kann, um dir zu helfen.
Für mich war es der endgültige Schlussstrich. Wo ich vorher noch Hoffnung hatte, dass wir wieder zueinander finden könnten, war danach nur noch der Wunsch, komplett loszulassen.
Es ist immer noch oft schwer. Aber es wird besser, glaub mir. Schritt für Schritt.

Wie sieht es bei dir mit Freunden und Familie aus? Hast du jemanden zum Reden?
Mache alles, was dir gut tut. Geh Spazieren, mach Sport, verfolge deine Interessen... was auch immer. Konzentriere dich auf dich. Probiere etwas neues aus.
Und nimm erst mal Abstand von deiner Ex. Ihr scheint ja noch Kontakt zu haben, aber da dich das jetzt so verletzt, solltest du diesen erst mal abbrechen. Muss nicht für immer sein, aber du musst jetzt erst mal innerlich zu Ruhe kommen.

Gestern 21:07 • x 1 #3


UnexpectedLove

60
3
45
Zitat von Nela-Mary:
Willkommen hier
Tut mir sehr Leid, dass du jetzt so ein Tief hast.
Ich kann das gut nachvollziehen. Mein Ex, der sich Ende Januar nach 7 Jahren von mir getrennt hat, hatte auch ziemlich schnell eine Neue. Dieses Gefühl sofort ersetzt zu werden war für mich schlimmer als die Trennung selbst.

Es gibt nicht viel, was man sagen kann, um dir zu helfen.
Für mich war es der endgültige Schlussstrich. Wo ich vorher noch Hoffnung hatte, dass wir wieder zueinander finden könnten, war danach nur noch der Wunsch, komplett loszulassen.
Es ist immer noch oft schwer. Aber es wird besser, glaub mir. Schritt für Schritt.

Wie sieht es bei dir mit Freunden und Familie aus? Hast du jemanden zum Reden?
Mache alles, was dir gut tut. Geh Spazieren, mach Sport, verfolge deine Interessen... was auch immer. Konzentriere dich auf dich. Probiere etwas neues aus.
Und nimm erst mal Abstand von deiner Ex. Ihr scheint ja noch Kontakt zu haben, aber da dich das jetzt so verletzt, solltest du diesen erst mal abbrechen. Muss nicht für immer sein, aber du musst jetzt erst mal innerlich zu Ruhe kommen.


Ich weiß genau wie du dich fühlst, habe das auch alles durch. Das ersetzt werden, nimmt einen mehr macht als die Trennung selbst. Mir tut das Leid für dich.

Gestern 21:10 • x 2 #4


butzwurst

120
2
122
Hi Christian.

Ja ein neuer Partner beim Ex löst jeden möglichen Dreck in einem aus.
Nach so kurzer Zeit denke ich oft, es ist die unbewusste Art zu sagen: Sieh her, ein anderer gibt mir, was du nicht konntest. Vielleicht ist es nur eine Ablenkung um nicht zu viel nachdenken zu müssen und nicht alleine zu sein. Vielleicht ist es auch der Mensch, der den/die Ex auf ewig glücklich machen wird....ich weiss es nicht. Und diese Gedanken machen einen wahnsinnig.
Oft habe ich mich auch gefragt, ob da überhaupt was ernstes zwischen mir und meiner Ex war, oder ob es alles nur entstand, weil beide nicht alleine sein wollten.
Naja, wie auch immer.
Was hilft, ist auf jeden Fall was gutes für sich zu tun. Sport formt den Körper und man sieht sich gerne im Spiegel an.
Mit Kumpels einen kippen gehen oder zusammen ne Nacht durchzocken bringt etwas Heiterkeit.
Und reden ist wie Balsam. Dafür brauchts aber die richtige Person. Jemanden, der Ähnliches durchgemacht hat. Da kann man ewig rumphilosophieren.

Nichtsdestotrotz wird der Schmerz da sein und wieder kommen. So oft er will und so lange er will.

Schreib alles hier rein, was dir auf dem Herzen liegt.

Gestern 21:54 • x 1 #5


Christian1981


4
1
Danke für eure Worte,

ich habe mein ganzen Leben die letzten Jahre auf die Beziehung zu meiner Frau ausgelegt, jetzt trifft es mich doppelt, die Frau weg mit einem neuen und kaum noch Kontakte/Freunde zum ablenken.
Jetzt stehen Feiertage vor der Tür, durch die ich irgendwie durch muss.

Vor 11 Stunden • #6


Susi12

7
2
4
Christian1981 ich mach gerade das gleiche durch. Fühl dich gedrückt. Vor 5 Wochen hab ich noch in seinem Haus gewohnt. Jetzt feiert er sein Leben und seine Freiheit und ich zerbreche dran. Ich wünsche dir viel Kraft. Lass die die Gefühle raus. Das erleichtert kurz. Mir hilft dieses Forum. Hab auch ein Termin beim Psychologen. Hol dir Hilfe. Es ist grausam einfach ausgetauscht zu werden.

Vor 11 Stunden • x 1 #7


butzwurst

120
2
122
Moin,

das kenne ich zu gut. Könnten meine Worte sein.
Hast du irgendwelche Hobbys, denen du nachgehen kannst? Videospiele? Sport, Fahrradfahren oder Ähnliches.
Oder einfach mal bei gutem Wetter raus und durch die Gegend laufen, hilft mir manchmal.
Kannst auch weiter schreiben und alles rauslassen.

Vor 11 Stunden • x 1 #8


Christian1981


4
1
Danke für eure Hilfe. Ich versuche meine alten Freunde zurück zu gewinnen, aber die haben natürlich nicht gerade auf mich gewartet.
Es ist schwer und braucht Zeit. Zwischendurch bin ich so verzweifelt, dass ich gar keinen Sinn mehr sehe. Dann kommen wieder Momente, wo ich denke, dass es nach einiger Zeit wieder besser wird.
Gibt es denn hier nicht irgendwie auch eine Möglichkeit Menschen zu treffen um zu reden?

Vor 4 Stunden • #9


butzwurst

120
2
122
Aber sicher doch.
Komm auf nen B. vorbei, wohne allerdings im Sauerland. Keine Ahnung wie weit weg das ist

Vor 2 Stunden • x 1 #10


DieSeherin

DieSeherin

328
234
oh je... liebeskummer ist grässlich! aber ist es wirklich liebeskummer? ist es trauer um die frau, die sie am anfang war? verarbeitest du erst jetzt, weil es durch den neuen wirklich vorbei ist?

du sagst, du vermisst sie? was genau vermisst du an ihr? sind es die verklärten guten tage und du hast du vielen schlechten vergessen?

(ich glaube ja, dass sie sich schnell auf einen neuen mann einlassen "muss", wenn das kinderthema für sie noch aktuell ist!?)

Vor 2 Stunden • x 1 #11


Christian1981


4
1
Hallo Seherin,
wenn ich über mich und die Situation nachdenke, ist es für mich erst jetzt wirklich vorbei, wo sie wieder einen Partner hat. Ich habe sicher unterbewusst die ganze Zeit gedacht, dass sie nach ein paar Wochen, oder Monaten alleine wohnen an mich zurück denkt und mich und die Zeit mit mir vermisst.
Was ich nicht auf der Rechnung hatte war, dass der Kinderwunsch grösser war, als die Liebe zu mir, die ohnehin schon einen Knacks weg hatte, da wir uns halt so unterschiedlich entwickelt hatten.
Sie hat sich also quasi bereits ein ganzes Jahr langsam emotional schon von mir getrennt, sodass sie sich leicht und schnell auf jemand neues einlassen konnte. Und ja, sie wird sicher auch schnell wieder jemanden haben müssen, wenn sie Kinder will. Schliesslich ist ja nicht vielleicht der erste nach mir auch der Richtige für so eine Verantwortung.
Ich hab auch für mich ganz klar, dass es niemals mehr mit uns hätte gut gehen können. Das letzte Jahr war so ein Kampf zwischen uns, ich hatte Hautprobleme durch den Stress, die sind jetzt einfach weg.
Es ist aber jetzt meine Aufarbeitung und meine emotionale Trennung, die mich die schlechten Zeiten vergessen lässt und nur noch den Teil der Frau sichtbar macht, den ich geliebt habe. Sie hat das wie gesagt schon letztes Jahr durchgemacht, leider bin ich jetzt ganz alleine, sie hatte schliesslich noch mich, wenn das auch komisch klingt.

Vor 9 Minuten • #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag