8

Endlich mit ihr Abschließen

kleinermuck12

11
1
2
ich wurde nun nach 1/2 Jahren beziehung verlassen, sie möchte mit mir nichts mehr zutun haben und sagt mir immer wieder sie möchte mit mir und all dem ganzen abschliesen, ich fühl mich echt mies damit von heut auf morgen hat sich sich getrennt ohne auch nur ein wort zu sagen, eine woche davor war noch alles gut gewesen sie hatte sich gefreut das wir uns wieder sehen, doch dann ging es los auf der woche drauf am montag sagte sie mir ab, sie müsse dann und dann arbeiten, und am samstag ist sie auch den ganzen tag nicht da, da kamm ich mir schon etwas verarscht vor, so das es zum streit kamm, dienstag abend schaute ich dann auf ihr facebook profil, und was stand da aufeinmal, beziehungstatus single, ich dachte ich seh nicht richtig, ohne ein wort zu sagen erfuhr ich das erst am frühen morgen, ich nach meiner nachtschicht 90 km gefahren um das zu klären, ja leider hat sie sich still und heimlich verdrückt, also keiner da, ich meine ganzen sachen geholt und wieder heim, also weis ich nicht ob das mies ist oder nicht, vorher noch sprachnachrichten geschickt, sie liebt mich nicht mehr und ich bin ihr völlig egal, ich verstand nun garnichts mehr, sie gab mir die schuld an allem, ich war schuld gewesen das die beziehung zu bruch gegangen ist, und mit dieser schuld sollte ich für immer leben, irgendwann erfuhr ich nach ca einem monat was sie angestellt hatte, sie war schwanger gewesen und hat es abgetrieben und das hat sie mir 4 monate verschwiegen, sogar in der beziehung hat sie nichts gesagt, das war dann wirklich der größte tiefschlag, tja und dann komm noch mehr, sie sagte mir wer möchte schon in dem alter so ein leben führen, obwohl sie ja ein mann fürs leben gesucht hat, jetzt auf einmal fällt ihr das ein, man hat gemacht und getan für sie, und nun bekommt man zur antwort sie wollte das alles garnicht sie will alles allein schaffen, ach und das sie lieber ihr single leben, leben möchte und und und, ich kann nicht verstehen wie man von heut auf morgen einfach jemanden wegwirft wie ein alten müllsack und von jetzt auf gleich nichts mehr mit der person zutun haben möchte, obwohl ich ja jetzt ihr wirklich nichts getan habe, so im groben ist das meine geschichte nur weis ich lamgsam nicht weiter, sie stellt mich hin als hätte ich wirklich alles erdenkliche in der beziehung falsch gemacht was nur geht, dabei hab ich nur versucht das es ihr gut geht und sie glücklich ist. ich weiß nicht mehr weiter

28.07.2019 12:14 • #1


Gast-xy


45
1
45
Zitat von kleinermuck12:
ich war schuld gewesen das die beziehung zu bruch gegangen ist, und mit dieser schuld sollte ich für immer leben

Sowas sagt sie doch nicht einfach so. Es muss doch irgendwas vorgefallen sein. Sei ehrlich zu dir selbst - und geh in dich. Was könnte sie damit meinen?


Zitat von kleinermuck12:
sie war schwanger gewesen und hat es abgetrieben


das tut mir leid. Aber irgendwas ist bei euch vorgefallen - ich glaube dir nicht, dass sie einfach mal so eine schreckliche Entscheidung trifft


Zitat von kleinermuck12:
sie sagte mir wer möchte schon in dem alter so ein leben führen


auch das ist eine sehr eigenartige Aussage.
Irgendwas stimmte bei euch nicht - und ich kann mir nicht vorstellen, dass du nicht weißt, warum sie so schwerwiegende Entscheidungen trifft und solche Aussageb macht


Zitat von kleinermuck12:
sie stellt mich hin als hätte ich wirklich alles erdenkliche in der beziehung falsch gemacht was nur geht, dabei hab ich nur versucht das es ihr gut geht und sie glücklich ist.


Was hast du gemacht, damit sie glücklich ist?

28.07.2019 13:10 • #2



Endlich mit ihr Abschließen

x 3


monchichi_82

monchichi_82


1394
1917
Wenn ich solche Fragen lese gibt es für mich zwei Möglichkeiten: entweder du belügst dich selbst oder erzählst hier nur die Hälfte von dem was tatsächlich stattfand.
Niemand wird über Nacht zu einem anderen Menschen. Das heißt sie war entweder schon länger unglücklich, es gab Streitsituationen, Themen in denen ihr euch nicht einig wurdet oder du hast die Vorboten und ihre Veränderungen nicht ernst genommen, beiseite geschoben und empfindest ihr Verhalten aus dem Grund als so plötzlich hereinbrechend. Ihr Verhalten ist ja schon sehr massiv. "ich will mit dir nichts mehr zu tun haben, ich will mit allem abschließen", eine Schwangerschaft verschweigen und von heute auf morgen abhauen das passt nicht zu "eine Woche davor war noch alles gut". Das kann keine harmonische, stimmige Partnerschaft gewesen sein.

Jetzt ist es wie es ist. Sie hat sich getrennt, wie und aus welchen Gründen auch immer. Das musst du schlucken und nach vorne schauen. Es gibt für Liebeskummer leider kein Patentrezept.

28.07.2019 13:21 • #3


kleinermuck12


11
1
2
Als erste Begründung warum sie sich getrennt hat bekam ich zur Antwort damit ihre wochenden wieder ruhiger laufen, zumal man sich nur an den wochenden gesehen hat, ja Streit gab es öfter und war auch ein Thema gewesen, bis ich dann nach einiger Zeit überlegt habe wir kann man das ändern, tja aber sie wollte gar nichts ändern, sie ließ es dann immer mehr eskalieren, (rumbocken)

28.07.2019 13:43 • #4


kleinermuck12


11
1
2
Und ja es kann keine harmonische Beziehung gewesen sein, nur das man mich im glauben gelassen hat das Frau glücklich ist und jetzt nach 2 Monaten mit allem rauskommt

28.07.2019 13:51 • #5


Gast-xy


45
1
45
Zitat von kleinermuck12:
Als erste Begründung warum sie sich getrennt hat bekam ich zur Antwort damit ihre wochenden wieder ruhiger laufen, zumal man sich nur an den wochenden gesehen hat, ja Streit gab es öfter und war auch ein Thema gewesen, bis ich dann nach einiger Zeit überlegt habe wir kann man das ändern,


Eine Beziehung, in der es im ersten halben Jahr bereits oft Streit gibt, ist keine Beziehung sondern eine Katastrophe. Wenn ihr es nicht mal in der Verliebtseinsphase - und was anderes ist es im ersten halben Jahr nicht - schafft, harmonisch miteinander umzugehen - wie soll es dann erst werden, wenn der richtige Alltag Einzug hält.

Ihr habt nicht zusammen gepasst - schau nach vorn und orientiere dich neu

28.07.2019 14:29 • x 2 #6


kleinermuck12


11
1
2
Ich habe vorher schon 1 Jahr lang um die die Frau und um die Beziehung gekämpft gehabt, und auch in der Zeit gab es genug Streit und Zoff, und um es mal zu sagen, diese Frau kann sich von heut auf morgen einfach so drehen, habe ich oft genug erlebt sowas, nur weil ihr etwas nicht gepasst hat, und davon gab es viele Momente, und das mit dem Abbruch, das hat sich für sich allein entschieden weil es nicht in ihr leben gepasst hat, ich zitiere in ihr leben nicht in unser gemeinsames

28.07.2019 14:43 • #7


monchichi_82

monchichi_82


1394
1917
Deine ganzen Kommentare zeigen doch mehr als deutlich das ihr nicht zusammenpasst und keiner von euch beiden einen Schlussstrich zog. Hier ist keinesfalls davon zu reden was sie angeblich "von heute auf morgen" und völlig unerwartet tat. Ihr Verhalten zum Schluss ist dasselbe Verhalten das sie schon seit 1,5 Jahren zeigt. Ein Verhalten weswegen es immer und immer wieder zum Streit kam und dennoch hat es dich nicht davon abgehalten nach einem Jahr Drama und kämpfen mit ihr eine Beziehung einzugehen. Da musst du dich schon an die eigene Nase packen.

28.07.2019 14:55 • x 1 #8


kleinermuck12


11
1
2
Also könnte man sagen habe ich alles erdenkliche falsch gemacht was man nur falsch machen kann?

28.07.2019 15:09 • #9


monchichi_82

monchichi_82


1394
1917
Ja, könnte man sagen.

28.07.2019 15:14 • #10


kleinermuck12


11
1
2
Zitat von monchichi_82:
Ja, könnte man sagen.


Und in welcher Hinsicht?

28.07.2019 15:17 • #11


kleinermuck12


11
1
2
Es ist nur echt traurig, das man sich für jemanden so den A. Aufgerissen hat und dann ins Gesicht getreten bekommt.

28.07.2019 16:18 • #12


monchichi_82

monchichi_82


1394
1917
Eine Beziehung sollte eine nette Draufgabe sein, ein ausgeglichenes Geben und Nehmen. Das was ihr da hattet war keine Beziehung sondern Selbstaufgabe. Wenn man zusammenpasst muss man nicht kämpfen, man muss nicht in der ersten Verliebtheitsphase ständige Steitereien ausfechten. Wenn einem das nicht bewusst ist dann hapert es an der eigenen Selbstfürsorge und dann musst du dich nicht wundern wenn du in solche Fallen tappst.

28.07.2019 16:56 • x 3 #13


kleinermuck12


11
1
2
Zitat von monchichi_82:
Eine Beziehung sollte eine nette Draufgabe sein, ein ausgeglichenes Geben und Nehmen. Das was ihr da hattet war keine Beziehung sondern Selbstaufgabe. Wenn man zusammenpasst muss man nicht kämpfen, man muss nicht in der ersten Verliebtheitsphase ständige Steitereien ausfechten. Wenn einem das nicht bewusst ist dann hapert es an der eigenen Selbstfürsorge und dann musst du dich nicht wundern wenn du in solche Fallen tappst.


Und das gab es nicht, eigentlich habe ich mehr gegeben und nicht mal ein Danke kamm von ihr, als Belohnung bekam ich noch vorfürfe zuhören, aber du hast recht mit dem zusammenpassen, denn jetzt denk ich eher dieses ich liebe dich was sie gesagt hatte zu mir entspricht wirklich nicht dem was es wirklich ist,


Beste Beispiel, einmal WhatsApp gelesen und nicht gleich geantwortet, da hatt sie so getan als hätte sonst was angestellt, bockig gewesen nicht mehr ans Telefon gegangen und wollte mich da schon aus ihrem leben werfen

28.07.2019 17:28 • #14


Rakaton


1061
1607
Zitat von kleinermuck12:
[


Beste Beispiel, einmal WhatsApp gelesen und nicht gleich geantwortet, da hatt sie so getan als hätte sonst was angestellt, bockig gewesen nicht mehr ans Telefon gegangen und wollte mich da schon aus ihrem leben werfen


Und das Verhalten kommt dir normal vor? Warum hast du an dieser Beziehung dann festgehalten, warst du einfach froh eine zu haben koste es was es wolle?

Dazu kommt noch die Geschichte mit der Schwangerschaft. Einfach abtreiben und dann kommt es irgendwie raus. Also ich denke das ist hier für alle das Beste, wenn hier endlich Ruhe ist.

28.07.2019 17:38 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag