191

Ehefrau Trennt sich plötzlich

Ratlos32

141
1
125
Hallo User,

Ich lese hier regelmäßig mit ,um antworten zu meiner aktuellen situation zufinden und eventuell auch besser zuverstehen!
Das klappt bisher einigermaßen, aber mein schmerz sitzt immer noch sehr tief.

Meine Aktuelle Situation ist folgender Maßen:
Ich bin 32m, Sie 31. Wir sind jetzt ca 7Wochen getrennt.

Vor der Trennung waren wir über 7 1/2 Jahre zusammen die letzten 3 Verheiratet. Keine Kinder

Die Letzten 3 jahre waren für meine Frau sehr schwer. Wir sind aus dem Fliterwochenende gekommen und mussten am nächsten tag den plötzlichen Tot ihrer Oma erfahren.
Plötzlich deshalb, da nichts dafür sprach. Da sie sehr fit wirkte( auto gefahren /selbständige urlaube)
Der Opa litt an COPD und musste dementsprechend gepflegt werden. Meine frau übernahm das auch sehr würdevoll , sogar fast täglich. Sie kommt aus der Branche und tat es auch sehr sehr liebevoll. Tat, deshalb weil auch er ca. ein Jahr später starb. Das war schon sehr Intim alles und fügte uns , so dachte ich noch näher zusammen.

Sie sagte damals und ich weiß es noch wie gestern. Zitat: Wenn mein Vater Stirbt , zieht es mir den boden unter den füssen weg.

Nun ja was soll ich sagen auch dieser starb jetzt ende Oktober plötzlich. Nach monatenlangen Schmerzen im
Rückenbereich, stellte sich 11wochen vor seinem tot , die diagnose Margendarmkrebs im endstadium herraus.

Ich stellte mich hinten an, und ich, so kann man fast sagen , befohl meiner Frau jegliche zeit egal wann wie mit ihm zu verbringen. so fuhr sie und ich auch ab und zu ( eher weniger berufsbediengt ) fast täglich ins krankenhaus oder zum schluss ins elternhaus.

Sie fing in dieser Zeit aan sich viel mit ihrer aktuellen freundin zutreffen gingen oft feiern, mal mit mal ohne mich. Habe gedacht sie brauche das.

Anfang oktober machte sie plötzlich schluss. ich reagierte entspannt ich schob es auf die hohe belastung. Vater schwer krank/ sie neue führungsposition Beruflich. Sie würde wohl überlastet sein. zwei tage später war das aber kein thema mehr und es ging weiter.

SOoo, dann ging es aber los!

Es ist der Tag gekommen, der Vater starb ende Oktober. Sie bekamm morgens um 4 telefonisch von ihrer mutter bescheit. ich tröstete sie, wollte ihr helfen. Ich wollte sie an diesen morgen zu ihrer familie fahren, fraagte sie ob ich mir frei nehmen soll, wollte sie nicht alleine lassen. Sie verneinte und versuchte stark zubleiben.

Tags über blieben wir im kontakt. Sie suchte sich am nachmittag eine ablenkung mit ihrer Freundin.
ich fragte, was sie denn so machen, da ich mir ja doch sorgen machte.
Sie antwortete sehr gereitzt.

Ich bin spät nachhaus gekommen, und fand meine frau tieftraurig mit einer flasche wein und musik vor. ich versuchte sie gleich als allererstes zu umarmen.Sie wurde ausfallend und sagte mir icg solle verschwinden. Es klingelte an der haustür , Ihre " freundin" war da. sie stoß mich zur Seite und ging zu meiner Frau. Sie tröstete Sie. ich habe es noch zwei mal versucht. Nun keiften mich beide gemeinsam an. Und ich verstand die Welt nicht mehr.
Es klingelte wieder. Ein Freund von mir!? ich solle meine frau gehen lassen , waren seine worte. Ich verstand garnichts mehr.

3 Tage später, wir hatten auch S. und es schien wieder Okey zusein, bat sie um ein kurzes Gespräch.
Sie - Zitat: ich habe hierrauf keinen bock mehr und trenne mich!
sie kann mir nicht das geben was ich brauche , ich wäre doch nicht glücklich, sie liebe mich einfach nicht mehr, beziehungsweiße müsste sie weg von allem, um zusehen was da noch ist!

Ich reagierte wieder einmal sehr entspannt. Sie ging. Nach zweitagen wurde es aber immer schlimmer!
Sie eröffnete ein neues Konto suchte nach einer wohnung. ich versuchte sie zu unterstützen. Das lehnte sie wehement ab und wurde lieber ausfallend.

Nun bekamm ich raus das Sie in der Zeit der wohnungssuche bei einem arbeitskollegen untergekommen ist. Freundschaftlich . was sich jetzt aber als min,. 3 monatige affäre herraus gestellt hat. Somit ist mir auch bewusst warum meine frau so unemotional ist. Sie streitet es mir gegenüber ab , aber anderen hat sie sich schon anvertraut. das wurde mir dan gesteckt. Ich bat Sie , mir respektvollerweise keine morgentlichen oder abendlichen Nachrichten zu schreiben, inhalte wie , ich muss an dich denken und schlaf schön,helfen mir grad nicht weiter und verschlimmern das ganze. da ich ja die wahrheit kenne.

Ich stehe jetzt finanzell schlecht da, da ich eine zugroße wohnung die uns beiden gehört, bezahlen muss, zudem kommen auch noch monatliche weiterbildungskosten auf mich zu.

Ich fühle mich schrecklich. Vor den kopf gestoßen und mit allem stehen gelassen. das Leben steht irgendwie gerade still. Ich habe hohen druck, nicht auch noch alles andere zuverlieren , Job , schule usw.

Wie es mit der frau weiter gehen soll weiß ich nicht! Paartherapie/ oder ähnlichen schlägt sie sofort aus! Sie scheint gerade phsychisch sehr Labiel, lügt ununterbrochen, reded wirres. Räumte unser Konto leer.

Ich fühle mich grad einwenig besser das ich das hier jetzt niedergeschrieben habe. Auf der suche nach Tips oder ratschläge,bin ich ehr weniger. Meinungen dazu ehr.

danke , wenn ihr euch zeit zum durchlesen und eventuell zum antworten nehmt, güße

26.12.2017 10:38 • x 1 #1


Sonnenblume1981


Wieso stand denn auf einmal ein Freund von dir vor der Tür? Hatte sie ihn informiert?

26.12.2017 10:54 • x 1 #2


TinTin1980


Krass.. ich lese dich und denke an den anderen Thread, in dem sich beklagt wird, dass es keine vernünftigen Männer mehr gibt.
Du scheinst wohl einer der wenigen "guten" zu sein und solche Erfahrungen machen Menschen eben zu denen, von denen die Frauen in dem anderen Thread schreiben.

Was kann man die raten? Versuche so gut es geht den Kontakt auf Eis zu legen und Abstand von ihr zu gewinnen. Jetzt bist du mal dran auf dich und deine Gefühle Acht zu geben. Oft genug hast du dich hinten angestellt. Es wird oft vergessen, dass auch der Partner eine schwere Zeit durchlebt, wenn der andere ein emotionales Erdbeben wie Trauer und Verlust durchlebt.

Auf keinen Fall darfst du dich nun beruflich zurückziehen. Mach dir deine Zukunft nicht kaputt, denn das wirst du ewig bereuen.
Such dir anwaltlichen Beistand und sortiere die Unterlagen, die wichtig dafür sind (kopieren). Du musst jetzt auf dich achten: beruflich, finanziell und auch emotional.
Verinnerliche, dass sie dich und eure Ehe mit Füßen getreten hat. Sie brauchte Beistand und hat sich den im vollen Bewusstsein woanders geholt. Ich glaube für die war das lange beendet bevor du davon erfahren hast.
Lass dir bloß keinen Schuldgefühle einreden. Der Verlust von nahestehenden Menschen ist keine Entschuldigung dafür sich wie die Axt im Walde zu benehmen (siehe auch das geplünderte Konto). Für dieses Verhalten gibt es keine Entschuldigung. Sie muss doch wissen, dass ihr Handeln dich in deiner Existenz bedroht.

26.12.2017 11:25 • x 6 #3


Gorch_Fock

Gorch_Fock


2585
4345
Moin Ratlos, wieder eine heftige Geschichte. Der Ablauf dabei ist aber wieder nicht ungewöhnlich. Wenn Du dich einliest, wirst Du immer wieder die gleichen Muster finden, die bei Frauen sehr oft die Sicherungen rausfliegen lassen. Das sind zu einem großen Teil externe "Störfaktoren", die sicherlich nicht der Hauptgrund aber dann das Faß zum Überlaufen bringen. Das sind oftmals Tod von Angehörigen, eigene Krankheiten, Krankheiten von Dir als Partner (machen Dich unattraktiv) und das beliebte "Meine Stadt / Deine Stadt" Problem.
Wie Du schon selbst festgestellt hast, kommen diese Probleme nicht über Nacht und sind auch nicht der Auslöser. Deine Frau hat sich emotional von Dir entfernt. In so einer labilen Phase sind viele Frauen besonders anfällig für Affairen jeder Art. Drückt das Gegenüber dann die richtigen Schalter, kann eigentlich fast alles passieren.
Mach Dir bei der ganzen Sache auch die Anteile Deiner Ex besonders deutlich. Frisch getrennt idealisiert man fast immer seinen Partner, sieht die Schuld bei anderen. Nein, sie konnte als erwachsener Mensch selbst entscheiden. Und hat ihre Entscheidungen getroffen.
Was mir sehr geholfen hat: Achte nicht auf ihre Worte sondern nur auf ihre Taten. Action proves - not words. Tust Du dies, siehst Du wo ihr Weg hinführt. Und das ist nicht zu Dir.
An Dir ist es jetzt Konsequenzen zu ziehen. Das bedeutet den Verkauf der Wohnung einzuleiten und einen guten Anwalt für FamRecht einzuschalten. Dazu knallharte Kontaktsperre von mind. 8 Wochen (Ausnahme: Orga zur Abwicklung der Beziehung).

26.12.2017 15:52 • x 6 #4


megan

megan


2109
2
2522
@Ratlos32
war sie vor dem tot ihres vaters auch schon mal ausfallend zu dir?

26.12.2017 17:23 • x 1 #5


Ratlos32


141
1
125
@megan : nicht der Regelmäßigkeit ,aber ja. Ist auch schon vorher vorgekommen. Sie ist temperamentvoll ich aber auch ab und zu, aber ebend nur wenn man mich extrem reizt!. finde ich aber ok, bzw finde ich es besser wenn sich jemand Luft macht.

@Sonnenblume1981 : Ja ihre Freundin hatte ihn gleich zu unserer Wohnung bestellt.

Mein langjähriger " Freund" ( wir hatten uns duch ihn kennengelernt) und ihre aktuelle freundin, sind ihre Arbeitkollegen...schlimmer noch , meine nochfrau ist deren Vorgesetzte!

Das war schon immer ein Akutes Problem für Ehe/Arbeit. ( Meine Meinung )
Sie hat sich freundschaften auf arbeit gesucht und verbrachte , wenn nicht mit mir, ihre ganze freitzeit mit ihren "Freunden" (für mich sind das ebend arbeitskollegen, nichts anderes) Es verbindet sie nur arbeit! so sind ebend auch eintönig die gesprächsthemen, Arbeit , kollegen , einfach nur am ablästern!

Ich für meinen teil weiß, und ich bin da realist durch und durch. Das diese Ehe keine zukunft mehr hat! Sicherlich würde ich lügen wenn ich behaupten wurde, das ich meine frau nicht mehr liebe! ehr im gegenteil ich würde am liebsten zurück spulen und hoffen das, das alles nur ein scherz war...HAHA :/

Vertrauen steht aber bei mir an erster stelle, hätte vor 8wochen alles gegeben für unsere ehe! Alles!

Das eventuell luft aus einer beziehung ist, das man sich auseinander lebt. das ist nunmal so , das kann jedem passieren!
Ich bin nur über dieses gelüge und wegen dem betrug so enttäuscht!

Ich habe auch , es hört sich jetzt komisch an, ein gefühl in mir! Ein gefühl das es nicht oft in meinem Leben gab! Aber sich oft als wirklichkeit herraus stellte.
Ich habe das gefühl und das macht mir auch große sorgen und Angst, des noch etwas passiert, was weiß ich nicht ,aber es passiert noch etwas.

Beispiele für wirres zeug ihrerseits sind :

Ich habe einen gemeinsamen Anwaltstermin mit ihr gefordert.
Sie: Ich will die scheidung garnicht.
Ich: das wird aber daraus hinauslaufen.
Sie: ja OK vielleicht muss ich mich auch von dir scheiden lassen!
Ich:warum?
Sie: Weil ich vielleicht öfters häusliche gewalt erleben musste!

Ich habe sie belächelt , habe mich um gedreht und bin gegeangen, was für gedanken dieser mensch hat!

anderes bsp: Du hast ja die karten schon vorzwei wochen gesperrt! ich Nein habe ich gestern abend gemacht! nach dem ich gesehen habe , das du shoppen warst, tanken, einkaufen und hast das restliche geld vom konto geholt, und das konto ist jetzt im minus.

Also wie gottverdammt konntest du gestern noch sone aktivitäten mit deiner karte machen, wenn doch schon seit zwei wochen gesperrt!? ... also alles sehr verrückt , wie ich finde.

26.12.2017 17:59 • #6


Ratlos32


141
1
125
Auch bin ich der Meinung das meine Frau gerade im Burnout steckt!

Ich habe es ihr auch gesagt, das ich mir große sorgen mache und wir hilfe suchen sollten! Sie ist ein sehr sehr aktiver mensch! Bsp: zwei wochen nach der trennung kamm sie eines abends , musste bei mir schlafen, kam durch die tür, hing die vorhänge ab, um sie zu waschen, trocknete mein abgewaschendes ab, räumte auf , . .nach 20min. stand sie immer noch in jacke und schuhe in der Wohnung.

sie hatte auch schon mal auf arbeit einen nerven zusammenbruch musste zwei tage im krankenhaus bleiben. ich sagte zu ihr. das sie da bald wieder landet wenn sie nicht anfängt auf sich zuachten bzw etwas ändert. Da fragte sie mich wann das gewesen sein soll! ich sagte vor 4 jahren ! Sie kann sich daran garnicht meh erinnern , wahnsinn!

26.12.2017 18:16 • #7


BeinHart


Sichere etwas Geld für dich! weg, wenn sie euer Konto schon leerräumt.

26.12.2017 18:47 • #8


Gast2000


Hallo Ratlos32,

so wie das beschreibst, ist Deine Ehe wohl nicht mehr zu retten. Deine Frau ist mit ihrem Herzen
wohl schon etwas länger nicht mehr bei dir. Vermutlich spielt ihre Freundin da eine wesentliche
Rolle.

Deine Frau hat seit mehr als 3 Monaten eine Affäre, lügt, lässt jeglichen Respekt vor dir vermissen,
plündert das gemeinsame Konto, schreit rum, sprengt alle Grenzen und überschreitet alle roten
Linien.

Du hast versäumt ihr Deine Grenzen aufzuzeigen und diese auch konsequent durchzusetzen.
Emotional und mit dem Herzen handeln ist jetzt der falsche Weg. Lasse sie links liegen und
bleibe dennoch freundlich. Du stehst dem nicht machtlos gegenüber. Konsequentes handeln ist
jetzt unerlässlich. Versuche sie so schnell wie möglich zu einem Auszug zu bringen. Um meist
teure Fehler zu vermeiden suche Dir schnellstmöglich einen Fachanwalt für Familienrecht und
halte dich an die Vorgaben.

Ratlos32, auch wenn es Dir schwer fällt, gehe raus aus der Situation. Gehe Deinen eigenen Weg
und mache nur das was Dir gut tut. So wie Deine Frau sich verhalten hat und verhält, hast Du
nicht wirklich wertvolles verloren. Sei froh, dass Du sie bald los bist. Zeige Größe und bedanke
Dich für die gemeinsame Zeit und wünsche ihr für ihre neu gewählte Zukunft alles Gute.

Du hast was besseres verdient. Alles Gute und Kopf hoch.

26.12.2017 21:29 • x 6 #9


mcteapot


Zitat von BeinHart:
Sichere etwas Geld für dich! weg, wenn sie euer Konto schon leerräumt.

Mach dir ein eigenes Konto, ändere deine Verbindungen dorthin. Lass Dich von einem Anwalt beraten

27.12.2017 05:50 • x 2 #10


unbel Leberwurs.


5453
1
4646
Zitat von Ratlos32:

Sie fing in dieser Zeit aan sich viel mit ihrer aktuellen freundin zutreffen gingen oft feiern, mal mit mal ohne mich. Habe gedacht sie brauche das.

Anfang oktober machte sie plötzlich schluss. ich reagierte entspannt ich schob es auf die hohe belastung. Vater schwer krank/ sie neue führungsposition Beruflich. Sie würde wohl überlastet sein. zwei tage später war das aber kein thema mehr und es ging weiter.

SOoo, dann ging es aber los!
...

3 Tage später, wir hatten auch S. und es schien wieder Okey zusein, bat sie um ein kurzes Gespräch.
Sie - Zitat: ich habe hierrauf keinen bock mehr und trenne mich!
sie kann mir nicht das geben was ich brauche , ich wäre doch nicht glücklich, sie liebe mich einfach nicht mehr, beziehungsweiße müsste sie weg von allem, um zusehen was da noch ist!

Ich reagierte wieder einmal sehr entspannt. Sie ging. Nach zweitagen wurde es aber immer schlimmer!



Du betonst dauernd, wie "entspannt" Du reagiert hast.

Kann es vielleicht sein, dass sie sich gar nicht ernst genommen fühlte? Dieser Eindruck drängt sich bei mir fast auf.

Erst jetzt als es zu spät ist, scheinst Du mal wach zu werden.

27.12.2017 07:41 • x 1 #11


gastfrau2712


Guten Tag,
in der Zeit als der Vater schwer erkrankt fängt Deine Frau plötzlich an auszugehen,sich eine Freundin zu suchen und Kontakt zu anderen zu intensivieren.So groß war die Trauer.
An der Geschichte stimmt was nicht. Ich kann mich nur dem Rat anschließen Dir dringend fachlichen Rat einzuholen, einen Anwalt hinzuzuziehen und das gemeinsame Konto / Leben auf Eis zu legen.
Auch Du kannst Grenzen festlegen und solltest das dringend auch machen.
Alles Gute Dir.

27.12.2017 10:28 • x 2 #12


Ratlos32


141
1
125
Zitat von unbel Leberwurst:

Du betonst dauernd, wie "entspannt" Du reagiert hast.

Kann es vielleicht sein, dass sie sich gar nicht ernst genommen fühlte? Dieser Eindruck drängt sich bei mir fast auf.

Erst jetzt als es zu spät ist, scheinst Du mal wach zu werden.


Entspannt wie ein k. bin ich nun nicht . es war mir in dem moment auch nicht egal, wo sie es mir sagte. Aber in diesem moment, braucht man nicht anfangen , den neanderthaler zu spielen. Die Frauen sind ja auch besondere wesen dieses Planeten, somit habe ich mir angeeignet nicht jedes wort gegen gold zu wiegen! Die Hintergründe in betracht gezogen.

Heute habe ich mit ihr gesprochen. Sie hat gestanden das da jetzt was mit dem herrn läuft , aber erst seit 2 wochen ca. das hat sich jetzt zufällig ergeben. mein Gott. ist es ihr nicht anstrengend genug alles, muss man sich dann noch son sch. ausdenken? . ich meine sie war anfang Okt mit ihm im 250 km entfernten Wolfsburg! ( Habe ich schwarz auf weiss )
Es gibt so einiges, was ich weiß bzw was ich herrausgefunden habe, wo sie wahrscheinlich denkt , das kann er nicht wissen.

Aber stopp Leute! Ich bin kein Kontrollfreak. Meine frau kann könnte alleine in den Urlaub fliegen , Kaffee trinken und tanzen gehen. Das würde ich einer frau auch niemals untersagen!

Im Moment, weiß sie aber nicht was die zukunft bringt und sie ist sich so nicht im klaren!ob es das richtige ist bla bla bla . WTF
Ich ihr gesagt das ich ihr die entscheidung schnell abnehmen kann. das es meinerseits kein Happy end geben wird.

Sie möchte es gerne so friedlich und entspannt über die bühne bringen! . ist klar stress im Liebesnest ist grad nicht gewünscht.Aber Sie würd schon wissen , welche Verpflichtungen eine Ehe mit sich bringt! Sie ist aber so ausgebufft, das sie mir gegenüber das arme traurige verwirrte Mädchen macht und weiß, welche knöpfe sie bei mir drücken muss, das ich ja die Füße still halte.

Sie ist ja vorletzte Woche, so wie abgemacht, mit ihrem zeug und dem was sie sich gewünscht hat raus. Was mich schon stutzig gemacht hatte. Ich war ja nicht da. Hatte ihr dummerweise vertraut. Aber Sie hat keine Schlüssel dagelassen. Nächsten Tag musste ich, für zwei tage nach Hamburg. Das wusste Sie. jetzt ratet mal wer am nächsten Tag unangemeldet bei mir versucht hat, in die Wohnung zukommen? . Nun gut, schloss hatte ich abends noch ausgetauscht und sie hatte ja alles. Somit gab es keinen grund in die Wohnung zukommen.
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Mein Nachbar sagte mir bescheid, das sie kurz da gewesen wäre.

Also was wollte meine frau bloß!? Bestimmt wollte sie nicht die Wohnung aufräumen oder ähnliches. Ich hatte sie paar tage später darauf angesprochen, hat sie doch glatt überhört und hat das Thema gewechselt.

Sie verdient mehr Geld als ich. somit würde mir wohl unterhalt zustehen zzgl. wenn das stimmt, meine in der ehe angefangende Meisterschule mitfinanzieren! Ich weiß nämlich grad nicht wie ich das alles Finanziell stämmen soll.
Es geht schon , aber ganz so ungeschoren, möchte ich sie nicht davon kommen lassen!

das habe ich ihr heute auch gesagt. Sie soll bitte das Gespräch mit mir suchen. Wenn ich ein klitze kleinwenig das gefühl habe es wird nicht die wahrheit ausgesprochen , breche ich das gespräch ab. und wir nehmen den rechtlichen weg.

Eigentlich will ich das auch alles nicht. Aber irgendwann ist auch mal das maß erreicht. Es gab soviele dinge , die ich hab über mich ergehen lassen. Hab mich natürlich auch mit vielen Frauen aus meinem Familien kreis unterhalten. Sagen alle das gleiche Ich wäre viel zu nett und rücksichtsvoll. viele andere Männer und das würde der vielleicht gut tun , hätten der schon eine reingezimmert!. Aber so etwas mach ich auf garkeinen fall, ist auch nicht mein " Nivea"

27.12.2017 17:24 • #13


Gast2000


Zitat:
Zitat Radlos32:
Heute habe ich mit ihr gesprochen. Sie hat gestanden das da jetzt was mit dem herrn läuft , aber
erst seit 2 wochen ca. das hat sich jetzt zufällig ergeben. mein Gott. ist es ihr nicht anstrengend
genug alles, muss man sich dann noch son sch. ausdenken? . ich meine sie war anfang Okt mit
ihm im 250 km entfernten Wolfsburg! ( Habe ich schwarz auf weiss )
Es gibt so einiges, was ich weiß bzw was ich herrausgefunden habe, wo sie wahrscheinlich denkt,
das kann er nicht wissen.


Deine Frau führt Dich offenbar am Nasenring wie es ihr beliebt. Liest Du überhaupt welche
Ratschläge Dir von fast allen Usern gleichermaßen gegeben wurden? So wie Du Dich verhältst
erreichst Du bestenfalls Mitleid von Deiner Frau. Du bezeichnest Dich selber als zu lieb. Zu lieb
ist doch nicht gleich bedeutend mit unterwürfigen, Rückgrat losen Verhaltensweisen.

Mein jetziger Eindruck:
Radlos32, ehrlich gesagt, nach Deinem jetzigen Post, kannst Du froh sein, dass Deine Frau es
so lange mit Dir ausgehalten hat. Sie hatte mit Dir wohl eher ein großes zu bemutterndes Kind
zu Hause, aber keinen richtigen Mann mehr zu dem sie aufblicken konnte und kann.

27.12.2017 19:49 • x 1 #14


Ratlos32


141
1
125
Was macht denn ein richtigen "Mann" aus! Welche Verhaltensweise wäre die richtige, meiner Seits? Was habe ich Falsch gemacht?

Momentan spielen die Emotionen verrückt. Ich bin enttäuscht, Wütend und im anderen Moment würde ich gern alles links liegen lassen und sagen reisende soll man nicht aufhalten.

Immer her mit der Kritik, ich habe damit kein Problem. Wenn ich alles richtig gemacht hätte, würde ich nicht vor dem scherbenhaufen, meiner Ehe stehen.

27.12.2017 20:03 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag