25

Eiskalt abserviert

Getäuschte

8
1
Hallo,
Um mal alles in wenigen Worten zu schildern. .

Seit sieben Jahren,habe ich mit einem verheirateten Mann eine Schattenbeziehung gelebt.
Am Anfang war es nur Neugier und S..
Nach einem halben Jahr wurde immer mehr daraus.
Er nahm komplett an meinem Alltag , höhen und tiefen teil.
Meine engsten Verwandten haben ihn kennen gelernt usw.
Habe nie ein Geheimnis daraus gemacht das er vergeben ist.
Er wurde aber nie richtig akzeptiert.
Dazu muss ich sagen das ich sehr sensibel bin. Nicht viele Freunde habe usw.
Er hatte also ein leichtes Spiel in mein Leben zu treten.

Immer wieder. habe ich versucht mich zu lösen.
Er hat es immer wieder geschafft mich rum zu kriegen.

Die Jahre mit ihm waren in verschiedenen Phasen.mal hat er nur an sich gedacht. und dann von jetzt auf gleich war er wieder ein Retter in der Not.

Er hat mir einiges von seiner Ehe erzählt. die Hälfte davon war gelogen.

Habe Jahrelang gewartet und ertragen.
Wie das alles halt so ist.

Wir waren Seelenverwandt.
Wusten genau was der andere denkt usw.

Und ca.vor einem Jahr. hat er seinen Job verloren musste vor Gericht usw.
Unser Alibi war nun weg.
Jetzt konnte er nicht mehr bei mir schlafen.
In dieser Zeit. hat er sich um sich kümmern müssen. Wir haben uns immer weniger gesehen.
Ihm ging es sehr schlecht.

Um nicht alleine zu sein. was mir manchmal schwer fällt habe ich mich einer neuen Bekanntschaft anvertraut.

Wir haben uns oft zum reden alleine getroffen.
Er hat von Anfang an Interesse an mir gezeigt.
Aber ich hatte nur den einem im Sinn.
Und viel erzählt über ihn.
Es ist passiert. ich bin mit der neuen Bekanntschaft ins Bett. nach einigen Gläschen Wein.

Habe festgestellt das es mit ihm viel schöner ist usw.
Es entwickelte sich eine Bindung.
Wir waren dabei unsere Zukunft zusammen zu verbringen.
Als ich das alles dem Verheirateten erzählt habe. .hat er auf einmal angefangen richtig um mich zu kämpfen.

Aber. .
Da ich mir unsicher war welchen weg ich gehe. habe ich beides parallel laufen lassen.
Und dann der Schock.

Da der Ehemann . seine Frau links liegen gelassen hat . ist sie misstrauisch geworden.
Irgendwan hat sie ihren Bruder angesetzt hinter ihren Mann hinter zu fahren.
Jetzt wussten also alle bescheid. und standen eines morgens als er zum Auto wollte vor der Tür.
Es gab ein lautes schreien und klingeln an der Tür.
Er rief nur laut. meine Familie ist hier.
Ich lief in den Flur. und dann standen sie alle vor mir mit dem 20 ig Jahre alten Sohn und Neffe.
Jetzt ging das diskutieren los.
Er war kreide bleich . sah aus wie ne Leiche.
Jetzt hat sie erfahren wie lange das mit uns ging usw.

Sie sind seit über 30 Jahre zusammen.
Alle Lügen sind nun ans Tageslicht gekommen.

Dann sind sie sauer weg gelaufen.
Er blieb bei mir.
Kurze Zeit später ruft sein Sohn an.
Und wollte mit im Reden.
Er stand am Telefon zu mir und unserer Zukunft.
Aber der Neffe hat ihn zu sich bestellt.
Seit dem ist er weg.
Am Telefon nur die Aussage. es war nie Liebe und er will wieder Vater sein.
Alle sind gegen ihn wenn er nicht zurück kommt.

Seine Frau ist zu ihren Eltern gezogen.
Und er versucht jetzt wieder heile Welt zu bekommen.

Plötzlich bin ich nicht mehr der Rede Wert.

Ich werde nächste Woche drei Wochen Urlaub machen. .mit der neuen Bekanntschaft.

Aber mir geht es sehr schlecht.
Weil er gesagt hat es war nie Liebe.
Obwohl wir uns geliebt haben.

Ich soll ihn nie wieder anrufen oder schreiben.
Aber ich denke pausenlos an ihn.

Wird er sich wieder melden?

23.08.2018 18:34 • #1


EchtJetzt


Wenn es sich beruhigt hat, ist davon auszugehen. Kannst du hier im Forum nachlesen.Die Frage ist, ob du diesen versteckten Zirkus willst.Du bist und bleibst die Affärenfrau.Wenn er dich geliebt hätte,hätte er sich anders verhalten.

23.08.2018 18:44 • x 2 #2


Hahiku


101
139
Hey Getäuschte,
es tut mir leid, dass zu lesen, bist Du Dir sicher, dass Du Dich nicht selbst täuschst? Warum bist Du 7 Jahre eine Schattenfrau? Bist Du Dir das nicht wert, lieber allein zu sein, als sowas?
Und mit Dir selbst eine gute Beziehung aufzubauen, anstatt Dich mit so Häppchen zufriedenzugeben? Warum tust Du Dir das an? Dds liest sich für mich sehr ungesund und destruktiv, sorry. Bist Du Dir den nichts wert, dass Du Dich so unter Wert verkaufst? Es tut mir ehrlich leid, aber ich kann dass nicht ganz nachvollziehen.

23.08.2018 18:55 • #3


Helli


Hallo,

Zitat von Getäuschte:
Dazu muss ich sagen das ich sehr sensibel bin. Nicht viele Freunde habe usw.
Er hatte also ein leichtes Spiel in mein Leben zu treten.


also Sensibilität ist erstmal nichts Schlechtes.
Das möchte ich betont haben.
Aber deswegen kann man trotzdem sehr gute Freunschaften pflegen.

Zitat von Getäuschte:
Er hat mir einiges von seiner Ehe erzählt. die Hälfte davon war gelogen.


Mindestens.

Zitat von Getäuschte:
Wir waren Seelenverwandt.
Wusten genau was der andere denkt usw.


Naja...wie schon empfohlen, lies Dich in geraumer Zeit mal im Forum ein.

Mir ist auch immer nicht klar, was verbirgt sich hinter dieser Seelenverwandschaft?
Man ist mit seinen individuellen Ausprägungen allein. Man kann jemanden treffen, der einen sehr hohen Grad an Gemeinsamkeiten aufweist, sei es im Charakter, im Temperament, in vielen Vorlieben. Aber ich steh doch erstmal auf meinen zwei Beinen?!

Zitat von Getäuschte:
Ihm ging es sehr schlecht.


Der Arme.
Wie ging es Dir?

Zitat von Getäuschte:
Wir waren dabei unsere Zukunft zusammen zu verbringen.
Als ich das alles dem Verheirateten erzählt habe. .hat er auf einmal angefangen richtig um mich zu kämpfen.


Das erklärt sich auch von selbst. Du bist so gut wie weg, also muss was getan werden.
Ich vermute, Du hast es ihm erzählt, damit er mit dem Kämpfen anfängt.

Liebe "Getäuschte", willkommen hier im Forum. Es wird Dir sicherlich helfen.

23.08.2018 19:02 • x 3 #4


Getäuschte


8
1
Vielen Dank fürs beantworten.
Ja...Beruflich stehe ich gut.
Bin also nicht von ihm abhängig.
Er kommt mir mittlerweile auch vor wie ein Angsthase und Lügner hoch zehn.

Nach all dem würde es denke ich nicht mehr passen mit ihm.
Das Begehren ist von meiner Seite auch weg.
Aber mir liegt was an der Freundschaft.
Nur mal ab und zu reden.

Ich hoffe ..das ich nach dem Urlaub
Emotional so weit bin ...nicht mehr zu trauern.
Es ist so als wäre er gestorben als Partner.
Aber seine Stimme fehlt.
Er war sehr lange ein Teil meines Lebens.

23.08.2018 19:11 • #5


EchtJetzt


Er war leider kein Partner.Und auch eine Freundschaft zwischen euch würde immer nur im Verborgenen stattfinden.Findest du die Vorstellung, dass er dann seine Familie weiter belügt und du am Ende die Frau im Dunkeln bleibst,nicht irgendwie erniedrigend?

23.08.2018 19:21 • x 1 #6


Helli


Zitat von Getäuschte:
Aber mir liegt was an der Freundschaft.
Nur mal ab und zu reden.


Ich sag Dir das jetzt so, auch wenn Du noch nicht so weit bist vermutlich, aber da machst Du Dir gründlich was vor.

Noch einen kleinen Zipfel behalten...vielleicht wird doch noch alles gut wie in so einem bekloppten Disney-Streifen.

Wird es nicht. Wird es dann aber, wenn Du das aufgegeben hast.

23.08.2018 19:29 • x 3 #7


Bella_B


Du kannst froh sein, dass es jetzt raus ist. Das ist deine Chance, endlich von ihm loszukommen.
Deine neue Bekanntschaft tut mir allerdings leid. Weiß er, dass er nur eine Notlösung ist?

23.08.2018 19:47 • x 1 #8


Getäuschte


8
1
Ja...er weiss alles.
Hat sogar versucht das aufliegen zu lassen.
Er hat sehr darunter gelitten.
Jetzt ist er froh ...das das Schicksal seinen lauf genommen hat.
Seit dem bin ich jeden Tag bei ihm.
Hab auch schon die Schlüssel von seinem Haus.

Das ich ihm hinter her trauer macht ihn zwar traurig.....aber er ist sehr selbstsicher und stark.
Bringt mich zum lachen und versteht mich.
Gott sei dank schon lange Single.

Alles ist jetzt so leicht und unbeschwert.
Doch die letzten Jahre haben Spuren hinterlassen.
Bin froh ...das die Wahrheit raus ist und er zu Hause nicht so tun kann als sei nichts gewesen.

Trotzdem kreisen die Gedanken.
Wenn ich den neuen jetzt nicht hätte....würde ich an allem zerbrechen.

Der neue weiss....das brauch nur etwas Geduld. Dann bin ich im Herzen frei.

23.08.2018 19:57 • #9


Catwoman2017


Zitat von Getäuschte:

Dazu muss ich sagen das ich sehr sensibel bin. Nicht viele Freunde habe usw.
Er hatte also ein leichtes Spiel in mein Leben zu treten.

Immer wieder. habe ich versucht mich zu lösen.
Er hat es immer wieder geschafft mich rum zu kriegen.

Die Jahre mit ihm waren in verschiedenen Phasen.mal hat er nur an sich gedacht. und dann von jetzt auf gleich war er wieder ein Retter in der Not.

Habe Jahrelang gewartet und ertragen.
Wie das alles halt so ist.

Wir waren Seelenverwandt.


Um nicht alleine zu sein. was mir manchmal schwer fällt habe ich mich einer neuen Bekanntschaft anvertraut.


Wir haben uns oft zum reden alleine getroffen.
Er hat von Anfang an Interesse an mir gezeigt.
Aber ich hatte nur den einem im Sinn.
Und viel erzählt über ihn.
Es ist passiert. ich bin mit der neuen Bekanntschaft ins Bett. nach einigen Gläschen Wein.

Habe festgestellt das es mit ihm viel schöner ist usw.
Es entwickelte sich eine Bindung.
Wir waren dabei unsere Zukunft zusammen zu verbringen.


Da ich mir unsicher war welchen weg ich gehe. habe ich beides parallel laufen lassen..


Plötzlich bin ich nicht mehr der Rede Wert.

Ich werde nächste Woche drei Wochen Urlaub machen. .mit der neuen Bekanntschaft.



Sorry, mein Mitleid hält sich ehrlich gesagt in Grenzen.
Ich habe hier die für mich relevanten Textpassagen Deines Beitrages herauskopiert.

Was für mich rauskommt ist Folgendes:

Du bist sensibel, hast keine bis wenige Freunde, fühlst Dich einsam und da war auf einmal dieser Mann.
Dieser Mann hat Dich 7 Jahre lang belogen (wenn man die rosa Brille auf hat und verzweifelt ist, blendet man aber eben auch gern mal ein paar Dinge aus und legt sie hinterher so für sich aus, wie es eben am Besten passt).
Er ist der Böse, Du wolltest Dich immer wieder lösen, aber Monsieur hat Dich immer wieder um den Finger gewickelt, weil Du nicht allein sein konntest.
Aus dem gleichen Grund trinkst Du mit einem neuen Herrn ein paar Weinchen, die Chemie ist gut, Du bekommst die Aufmerksamkeit, die der Verheiratete (Seelenverwandte.....ehm ja...genau) Dir nicht gegeben hat und zack wird eine Zukunft geplant. Ich finde Dein Verhalten dem Neuen gegenüber ziemlich unfair, weil Du selbst sagst, dass Du es parallel laufen lässt. Fährst mit dem Neuen jetzt sogar in den Urlaub, hast aber mit dem alten Käse noch null abgeschlossen, aber hey, die Aufmerksamkeit und die Ablenkung vom Liebeskummer kommt halt gerade recht.
Ich schätze, Deine Urlaubsbegleitschaft macht sich ganz schön Hoffnung, gerade weil ihr zusammen weg fahrt, aber wie soll er sich fühlen, wenn er wüsste, wo Deine Gedanken ständig sind?

Meiner Meinung nach misst Du hier ganz schön mit zweierlei Maß

23.08.2018 20:02 • x 6 #10


Helli


Zitat von Getäuschte:
Seit dem bin ich jeden Tag bei ihm.
Hab auch schon die Schlüssel von seinem Haus.


Ruhig Brauner, wie man so sagt

In welchen Geschwindigkeiten spielt sich das alles ab?


Zitat von Getäuschte:
aber er ist sehr selbstsicher und stark.

Zitat von Getäuschte:
Gott sei dank schon lange Single.


Und das glaub ich eben nicht und es ist ggf. auch ein Widerspruch.

Zitat von Getäuschte:
Alles ist jetzt so leicht und unbeschwert.

Zitat von Getäuschte:
Trotzdem kreisen die Gedanken.


Dito.

Ich will Dir nicht zu sehr ins Gemüt unken, aber hier kommt doch das dicke Ende der Wurst noch.


Zitat von Getäuschte:
Wenn ich den neuen jetzt nicht hätte....würde ich an allem zerbrechen.


Und das hier ist echt der entscheidende Satz!
Es ist definitiv leichter, wenn jemand Neues die Arme aufhält.
Aber ist das auch "gut"?
Hast Du in Deinem Leben überhaupt mal Zeiten alleine, in diesem Fall heißt das ohne Mann verbracht?
Wenn nicht wäre es jetzt mal Zeit denke ich.
Das ist zu schaffen liebe TE. Und letztlich nichtmal so schlimm. Im Gegenteil.

23.08.2018 20:08 • x 1 #11


Getäuschte


8
1
Oh...ja...ich glaube auch das da noch was kommt.

Also den neuen habe ich vor 1.5 Jahren kennen gelernt.
Als ER .....sich nach der Kündigung nur um sich kümmerte.

Dann hat ER.....es ein halbes mit angesehen das ich einen neuen habe und fing an zu kämpfen als er merkte das kann ernst werden.

Und jetzt nachdem ...er sich so viel mühe gemacht hat.....der neue hat nur auf einen Fehler gewartet.....kamm seine Frau dahinter.

Somit....
Carma....aber....
Trotzdem ....mir tut es für alle sehr leid.

23.08.2018 20:17 • #12


Helli


Ich verlier hier bei "ER" und "ER" den Durchblick.

Liebe Getäuschte (der Name ist schon auch verräterisch), lies doch im Forum herum und lass alles erstmal sacken.
Als Frau ohne Mann existieren ist möglich. Manchmal sogar für eine Weile die bessere Variante.

Alles Gute
Helli

23.08.2018 20:24 • x 1 #13


Catwoman2017


Ich glaube auch, so richtig glücklich wirst Du in dieser Kombi nicht.

Selbstliebe, Selbstwert, vielleicht mal daran arbeiten und die Männer Männer sein lassen.,

23.08.2018 20:27 • x 2 #14


Getäuschte


8
1
Ja....bin ohne diesen blöden Liebeskummer ein sehr aufgeschlossener lustiger Mensch.
Doch bin ich sehr auf Beziehung fixiert.
Vernachlässige Freunde.
Und denke viel zu viel darüber nach.

Habe einen Zwillingsbruder.
War mein ganzes Leben lang noch nie ganz alleine.

Immer lange Beziehung gehabt.
Meine Mutter ist gestorben und ich suche Ersatz in der Männerwelt.

Mein Sternzeichen ist Waage.....ER.....Schütze.

Würde also passen.
Nur .....bei ihm häng ein Gerüst an Familie drann.
Eltern usw.
Das hat grossen Einfluss und er reagiert sehr auf sie.

Eine Schütze möchte den sicheren Hafen....aber trotzdem seine Freiheit.

Ein Schütze fühlt sich schnell eingeengt und möchte nichts verpassen.

In keiner Beziehung kann man sicher sein.
So schnell mach ich die Tür zu meinem Herzen nicht mehr auf.
Das ist mir zu heiss.

23.08.2018 20:39 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag