10

Entscheidung zwischen seiner Frau und mir

aehm


Daraus lernen ist ein verdammt guter Ansatz. Nur sollte ein 8-jähriger Lernprozess auch mal abgeschlossen werden

Du denkst jetzt schon an seine Tränen und wie ihr auf der Arbeit dann miteiander umgeht. na, so wie du es möchtest. Ist doch dein Leben,deine Entscheidung. Und dabei hast du die Konsequenz noch gar nicht gezogen sondern fragst dich offenbar ob du dir noch n paar Jahre zumuten kannst.

"Kind" - möchte ich fast sagen, schmeiss doch dein Leben nicht so sinnlos weg.

11.05.2012 17:12 • x 2 #31


einee


19
1
Liebe Tine,

habe dir eine PN geschickt.

Gruß, einee

13.05.2012 13:48 • #32


Tine81


15
1
1
Ja, so ist es leider, aehm. Danke euch allen für eure Kommentare. Ich werde weiter berichten. Werde eure Hilfe bzw. Kommentare noch oft brauchen in nächster Zeit. Bin wirklich für jeden einzelnen Beitrag dankbar. Selbst wenn ich hier schreibe komm ich mir "doof" vor. Ich weiß echt nicht, wie ich über jemanden wie mich denken würde - wäre ich nicht in dieser Situation. Und kein Mensch der mich kennt, würde mir das zutrauen. Alle denken ich bin so stark und so zielstrebig, realistisch etc. Und nebenbei...

13.05.2012 18:12 • #33


Tine81


15
1
1
Ach ja. Ich habe noch mal mit ihm geredet. Ihm gesagt, ich will es beenden weil er die Trennung nicht übers Herz bringt. Dass ich ihn trotzdem nicht hassen werde und weiter unterstützen. Er soll es nochmal mit seiner Frau probieren. Er will das nicht. Er wehrt sich total dagegen. Lieber bleibt er alleine dann meinte er. Das mit seiner Frau wäre zu kaputt und nicht mehr zu reparieren. Er braucht noch einige Monate um alles zu klären. Haus, geld, Kinder usw. Er will in diesem Jahr das Trennungsjahr beginnen, in den nächsten Wichen mit ihr alles klären. Etc etc. Das wird noch was

13.05.2012 18:24 • #34


Traumtänzer

Traumtänzer


537
1
79
Mach aber nicht den Fehler, daß du seine Probleme zu den deinen machst. Das führt zu nichts. Er muß sich um seine Probleme selber kümmern. Du kannst ihm da nur mit Rat und Tat zur Seite stehen. Aber das darf dann nicht dazu führen, das du dich damit dann selber runter ziehst.

lg
Traumtänzer

13.05.2012 19:19 • #35


aehm


lass mich raten, tine....und während er das alles mit seiner Frau klärt, läuft es zwischen dir und ihm natürlich weiter wie gehabt. Also weiter mit dem Warten, mit der Entäuschung,den Lügen und allem was dir in deinem noch jungen Leben offenbar viel Spass macht. Und ? Zum wievielten mal klärt er gerade alles mit seiner Frau ? Du dürftest doch inzwischen fast Buch darüber führen können,oder ? Meine Güte, mach mal die Augen auf. Der wird nicht alleine leben, der wird seine Frau nicht verlassen. Ausserdem ist das schei. was er macht denn DU entscheidest. Es geht um DEIN Leben nicht um seines. Kannst du nicht mit deinen Eltern offen darüber reden. Ich hab das Gefühl, dass dir mal jemand n Eimer Wasser ins Gesicht spritzen muss, damit du wach wirst

@ ttt

wenn du bei einer Fee 3 Wünsche hast, muss einer dieser Wünsche immer lauten : noch 3 Wünsche

13.05.2012 19:34 • #36


Gästin


250
120
Liebe TE,

ich habe eine schlaue Freundin, die in solch einer Konstellation tiefe Gefühle zu einem Mann entwickelt hat. Dieser Mann steckt grad in dermaßen schwieriger Situation, dass man mit Deinem nicht mal ansatzweise vergleichen kann.
Auf die Frage, ob sie ihn für immer will, antwortet sie mir etwa so:
" das sind meine Gefühle, die ich im Moment auslebe, diese reichen mir im Moment, genauso auch wie das was er mir bereit zu geben ist.
Wenn er eines Tages mir mehr geben will, so werde ich noch glücklicher, aber ich werde genau hinschauen ob er diesen Preis auch zahlen kann. Denn wenn er es nicht kann, wird das keine glückliche Verbindung und das möchte ich vermeiden!"

Was ich damit sagen wollte? Es gibt sehr sehr selten Geliebten, die in solchen Beziehungen wirklich glücklich sind. Die genau wissen, wieviel sie tragen können ohne sich zu benachteiligen. Meist sind das unabhängige Frauen, die nicht unbedingt alltäglich einen Mann brauchen oder auch wissen, was eine Trennung um jeden Preis für die neue Verbindung bedeutet. Nämlich Probleme, die jede Liebe vernichten kann!

Du bist nicht so eine, Du bist eine die einen Mann für sich alleine will, wie die meisten Menschen. Warum ist es denn so schwer seinen eigenen Wünschen und Gefühlen nachgehen?
Er ist doch auch nur einer, der mit Wasser kocht, der aber jede Menge Probleme mit in eurer Beziehung bringen würde, wenn er sich mit Gewalt da trennen würde. Denkst Du wirklich, dass Du dann mit so einem Mann glücklich wirst? Manchmal muss man wirklich freuen, dass man das nicht bekommt, was man sich wünscht...... hoffentlich wirst Du das eines Tages verstehen!

Gruß - Gästin

14.05.2012 08:23 • #37


Jasmin


266
16
43
Hallo Tine81...

zu mir sagte man mal..... willst du einen Mann, der sich nicht
entscheiden kann. Hat mir damals sehr zu denken gegeben.

Diese Frage möchte ich an dich weitergeben.

liebe Grüße Jasmin

14.05.2012 08:47 • #38


isa01


1
Hallo!

Ich habe in einer ähnlichen Situation gesteckt. Ich war keine Affäre, ich hatte eine feste Beziehung mit einem verheirateten Mann der im Trennungsjahr war. Die beiden haben auch ein Kind zusammen. Als ich dann auftauchte hatte sie wieder Interesse und somit fing der Stress an.

Auch er wollte die Beziehung zu mir nicht aufgeben, aber er war hin und her gerissen. Ich wollte nicht mehr leiden und ich wollte auch nicht das er weiter leidet. Ich wusste er konnte sich innerlich nie entscheiden was richtig oder falsch war, so musste ich also die entscheidung für ihn treffen, sonst würden wir noch heute in dieser Situation stecken.

Ich habe mich getrennt und war danach wochenlang wirklich Krank. In deiner Situation schlecht umzusetzten, aber einige Zeit hatte ich keinerlei Kontakt und das war gut.

Es gab nur eins was mir half das durchzustehen, die Trennung überhaupt zu vollziehen. HASS Es war kein echter hass, aber ich wusste das ich das nur schaffe wenn ich mir hass einrede, immer und immer wieder. Und seien wir mal ehrlich du hast soviele Punkte und Möglichkeiten ihn zu hassen, also tue es!

Er wird sich NIE 100%ig für dich entscheiden, selbst wenn er es tun sollte (in deinem fall, sry, ausgeschlossen) würde er immer zweifeln und am ende macht dich nicht seine Ehe sondern seine Zweifel kaputt. Löse dich von diesem Mann, dass ist die einzigste Möglichkeit glücklich zu werden. Denk nicht drüber nach,... löse dich einfach und lass es bleiben ständig neue Ultimaten zu setzten, es wird dir nichts bringen.

Löst du dich nicht wirst du weiterhin seine marionette sein und das auf ewig. Wahrhaftig Lieben kann dich dieser Mensch nicht. Mach dir das ein für allemal bewusst und fang an deine Wut zu deinem Gunsten zu nutzen!

Manchmal muss man sich halt auch selbst weh tun um weiter zu kommen

Ich hoffe du stehst die Situation durch

14.05.2012 09:31 • #39


Gästin


250
120
Sag mal, liebe Tine, liest Du hier so bißchen auch andere Geschichten?
Ich hab grad eine gefunden und musste gleich zurück an Deine denken.
Schau mal hier:
https://www.trennungsschmerzen.de/bin-so ... t7905.html

Das ist Vorzeigebeispiel zu dem was ich Dir schrieb : manchmal sollte man sich freuen, wenn man das nicht bekommt, was man sich wünscht!

14.05.2012 09:33 • #40


ttt


Hallo Tine, da bin ich wieder......war ganz entspannt das WE unterwegs mit dem Kurzen Und wie geht es dir heute? Kommst du nun langsam zur Ruhe? Hab hier deine Antworten schon gelesen und sehr viel Gutes gelesen......ich schließe mich grundsätzlich aehm an (3 Wünsche gewünscht ) Vergeude dein Leben nicht weiter mit diesem Menschen. Auch wenn es schwer fällt, aber es hört sich immer wieder so an, dass er sich null entscheidet. Und auch wenn das jetzt hart klingt, schon gar nicht für dich....dies hat er doch all die Jahre nicht getan. "Pack schlägt sich-Pack verträgt sich" und du willst bestimmt nicht zu diesem Pack gehören?
ganz liebe Grüße

14.05.2012 09:46 • #41


Anna715


Hallo Tine,
schade dass du umkippst, wenn er dir so ein blablabla erzählt.

Du hast hier so gute Tips bekommen.
Wie lange willst du dich noch quälen, wie lange willst du noch leiden ?

Klar tut es weh wenn man eine Beziehung beendet, aber der Schmerz geht vorbei, und du bist für einen neuen Mann offen, einer bei dem du nicht das fünfte Rad am Wagen bist.

Wünsch dir viel Kraft, dass du deinen Entschluss durchziehen kannst.

Liebe Grüße
Anna

14.05.2012 09:52 • #42


Wollyhood


31
2
2
Hallo Tine,
ich habe ähnliches durchgemacht.
Verliebt in den Arbeitskollegen, eine Beziehung angefangen. Nur hat er alles für mich aufgegeben gehabt.
Haus wurde abgeschafft, seine Frau musste mit der kleinen Tochter und ne Wohnung ziehen.
Die Möbel wurden verkauft, das Auto wurde verkauft und er zog zu mir...
Er redete sehr schlecht von seiner Frau. Sie wäre dumm, faul, dreckig, "ecklig" (fand ich schon sehr heftig), beteuerte das die Ehe schon lange kaputt wäre, er schon seit 2 Jahren nachdenkt schluss zu machen (wieso hat er dann noch mit ihr ein Kind bekommen und dachte noch ende letzten Jahres darüber nach ein 2. mit ihr zu bekommen ?), und die Ehe wäre auch unabhängig von mir zerbrochen.
Das schlimmste: Er hat das sogar unseren gemeinsamen Arbeitskollegen und dem Chef erzählt, weil ich die böse war, die "Ehebrecherin" (die Frau ist ebenfalls eine Kollegen, aber zur Zeit in Elternzeit...

Anfangs war ich skeptisch, aber als ich gesehen habe was er alles für mich geopfert hatte, habe ich angefangen mich voll und ganz auf ihn einzulassen und ihm zu vertrauen...
Er zog bei mir ein, ich richtete seiner Tochter ein Kinderzimmer ein, meinen Eltern erzählte er wie verliebt er in mich sei, wir planten eine gemeinsame Zukunft...
Und plötzlich nach 3 Monaten war alles aus...
An einem Tag wo er frei hatte und ich arbeiten war, zog er still und heimlich aus...

Er sagte er könnte nicht mehr, er sei ein Ar., seine Frau würde ihm so leid tun weil sie alleine da steht und nicht weiß was er tun soll, finanziell ist er total im "A***"wegen Unterhalt für Frau und Kind...er ist zu seinen Eltern gezogen....

Und seit ein paar Wochen bekomme ich mit wie er wieder um seine Frau kämpft..."es war ein Fehler seine Ehe aufzugeben" waren seine Worte...
Ich bin aus allen Wolken gefallen!
Schließlich war ER es doch der alles stehen und liegen gelassen hat und zu mir gekommen ist, ER war es der seine Ehe schlecht geredet und seine Frau verbal durch den Dreck gezogen hat...
UND JETZT WILL ER ZURÜCK?
Er zeigt wirklich zur Zeit krankhaftes Verhalten.
Sein Autokennzeichen beinhalten die Initialien der Tochter und der Frau, er will sich ihren Namen tattowieren lassen etc...
Auf der Arbeit ignoriert er mich plötzlich, verachtet mich, hat mich, meine Freunde und Familie aus Facebook etc gelöscht.
WOZU? ich war es die bereit war alles mit ihm durchzustehen, wollte wegen seiner finanziellen Lage einen Nebenjob suchen, habe mich voll und ganz auf ihn und seine Tochter eingelassen, er hat mich seinen Eltern vorgestellt etc...
Und jetzt werde ich mit verachtung bestraft?
Ich sag dir, das ist jetzt alles 6 Wochen her und es beschäftigt mich immer noch.
Mehr aber ist es Wut und enttäuschung, teilweise regelrechter Hass!

Was ich eigentlich damit sagen will...
Sich in eine Ehe "einzubringen", egal was der Mann über diese Ehe gesagt hat...sehr schwierige Situation.
Die Geliebte (neue Partner oder wie auch immer) hat fast immer die schlechten Karten!
Denn wonach sich Mann u.a. sehnt ist der "sichere Hafen" in den er einkehren kann, die Angst die Kinder nicht mehr zu sehen oder vor dem finanziellen Ruin durch Unterhaltszahlungen zu stehen.
Das hat schon manch Männer zurück in einer (scheinbar) unglücklichen Ehe gelassen und zurück blieb die Geliebte / neue Freundin mit all ihrem Kummer...

Du siehst es an mir:
Er hat wirklich den Schritt gewagt, die Frau verlassen, alles aufgegeben und ich dachte er meinte es wirklich ernst...
Sonst hätte ich mich niemals darauf eingelassen.
Und was hat es mir gebracht?
Ich habe Mühe, Zeit, Kraft, Nerven und natürich meine volle Liebe investiert und nun bin ich die allein gelassene.
Und das wo ich dachte nach der ganzen intensiven Zeit besonders auf der Arbeit, woraus sich ne richtige Freundschaft entwickelt hatte, würde ich ihn kennen.
FALSCH GEDACHT!
Nun habe ich beides nicht mehr: Keinen kollegen mit dem ich Späße auf der Arbeit machen kann, keinen Freund mit dem ich mich unterhalten kann und keinen Partner mehr für eine Beziehung.

Mein Rat:
Entferne dich von ihm.
Versuche dich auf dich zu konzentrieren, trauere niemanden mehr hinterher der dich nicht voll und ganz will / haben kann...
Denn dazu ist auch deine Zeit zu schade!
Ich weiß wovon ich rede, denn ich mache zur Zeit das gleiche durch und besonders wenn man zusammen arbeitet ist es wirklich ne Nummer härter, aber wir müssen lernen eine dicke Haut zuzulegen und nicht alles zu glauben was man so hört!

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Ausdauer!
Wie heißt es so schön: Mache niemanden zu deiner Priorität für den die nur eine Option bist!

LG
Wollyhood

21.06.2012 08:11 • #43


aerdna2


1
Hallo tine,

ich bin neu hier und finde es schrecklich, wie du auf so ein Ar. reinfällst. Der lügt dir doch die Welt zusamen. Glaubst du wirklich, dass seine Frau Affären hat oder ist der nur zu feige beide aufzugeben. Wenn du mich fragst, nutzt der beide aus. Was ist, wenn die Frau gar keine Affäre hat?
Wie nahe arbeitest du mit ihm? Kannst du dich nicht versetzen lassen?
Überlege einmal die Kinder spielen heute bei einer Trennung keine Rolle mehr, man kann die Kinderbetreuung so regeln, dass beide etwas davon haben und das Alter mit 12? Höre mal, es ist zwar hart für die Kinder, wenn sich die Eltern trennen, doch ich glaube jedes Kind versteht heute das.Vielleicht ist in der Ehe etwas vorgefallen, vielleicht ist er schuld an irgendetwas? Vielleicht hat er sie geschlagen oder hat sonst ein schlechtes Gewissen. Ich bin überzeugt, dass er weder dich noch die Ehefrau liebt- er denkt nur an sich. Meine Schwester hatte den gleichen Fall, nur umgedreht. Er hat beide jahrelang betrogen. Es gibt Männer, die tun so unschuldig, nur das sie nichts ändern müssen.
Andrea

04.07.2012 11:45 • #44


Nippes

Nippes


823
9
179
ich bin selber ein mann und deshalb kann ich dir mit ruhigem gewissen sagen, dass du an einen mann geraten bist, der es nicht wert ist. er ist ein loser und wird es immer bleiben. ein mann wüßte was zu tun ist. er aber will seine heile welt behalten, warum auch immer und dich als fun behalten. wenn es hart auf hart kommt, bleibt er bei seiner frau. wetten? aber das was ich dir schreiben, weiss du alles selber, du willst es nur nicht glauben....menschlich und verständlich.

04.07.2012 13:56 • #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag