7

Einsam und deprimiert

Malli

11
2
8
Hallo ihr Lieben, ich bin Malli 36 und habe vor ca 8 Wochen ein Mann kennen gelernt. Wir hatten so viele sch├Âne Tage, alles f├╝hlte sich nach es ist echt an. Nach ein paar Tagen zusammen Zeit verbringen, musste er zu seiner Ex Freundin wegen den Kindern. Was ja auch vollkommen in Ordnung ist. Wir verabredeten uns 2 Tage sp├Ąter wieder, er hatte es aber anscheinend vergessen. Auch der Kontakt zu mir wurde eher k├╝hler. Ich war doch ein wenig entt├Ąuscht vor geschlossene T├╝r zu stehen. Naja dann am n├Ąchsten Tag meldete er sich nicht, dann zwei Tage sp├Ąter, sagte er, er w├╝rde mich vermissen. Es ist so sporadisch geworden der Kontakt, ich verstehe es ├╝berhaupt nicht. Ich merke, das sein Verhalten es mir schlecht gehen l├Ąsst. Auf Nachrichten reagiert er momentan nicht. Ich habe heute nicht mehr geschrieben und m├Âchte auch grade es nicht. Ich verstehe nicht, wenn er sich keine Lust mehr auf mich hat, dann kann er es doch sagen. Ich f├╝hle mich irgendwie verarscht, leider habe ich in letzter Zeit oft solche M├Ąnner kennen gelernt. Ich merke das diese Entt├Ąuschungen die so oft jetzt waren, sehr sehr an mein selbstwert kratzen. Soll ich ihn vergessen oder doch noch hoffen, hat er zuviel in seinem eigenen Leben ?

17.11.2020 21:46 • x 1 #1


Anis17

Anis17


4528
3
8136
Hallo und willkommen.

Bitte - es sind 8 Wochen. Du bist doch vorher auch ohne ihn klar gekommen. Mach Dir das bitte bewusst. Nie, NIE sofort sein Leben nach einem neue Menschen ausrichten. Immer sch├Ân bei Dir - sprich Deinem Leben, Freunden, Hobbys - bleiben.

Offensichtlich distanziert er sich. Dass Du Dich nicht gemeldet hast heute ist richtig. Auch, wenn es weh tut. Geh weiter... Wenn er was will, wird er schon auf Dich zukommen.

17.11.2020 21:53 • #2



Einsam und deprimiert

x 3


Minumpel

Minumpel


572
4
926
Hey @malli, Du darfst dich davon nicht beeinflussen lassen. Das Verhalten ist scheinbar modern geworden und da tuen sich die Geschlechter nichts. Sein schlechtes Verhakten darf nicht daf├╝r sorgen, dass es Dir schlecht geht. Ich kann Dir nur raten, keinen Kontakt mehr aufzunehmen, er muss mehr investieren und Dir zeigen, das wahres Interesse besteht! Denn das kann man hier nicht erkennen. Kopf hoch, lieber jetzt als nach vielen Monaten!

17.11.2020 21:55 • x 1 #3


jimmylight69

jimmylight69


111
249
Sein Verhalten riecht nach sich nicht definitiv entscheiden zu wollen. Er legt sich nicht fest auch wenn seine Gedanken oder sein Herz vielleicht noch anderswo h├Ąngen oder die Gef├╝hle nicht reichen.
Aber , auch wenn das schmerzt, dein Selbstwertgef├╝hl sollte nicht daran zerbrechen, wenn dich ein Kerl auf die Art entt├Ąuscht. Du solltest dir SELBST mehr WERT sein, als da in zweifelhafter Hoffnung zu verharren. Dein Weg sollte eher sein, deinen Selbstwert als stabiles eigenes Gef├╝hl aus deinem Innern zu stabilisieren und nicht darauf zu warten, dass der durch einen Mann gegeben wird.
Ich w├╝rde mich auch nicht melden und alles tun, was dir jetzt ohne ihn gut tun k├Ânnte, wie Anis17 das auch beschrieben hat:
Dein Herz Freunden aussch├╝tten, Gespr├Ąche f├╝hren die dir gute Gef├╝hle geben, deinen Interessen nachgehen, dich sportlich auspowern u.├Ą. und hoffentlich mehr und mehr f├╝hlen, dass dein Wert nicht davon abh├Ąngig ist, seine Aufmerksamkeit zu bekommen.

17.11.2020 23:55 • #4


DieSeherin

DieSeherin


3401
3996
hey du, im grunde geh├Âren deine beiden f├Ąden ja irgendwie zusammen, oder?

was ich bei dir zwischen den zeilen lese, ist fast schon eine zwanghafte sehnsucht, endlich wieder jemanden an der seite zu haben... und das ist meist dann f├╝r andere an der ausstrahlung zu sp├╝ren. mich jedenfalls w├╝rde es wohl eher abschrecken, wenn ich beim zwanglosen kennenlernen und beschnuppern das gef├╝hl bek├Ąme, dass mein gegen├╝ber un!be!dingt! will, dass aus uns eine beziehung wird.

magst du mal mehr ├╝ber dich erz├Ąhlen? wie war deine letzte beziehung? wie und warum ist sie auseinandergegangen?

18.11.2020 11:36 • #5


Malli


11
2
8
[quote="DieSeherin"]hey du, im grunde geh├Âren deine beiden f├Ąden ja irgendwie zusammen, oder?

was ich bei dir zwischen den zeilen lese, ist fast schon eine zwanghafte sehnsucht, endlich wieder jemanden an der seite zu haben... und das ist meist dann f├╝r andere an der ausstrahlung zu sp├╝ren. mich jedenfalls w├╝rde es wohl eher abschrecken, wenn ich beim zwanglosen kennenlernen und beschnuppern das gef├╝hl bek├Ąme, dass mein gegen├╝ber un!be!dingt! will, dass aus uns eine beziehung wird.

magst du mal mehr ├╝ber dich erz├Ąhlen? wie war deine letzte beziehung? wie und warum ist sie auseinandergegangen?


Hey,
ja klar das weiss ich alles, das ich wahrscheinlich das alles Ausstrahle. Ich war 15 Jahre in einer Beziehung, die r├╝ckwirkend eher freundschaftlich war. Irgendwie nie so richtig in Love oder so. Wir haben dann 2012 geheiratet und ein Kind bekommen. Ab dem Tag wo ich schwanger war, hat mein ex Mann nicht mehr neben mir geschlafen. Wir haben uns dann vor drei Jahren freundschaftlich getrennt, verstehen uns immer noch gut. Bin seit dem alleine und merke wie sehr es mir fehlt nicht mehr alleine zu sein. Ich merke aber auch, das ich mir grade nur M├Ąnner anziehe, die meine Art ausnutzen. Der Kontakt ist von heute auf morgen vorbei etc. Ich weiss einfach nicht wie ich entspannt an die ganze Sache ran gehen kann. Ich w├╝nsche mir noch ein zweites Kind, weiss aber auch, das ich mein perfektes Bild von Kind, Haus, Mann los lassen muss. Damit ich mir selber den Druck nehme, nur wie ? Dann ziehe ich grade Sorry das ich es so betiteln muss Problemf├Ąlle ran an M├Ąnner. Ich m├Âchte ganz offen Reden, denn ich glaube das so eine Gruppe einen nur gut tuen kann. Es sind M├Ąnner mit sehr zwielichtigen Vergangenheiten, wo problematiken mit dem Umgangsrecht der Kinder herrscht, Arbeitslos usw. Bitte nicht falsch verstehen, ich verurteile keinen, jeder hat Chancen verdient. Jedoch hoffe ich ihr wisst wie ich es meine, in meinem Leben l├Ąuft es mit meinem Kind und meinen ex Mann unglaublich ruhig und vern├╝nftig ab. Ich arbeite und habe ne saubere Weste. Ich merke selber, was ich mir f├╝r Menschen anziehe und habe immer nur den Gedanken ich m├Âchte nicht alleine sein. Ich bin schon in therapeutische Behandlung, weil ich merke das ich alleine aus diesem Teufelskreis nicht raus komme. Dieses alleine nur sein, vor allem wenn mein Sohn nicht da ist, macht mich verr├╝ckt. Und jetzt grade mit Corona tingelt man ja auch nicht so durch die Gegend. Meine Freunde sagen, du musst alles erst mal in dir verarbeiten, damit du offen f├╝r was neues bist. Und ich denke sie haben Recht, aber dieser Wunsch, ist so komplex das ich mir glaube ich jeden grade hier in setzen w├╝rde. Sorry das es so lang geworden ist.

18.11.2020 13:06 • #6


DieSeherin

DieSeherin


3401
3996
es scheint wirklich das beste zu sein, erst mal deine "zwanghaftigkeit" da raus zu bekommen und aus eben diesem teufelskreis rauszufinden. ich finde es super, dass du dir da unterst├╝tzung geholt hast

ansonsten kann ich dir wirklich nur raten, dass du zum einen nicht unbedingt bei lovoo rumsuchst, weil ich glaube, dass das eine der "niveaulosesten" plattformen ├╝berhaupt ist - und wirklich erst wieder datest, wenn du ganz gelassen und humorvoll daran gehen kannst... spieltrieb gesteuert und nicht verzweifelt

18.11.2020 14:06 • #7


27Dennis


38
5
24
Zitat von Anis17:
Hallo und willkommen.

Bitte - es sind 8 Wochen. Du bist doch vorher auch ohne ihn klar gekommen. Mach Dir das bitte bewusst. Nie, NIE sofort sein Leben nach einem neue Menschen ausrichten. Immer sch├Ân bei Dir - sprich Deinem Leben, Freunden, Hobbys - bleiben.

Offensichtlich distanziert er sich. Dass Du Dich nicht gemeldet hast heute ist richtig. Auch, wenn es weh tut. Geh weiter... Wenn er was will, wird er schon auf Dich zukommen.


Meine erste Liebe dieses Jahr ging auch nur 6 Wochen. Ich habe heute, nach ├╝ber einem halben Jahr, immer noch Schmerzen deswegen. Ich denke nicht, dass es darauf ankommt, wielange eine Beziehung ging, sondern wie Intensiv man verliebt war. Ich war verdammt intensiv verliebt und auf Wolke 7. Dort pl├Âtzlich zu fallen tut extrem weh. Ich denke mir manchmal, mir h├Ątte das viel weniger weh getan, wenn sie nach einem Jahr schluss gemacht h├Ątte. Weil gerade auf dem Gipfel der Verliebtheit verlassen zu werden, tut irgendwie furchtbar weh

26.11.2020 17:24 • x 1 #8


simmne


171
11
102
wo lernst du die m├Ąnner kennen, wenn ich fragen darf?

ich muss denis recht geben, meinen gr├Â├čten liebeskummer hatte ich nach kurzen intensiven verliebtheitsgescichten und nach einem narzissten. aber wie auch immer, klar, liebe ist das noch nicht, der entzug hats dennoch in sich.

wenn ich w├╝├čte das irgendeiner mal an mir so gehangen h├Ątte nach so kurzer zeit.. das w├Ąr sch├Ân f├╝rs ego.

26.11.2020 17:33 • x 1 #9


27Dennis


38
5
24
Zitat von simmne:
wo lernst du die m├Ąnner kennen, wenn ich fragen darf?

ich muss denis recht geben, meinen gr├Â├čten liebeskummer hatte ich nach kurzen intensiven verliebtheitsgescichten und nach einem narzissten. aber wie auch immer, klar, liebe ist das noch nicht, der entzug hats dennoch in sich.

wenn ich w├╝├čte das irgendeiner mal an mir so gehangen h├Ątte nach so kurzer zeit.. das w├Ąr sch├Ân f├╝rs ego.



War bei mir der Fall. Hatte mich mit einer netten Dame getroffen. Sie hat scheinbar schon extrem schnell Gef├╝hle f├╝r mich entwickelt, bei mir war allerdings totenstille, obwohl ich es versucht hab. Als ich den Kontakt abgebrochen habe, hat sie tagelang geheult. Ich habe mich einfach nur noch mies gef├╝hlt.

26.11.2020 17:37 • #10


NurBen


1861
2
2424
Zitat von 27Dennis:
Ich denke nicht, dass es darauf ankommt, wielange eine Beziehung ging, sondern wie Intensiv man verliebt war.

Nichts f├╝r ungut, aber eine 6-w├Âchige Geschichte kann man nicht mit einer langj├Ąhrigen Beziehung vergleichen.
Nach Jahren das erste mal allein in einer halb eingerichteten Wohnung unter einer *beep* Gl├╝ckbirne verzweifelt den Schlaf zu suchen. Glaub mir, das ist einsam und deprimierend.

26.11.2020 18:07 • #11


27Dennis


38
5
24
Zitat von NurBen:
Nichts f├╝r ungut, aber eine 6-w├Âchige Geschichte kann man nicht mit einer langj├Ąhrigen Beziehung vergleichen.
Nach Jahren das erste mal allein in einer halb eingerichteten Wohnung unter einer *beep* Gl├╝ckbirne verzweifelt den Schlaf zu suchen. Glaub mir, das ist einsam und deprimierend.


Das glaube ich dir auch gerne. Ich meinte jetzt eigentlich so ne 1 J├Ąhrige Beziehung verglichen damit direkt in der Anfangsphase/Rosarotebrille-Phase verlassen zu werden. So ne Beziehung die mehrere Jahre ging und einfach aufh├Ârt, ist bestimmt heftigst depremierend.

26.11.2020 18:13 • #12


simmne


171
11
102
Zitat von NurBen:
Nichts f├╝r ungut, aber eine 6-w├Âchige Geschichte kann man nicht mit einer langj├Ąhrigen Beziehung vergleichen.
Nach Jahren das erste mal allein in einer halb eingerichteten Wohnung unter einer *beep* Gl├╝ckbirne verzweifelt den Schlaf zu suchen. Glaub mir, das ist einsam und deprimierend.


klar ist das im grunde eine ganz andere sache. ich habe eine 14 j├Ąhrige beziehung hinter mir und es war bei gott nicht leicht, sihc da zu l├Âsen.mein exmann will immernoch zur├╝ck. aber die lettzen beiden anbahnungen. 4-6 monate jeweils haben mich kurzzeitig krasser getroffen. es sind glaube ich komplett andere trauergef├╝hle. das eine ist entzug und illusion. das andere gewohnheit und hier und da auch wahre liebe die nicht mehr erwidert wird.

26.11.2020 18:17 • x 1 #13


Snipes

Snipes


326
2
356
Zitat von simmne:
kurzzeitig krasser getroffen. es sind glaube ich komplett andere trauergef├╝hle


Absolut richtig, auch wenn es am Ende eigentlich egal ist, warum man leidet. Man leidet und da braucht es keine Vergleiche.

26.11.2020 18:24 • x 2 #14


Malli


11
2
8
Ich bin ja schon lange alleine und wenn man dann auf einmal intensive Zeit zusammen hat, tja dann ist der Fall da. Lerne M├Ąnner auf Dating Apps kennen. Ja ich weiss, ist nicht der beste Ort, aber mit Corona grade pfff verdammt schwer jemanden kennen zu lernen.

26.11.2020 20:28 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag