8

Er antwortet nicht - hab ich was falsch gemacht?

bücherdiebin

13
1
1
Hallo ihr Lieben,

bin etwas vezweifelt und brauche eure Hilfe :

Vor einigen Wochen habe ich in der Kletterhalle einen netten Mann kennengelernt. Ich gehe dort einmal in der Woche mit meinem Nachbarn hin (man braucht zum Klettern immer einen Sicherungspartner) und er arbeitet dort am Empfang. Wir sind ins Gespräch gekommen, weil er uns gefragt hat, wie es für uns gelaufen sei an jenem Tag und da habe ich gemerkt, dass er mir sehr sympathisch ist; attraktiv fand ich ihn ohnehin. Ich hatte den Eindruck, dass er mich auch mag, da er oft Blickkontakt gesucht und mich manchmal diese "Spur zu lang" angesehen hat, war mir aber nicht sicher, ob ich mich nicht vielleicht doch irre.

Eine Woche später hatte mein Kletterpartner Nachtschicht und musste nach dem Training schnell weg, ich war nicht in Eile und konnte mich daher noch etwas mit IHM unterhalten. Wir haben uns gut verstanden, zusammen gelacht und ich hatte das Gefühl, dass er sich gerne mit mir unterhält. Ob man das Gespräch als Flirt bezeichnen kann, weiß ich jedoch nicht, ich bin da nicht sehr offensiv und er vielleicht auch nicht. Ich denke, man hat mir auch angemerkt, dass ich zwischenzeitlich etwas verlegen war. Als ich schließlich gegangen bin, habe ich ihm jedoch gesagt, dass ich es schön gefunden hätte, ihn wieder zu sehen, und er meinte, das fände er auch.

Beim letzten Mal klettern war dann mein Nachbar wieder dabei und es gab nicht viel Gelegenheit für mich, mit ihm allein zu sprechen. In Gegenwart anderer bin ich außerdem auch immer etwas befangen. Er kam allerdings auf uns beide zu und hat mit uns beiden gesprochen, was sehr nett war, jedoch nicht unbedingt mir gegolten haben muss. Ich habe schon überlegt, ob ich mir alles nur eingebildet habe und er vielleicht zu allen so nett ist, da hat er mich im Vorbeigehen kurz an der Schulter berührt. Ich habe mir dann, als wir uns am Ende des Trainings verabschiedet haben, ein Herz gefasst und ihn nach seiner E-mailadresse gefragt. Ich hatte einen Link geschickt bekommen, der für ihn möglicherweise interessant war und ihm angeboten, diesen an ihn weiterzuleiten (es ging dabei um ein Konzert, das am Montag stattfindet, er hatte erwähnt, dass er klassische Konzerte möge). Er hat mir seine Adresse dann auch gegeben und ich habe ihm den Link zugeschickt, mit der Nachricht, er solle sich bei mir melden, wenn er zu der Veranstaltung gehen wolle, dann würde ich sie mir vielleicht auch ansehen, weil ich lange nicht mehr in einem Konzert gewesen sei und es außerdem schön fände, ihn auch mal außerhalb der Kletterhalle zu sehen.

Das war gestern Mittag. gehört habe ich noch nichts von ihm. Ich weiß, meine Mail war unverbindlich, aber wenn er Interesse hätte, würde er doch trotzdem darauf antworten, oder? Ich bin mir auch darüber im Klaren, dass es noch andere Gründe haben kann, warum er noch nicht geantwortet hat, trotzdem zweifle ich jetzt an meiner Wahrnehmung. Was soll ich nun tun? Wäre dankbar für ein paar Stellungnahmen!

30.11.2013 21:05 • #1


Gast1410


Nein, Du hast nichts falsch gemacht.

Du schriebst:
>>>>ich habe ihm den Link zugeschickt, mit der Nachricht, er solle sich bei mir melden, wenn er zu der Veranstaltung gehen wolle<<<<

Vermutlich will oder kann er nicht zu der Veranstaltung gehen. So einfach kann es manchmal sein.
Vielleicht hat er eine Freundin/Frau und möchte keinen Kontakt über die Kletterhalle hinaus.

Pass auf, dass Du Dich da nicht in etwas hineinsteigerst, nur weil ein offener, freundlicher Mann in seinem Job zu "Kunden" nett ist.
Du hast signalisiert, dass Du gerne etwas mit ihm unternehmen möchtest. Wenn er darauf nicht eingeht und auch nicht eingehen muss oder Erklärungen abgeben muss, solltest Du es dabei belassen. Wenn er das auch möchte, rührt er sich.

Wenn Du wieder kletterst, sei einfach ganz normal. (Mail gegeben, Link geschickt und gut ist's.)

Grüße

30.11.2013 21:34 • x 1 #2



Er antwortet nicht - hab ich was falsch gemacht?

x 3


bücherdiebin


13
1
1
Vielen Dank für deine Antwort! Du hast vermutlich Recht und ich sollte in diese Sache nicht zuviel Gefühl investieren. Leider habe ich das Gefühl, dass es dafür schon zu spät ist Ich hatte ein so gutes Gefühl bei der Sache, dass ich mir bereits Hoffnungen gemacht habe. Er wirkte so aufrichtig interessiert; ich muss ihn wirklich stark missverstanden haben. Aber ich bin wahrscheinlich nicht die erste und nicht die letzte, die Freundlichkeit mit einem Flirt verwechselt. Trotzdem trifft es mich gerade ziemlich hart, dass, so wie es scheint, nicht mehr daraus wird. Nun ja, irgendwie muss ich damit zurecht kommen. Und in der Kletterhalle nicht mein Gesicht zu verlieren gehört definitiv dazu...

01.12.2013 00:41 • #3


bücherdiebin


13
1
1
Es gibt sie doch noch, diese seltsamen Zufälle! Heute war ich wieder in der Kletterhalle und ich hatte mich eigentlich bereits von dem Gedanken verabschiedet, dass ich ihn eventuell besser kennenlernen könnte. Habe mich daher so normal und freundlich wie möglich verhalten, da hat ER mich plötzlich gefragt, ob ich ihm eigentlich geschrieben hätte, er hätte gar keine Nachricht von mir erhalten. Nun ist im Grunde wieder alles offen. Natürlich habe ich mich gefreut, dass sich alles aufgeklärt hat (er vermutet, dass die Nachricht in seinem Spamordner gelandet ist). Ihn gleich nach einem Date zu fragen, habe ich mich dann aber doch nicht getraut. Nun ja, wir werden sehen

Liebe Grüße an euch!

06.12.2013 00:43 • #4


Sevilla1410


Liebe Bücherdiebin,
private Mails landen eigentlich nie im Spam-Ordner. Ich denke, er hat sie erhalten und hangelt sich mit einer Ausrede darüber hinweg, warum er nicht darauf eingegangen ist. Er verhält sich absolut freundlich und sehr fair.
Soll er sagen, ich möchte nicht mit dir zu einem Konzert gehen, weil ich eine Freundin habe und Dir somit Deinen Selbstschutz nehmen, dass Du an ihm interessiert bist und er Dich zurückweist?

Er ist eigentlich ein sehr kluger Mann und lässt Dir Deine Würde. Das mit dem Spam-Ordner war ein indirekter Hinweis.
Kluge Bücherdiebin, ich finde es schön, wie ihr beide mit so viel Klugheit das hinkriegt. Gutes, geschütztes Signal hin - gutes Replay zurück. Klar angesprochen mit Botschaft.

Du bist eine kluge Frau und wirst ganz ganz sicher einen passenden Partner finden.

Lieben Gruß

06.12.2013 02:43 • #5


Sevilla1410


Zitat von Sevilla1410:
Liebe Bücherdiebin,
private Mails landen eigentlich nie im Spam-Ordner. Ich denke, er hat sie erhalten und hangelt sich mit einer Ausrede darüber hinweg, warum er nicht darauf eingegangen ist. Er verhält sich absolut freundlich und sehr fair.
Soll er sagen, ich möchte nicht mit dir zu einem Konzert gehen, weil ich eine Freundin habe und Dir somit Deinen Selbstschutz nehmen, dass Du an ihm interessiert bist und er Dich zurückweist?

Er ist eigentlich ein sehr kluger Mann und lässt Dir Deine Würde. Das mit dem Spam-Ordner war ein indirekter Hinweis.
Kluge Bücherdiebin, ich finde es schön, wie ihr beide mit so viel Klugheit das hinkriegt. Gutes, geschütztes Signal hin - gutes Replay zurück. Klar angesprochen mit Botschaft.

Du bist eine kluge Frau und wirst ganz ganz sicher einen passenden Partner finden.

Lieben Gruß


Nachsatz:
Hätte er auf Deine Mail hingefiebert, hatter er im Spam-Ordner nachgeschaut.

06.12.2013 02:48 • #6


Bonnielein


381
1
46
Zitat von Sevilla1410:
Nachsatz:
Hätte er auf Deine Mail hingefiebert, hatter er im Spam-Ordner nachgeschaut.

Bei mir landen auch aus unerfindbaren Gründen viele private Mails im Spam-Ordner, daher glaube ich seine Aussage durchaus.

06.12.2013 10:28 • #7


bücherdiebin


13
1
1
Danke für eure Beiträge! Klar kann es sein, dass er mir nur ein besseres Gefühl geben wollte, mit dem was er gesagt hat. Ich habe jedoch beschlossen ihm vorerst zu glauben, weil er auch darüber hinaus positive Signale gesendet hat. So sucht er beispielsweise nach wie vor Körperkontakt und als ich mir eine Flasche Wasser kaufen wollte, musste ich nichts bezahlen Ich glaube, wenn er wollen würde, dass ich ihm "vom Leib bleibe" würde er das lassen. Nunja, ich habe zu ihm gesagt, dass er ja mal in seinem Spamordner nachsehen und mir kurz Rückmeldung geben kann, wenn etwas gekommen sei, ansonsten könne ich ihm den Link nochmal schicken,wenn er möchte. Ich werde ja sehen, ob von seiner Seite etwas kommt. Und je nachdem, wie er sich in der nächsten Woche verhält, frage ich ihn vielleicht doch mal, ob er sich mit mir treffen möchte. Spätestens, wenn ich noch eine Flasche Wasser umsonst bekomme, ist eine Einladung zum Kaffee fällig

06.12.2013 22:59 • #8


Finkognito


202
2
67
Hi Bücherdiebin,
also ich würd das auch nicht so fuuuuurchtbar eng sehen.
Klar kann das sein, dass da irgendwas hintersteckt. Und es liegt mir fern, Dir falsche Hoffnungen zu machen.
Aber wenn ich bei so einer Geschichte von mir ausgehe:
Ich hab bei Googlemail meine E-Mail. Wenn ich nicht explizit gucke, seh ich nichtmal, ob was im Spam-Ordner ist.
Und ich weiß nicht, wie Du ihn einschätzt, ob er eher der Machotyp ist... Aber ein netter, schüchterner Kerl...
Wenn ich z.B. ne E-Mail mit ner Einladung von ner Frau bekomme, die ich gut finde, dann will ich auch gut antworten. Dann würd ich da sitzen und drei Stunden rumformulieren. Wenn ich noch nicht zufrieden bin, vllt. abspeichern, am nächsten Tag weiterschreiben wollen. Dann vllt. arbeiten, noch irgendwas tun müssen, wieder ein Tag rum, ohne dass ich geantwortet habe. Und dann würd ich vllt. denken, oh je, was denkt sie jetzt, wenn ich jetzt erst antworte? Also wieder am überlegen... Es vergeht wieder ein Tag und dann trau ich mich nimmer...
Das nur mal dazu.
Und die Flasch Wasser umsonst spricht in meinen Augen auch ne deutliche Sprache.
Greetz, Finkognito

07.12.2013 00:30 • x 2 #9


glühwürmchen


312
68
Ich würd sagen, dass es "nur" ein bisschen Arbeitsgeplänkel ist. Lass es. Wenn er Dich wirklich näher kennenlernen wollen würde, dann würde er Dich fragen. Dann würde er dafür sorgen, dass Ihr Beide ein Treffen außerhalb der Arbeit habt.

Nimm es als das, was es ist. Ein freundlicher Kontakt bei Deinem Hobby. Und mehr ist es nicht.

Sei vorsichtig, dass Du Dich nicht reinsteigerst. Ich sehe hier nichts, was auf mehr hindeuten würde. Einer meiner Lieblingskollegen kommt manchmal zu mir und massiert meine Schultern, wenn sie sehr verspannt sind oder lädt mich auf einen Kaffee ein. Aber mehr ist da nicht. Wir sind einfach nur gut befreundet.

Ich sags auch gern nochmal: Wenn er Dich näher und persönlich kennenlernen würde, dann würde er nicht darauf warten, dass Du den ersten Schritt machst. ER würde dafür sorgen, dass Ihr ein Date habt.

07.12.2013 08:42 • #10


mona59-1


325
17
70
Hallo,

ich kann nur eines aus eigener Erfahrung sagen, zu viel in eine Situation hineininterpretieren, auf Grund dessen eigene Gefühle erzeugen, läßt uns enttäuscht sein, wenn wir die Wahrheit sehen.

Geh es langsam an. Falls er wirklich nur etwas ungeschickt ist, wird er es schon irgendwann hinbekommen, mach Dir keinen Kopf, geh lieber von einem netten höflichen Kontakt aus. Vielleicht möchte er auch nur Freundschaft? Vielleicht gehört etwas Charme und auch mal eine kostenlose Flasche Wasser zum Kundenservice?

Eindeutig ist die Korrektur der eigenen Wahrnehmung einfacher, wenn man von nicht zu hohen Erwartungen ausgeht.

Was Du daran sicher erkennen kannst, ist Dein Bedürfnis jemanden kennen zu lernen. Bist also sicher auch eine leichte Beute für jemanden, der es nicht so sehr ernst meint. Denke daran.

Hast Du Kontakt zu anderen Damen dort, kannst ja mal unschuldig sagen "nett ist der schon, hat mit sogar mal ein Wasser spendiert" oder falls Du Angst hast dass Du ihn damit in Schwierigkeiten bringtst "nett ist der schon, ob der wohl schüchtern ist?" (mit dem entsprechenden schwärmerischen Augenaufschlag) - meine so erfährt man so einiges

Kenne das aus einer Gruppe - so kommt dann ein Kommentar, war zu mir auch sehr nett ... - oder ähnliches, das ist hilfreich um jemanden einzuschätzen. Wobei es ja noch nicht negativ ist, wenn jemand versucht jemanden kennenzulernen und falls diejenige nicht mag, nach einiger Zeit, eine andere fragt. Ist nur die Frage wie weit das denn geht. Oder wenn jemand erzählt dass das vor längerer Zeit mal jemand war, mit dem Sie zusammen war - also signalisiert, dass nicht mehr, kannst Du ja mal fragen, wie lange er es denn ausgehalten hat, vielleicht erfährst Du auch, ob er das nicht mehr wollte oder ob sie erkannt haben, dass irgend etwas nicht zusammenpaßt.

07.12.2013 22:02 • #11


bücherdiebin


13
1
1
Danke für die Stellungnahmen Klar, ich kann mir nicht sicher sein. Die Möglichkeit, das jemand einfach nur nett, höflich offen etc. ist und vom Flirten eine andere Vorstellung hat als ich, besteht immer. Ich glaube, diese Unbestimmtheit macht die Kennenlernphase sogar aus, man kann nie wissen, wohin das Ganze führt. Trotzdem möchte ich nicht das letzte bisschen Vertrauen in meine Wahrnehmung aufgeben. Deshalb, und um zu verhindern, dass ich immer mehr Gedanken und Gefühle in eine unsichere Sache investiere, werde ich wahrscheinlich demnächst für klare Verhältnisse sorgen. Er kennt mich zwar nicht lange, aber möglicherweise lange genug um zu wissen, ob er mich gern mal treffen würde. Mehr, als dass er ablehnt, kann nicht passieren und ich muss mir dann wenigstens nicht den Vorwurf machen, vielleicht etwas übersehen oder eine Chance verpasst zu haben.

08.12.2013 01:27 • #12


Kinkerlitz1982


Hey Du Bücherdiebin!

Ich find das schön, was Du da alles schreibst. Sicher ist es immer besser, ein wenig vorsichtig zu sein, aber hey, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Du wirst sicher schon nicht in ein so tiefes Loch fallen, als wärest Du nach jahrelanger Ehe verlassen worden.
Also, auf in den Kampf!

Nach meiner Empfindung klingt das alles sehr gut und positiv.
Ich für meinen Teil würde eine Kundin kein Wasser spendieren, oder extra auf sie zugehen und sagen, dass scheinbar gar nichts angekommen ist, hätte ich nicht grundlegend erstmal Interesse.
Das heisst noch lange nicht, dass daraus die große Liebe entstehen muss, aber ein wenig flirten und kokettieren tut gut, vor allem fürs Ego.

Ich wünsche Dir viel Glück und alles Gute dabei!

08.12.2013 02:30 • x 1 #13


Prooken


5
1
Hallo Buecherdiebin,
ich muss dir zustimmen, lieber einmal zu viel gewagt als einmal zu wenig.
Psychologisch gesehen bereuen wir auf lange Sicht vor allem die Dinge, die wir NICHT getan haben, als die die wir getan haben.
Deswegen würde ich an deiner Stelle auch offensiv sein und mein Glück versuchen.
Aber nimm es dir nicht zu sehr zu Herzen, wenn es dann doch nichts wird!

12.12.2013 15:40 • x 1 #14


peppina


Zitat von Prooken:
Hallo Buecherdiebin,
ich muss dir zustimmen, lieber einmal zu viel gewagt als einmal zu wenig.
Psychologisch gesehen bereuen wir auf lange Sicht vor allem die Dinge, die wir NICHT getan haben, als die die wir getan haben.
Deswegen würde ich an deiner Stelle auch offensiv sein und mein Glück versuchen.
Aber nimm es dir nicht zu sehr zu Herzen, wenn es dann doch nichts wird!


unterschreibe ich!

uuuuund? Liebe Bücherdiebin? erfahren wir News?


Ach ja: meinen X habe ich in der Disco gesehen.. ich war ganz sicher, dass er und ich wild per Blicke geflirtet haben. Dann habe ich ihn einige Tage später auf der Strasse getroffen udn einfach nach seiner Nr gefragt...
Später, als wir zusammen waren, sagte er: er hätte mich in der Disco gar nicht gesehen.. ups... aber dennoch waren wir dann später zusammen..

siehste: wer nicht wagt

12.12.2013 17:54 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag