Durch eigene Schuld Beziehung zerstört

Robert S.


74159
Hallo Alena-52,
vielen Dank für deine Antwort.

Ich erhoffe mir, das Sie mich versteht weiß was ich denke fühle.
Das ich meine Fehler eingestehe und begründe ...

Ja, es ist meine Sache - aber Sie sagte ausdrücklich es wäre Ihr sehr lieb wenn ich nicht dabei bin weil es uns beiden nicht gut tut !?


Ich habe in meiner Vergangenheit oft Ort besucht, die mich an sehr schöne Momente erinnern,
ich glaube einfach das ich damit lerne besser umzugehen...

09.11.2013 10:29 • #16


Alena-52


74159
hallo robert

wenn du für dich spürst, dass es dir gut tut, handle danach. es wird erst schwierig wenn du dich dadurch immer wieder neu ins leid bringst wenn du orte aufsuchst an denen du dich mit ihr so verbunden fühlst.

geniesse erstmal die schöne zeit in berlin

09.11.2013 23:07 • #17



Durch eigene Schuld Beziehung zerstört

x 3


Robert S.


74159
Hey

Mal was neues von mir:
nun sind ja mitlerweile schon gut 3 - 4 Wochen seit der Trennung her.

Wie geht es mir?
Eigentlich schon viel besser ... eigentlich ... Sie hat immer noch nicht Ihre Sachen / Möbel abgeholt.
Wir schreiben auch noch ab und zu und nach dem ich das persönlichste Geschenk überhaupt für Sie gemacht habe und Sie
es entgegen genommen und gelesen hat (ja, gelesen - ein 68 Seitiges Buch!) meinte Sie wir müssen und noch mal zusammen
setzen und reden. Aber darauf warte ich nun seit gut einer Woche. Nun heißt es diesen Sonntag (24.11.13 - am 23.7.13 kamen wir zusammen).

Ich weiß auch nicht was das ganze soll ...
und ehrlich gesagt baue ich im Moment so ein, nennen wir es, Selbstschutz auf.
Ich habe einfach kein Bock mehr enttäucht zu werden geschweige denn wieder verletzt oder hingehalten zu werden.
Das habe ich Ihr geschrieben und Sie meinte nun sei mal nicht so skeptisch, wir reden Sonntag wie es weiter geht.

Naja, ich weiß auch nicht ...

21.11.2013 09:32 • #18


november


74159
Hallo Robert..

habe mir deine Geschichte gerade durchgelesen.
Finde es schwer, dir etwas zu raten. Du triffst dich morgen mit ihr und es wird definitiv deine Gefühle wieder aufwühlen.
Ich würde dir raten zu versuchen, nicht zu viel Hoffnung in das Treffen zu setzen (ich weiß, dass das schwer ist). Rechne mit dem Schlimmsten (dass sie sich nur bedankt und ihr nocheinmal über alles redet), einfach aus Selbstschutz.
Sollte das Treffen anders ablaufen, was ich dir natürlich sehr wünsche, kannst du dich freuen und bist positiv überrascht.
Lass dich nicht hinhalten, überlege und sage ihr ganz klar was du fühlst und willst und fordere von ihr dann auch eine klare Rückmeldung ein.
Ich drücke dir die Daumen!

23.11.2013 13:38 • #19


Love_Hurts


74159
Hallo Robert,

ich verstehe nicht so richtig, was du überhaupt möchtest.

Du zerstörst dir mMn vieles selbst, nur damit du nicht wieder verletzt werden kannst. Mit dieser Einstellung kannst du es auch direkt sein lassen.

Zitat von Robert S.:
Meine Reaktion: Abweisend, Kalt, dumme Sprüche, Misstrauen, kein Antworten, sie warten lassen.
...
aber ich sagte es spielt doch eh keine rolle mehr - ich interessiere Dich doch eh nicht mehr.
Sie meinte nur das ich nichts verstanden habe ...

Was ist an deiner jetzigen Reaktion besser als vorher? Hör ihr doch mal richtig zu. Ich glaube auch, dass du nicht verstanden hast, um was es mit euch überhaupt geht. Das war auch ein dummer Spruch gewesen und zeigte Misstrauen und Abweisung. Also so kannst du es ganz vergessen. Mit so einem Verhalten vertreibst du sie nur noch mehr. Willst du sie überhaupt noch? Dein Verhalten spricht eine andere Sprache.

Zitat von Robert S.:
nun sei mal nicht so skeptisch, wir reden Sonntag wie es weiter geht.

Selbst jetzt kommt von dir Misstrauen rüber... Wenn du sie nicht haben möchtest und alles von dir aus schon zerstörst, dann verstehe ich nicht, wo wir dir helfen sollen. Welches genaue Ziel hast du?

Zitat von Robert S.:
Ich habe einfach kein Bock mehr enttäucht zu werden geschweige denn wieder verletzt oder hingehalten zu werden.

Dann willst du wohl auch keine Liebe mehr haben. Wie soll denn Liebe bei dir funktionieren, wenn du nichts mehr riskieren möchtest? Du hast sie doch selbst verletzt und hingehalten, worauf sie nach kurzer Zeit keinen Bock mehr hatte. Dieses Risiko ist sie mit dir auch eingegangen und du hattest sehr schöne Momente mit ihr verleben dürfen.

23.11.2013 17:57 • #20


Jasminy


74159
Hey ...
Warum zerstört man alles was man jemals wollte mit so einem *beep* ... Ich wollte echt zu ihn ziehen ... Nach zwei mon mein Leben meine Karriere meine Familie und Freunde aufgeben in mit ihm zu sein ... Wir wohnen ca. 45 min mit Auto auseinander und ich fahre jedes mal zu ihm ... Wollte ich auch so da ich ja zu ihm ziehen wollte so schnell es möglich sein würde .. Aber durch diese ständige Kontrolle diese Unterstellungen und Misstrauen fang ich jetzt schon an an allem zu zweifeln .. Er ist mein Traum aber dadurch ist alles nicht das was es sein könnte und mir sagen das Ich recht habe bringt mir auch nix ... Ich versteh nicht wie man alles riskiert nur weil man kontrolliert und letztendlich dadurch alles verliert ... :,(

13.03.2016 16:41 • #21


Paloma

Paloma


1880
6
2704
... Weil wir alle Menschen mit Fehlern sind... - habe mich auch oft hinterfragt und doch keine Antwort erhalten. Warum verletzt man einen nahestehenden Menschen, obwohl man es eigentlich nicht will? Manchmal kann man, glaube ich nicht anders... Bei mir habe ich herausgefunden, dass ich immer wieder in die gleichen Verhaltensschemen falle. Jetzt arbeite ich an mir und bin guter Dinge manches an mir zum Positiven ändern zu können...

21.03.2016 17:14 • #22




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag