9

"Endgültige" Trennung und dann doch wieder zusammen?

amberrose

7
1
Wer hat es schon mal erlebt, dass der Ex (der sich getrennt hat) bei der Trennung noch gesagt hat dass es endgültig ist und er keine Chance mehr sieht und dann nach längerer Zeit doch wieder ankam?

Habe das jetzt schon öfter gehört und finde es interessant. Es betrifft mich tatsächlich auch nicht direkt, ich selbst bin momentan in einer Beziehung, es passieren nur in meinem Umfeld gerade recht viele Trennungen.

Freue mich über eure Erfahrungen

21.11.2020 13:07 • #1


Felaix

Felaix


2
1
Ja, habe ich selber auch schon sehr oft gehört. Mir selbst ist es nie passiert ... wobei ich das manchmal sogar hoffe und von träume

21.11.2020 13:10 • #2



"Endgültige" Trennung und dann doch wieder zusammen?

x 3


Waspy

Waspy


1032
1133
Dieses Forum beherbergt viele solcher Stories. Lies Dich hier ein, Merkste dann auch schnell:)

Kommt häufiger vor, als man Frau denkt.

Mir ist es auch schon ein paar Mal passiert, dass sich ein Mann meldet, nach dem zum Teil schon Jahre lang kein Kontakt mehr bestand und das Geflecht klar beendet war.
Krachertyp bei mir dieses Jahr...ein Kandidat, der damit 12, geschrieben zwölf, Jahre gebraucht hat.
Dem hab ich was gehustet

Hat viele Gründe. Flach gesagt, meistens meldet sich da jemand wieder, weil er/sie sonst gerade keine Optionen hat. Wird halt aufgewärmt der Braten.
Wem es dann noch schmeckt

Bleibt windig sowas. Ausnahmen nicht inkludiert.

21.11.2020 13:15 • #3


Snipes

Snipes


259
2
249
Natürlich kann das passieren, ABER.... oftmals ist es so, dass vorher eine andere Frau oder ein anderer Mann im Spiel war. Wenn sich die ach so tolle neue Beziehung dann als doch nicht so prall herausstellt, sieht für manchen die vorherige umso schöner aus und es kann auch nach Monaten ein Vermissen einsetzen.

21.11.2020 13:17 • x 1 #4


amberrose


7
1
Ach interessant wo genau oder unter welchem Thema kann man sich da einlesen? Kenne mich hier noch nicht so gut aus haha

21.11.2020 13:18 • #5


amberrose


7
1
Zitat von Felaix:
Ja, habe ich selber auch schon sehr oft gehört. Mir selbst ist es nie passiert ... wobei ich das manchmal sogar hoffe und von träume


Ja das hört man komischerweise echt immer wieder von welchen Zeitspannen war den bei den Stories die Rede die du so gehört hast?

21.11.2020 13:20 • #6


Plentysweet

Plentysweet


6519
10748
Naja, das sind ja diese On-Off-Beziehungen. Davon gibts unzählige. Ein ewiges Hin-und her. Weil die Partner nicht mit-und auch nicht ohne-einander können. Man ist unzufrieden, die Trennung wird ausgesprochen. Aber nicht in letzter Konsequenz umgesetzt.
Das Wort "Trennung" verliert dann seine eigentliche Wirksamkeit, was gut oder auch genauso schlecht sein kann . Paartherapeuten finden diese Beziehungen i.d.Regel.ungesund. Ich sage, es kommt immer drauf an. Nur sollte man vielleicht mit dem Wort "Trennung" nicht so leichtfertig umgehen und es auch nicht aussprechen. Wenn es nicht so ist. Sondern nur eine starke Unzufriedenheitsbekundung ist.

21.11.2020 13:21 • x 2 #7


Waspy

Waspy


1032
1133
Zitat von amberrose:
Ach interessant wo genau oder unter welchem Thema kann man sich da einlesen? Kenne mich hier noch nicht so gut aus haha


Was Dein haha bedeutet, weiß ich nicht.
Geh auf die Startseite und such Dir passend klingende Themen raus.
Anmelden haste ja auch geschafft
Tipp...steht nicht immer alles nur im Titel. Daher ja auch...Reinlesen.

(P.s. Wenn man damit nur indirekt zu tun hat...und es offensichtlich nicht so g.e.i.l. Ist, das Thema..warum es Dich interessiert, Du Dich freust über Erfahrungen, plus Dein haha lässt übrigens Raum für sinnige andere Spekulationen, die Du damit fütterst, wenn Du nicht auf Kommunikation eingehen solltest hier. Viel Spaß bei Deinen Studien
So what...Kaffee...)

21.11.2020 13:23 • x 2 #8


amberrose


7
1
Zitat von Plentysweet:
Naja, das sind ja diese On-Off-Beziehungen. Davon gibts unzählige. Ein ewiges Hin-und her. Weil die Partner nicht mit-und auch nicht ohne-einander können. Man ist unzufrieden, die Trennung wird ausgesprochen. Aber nicht in letzter Konsequenz umgesetzt.
Das Wort "Trennung" verliert dann seine eigentliche Wirksamkeit, was gut oder auch genauso schlecht sein kann . Paartherapeuten finden diese Beziehungen i.d.Regel.ungesund. Ich sage, es kommt immer drauf an. Nur sollte man vielleicht mit dem Wort "Trennung" nicht so leichtfertig umgehen und es auch nicht aussprechen. Wenn es nicht so ist. Sondern nur eine starke Unzufriedenheitsbekundung ist.


Ich meinte tatsächlich nicht unbedingt dieses klassische On-Off-Ding... sondern eher die Situation in dem man sich wirklich endgültig getrennt hat, ohne Aussicht auf Reunion, und dann nach Monaten oder längerer Zeit ist man sich doch auf einmal wieder nähergekommen

21.11.2020 13:30 • #9


Plentysweet

Plentysweet


6519
10748
Zitat von amberrose:
und dann nach Monaten oder längerer Zeit ist man sich doch auf einmal wieder nähergekommen

Hm. Damit kenn ich mich nicht aus. Da kann ich nur mutmaßen: Also entweder ist es dann wirklich eine geplatzte neue Beziehung der Grund. Oder das Vermissen des Alten. Oder man wird sich bewußt, daß die Trennung ein Fehler war und hat dann Glück wenn der/die Ex es genau so sieht. Solche Beziehungen gelten dann aber landläufig als nicht sehr haltbar. Weil die Gründe, die zur Trennung führten, irgendwann wieder aufploppen.

21.11.2020 13:36 • #10


amberrose


7
1
Zitat von Waspy:

Was Dein haha bedeutet, weiß ich nicht.
Geh auf die Startseite und such Dir passend klingende Themen raus.
Anmelden haste ja auch geschafft
Tipp...steht nicht immer alles nur im Titel. Daher ja auch...Reinlesen.

(P.s. Wenn man damit nur indirekt zu tun hat...und es offensichtlich nicht so g.e.i.l. Ist, das Thema..warum es Dich interessiert, Du Dich freust über Erfahrungen, plus Dein haha lässt übrigens Raum für sinnige andere Spekulationen, die Du damit fütterst, wenn Du nicht auf Kommunikation eingehen solltest hier. Viel Spaß bei Deinen Studien
So what...Kaffee...)


Ich verstehe deinen Kommentar nicht wirklich ehrlich gesagt.. das "haha" hatte keine tiefere Bedeutung, war einfach darauf bezogen dass ich hier noch etwas lost bin.

Ich habe nie gesagt dass es mich zu 0% betrifft, es betrifft nur nicht meine eigene Beziehung, aber bei mir ist das Thema tatsächlich aufgrund von Freundinnen sehr präsent und ich finde es extrem spannend ist ja nicht verwerflich

Und auf welche Kommunikation gehe ich nicht ein?

21.11.2020 13:39 • #11


Waspy

Waspy


1032
1133
Na dann.
Ist doch alles in Butter.
Wie siehts aus mit Reinlesen (das zum Beispiel meinte ich mit Kommu)?
Aber ja, kannst natürlich auch Leute einladen, hier zu erzählen.
Freies Land.
Die Mehrheit eröffnet threads, weil sie solche Geschichten erzählt.
Abfragen kann man ja auch, alles jut.

Wohlbemerkt..nur meine Meinung.
Aber da gibts bestimmt Einige, die Dir hier gerne zu schreiben...zu Deiner Anfangsfrage.
Finde es nur unbeholfen...wo es doch soviele threads hier gibt, wo man einfach nur
Aufmerksam mitlesen/zuhören kann.
Bisschen das Pferd von hinten aufziehen.
Das ist dann auch schon alles, was ich hierzu beitragen möchte.

21.11.2020 13:52 • #12


Kopf_hoch

Kopf_hoch


49
74
Hi Amberrose,

ich finde, das ist eine absolut berechtigte Frage für ein Thema hier in diesem Forum. Falls Du relativ wenig Reaktion zu Deinem Thema bekommen solltest, liegt es vermutlich daran, dass es etwas abstrakter ist als konkrete, idR sehr berührende Trennungsgeschichten.

Leider gibt es hier nicht wie bei Insta oder Twitter Hashtags, über die hier eingebettete Googlesuche ist das Auffinden einer Reunionsgeschichte (gut gewähltes Wort:) extrem mühsam.

Ich erinnere mich in diesem Forum an die zufällig aufgefundene Geschichte eines Mannes, der ganze 10 Jahre seiner Ex nachtrauerte. Dann sahen sie sich wieder, sie kam zurück und er realisierte, dass sie noch immer dieselbe war wie damals, die Spiele der ersten romantischen Jahre noch immer spielte. Es scheitertes recht schnell. Wenn Du nach "10 Jahre" und "Ex" suchst, müsstest Du diese Geschichte hier ausgraben können.

Nun aber mein Beitrag dazu. Als Fallgeschichten und mit etwas analytischer Betrachtung:

Ich hatte mich einst getrennt und dann nach ca. einem halben Jahr wieder zu ihr Kontakt gesucht. Warum? Ich hatte schlicht keine Frau kennengelernt, mit der es klickte. Und wollte nicht mehr single sein. Es gab also eine Reunion, die dann zwar auch eine Weile hielt, uns beide aber rückblickend betrachtet nicht glücklich machte. Warum nicht? Weil ich damals zu wenig selbstreflektiert war, wir passten nicht zusammen.

Einer meiner Freunde hatte sich einst von seiner Freundin getrennt, Anfang 20. Er wollte sich austoben, alle Seile zwischen den beiden wurden gekappt. Nach ca 5 Jahren haben sie sich zufällig auf einer Party wiedergesehen, es funkte wieder. Warum hat das geklappt hat bei den beiden? Vermutlich, weil sie bei null anfingen, sich weiterentwickelt hatten und ihre neuen Persönlichkeiten auch klickten.

Wie Du selbst schriebst, haben On-Off-Beziehungen keine gute Prognose. Es gibt eben Gründe für das ständige Off, die in der Persönlichkeit liegen und sich auch nicht von selbst magisch auflösen.

Soweit meine Gedanken dazu.

21.11.2020 22:49 • x 2 #13


ImKreis


379
2
410
Ex zurück hatte ich nach 25 Jahren. Allerdings hat nicht Einer von uns 25 Jahre gewartet, sondern beide haben ihr Leben gelebt.
Bei der erneuten Trennung ihrerseits (im Frühjahr 2020) und meiner Frage, ob wohl aller guten Dinge 3 sein werden und wir uns wiederfinden werden, meinte sie: "Momentan will ich die Trennung und mit Next zusammen sein, aber nach all dem schließe ich nichts aus".

Sowas sagt man häufig, um den Anderen zu trösten. Aber man kann auch nicht in die Zukunft blicken. Man kann ja wirklich nichts ausschließen.

Obwohl unserer Beziehung schon länger am Ende war, trauerte ich stark, habe es überwunden und jetzt auch eine Next. Und das ist imho auch das einzig Sinnvolle. Die Trennung überwinden und weiterleben. Egal ob alleine oder mit Next. Natürlich schließe ich auch nichts aus. Ich hätte ja auch nie gedacht, diese Frau nach 25 Jahren wiederzusehen und eine NEUE BEZIEHUNG aufzunehmen. Aber damit rechnen und daran Festhalten sollte man nicht.

Gestern 07:38 • #14


Noemi90


Huhu!
Hier wir waren 1,5 Jahre zsm, dann 8 Monate getrennt. War für uns beide endgültig. Ich hätte im Leben nicht gedacht, dass wir nochmal zueinander finden.
Wir hatten auch beide damit abgeschlossen aber kam alles anders.
Sind seit fast einem Jahr wieder zusammen und wohnen inzwischen auch zusammen (vorher getrennt). Bei uns funktioniert es

Vor 11 Stunden • #15



x 4