22

Einsamkeit nach Trennung die einen nicht ruhen lässt

Sommerwind77


Hallo, ich mache gerade genau das selbe durch und das auch schon zum 4.mal und es tut jedes mal genauso weh und man weiss nicht wie man aus diesem schwarzem Loch raus kommen soll... Es wird irgendwann LANGSAM von Tag zu Tag besser aber das dauert...

22.06.2019 18:11 • x 1 #31


Liebesaus123


Zitat von Sommerwind77:
Hallo, ich mache gerade genau das selbe durch und das auch schon zum 4.mal und es tut jedes mal genauso weh und man weiss nicht wie man aus diesem schwarzem Loch raus kommen soll... Es wird irgendwann LANGSAM von Tag zu Tag besser aber das dauert...


Danke. Ich hoffe es.

22.06.2019 18:21 • #32


Ich81

Ich81


245
2
353
Man muss etwas finden dass einem Spass macht und Freude bringt. Aber gleichzeitig lassen das die Gefühle für die/den Ex nicht zu.... Ich habe einen kleinen Sohn und sollte diese Zeit mit ihm eigentlich genießen.
Jetzt ist wieder ein Tag geschafft und ich hoffe einfach morgen geht es mir ein Stückchen besser.
Das wünsche ich dir auch !

22.06.2019 18:39 • x 1 #33


Liebesaus123


Zitat von Ich81:
Man muss etwas finden dass einem Spass macht und Freude bringt. Aber gleichzeitig lassen das die Gefühle für die/den Ex nicht zu.... Ich habe einen kleinen Sohn und sollte diese Zeit mit ihm eigentlich genießen.
Jetzt ist wieder ein Tag geschafft und ich hoffe einfach morgen geht es mir ein Stückchen besser.
Das wünsche ich dir auch !


Diesen Gedanken habe ich auch. Hoffentlich ist es morgen besser aber irgendwie wird es immer schlimmer.

Ich freu mich dass du als kleinen Halt deinen Sohn hast um den du dich kümmern kannst so kannst du vielleicht doch etwas besser den neuen Tag starten. Mir fehlt meine Familie wirklich sehr auch wenn es nur Patchwork war.

Schönen Abend noch und ich hoffe es ist für dich morgen etwas besser.

Grüße
Daniel

22.06.2019 19:00 • #34


Ich81

Ich81


245
2
353
Der kleine Zwerg ist mein ganzes Glück aber so muss ich halt auch mit seinem Vater in Kontakt bleiben was es wiederum schwerer macht. Und so wirklich die Nerven habe ich im Moment nicht verständlicher Weise .... dieses auf und ab ist echt schlimm die Trennung war im Februar und bis jetzt hab ich es nicht einen Tag geschafft ohne zu weinen. Das regt mich selbst auf wie man sich so kaputt machen lassen kann von einem Menschen der es nicht wert ist.
Aber es wird eines Tages besser solang müssen wir da halt jetzt durch ....
Mal sehen ob die Nacht etwas Schlaf bringt ...

22.06.2019 20:41 • x 2 #35


Liebesaus123


Oje ich kann dich noch etwas mehr verstehen.

Nach meiner Scheidung 2014 ging es mir auch so und der Mann mit dem sie fremd ging war ab da immer bei meiner Tochter. Er hat ihr nie was getan und sie gut behandelt aber er war da. Das hatte mich an den Rand des Nervenzusammenbruchs gebracht. Hier musste ich lange dran kauen.

Eigentlich sollte ich mir das vor Augen halten!

Ich habe es damals auch geschafft.

Warum also ist es hier so schwer? Oder ist es gar nicht so schwer und es kommt einem nur so schwer vor.

Lass uns stark sein auch wenn es wirklich sehr weh tut! Ich versuche mich gerade mit zeichnen abzulenken aber das klappt mehr schlecht als recht.

22.06.2019 20:55 • #36


Ich81

Ich81


245
2
353
Ich glaube es sind die ganzen Umstände die es schwierig machen. Zumindest bei mir. Diese Lügen von ihm haben mich so verletzt damit werde ich nicht fertig. Dann seine Neue... eine Freundin... ganz schlimm für mich.
Ja und dann habe ich dadurch kaum noch soziale Kontakte zum einen weil ich nicht auf die beiden treffen will und auch nicht mehr angesprochen werden möchte und zum anderen weil wir den selben Freundeskreis hatten. Tja und jetzt meldet sich keiner mehr bei mir. Am Anfang kamen ein paar Nachrichten aber jetzt nichts mehr weiter..

22.06.2019 21:02 • #37


Liebesaus123


Das ist schlimm aber dann waren keine richtigen Freunde sondern nur Bekannte. Ich hoffe du hast wenigsten ein oder zwei Personen die für dich da sind.

Ich wurde in gewisser Weise auch belogen durch lauter Versprechungen die ich ihr alle geglaubt habe und als sie alles von mir hatte was sie wollte hat sie mich raus geworfen.

Ich habe jetzt auch gemerkt auf wie viele Leute ich in der Not wirklich zählen kann.

22.06.2019 21:07 • #38


Ich81

Ich81


245
2
353
Ja Gott sei Dank ich habe meine Familie . Aber die sind natürlich auch traurig wenn es mir schlecht geht deswegen versuche ich mich zusammenzureißen

22.06.2019 21:09 • x 1 #39


Liebesaus123


Ja man kann nie sein wie man sich fühlt. Immer soll man, oder man muss sich zusammen reißen.

22.06.2019 21:18 • #40


Nesmejana

Nesmejana


16
25
Lieber Liebesaus123, mein Hund hilft mir. Er liebt mich, und zwar bedingungslos. Er bringt mich ins Bewegung. Er gibt mir den Lebenssinn. Er ist wie ein Kind, aber zarter.

22.06.2019 21:30 • #41


Liebesaus123


Hi,

ich habe auch einen Hund. Der meiner Eltern. Berner Senner.

Ich wünsche mir aber trotzdem lieber einen ehrlichen Partner an meiner Seite.

Ich hoffe es klappt irgendwann doch noch.

22.06.2019 21:39 • #42


Nesmejana

Nesmejana


16
25
Ja, ich hoffe es klappt für Dich . Du bist doch noch sehr jung!

22.06.2019 22:45 • x 1 #43


Liebesaus123


Zitat von Nesmejana:
Ja, ich hoffe es klappt für Dich . Du bist doch noch sehr jung!


Naja 43, 1 Ehe und 3 mir sehr wichtigen Beziehungen die kaputt sind. Ich glaube ich habe kaum noch Zeit wenn ich noch daran denke wie lange das hier noch dauert da ich dieses mal sehr zu kauen habe. Ich dachte dieses mal ist alles perfekt.

22.06.2019 22:53 • #44


Fahrenheit


Hey Du,
Es tut mir sehr leid was dir passiert ist...
Von deinen Beschreibungen her scheinst du geradewegs in eine Depression zu schlittern, sei dir dein bester Freund, gestehe dir deine jetzige Situation ein, geh zum Arzt und lass dir vorübergehend was verschreiben, was deiner Psyche hilft, gleichzeitig kümmere dich um einen guten Psychologen, du hast einiges aufzuarbeiten (Trennung), einiges herauszufinden (Leere füllen, neues Leben aufbauen) und letztlich auch eine gute Begleitung für deinen momentanen körperlichen Zustand nach dieser eingreifenden Schulteroperation und den damit verbundenen Schmerzen und Beeinträchtigungen.

Es ist schlimm und sehr traurig, was dir passiert ist aber es ist an der Zeit den A. hochzukriegen, du hast auch eine Vorbildfunktion deinem Kind gegenüber... Und sei froh, dass du eins hast
Der erste Schritt ist vielleicht auch, den Tag /Nacht Rhythmus wieder vernünftig herzustellen, wenn ich bis mittags/nachmittags schlafen würde, wäre ich auch träge und völlig neben der Spur. Es gibt auch gute pflanzliche Mittel um das einschlafen zu begünstigen.

Ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg.

23.06.2019 06:20 • x 1 #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag