Ein zweites mal drauf reingefallen

Lustlos

Hallo ihr Lieben,

Ich hoffe jemand findet die Zeit meine Zeilen zu lesen.
Ich bin am Boden der Tatsachen angekommen. Und das mit einem Schlag der wirklich nicht zu überhören war..

Also letztes Jahr genau um die selbe Zeit bin ich von meiner Langjährigen Beziehung verlassen worden. Ich war zu diesem Zeitpunkt schwanger, musste umziehen, wusste nicht wie alles mit dem Geld klappt und so weiter.

Trotzdem bin ich wirklich sehr gut damit klar gekommen, ich habe einen Bombastischen Sommer erlebt
Er hatte eine Andere und es störte mich nicht. Zumindest nicht bewusst.

Naja auf alle Fälle wollte er unser Kind einen Monat nach der Geburt sehen. Okay, da ich ihm "verziehen" habe und irgendwie auch verstanden habe warum er gegangen ist, war das alles kein Thema, auch wenn er die Vaterschaft nicht anerkannt hatte.

Er bereute ja alles soooo sehr. Es war der größte Fehler seines Lebens zu gehen und so weiter.
Ich habe zwei Monate gebraucht, bis ich mich wieder fallen lassen habe. Ich habe ihm einfach zu hundertprozent vertraut.

Naja das Ende vom Lied, ich sitze auf meiner Couch und schreibe hier diese Zeilen.
Wir haben uns am Samstag "einvernehmlich" getrennt. Er sagte nur, er kommt zurück, er liebt mich/uns ja so und er regelt alles damit wir eine Zukunft haben..

Schreibt mir auch jeden Tag, gestern ziemlich viel, wobei ich am Abend wieder "Streß" gemacht habe, was das soll und und und. Heut nacht kam, "ich liebe dich", nach einer Stunde "Gute Nacht" und heute morgen "Guten morgen meine Prinzessin".

Ich weiß nicht was ich machen soll, ist es wirklich endgültig? Wird er es bereuen so wie damals? Wieso kann er jetzt so weitermachen als wäre nie was gewesen und ich sitze hier und bin am Boden zerstört, kann nicht essen, mich nicht ablenken, nichts!
Wieso leide ich noch mehr wie damals und er gar nicht?! Ich könnte nur ausflippen! Am liebsten würde ich ihm alles so auf den Kopf knallen, aber dann?!

Bitte bitte helft mir

06.05.2014 14:51 • #1


freundgast


Kopf hoch du hast was besser verdient ,er wird es immer wieder machen
mein Tipp versuche ihm zu vergessen

06.05.2014 14:58 • #2



Hallo Lustlos,

Ein zweites mal drauf reingefallen

x 3#3


Ralf2


Was war denn der Grund, warum ihr euch damals getrennt habt und warum habt ihr euch jetzt "einvernehmlich" getrennt? Wie lange dauerte dann das Glück zuletzt?
Wie alt seid ihr?

06.05.2014 15:01 • #3


Lustlos


Oh Gott,
danke danke für diese unglaublich schnelle Antwort!
Ich bin 24 er 25. Wir waren damals 5,5 Jahre zusammen und haben davon 4 Jahre zusammengewohnt.

Seine Eltern können mich absolut nicht ausstehen, haben auch ihr Enkelkind noch nicht gesehen und setzen ihn unter Druck.
Also von "Enterben" bis hin zu "sie wollen nichts mit ihm zu tun haben".

Wir haben sonst absolut keinen Streitgrund und das zweite Mal jetzt war unglaublich schön, aber "einvernehmlich", weil er nur bei seinen Eltern ist und dort alles auf heile Welt und mich und sein Kind hat er höchstens 2x in der Woche gesehen. Das aber auch erst seit 1,5 Monaten... Und seine Worte waren, "er braucht Zeit", aber feststeht, dass er sicher wieder kommt und blabla...

Das war als dass alles angefangen hat auch ganz anders...
Meinst du, dass er es immer wieder machen wird? -.-
Oh man ich kann einfach nicht mehr..

06.05.2014 15:13 • #4


Lustlos


Achja,
das selbe Problem hatten wir damals auch! Und wir waren nicht geplant schwanger und ich hab über seine Meinung hinweg entschieden, dass Kind zu behalten.
Ich denke, dass es eine Art Flucht war... Hatte auch 2 Tage drauf sofort ne neue.

Aber ich habe ihm alles geglaubt und das Problem, ich glaube ihm immer noch! Alles was er sagt! Das das der Grund ist, dass er mich liebt, alles!
Ich weiß nicht, ob ich es hoffe, es überhaupt will oder ob ich davon überzeugt bin, dass es wirklich stimmt!

Ich weiß gar nichts... Ich hab ihn jetzt gestern gebeten, mir zu sagen, wenn da eine Andere ist oder so, weil ich mir durch seine Worte eben Hoffnungen mache.. aber er bleibt bei seiner aussage.

06.05.2014 15:16 • #5


Lustlos


Nach einer weiteren Nachricht heute Nacht mit "Ich liebe dich und geh jetzt ins Bett schatz" habe ich ihn gefragt, warum er mir das schreibt, wenn er keine Beziehung mit mir will!

07.05.2014 11:54 • #6


Lustlos


Puh jetzt grad macht mich das ganze wirklich richtig fertig. Ich seh absolut keine Perspektive.. Diese Trennung macht mich so unglaublich fertig, das hätte ich niemals gedacht!

Wieso ist das nur so?!
Habe ich noch gehofft?!
Weiß ich für mich im unterbewusstsein, dass es wirklich für immer ist und ich ihn niemals zurücknehme?!

Ich weiß grad nur, dass es mir zwar eigentlich ohne ihn besser gehen wird, aber dass ich ihn haben will!

08.05.2014 19:38 • #7


gensus


So verhält sich n Mann mit Verhältnis. Schließ besser schnell ab mit ihm.

10.05.2014 22:52 • #8


S4mini

S4mini


11
verzwickte sache...
wieso meint gleich jeder das der ex ne freundin haben muss.
bzw das immer direkt wer neues mit im spiel ist..
würde sagen beruhige dich erstmal und kontaktiere ihn
später nochmal.holle ihn zu dir oder geht an einem neutralen ort.

mfg
viel glück

10.05.2014 23:56 • #9


Huhu2


Hallo

Schwierige Situation für dich.

Aber da haben die Eltern ja n nettes Bürschchen heran gezogen. Und dazu noch sseeeeehr unerwachsen!

Selbst noch ein Kind. Sowas kann man mit eigenem Kind nicht gebrauchen. Ehrlich. Versuch dich von ihm zu distanzieren. Der ändert sich nicht. Wirkt lt deiner Beschreibung noch sehr kindlich in seiner Handlungsweise.

Sonst wirst du immer wieder da sitzen so wie jetzt.

Im übrigen: Du solltest sauer auf ihn sein, das er die Vaterschaft noch nicht anerkannt hat. Was unterstellt er dir da bloß damit?!

11.05.2014 03:56 • #10


Lustlos


Danke, danke für eure Antworten
Tut unglaublich gut zu lesen, dass sich jemand mit der eigenen Geschichte befasst und sich gedanken macht...

Ja also ich habe ihm jetzt seltenst zurück geschrieben.. Ich glaube ich habe irgendwie "Angst" da jetzt einen Fehler zu machen.. Oder ich hoffe immer noch ich weiß es nicht.. Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll... eher distanziert, dass er es vllt "merkt", auf ihn zugehen um zu signalisieren "ich lasse dich nicht fallen, ich helfe dir".. Keine Ahnung...

Er war gestern da.. "wegen" unserem Kind.. aber er hat eher zu mir den Kontakt gesucht und geredet und ja.. Er ist unglaublich kaputt und traurig.. man merkt es, er hat es gesagt und man sieht es ihm an.. Aber er blebt bei diesen "Aussagen", die er gemacht hat. Bei den Gründen und rückt keinen Millimeter von seiner Meinung ab...
Und er würde mir gern soviel beantworten, aber er kann nicht, er weiß es selber nicht und und und.

Was mich allerdings wirklich umgehaut hat, war die Aussage "ich weiß, dass wir es schaffen würden", nachdem ich ihm gesagt habe, dass es meine Meinung ist, dass wir es schaffen können...

Es ist so unglaublich kompliziert
Ja, da hast du recht, einen Test haben wir ja auch schon gemacht.... -.-

Danke schon mal im voraus, ihr helft mir wirklich viel!

12.05.2014 19:13 • #11


Lillyyy


Oh je! Dein Freund oder Ex oder was auch immer, scheint sehr an seine Eltern gebunden zu sein. Ich denke, je älter er wird, desto mehr wird er sich lösen. Klar liebt man seine Eltern ein Leben lang, aber irgendwann muss man "erwachsen" werden und unabhängig Entscheidungen treffen. Mich erschüttert, wie sehr seine Eltern ihn manipulieren! Wieso war er ständig dort und fast nie bei euch, wenn er doch sagt euch zu lieben. Richtig wäre, wenn er bei euch leben würde und zweimal die Woche bei seinen Eltern, nicht umgekehrt. Mir fällt da ein Satz aus der Bibel ein: "Deshalb soll ein Mann Vater und Mutter verlassen und seiner Frau anhängen, damit sie ein Fleisch werden." so oder ähnlich war der Satz. Ein Anderer ist: "Du sollst Vater und Mutter ehren." Das bedeutet, dass laut Bibel (der ja unsere grundlegenden, abendländischen Werte entlehnt sind), KEIN Widerspruch ist, Vater und Mutter zu ehren (sie zu lieben, zu respektieren etc.) und TROTZDEM sich klar und deutlich für seine Frau (und damit auch Kinder) zu positionieren und mit ihnen eine eigene Familie zu gründen. Er verrät seine Eltern NICHT, wenn er sagt: stopp, ich liebe diese Frau und mein Kind und stehe zu ihr. Aber er verrät Dich und das Kind, so wie er sich jetzt verhält. Warum können Dich seine Eltern nicht leiden? Aus welcher Kultur stammt er? Wieso wollen seine Eltern ihren Enkel nicht sehen? Es ist ihr Fleisch und Blut. Wäre es nicht eine Idee, dass er das Kind mal mit zu seinen Eltern nimmt? Vielleicht erkennen sie dann, was ihnen entgeht und dass sie nicht nur eine Beziehung (was schon an sich Schändlich ist!) sondern eine Familie zerstören und ihrem Sohn das Kind und ihrem Enkel den Vater nehmen. Wenn seine Eltern das dann noch kalt lässt, verstehe nich nicht, warum Dein Freund/Ex nicht ganz klar sagt: So nicht!

12.05.2014 22:06 • #12


Lustlos


Hallo ihr Lieben

Ja also alle beteiligten sind Deutsche. Gleiche Religion, sogar gleicher Wohnort blablabla... Also das ist es nicht. Ich glaub die Mama kann nicht loslassen oder hat Angst, dass ich ihren Sohn "wegnehmen" könnte. Was ja absoluter schwachsinn ist! Wieso sollte ich auch?!

Mich ärgert es nur, dass ICH mich damit befasse und sie nur mit dem Finger schnippen und eh alles so läuft wie sie meinen... Ach des is alles so bescheuert

Naja, heute war auf alle Fälle der krönende Abschluss der ganzen Geschichte und ich stehe ehrlich gesagt wieder absolut am Anfang.. habe keine Ahnung wie ich das deuten soll oder wie es weitergeht, was es zu bedeuten hat und ja...

Ja klar braucht man für diesen Schritt Zeit, das ist mir absolut klar! Trotzdem geht diese Geschichte seit JAHREN so! Und mir/uns läuft die Zeit davon.. Wir sind Eltern..

13.05.2014 18:54 • #13


Huhu2


Mir scheint DU bist "Eltern" - aber er noch lange nicht!

14.05.2014 17:20 • #14


bifi07

bifi07


3571
2
1765
Hallo Lustlos,
ich fürchte, dass gensus nicht ganz unrecht hat und gleichzeitig ist er auch ein Muttersöhnchen, so wie ich das lese.
Mein Exp. hatte mir zwar gebeichtet, dass da eine andere ist, aber verhalten hat er sich genauso...für mich entschieden, braucht Zeit, liebt mich, kommt zurück...nach einiger Zeit war nichts mehr davon da. Jetzt sind wir seit 5 Monaten nach 24 Ehejahren getrennt und er rennt immer noch seiner Ex-Beziehung hinterher, denn *Oh Wunder* seitdem wir getrennt sind, will sie nur noch Freundschaft von ihm...warum wohl? Muss sagen, dass er überhaupt keinen Stolz zeigt...aber das ist seine Sache und meine Geschichte..
Kenne euch ja nicht, sehe halt nur die Parallelen. Ich versuche auch noch täglich damit abzuschließen, auch wenn mein Verstand schon von Anfang an wusste, was Sache ist...aber das dumme Herz...

Ich hoffe, du schaffst den Absprung und kannst mit deinem Kind eine schöne Zukunft aufbauen....und vielleicht kommt ja mal Prinz Charming um die Ecke...

Alle Liebe,
bifi07

14.05.2014 17:47 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag