7

Eifersucht/Gefühle für beste Freundin

irxud

10
1
4
Hey Zusammen,

Kurz was zu meiner Person. Ich bin männlich 20 Jahre alt habe sozial bisher nicht so viel am Hut. Verbringe die meiste Zeit am PC ( wo ich auch meinen Freundeskreis habe). Ich weiß selber dass ich zu viel Zeit daran verbringe aber dass soll auch nicht der Punkt sein. Entschuldige mich schon einmal im vorhinein

Vor fast 4 Jahren lernte ich ein Mädchen online kennen. Wir kamen anfangs überhaupt nicht zu recht da sie sehr kompliziert war und ich nicht wusste wie man damit umgeht. Trotzdem gab ich nicht auf und steckte immer wieder Schläge ein. Irgendwann hatte sie selbst eine schwere Phase und sie ließ mich an sich heran. Dass war das erste mal dass ich in meinem Leben mir selber sagt ( klingt jetzt sehr kitschig) wow dieses Mädchen ist so unglaublich (mit richtig großen Augen) wenn du es schafft diesen aufgebauten Schutzwall zu durch brechen. Seit dem verbringen wir ungelogen jeden Tag zusammen und wenn es gut kommt treffen wir uns 1 mal im Jahr für eine Woche da die Entfernung doch recht groß ist um nur für 2 Tage zu bleiben.

In dieser großen Zeitspanne , da war ich glaube 18 Jahre alt und sie 17, in der wir uns näher kamen, intime Gedanken austauschten und viel zu viel Zeit mit einander Verbrachten. Diese Zeit war für mich der pure Rausch. Alles scheiterte natürlich an der Entfernung, schrieb sie mir genau so. Was ich natürlich verstand.
Alles verlief nach und nach im Sande denn ich wusste nicht wie man diese Gefühlswelt ohne jegliche Nähe aufrecht erhalten soll. Eine längere Zeit passierte erst mal nix besonderes wir redeten jeden Tag erzählten uns dies und jenes.

Natürlich musste nun irgendwann mal der Moment kommen an dem sie neue Interessante Personen kennenlernt. Ich lerne in dieser Zeit meine sehr eifersüchtige Seite kennen. Sie verbrauchte sehr viel Zeit mit diesem Typen. Da dieser ihr extrem viel Aufmerksamkeit schenkte. Ich war in diesem Moment nicht fähig mit diesem Typen mit zuhalten machte mich selbst runter, ich schaute oft in WhatsApp nach und sah nur wie sie online ist und mir immer seltener schrieb als sie das erste mal online kam. Es gab oft Streit weil mir das gar nicht gefiel. Ich bin auch der Typ Mensch der Situationen nicht einschätzen kann, ich weiß nicht wer zu dieser Zeit recht hatte oder ob mein Verhalten alles zerstört hat. Ich glaube in dieser Zeit habe ich mich so oft entschuldigt für mein Verhalten, mindestens 2 mal in der Woche. Wie zu erwarten eskalierte das ganze und unsere Freundschaft stand auf dem Spiel. Doch war ich derjenige der den Schlussstrich ziehen wollte. Ich blockierte sie überall schrieb ihr einen Abschiedstext. Sie schrieb mir eine SMS wie sie sich deswegen gerade fühlt und dass sie sich nicht einfach entscheiden kann zwischen dem Typen und mir. Dass solch eine Entscheidung auch nicht zu treffen wäre. Wie ich natürlich bin reicht mir das ganze schon und ich war wieder glücklich.
Es kam der Tag an der Typ seine negativen Seiten zum schein brachte und das ganze vorbei. Wir verstanden uns wieder Super, ich war wieder in meiner Traumwelt gefangen in der ich mir immer noch Chancen ausmalte.

Ich werde mich zum Ende etwas kurz fassen da ich hier doch ziemlich viel geschrieben habe.
Vor etwa 1,5 Jahren gab es dann noch einen Typen da kam ich etwas besser zurecht da ich mir immer wieder sagte. Ihr seid nicht zusammen, du hast kein Recht darauf, du bist ihr bester Freund usw.
Diese Zeit nahm dann auch irgendwann mal ein Ende.

Nun sind wir in der Zeit 2021 März-April wieder das selbe. Seit Anfang März macht sie immer mehr mit einem Typen. Bis auf dass es mir auffällt ändern sich für mich gar nix. Sie ist da wenn ich von Arbeit komme und bleibt bis ich schlafen gehe danach geht sie jetzt immer zu dem anderen und Spricht mit ihm bis spät in die Nacht. Natürlich konnte ich mir da schon denken dass hinter der ganzen Sache mehr als Freundschaft steckt. Ich kämpfte wieder mit der Eifersucht und versuchte sie zu unterdrücken so weit es ging. Doch immer wieder vergriff ich mich in der Tonlage und es war stark bemerkbar dass ich ein Problem habe. Sie sprach mich darauf hin an dass sie sich nicht immer schlecht fühlen möchte wenn sie andere Personen kennen lernt. Ich erklärte ihr wieder dass ich stark eifersüchtig bin und einfach Angst habe alles zu verlieren. Auch sagte ich ihr dass sie mein Dreh und Angelpunkt ist in meinem ganzen Leben. Für mich war es ein sehr hilfreiches Gespräch und meine Eifersucht war weg. Doch auch viel in diesem Gespräch ein Satz "Dass sie und der Typ für sich gegenseitig mehr als nur Freunde sind" Dieser Satz setzte mein Herz für einige Sekunden außer Betrieb und er durchbohrte mich wie ein Pfeil. Schnell versuchte ich meine gelassene Art wieder aufzubauen und sie bemerkte davon meines Erachtens nichts, aber wohl ich mir da nicht sicher bin sie kennt mich doch schon sehr gut.

Dieses Gespräch war letztes Wochenende. Seit dem esse ich kaum noch was, schlafe schlecht, habe Kopfschmerzen, mein Herzklopft so sehr dass ich es durch meinen ganzen Körper spüre.

Vielleicht kann mir jemand von euch seine Ansicht zu der ganzen Sache teilen. Habe vieles weggelassen falls jemand dazu fragen hat beantworte ich sie so schnell wie möglich.

10.04.2021 19:35 • #1


Tool

Tool


319
4
283
Ich habe das jetzt nicht ganz verstanden, habt ihr euch schon mal im echten Leben getroffen oder noch nicht?

10.04.2021 21:18 • #2



Eifersucht/Gefühle für beste Freundin

x 3


Landlady_bb

Landlady_bb


1242
3
1717
@Tool :
Zitat von irxud:
Seit dem verbringen wir ungelogen jeden Tag zusammen


Zum besseren Verständnis, @irxud : virtuell, ja?

Zitat von irxud:
und wenn es gut kommt treffen wir uns 1 mal im Jahr für eine Woche da die Entfernung doch recht groß ist um nur für 2 Tage zu bleiben.


Also leider eher nur 'ne Online-Freundschaft, allerdings dafür schon ziemlich eng, richtig?

10.04.2021 21:44 • #3


irxud


10
1
4
Genau wir treffen uns Täglich nur Virtuell. Da zwischen uns gut 600km liegen :c. Aber da dass schon Zeit 4 Jahren so ist sind wir doch sehr eng befreundet

10.04.2021 21:56 • #4


irxud


10
1
4
Entschuldigung wenn es nicht ganz so verständlich ist. Ja wir hatten uns schon ein paar mal getroffen.

10.04.2021 21:57 • #5


NeinDanke


8
16
Hey Keule,

Ich kann dir eigentlich nur raten, diese "Freundschaft" (in anführungsstrichen weil ja eigentlich nur von ihrerer seite aus) mal ne weile auf's Eis zu legen. Ich kenne das und ich kann das echt nachvollziehen. Solange du aber Gefühle für sie hast, ist das keine Freundschaft. Sondern eher eine Anhängkeit von deiner Seite aus und du wirst, so lange du niemand neues kennenlernst, weitherhin so für sie fühlen, da du sie automatisch auf ein Podest stellst. Wie gesagt, nehm ne weile Abstand, auch wenn es ein Jahr oder länger ist und lern neue Leute kennen.

11.04.2021 00:13 • #6


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1044
1811
Hallo @irxud ,

erstmal, die beschriebenen Syptome bessern sich hoffentlich zeitnah, klingen nach Liebeskummer, Verlustangst und einer Art von, sorry, Sucht.
Zitat von irxud:
Sie ist da wenn ich von Arbeit komme und bleibt bis ich schlafen gehe

D.h. sie ist im Chat da oder praktiziert ihr Viedeotelefon bzw. Skype?
Ich meine analogen Kontakt habt ihr ja fast nie.
Telefoniert ihr ständig?
Zitat von irxud:
Sie sprach mich darauf hin an dass sie sich nicht immer schlecht fühlen möchte wenn sie andere Personen kennen lernt.

Verständlich ihrerseits.

Wie sieht deine Wunschzukunft aus?
Wo bist Du darin?
Wo ist sie?
(Ihr bei einander?)
Welche Art von Kontakt pflegt ihr?
Möchtest Du dann eine reale Beziehung mit ihr führen?
Was kann überhaupt aus euch werden, realistisch?
Willst Du mal eine reale und physisch anwesende Partnerin haben?
Hast Du auch ein Leben, was in der analogen Welt stattfindet?
Befürchtest Du sie ganz verlieren zu können, wenn sie z.B. mit dem Mann ihrer Träume eine Familie gründet?
Weißt Du, was sie will?

Zitat von irxud:
Auch sagte ich ihr dass sie mein Dreh und Angelpunkt ist in meinem ganzen Leben.

Wieso ist sie das?
Was hast Du gemacht bevor Du sie kennenlerntest?
Warst Du da ziellos?
Dein Leben ohne Sinn?
Was machst Du, wenn sie morgen durch einen Autounfall stirbt?
Welches Ziel hast Du für sie, wenn sie dein Dreh-& Angelpunkt ist?
Kannst Du dir keinen eigenen Sinn bzw. Halt im Leben suchen?
Ist es nicht reichlich faul und unselbständig von Dir, ihr mal eben aufzuhalsen, dass sie für dein Glück verantwortlich ist?
Ich meine will sie überhaupt dein Dreh- & Angelpunkt sein?
Was tust Du, wenn sie 3 Monate auf Kur oder Safari geht und nur total eingeschränkt erreichbar ist?
Steht deine Entwicklung dann automatisch still?
Ist es realistisch UND wünschenswert, dass eurer Kontakt immer so wie bisher bleibt?
Würde Dich das dauerhaft glücklich machen?
Oder sie?

11.04.2021 01:21 • x 2 #7


irxud


10
1
4
Zitat von NeinDanke:
Hey Keule, Ich kann dir eigentlich nur raten, diese "Freundschaft" (in anführungsstrichen weil ja eigentlich nur von ihrerer seite aus) ...


So wie du es beschrieben hast ist es zur Zeit. Auch wenn mir der Vorschlag nicht so wirklich gefällt, habe ich selbst schon darüber nach gedacht ob dass nicht ein guter Weg wäre.

11.04.2021 13:07 • #8


irxud


10
1
4
Zitat von Tee-Freundin:
Hallo @irxud , erstmal, die beschriebenen Syptome bessern sich hoffentlich zeitnah, klingen nach Liebeskummer, Verlustangst und einer Art von, sorry, ...


Danke für deine sehr ausführliche Antwort. Ich werde mich mit deinen ganzen Fragen auseinander setzten und sie dir beantworten.

11.04.2021 13:08 • x 1 #9


irxud


10
1
4
Zitat von Tee-Freundin:
erstmal, die beschriebenen Syptome bessern sich hoffentlich zeitnah, klingen nach Liebeskummer, Verlustangst und einer Art von, sorry, Sucht.

Als Sucht habe dass ganze noch nicht gesehen ob da könntest du vielleicht Recht haben. Nur wäre das ganz schlecht.

Zitat von Tee-Freundin:
D.h. sie ist im Chat da oder praktiziert ihr Videotelefon bzw. Skype?
Ich meine analogen Kontakt habt ihr ja fast nie.
Telefoniert ihr ständig?

Genau wir reden "Skypen" jeden Tag mit einander früher haben wir dazu auch über den ganzen Tag mit einander geschrieben. Aber da es nicht so viel Gesprächsstoff gibt um das ganze über die Jahre aufrecht zu erhalten, weswegen wir kaum noch schreiben sondern eher mit einander am Nachmittag reden. VIdeocalls passieren eher sehr selten.

Zitat von Tee-Freundin:
Wie sieht deine Wunschzukunft aus?
Wo bist Du darin?
Wo ist sie?
(Ihr bei einander?)

Wenn ich ganz ehrlich bin am liebsten würde ich bei ihr in der nähe wohnen wollen. Damit ich mich nicht nur Online mit ihr treffe. Ich würde gerne "normale" Aktivitäten mit ihr unternehmen z.b. ins Kino gehen, an einen Ort gehen sich hin setzen und reden eigentlich gefühlt alles was man Online nicht tun kann. Dadurch würde ich mir erhoffen dass wir uns näher kommen. Ein schwelgen in dieser komplett surrealen Welt muntert mich auf, auch wenn mein Kopf mir sagt es wird nicht so werden.

Zitat von Tee-Freundin:
Was kann überhaupt aus euch werden, realistisch?

Realistisch gesehen, kann ich die ganze Sache nicht 100% einschätzen. Ich würde aber sagen wenn ich das zu 100% wollen würde, mich Charakterlich (Selbstsicherheit, Selbstvertrauen und Selbstständigkeit) und Körperlich (Aufbau von Muskeln) verändere und umziehe könnte es realistisch sein. Ich weiß aber nicht wie tief ich in der "Friendzone" stecke. Somit kann ich auch nicht sagen ob ich bei ihr überhaupt seine Chance habe.

Zitat von Tee-Freundin:
Willst Du mal eine reale und physisch anwesende Partnerin haben?

Diese Frage habe ich immer unter Freunden mit "ach pfff brauch ich nicht. Ich kann auch gut ohne" beantwortet. Tief ihn mir sehne ich mich aber nach nähe.

Zitat von Tee-Freundin:
Hast Du auch ein Leben, was in der analogen Welt stattfindet?

Die Antwortfällt kurz aus: Nein!

Zitat von Tee-Freundin:
Befürchtest Du sie ganz verlieren zu können, wenn sie z.B. mit dem Mann ihrer Träume eine Familie gründet?

Ja, das befürchte ich, diese Frage stellt sie mir auch in dem Gespräch letzter Woche. Ich weiß auch dass es eigentlich nonsense ist und sie sich nicht so einfach von mir abwenden wird. Da ich bisher der einzige Mensch bin der immer da ist wenn es bei ihr schlecht lief.



Zitat von Tee-Freundin:
Weißt Du, was sie will?

Ja

Zitat von Tee-Freundin:
Wieso ist sie das?

Diese Frage fällt mir etwas schwerer zu beantworten. Vielleicht kann ich diese Frage aber mit meinem Tages Ablauf geschrieben. Ich stehe früh auf und gehe zur Arbeit, dort schweife ich des Öfteren mal ab und denke über sie nach. Sobald ich die Arbeit beendet ist fahre ich nach Hause und setzte mich an meinem Pc. Dort warte ich dann auf sie bis sie Online kommt. Auch wenn andere bei uns sind mit uns reden, wir etwas zusammen zocken achte ich wesentlich mehr auf sie als auf die anderen. Zu dem fühlt sich für mich auch der Gedanke, dass ich neue Personen kennenlerne komisch an. Ich hoffe dass ich die Frage damit beantworten konnte.

Zitat von Tee-Freundin:
Was hast Du gemacht bevor Du sie kennenlerntest?

Bevor ich sie kennen gelernt habe war mein Leben nicht groß anders. Ich habe oftmals die Freundeskreise (Online gewechselt). Es waren für mich deswegen auch nie richtige Freunde, ich hatte mit ihnen meinen Spaß ein paar Monate lang und dann hab ich meistens das Spiel was ich spielte gewechselt und neue Leute kennen gelernt.

Zitat von Tee-Freundin:
Warst Du da ziellos?

Ich hatte und habe bisher nie wirkliche Ziele verfolgt. Zumindest sag ich mir mal hier und da ja das könnte ich doch mal in angriff nehmen aber daraus wird meistens nix.

Zitat von Tee-Freundin:
Dein Leben ohne Sinn?

Bisher füllt es sich danach an. Früher habe ich dafür nicht wirklich Interesse gezeigt.

Zitat von Tee-Freundin:
Was machst Du, wenn sie morgen durch einen Autounfall stirbt?

Ist es komisch wenn ich sage dass ich mir dieses Szenario schon dass ein oder andere mal vorgestellt habe. Ich wäre unendlich traurig würde weinen wahrscheinlich über mehrere Tage wenn nicht Wochen. Auch hab ich darüber nach gedacht ob es mir dadurch einen Neuanfang garantieren würde. Mein ganzes Online leben hinter mir lassen, Pc verkaufen und versuchen andere Tätigkeiten in den Mittelpunkt zu stellen. Einen Punkt habe ich bei dem ich mir ziemlich sicher bin. Ich würde alles stehen und liegen lassen und wäre zu ihrer Familie gefahren. Ein Abschiedsbrief würde ich ihr Wahrscheinlich auch widmen.

Zitat von Tee-Freundin:
Welches Ziel hast Du für sie, wenn sie dein Dreh-& Angelpunkt ist?

Keine Ahnung ob ich ein bestimmtes Ziel für sie verfolge. Auch wenn ich mit dieser Antwort nicht zu frieden bin. Mir fällt im Moment nicht mehr dazu ein.

Zitat von Tee-Freundin:
Kannst Du dir keinen eigenen Sinn bzw. Halt im Leben suchen?

Ich habe bisher noch nie ernsthaft versucht mit etwas neues zu suchen. Ich denke aber dass ich so wir ich jetzt bin nicht dazu fähig bin.

Zitat von Tee-Freundin:
Ist es nicht reichlich faul und unselbständig von Dir, ihr mal eben aufzuhalsen, dass sie für dein Glück verantwortlich ist?

In dem Punkt stimme ich dir vollkommen zu.

Zitat von Tee-Freundin:
ch meine will sie überhaupt dein Dreh- & Angelpunkt sein?

Nein! Ihre Prioritäten liegen zur Zeit nicht in einer Beziehung.

Zitat von Tee-Freundin:
Was tust Du, wenn sie 3 Monate auf Kur oder Safari geht und nur total eingeschränkt erreichbar ist?
Steht deine Entwicklung dann automatisch still?

Ich würde ihr so oft schreiben wie ich kann. Wenn sie dann mal Zeit hat aufs Handy zu schauen kann sie sofort auf mehreres Antworten. Ich würde sie vermissen aber mein Leben würde wahrscheinlich ganz normal weiter gehen. ( Lustig wenn ich den Satz lese geht es ja anscheinend auch ohne sie.) Ich habe mir diesen Fall noch nie auf der Zunge zergehen lassen.

Zitat von Tee-Freundin:
Ist es realistisch UND wünschenswert, dass eurer Kontakt immer so wie bisher bleibt?

Darauf kann ich auch mit einem Nein Antworten. Da es nicht realistisch ist wenn wir nur Freunde bleiben würden. Wünschenswert ist es wahrscheinlich auch nicht ich glaube an sich nicht daran dass ein solches Aufeinander Hocken gut ist auf längeren Zeitraum.

Zitat von Tee-Freundin:
Würde Dich das dauerhaft glücklich machen?
Oder sie?

Sie würde es in keinem Fall glücklich machen. Ich wäre wahrscheinlich auch nicht glücklich könnte aber eher damit leben.

Ich danke dir nochmal für die vielen Fragen. Da sie sie mich beschäftigt haben und ich somit etwas Sinnvolles zu tun hatte. Sollten weitere Fragen aufkommen oder vielleicht bist du mit der einen oder andern Antwort nicht zu frieden lass es mich wissen

11.04.2021 18:26 • #10


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1044
1811
Zitat von irxud:
Sollten weitere Fragen aufkommen oder vielleicht bist du mit der einen oder andern Antwort nicht zu frieden lass es mich wissen

Läuft.
Mach' ich noch.

11.04.2021 19:51 • x 1 #11


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1044
1811
Hallo @irxud ,

nun komme ich mal dazu Dir zurück zu schreiben.
Wird wohl häppchenweise ausfallen, da es sonst etwas sehr lang werden könnte und ich auch jetzt gerade nicht unbegrenzt Zeit habe.

Erstmal finde ich es sehr gut, dass Du dich ernsthaft mit meinen Fragen auseinander gesetzt hast.

Wenn Du selbst sagst, dass Du zu viel Zeit am PC verbringst - ändere das.
Es gibt auch spannende interessante und lustige Beschäftigungen im realen Leben.
Sowohl im Bereich des Sports, der pers. Interessen (Fischzucht, malen, lesen, musizieren, kochen), wie auch an Aktivitäten mit Freunden. Es ist auch einfach wertvoller und anders, wenn Du zurückblickst.

Kennst Du den Film "Das beste kommt zum Schluss"?
Den empfehle ich, da er sich konkret mit Humor auch mit der Frage befasst, was man in seinem Leben getan haben möchte. Worauf man zurückschauen will, was WIRKLICH wichtig ist und von Bedeutung.
Der Rekordhalter bei Tetris zu sein zählt zumeist nicht dazu.
Rein von der Gesundheit und wenn Du selbst sagst, dass Du gerne mehr Muskeln hättest und auch mehr Selbstvertrauen / Selbstsicherheit - das alles erreichst Du analog sehr viel besser. Letzteres im unmittelbaren Kontakt mit Menschen fast ausschließlich.
Daher, verbringe mehr Zeit draußen, NICHT vor dem PC.
Zum Vergleich, wenn Du schwimmen gehst werden sehr viel mehr Sinne angesprochen und Du fühlst Dich wahrscheinlich auch deutlich lebendiger, als wenn Du ein Onlinegame spielst.
Du hast nur dieses eine Leben. Nutze es sinnvoll.

15.04.2021 13:26 • x 1 #12


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1044
1811
Es gibt Online - Tests um zu prüfen, ob man PC - süchtig ist. Probier' mal 1 - 2 aus Neugier.
Stichwort: Problem erkannt, Problem gebannt.

Wenn Du deine beste Freundin gerne kennen lernen möchtest in der Realität, dann mache es möglich.
Falls sie daran auch Interesse hat.
Verbringt real mal mehr Zeit miteinander und guckt, was wird.
Ob es die große Liebe ist oder die große und beste Freundschaft ever.
Einen anderen Weg sehe ich da nicht.
Sollte das aus irgendwelchen Gründen nicht machbar sein, dann sei so klug und ziehe die Konsequenzen. Die einzige in deinem Alter ist sie weiß Gott nicht.

Selbst auch vergleichen zu können ist SEHR sinnvoll. Ist das gleiche Prinzip wie beim Begutachten von Sofas oder von Kuchenrezepten, wenn Du nur eine/ eines insgesamt kennst wird Dir das zwangsläufig gut erscheinen.
Auch zum Üben deiner sozialen Fähigkeiten und deines Instinktes / Bauchgefühls ist es sinnvoll zu schauen wie andere Frauen so ticken. Ebenso für dein Selbstbewusstsein. Was und wer Dich anzieht und wer nicht.
Vom Himmel fallen diese Fähigkeiten nicht, musste schon was für tun.

Mach' Dir mal Gedanken über deine Zukunft. Wo willst Du hin? Was erleben, was sehen und lernen?
Wo, wie und mit wem möchtest Du in 1, in 3, in 5 und in 10 Jahren sein?
Noch beim selben Arbeitgeber in identischer Position?
Und und und.
Jetzt steht Dir noch sehr vieles offen. Nutze es.
Was ist realistisch machbar und wie kommst Du dahin?
Wie sähe ein Plan dafür aus.

Vielleicht kennst Du Harry Potter, er steht ein paar Mal vor dem Spiegel Nehergeb, dem Annagramm von Begehren. Dumbledore sagt ihm dazu, dass der Spiegel die Wünsche und Träume des Betrachters zeigt.
Jedoch weder Wissen noch Weisheit.

Lasse Dich anregen und motivieren durch deine Träume, klar trösten und entspannen sie auch. Deines eigenen Glückes Schmied bleibst Du jedoch.
In dem Sinne: Hau rein.

15.04.2021 14:02 • x 1 #13


will_hunting

will_hunting


267
392
Zitat von Tee-Freundin:
Es gibt Online - Tests um zu prüfen, ob man PC - süchtig ist. Probier' mal 1 - 2 aus Neugier.
Stichwort: Problem erkannt, Problem gebannt.

Ich glaube, ganz so einfach ist das nicht. Das extreme Online-Zocken ist oft nur ein Symptom.

Zitat von irxud:
habe sozial bisher nicht so viel am Hut.

Weil Du Dich in Gesellschaft anderer unwohl fühlst? Dich ständig fragst, was andere jetzt wohl über Dich denken? Mehr mit Dir selbst als mit den anderen beschäftigt bist und darum z.B. Unterhalten nicht so gut folgen kannst? - Folge: Ich fange an, Gesellschaft zu vermeiden oder zumindest Situationen, in denen es mir wichtig ist, was andere über mich denken.

Dann ist Online-Zocken natürlich genau Dein Ding, weil es viele dieser Problem löst - leider nur kurzfristig.
Längerfristig macht es abhängig, einsam, träge und es trägt nicht dazu bei, sich mit der sozialen Angst auseinanderzusetzen.

15.04.2021 14:33 • #14


irxud


10
1
4
Zitat von Tee-Freundin:
Es gibt Online - Tests um zu prüfen, ob man PC - süchtig ist. Probier' mal 1 - 2 aus Neugier. Stichwort: Problem erkannt, Problem gebannt. Wenn Du deine beste Freundin gerne kennen lernen möchtest in der Realität, dann mache es möglich. Falls sie daran auch Interesse hat. Verbringt real mal mehr Zeit miteinander ...


ich werde mir alles was du mir geschrieben hast in den nächsten Tagen durch den Kopf gehen lassen. Hoffe dass ich dadurch aus meinem Trott heraus komme. Falls es so ist lass ich dich es später wissen. Ich find es sehr bewundernswert wie du daran gehst und mir helfen wolltest vielen Dank ^-^

15.04.2021 14:57 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag