71

Ehefrau ist depressiv und trennt sich / Internetsucht

Desperate-Man

19
1
5
Hallo miteinander, Ich würde mir gerne etwas von der Seele schreiben. ich versuche es so gut es geht zusammenzufassen.

Ich bin 37. meine Frau 36. sind seit 17 Jahren ein Paar, haben vor 9 Jahren geheiratet. 2 Kinder Zwillinge 7,5 Jahre alt. 2013 EFH gebaut. finanziell keine Probleme.

Bis die Kinder gekommen sind, war alles super. die Geburt war nicht einfach ( Notkaiserschnitt ) 5 Wochen zu früh. Kinder gesund, meine Frau 3 Tage auf intensiv. sie bekam Depressionen.

Die Kinder waren die ersten zwei Jahre mehr als anstrengend. sehr wenig Schlaf etc. Keine Zeit für die Beziehung. immer müde. davon hat sich unsere Beziehung nie erholt, sagt meine Frau.

Sie sagte kürzlich, sie wäre nie wieder glücklich gewesen, seitdem die Kinder da sind, und wir wären nie wieder ein richtiges Paar geworden.

Vor 2 Jahren hatten wir sehr große Meinungsverschiedenheiten, dies hatte zur Folge, dass ich 7 Wochen zu Hause ausgezogen bin, um räumlichen Abstand herzustellen.
Hauptgrund für die damalige Trennung war, dass ich sie zu oft kritisierte habe bezüglich Ihrer Internetsucht
( 5-7 Stunden am Tag Candy Crush etc. ).
eine Paarberatung hat damals in ein paar Sitzungen geholfen, dass wir wieder zusammen kommen. Jedoch ohne sich um die Internetsucht zu kümmern, die habe ich seitdem versucht zu ignorieren.

Jetzt hat sie mir vor 2 Wochen gesagt, dass Feierabend ist. sie hat sich getrennt. ich würde sie nach wie vor nicht so akzeptieren, wie sie ist bzgl. des spielens.

ich war und bin fertig mit den Nerven. es hat mich mehr oder weniger unvorbereitet getroffen. sie hat mir die letzten Jahre zwar immer mal wieder gesagt, dass sie sich mehr Aufmerksamkeit und Liebe von mir wünscht. Aber ich wollte es nicht wahrhaben und konnte mein Verhalten nicht entscheidend ändern.
ich weiß nicht mehr weiter.
habe sie die ersten 2 Tage nur vollgeheult und bin immer noch am Klammern, was ich gar nicht will.

Bin dann erstmal eine Woche zu einem Freund gezogen und jetzt eine Woche mit den Kindern im Urlaub.
Dann fährt sie 3 Wochen in den Urlaub mit den Kindern. ( Wir sind Dauercamper auf einem Campingplatz )

Immer wenn ich mit Ihr spreche, oder per WhatsApp schreiben, sagt sie mir, dass sie keine Chance mehr sieht ich solle es akzeptieren und mir keine Hoffnung machen. Ich kann das aber nicht.
Sie ist die Liebe meines Lebens und ich hab keine Ahnung wie es weiter gehen soll.
Ich war immer eine Stimmungskanone und hab Sport getrieben. jetzt bin ich total antriebslos , kann mich zu nix motivieren.
Einen Brief fürs sie ist in Arbeit, ich weiß nur nicht, ob ich dadurch unseren Leidensweg noch weiter unnötig verlängere.
Mein Gefühl sagt mir, dass ich ihn ihr geben soll.
Allerdings bin ich momentan mehr als weichgespühlt.
Habe den Glauben verloren das die Beziehung noch zu retten ist. sie kauft sogar schon Bücher über glückliche Scheidungskinder.

07.08.2017 15:50 • x 1 #1


unregistriert

unregistriert


4326
1
5817
Hmmm. Anderer Mann vielleicht im Hintergrund, aus dem Internet z.B.?

07.08.2017 15:54 • x 1 #2


Desperate-Man


19
1
5
Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen...sie ist nicht der Typ dafür...

07.08.2017 16:03 • #3


coco3542


Ja.
Der erste Gedanke war von mir jetzt auch, dass sie einen neuen hat vielleicht?

Selbst wenn sie nicht der Typ dafür ist. Ich würde es nicht ausschließen.

07.08.2017 16:04 • x 1 #4


Blake88

Blake88


778
1
730
Meine Ex war auch nicht der Typ dazu, dann kurz vor der Hochzeit ein anderen kennengelernt und Zack war sie weg also ich würde das auch nie ausschließen

07.08.2017 16:09 • x 3 #5


unbel Leberwurs.


6091
1
5460
Zitat von Desperate-Man:
sie hat mir die letzten Jahre zwar immer mal wieder gesagt, dass sie sich mehr Aufmerksamkeit und Liebe von mir wünscht. Aber ich wollte es nicht wahrhaben und konnte mein Verhalten nicht entscheidend ändern.


Sie will mehr Aufmerksamkeit, während sie gleichzeitig stundenlang vor dem PC sitzt und Dich damit ja letztlich ignoriert?

07.08.2017 16:13 • x 3 #6


unregistriert

unregistriert


4326
1
5817
Zitat von Desperate-Man:
Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen...sie ist nicht der Typ dafür...


Du kennst sie natürlich besser, als wir hier. Ihr habt ja anscheinend alles versucht, was man machen kann, um eine Beziehung zu reparieren.

Da hätte ich nicht viel Hoffnung. Auf keinen Fall solltest Du klammern, damit erreichst Du das Gegenteil von dem was Du willst.

Versuche möglichst viel Abstand zu gewinnen und les Dich in die einschlägige Literatur wie LdS oder GmV. Brief nicht abschicken. Du darfst nicht verzweifelt und bedürftig wirken.

07.08.2017 16:21 • #7


vollhorst

vollhorst


1132
2
2049
Willkommen im Club. Überall der gleiche unerträgliche Mist. Ich tippe auch auf einen Neuen. Den Brief würde ich ihr nicht geben, Gefühlsduselei stößt nur noch mehr ab. Diese Lektion musste ich schmerzhaft lernen. Alles Gute dir für die nächste Zeit, und Kopf hoch!

07.08.2017 16:23 • x 5 #8


Binaneu


3650
4949
Es muss nicht immer ein " Neuer" sein...

07.08.2017 16:28 • x 1 #9


Ex-Mitglied


Zitat von vollhorst:
Willkommen im Club. Überall der gleiche unerträgliche Mist. Ich tippe auch auf einen Neuen. Den Brief würde ich ihr nicht geben, Gefühlsduselei stößt nur noch mehr ab. Diese Lektion musste ich schmerzhaft lernen. Alles Gute dir für die nächste Zeit, und Kopf hoch!

Ich tippe auch auf einen Neuen.

Oder eben aufgrund der jahrelangen fehlenden Nähe auf ein Entlieben..

Oder beides..
Erst entlieben, dann der Neue.

Wie versorgt man Zwillinge, wenn man solange am PC hockt?

Putzen, Kochen, Hausaufgaben, Vereine der Kinder und noch selber arbeiten?

Wie wird es, wenn sie alleinerziehend ist?

07.08.2017 16:35 • x 3 #10


Desperate-Man


19
1
5
Ich putze größtenteils...kochen ist nicht viel, da die Kinder in der Schule verpflegt werden...sie guckt die Kinder nicht Mal an, wenn sie mit ihr sprechen, sondern guckt nur auf das blöde iPad...

07.08.2017 17:36 • #11


unregistriert

unregistriert


4326
1
5817
Das ist so nicht zu tolerieren. Wie wollt ihr es denn mit den Kids aufteilen?

07.08.2017 17:48 • x 1 #12


Ex-Mitglied


Wie soll das werden, wenn sie allein ist?
Geht gar nicht.
So einen lauen Lenz hätte ich auch gerne mal.

07.08.2017 17:49 • x 2 #13


Casio


Zitat:
Sie sagte kürzlich, sie wäre nie wieder glücklich gewesen, seitdem die Kinder da sind, und wir wären nie wieder ein richtiges Paar geworden.

Also sind alle anderen für ihr Unglück - welches in Wahrheit aus ihrer eigenen Unfähigkeit entstand - verantwortlich. Mit solch einem Menschen kommt man nicht weit, da solltest du eher froh sein das es vorbei ist und in deinem Interesse dafür sorgen das es so bleibt.

07.08.2017 17:53 • x 2 #14


coco3542


Desprate-Man...

Ich wünsche Dir wirklich alles Gute. Dein Beitrag macht mich traurig, echt.

Ist doch alles unfair. Wirklich.

07.08.2017 17:55 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag