3

Er hasst mich, ich liebe Ihn - kann nicht loslassen / Stalker

cleo333

6
1
Hallo zusammen
Nun ist es bereits 8 Monate her, seitdem mich mein Partner nach 4 jähriger Beziehung verlassen hat. Ich hatte immer das Gefühl, dass uns nichts auseinanderbringt...aber dies war leider ein Irtum! Als wir gerade eine schwierige Zeit hatten, hat mich mein Freund einfach verlassen...

Einen Monat nach unserer Trennung war er bereits mit einer neuen zusammen, nämlich seiner neu angestellten Sekretärin! Ich kriegte Schreikrämpfe und war schrecklich eifersüchtig! Nach nur 3 Monaten Beziehung hat er ihr dann bereits Partnerringe gekauft! Das war wirklich zum K....! Obwohl er noch einen Monat vorher ein Date mit mir wollte...ich habe mich als andere Frau auf dem Web ausgegeben. Er scheint gar nicht treu zu sein...
Nach 6 Monaten ist er bereits mit ihr zusammengezogen. Es tut mir immer noch sehr weh...
Ich liebe ihn noch heute...leider! Obwohl er mir so starke Schmerzen zugefügt hat, wie noch nie zuvor ein Mensch!
Ich war nun letzte Woche bei einer Psychiatrin, diese hat mich aber nicht ernst genommen...Für sie war mein Fall wohl nicht schlimm! Für mich ist dieser Fall aber besonders schlimm! Noch nie in meinem Leben, ich bin heute 36 jährig, wurde ich so sehr verletzt.
Ich weiss wirklich nicht mehr weiter...Hat mir jemand einen Tip, was ich tun könnte, um besser loslassen zu können?

Ich habe Stalker-Allüren angefangen...Ich habe Mails geschrieben, Liebesbriefe, habe vor seiner alten Wohnung gewartet und nun habe ich auch seine neue Wohnungsadresse herausgefunden...
Er hasst mich mitlerweile!
Aber ich liebe ihn noch immer!
Wer hat mir wirklich einen guten Tip?
Danke für Eure Hilfe.
Lieber Gruss
Cleo333

19.03.2012 23:23 • #1


kerstinf

kerstinf


106
23
18
Hallo Cleo333,

kann verstehen, dass er dir nach 8 Monaten immer noch fehlt und du glaubst ihn immer noch zu lieben. Denke jedoch, dass du in Wirklichkeit nur deine idealisierte Vorstellung von ihm liebst. Immerhin wart ihr 4 Jahre zusammen. Und die schönen Zeiten sind dir sicher noch gut im Gedächtnis.

Tatsache ist jedoch, dass er dich nicht mehr liebt. Deshalb musst du ihn freigeben. Wenn du versuchst ihn weiterhin zu kontrollieren und zu beobachten, verlängerst du damit deinen Leidensweg ins Unendliche. Du kannst ihn nicht mit Gewalt zurückholen. Also quäle dich nicht weiter und gib ihn endlich frei. Er ist es nicht wert, dass du ihm so hinterher läufst.

Besinne dich auf andere Dinge, gehe raus, lerne andere Leute kennen, fahre in Urlaub, schaffe dir ein Haustier an. Kurz, tu alles, was du immer schon mal wolltest, aber aus irgendeinem Grund zurück gestellt hast. Nur so wirst du wieder Sinn in deinem Leben finden, denn dein Lebenssinn besteht nicht nur aus diesem Mann.

Das Stalken solltest du unbedingt sofort einstellen. Wie würdest du dich fühlen, wenn dir jemand auf Schritt und Tritt auflauert. Habe das selbst mal erlebt. Es ist die Hölle. Außerdem kann er dich dafür anzeigen.

Suche dir einen anderen Therapeuten, zu dem du Vertrauen hast und gehe die Sache an.

19.03.2012 23:35 • x 1 #2



Er hasst mich, ich liebe Ihn - kann nicht loslassen / Stalker

x 3


cleo333


6
1
Hallo Kerstin
Danke für Deine rasche Rückmeldung. Es ist natürlich so, dass ich ihn freigeben muss ob mir dies gefällt oder nicht...
Ich habe noch nie einen Mann so sehr geliebt...

19.03.2012 23:49 • #3


berlinerin18


75178
Hallo Cleo333,

ich kann dich sehr gut verstehen. Mir ist noch viel schlimmer ergangen! Mein Partner hat mich nach 3 Jahren auch in einer sehr schweren Zeit verlassen und hat sich meine Freundin genommen, innerhalb kürzester Zeit. Auch sie hatten nach 8 Wochen beide einen Ring am Finger und mein, inzwischen logischerweise Ex-Freundin ist nach nur 4 Monaten in MEINE alte Wohnung zu ihm gezogen. Sie schläft in meinem Bett, sitzt auf meiner Couch undist an meinem Tisch. WEißt du wie furchtbar und ekelhaft das für mich ist! Und um dem noch eins oberndrauf zusetzen, ist diese Freundin auch noch die Mutter des besten freundes meines Sohnes, die beiden Kinder gehen in die gleiche Klasse. Ich werde also auch noch täglich mit der ganzen Sache konfrontiert. Es ist unglaublich schwer für mich abstand zu gewinnen. der Mann war die Liebe meines Lebens ich wollte ihn heiraten, das alles wußte meine Freundin auch! Ich bin in psychologisher Behandlung um das alles irgendwie zu verarbeiten und habe auch eine Kur beantragt. Aber ich kann dich wie gesagt sehr gut verstehen. aber ich weiß heute auch , das dieser Mann mich und mein Kind nicht verdient hat und mich auch nicht wirklich geliebt haben kann ansonsten hätte er mir und meinem Kind das nicht angetan. Wir haben 3 Jahre als eine Familie zusammengelebt (er war nicht der Vater meines Kind) und er tauscht mich und mein Kind mal einfach so gegen meine Freundin und ihren Sohn aus. Der Mann hat sich nichtmal von meinem Sohn verabschiedet! Sowas charakterloses und das von einem gestandenen Mann in Führungsposition. Ein echtes Armutszeugnis. Ich versuche nach vorne zuschauen auch wenn es nach wie vor schwer fällt, aber ich weiß, irgendwann wird es einen Mann geben der mich und mein Kind wirklich liebt! Du siehst es geht dir nicht nur alleine so, es gibt noch viele andere Menschen die gleiches Leid ertragen mußten und immer wieder müssen. Also Kopf hoch, es wird auch wieder besser, ganz bestimmt. Ich glaube da auch ganz fest dran, auch wenn ich weiß das es immer wieder mal phasen geben wird in denen es mir schlechter geht. Aber dafür waren die Wunden die mir zugefügt wurden einfach auch zu groß und es werden auch Narben bleiben, leider. Es ist eben nur schwer zu verstehen wie man sich so sehr in gleich zwei Menschen täuschen konnte und das zwei Menschen mir das antun konnten.

Alles wird gut!

23.03.2012 14:19 • x 1 #4


charlie


177
5
21
Liebe Cleo,

tut mir leid, dass es dir so schlecht geht. aber du bist nicht alleine-ich wurde auch vor knapp 7 monaten verlassen-und mir fehlt er immer noch.
aber ich glaube auch, dass ich ihn gar nicht mehr selbst vermisse, sondern meine vorstellung vor ihm-so war er in wirklichkeit gar nicht.
versuche ihn los zu lassen, versuche zu akzeptieren, ich weiss das is verdammt schwer u oft weiss ich auch nicht, wie.
aber lass ihn frei-für dich-kontrolliere ihn nicht mehr. das bringt doch nix mehr, ausser dass er jeglichen respekt vor dir verlieret und du dich noch schlechter fühlst. gefühle kann man (leider?) nicht erzwingen.
ich wurde auch in meinem leben noch nie so verletzt, wir müssen lernen damit auszukommen, es zu überwinden.
auch wenn ich dir nicht helfen kann, wie die anderen schon geschrieben hast-du bist nicht alleine-das is doch besser als nix, oder?;)
alles gute

23.03.2012 23:37 • x 1 #5


cleo333


6
1
Hallo Berlinerin
Danke für Deine Meldung. Was Dir passiert ist, übertrifft meine Geschichte bei weitem! Es tut mir sehr leid, dass Du auf einen Schlag 2 Freunde verloren hast.
Ich frage mich ernsthaft, in was für einer Zeit wir heute leben! 0-Respekt! Alles ist austauschbar...
Am liebsten würde ich Dich und Deine Tochter persönlich kennenlernen. Vielleicht hättest Du mal Spass auf eine kleine Reise in die Mitte der Schweiz?
In der Zwischenzeit werde ich auch psychologisch betreut, weil ich alleine nicht aus diesem Kreis heraus komme.
Wünsche Dir alles Gute und würde mich freuen, wieder von Dir zu lesen:).
Lieber Gruss
Cleo333

24.03.2012 18:16 • #6


cleo333


6
1
Hallo Charlie
Danke für Deine Meldung. Es tröstet mich ein bischen, wenn ich weiss, dass andere genau dieselbe Prüfung durchmachen müssen...
warum auch immer!
Wünsche Dir auch alles Gute.
Lieber Gruss
Cleo333

24.03.2012 18:17 • #7


Hesta Sue


40
10
1
hallo cleo333
es geht mir genau so wie dir, mein freund hat mich vor 5 wochen rausgeworfen er meinte er würde mich nicht mehr lieben ich war 2 jahre mit ihm zusammen ein jahr verlobt

er hat auf seiner arbeit eine frau kenengelernt die er sehr symaptisch und nett fandet ich habe mir wirklich nichts dabei gedacht aber als ich dann herausfand das die dann auf einmal telefonierten und habe dann gefragt was da los wäre er meinte nichts dann musste er auf einmal länger arbeiten hat mir dann gesagt er nimt sich dann ein hotel zimmer ich habe ihn geglaubt und das war auch gelogen er hat bei ihr zuhause auf dem sofa geschlafenn und als er mich dan rausgeworfen hat ist er direckt mit ihr zusammen gekommen =( und das schlimme ist ich liebe ihn noch und jetzt muss ich mit ansehen wie die beiden ihre neue Zukunft Planen und all die schönen dinge die er jetzt mit mir gemacht hat mit ihr macht, ich kann es nie wieder genissen jetzt kann es die neue genissen und für mich brach eine welt zusammen wie ein messer stich ich habe um ihn gekämpft habe gebetelt das ich mich ändern werde und so hat aber nichts geholfen habe mir hoffnung gemacht ob er zurück kommt aber nichts kamm nur eine klate schulter ob er mich nie gekannt hatte ob ich eine fremde wäre jetzt sind es 5 wochen her als ich ihn nicht mehr gesehn habe und ich leide immer noch sehr drunter er hat mich so verletzt =( ich hätte das nie gedacht von ihm alles was ich für ihn getan habe er hat mich einfach ersetzt und ist jetzt mit einer neuen zusammen =( jetzt weis ich das er nicht mehr zurück kommt ich weis nicht ob ich ihn jemals loslassen kann denn er war meine große liebe und ist es immer noch

24.03.2012 18:24 • #8


cleo333


6
1
Hallo Hesta Sue
Danke für Deine Meldung. Ich kann Dir gut nachfühlen...
Alles betteln, damit Du Deine alte Liebe wieder zurück kriegst nützt leider gar nichts. Als einzige Empfehlung kann ich Dir hier mitteilen, dass es besser ist, Du brichst den Kontakt zu ihm sofort ab. Ich habe vergeblich versucht meinen Ex zurückzuerobern. Es kam katastrophal heraus! Er hat mir mit rechtlichen Schritten gedroht, er hat mir eine Rechnung für Freundschaftsdienste gestellt, er hat mir gedroht mich zu verprügeln, falls ich ihm näher als 5m komme! Ist dies nicht scheusslich? Stelle Dir vor, wir haben uns 4 Jahre sehr geliebt! Versuche ihn so schnell als möglich zu vergessen! Ich muss Dir leider mitteilen, dass mir dies auch nach 8 Monaten Trennung noch nicht gelungen ist. Ich möchte Dich einfach warnen, nicht dass Du in eine ähnliche blöde Situation gerätst wie ich! Solche Typen haben wir Frauen nicht verdient! Auch auf Dich wartet ein guter Mann. Wünsche Dir alles Gute und dass Du Deinen Ex so rasch als möglich loslassen kannst.
LG Cleo333
Cleo333

24.03.2012 18:45 • #9


curly82


75178
Mir geht es genauso, ich bin vor ca.9 Monaten nach über 6 Jahren Beziehung ganz mies verlassen worden, mir geht es auch noch sehr schlecht. Ich kann bis jetzt nicht damit abschließen und trotz alledem auch nicht loslassen, obwohl ich sehr sehr verletzt worden bin. Ich bin auch in psychologischer Behandlung. Ich leide auch sehr und weine viel. Ich fühle mich machtlos und hilflos. Aus lauter Verzweiflung bin ich auch hinter hergelaufen, aber es hat nichts gebracht.

29.03.2012 03:46 • #10


cleo333


6
1
Hallo Curly82
Es tut mir leid, dass Du dieselbe Erfahrung auch machen musstest. Haben die Männer heute keinen Anstand mehr? Was ist los?
Kann eine Beziehung so schlecht sein, dass man so mies verlaseen werden muss? Ich glaube nicht. Man fühlt sich wie eine Schaufensterpuppe, die in die Ecke gestellt wird oder wie Müll, der auf die Abfuhr wartet. Ich wünsche Dir, dass Du bald von Deinen Schmerzen befreit wirst.
Ich habe leider noch keine Therapeutin gefunden, die mein Problem versteht...für sie ist dies das normalste der Welt.
Alles Gute
LG
Cleo333

29.03.2012 22:44 • #11


handsup


75178
hallo cleo

habe deine story gelesen (und auch die anderen) und bemerkt, dass du noch nicht wirklich gute tips erhalten hast. könnte daran liegen, dass es keine gibt und ausschliesslich das endgültige 'loslassen' dich irgendwann zur ruhe bringt und ganz verarbeiten lässt. das 'loslassen' ist für keinen leicht. ein ständiges wechselbad der gefühle. mal vermissen bis es einem das herz beinahe zerreisst, dann wieder verdrängung pur und ein hauch von aufbruchstimmung. sowas kenne ich auch.

ich denke allerdings, dass 8 monate eine gehörig lange zeit ist um doch einigen abstand zu gewinnen. frage dich, ob es wirklich noch aktuelle und aktive gefühle sind die du für ihn hegst, oder ob die erinnerungen an geschehnisse und gefühle aus der vergangenheit dir einen streich spielen. dein wille nach therapeutischen ratschlägen lässt dich verharren in der momentanen situation. du wartest auf erklärungen und lebenshilfe von psychiatern die dich weiterbringen sollen, dabei liegts nur an dir den
endgültigen punkt zu setzen und in die zukunft zu schauen.

beziehungen entstehen und enden, jede für sich ganz individuell. dass dein ex mit diesem alter (rate mal ca. 40) noch nicht reifer ist und einen fairen und anständigen abgang gemacht hat, ist wirklich tragisch und lässt natürlich viele fragen offen zu seinem charakter. aber es spielt jetzt keine rolle mehr! quäle dich nicht mehr damit, nach dieser zeit noch so vieles zu hinterfragen, es bringt dich nicht weiter. beende das stalken, das wirft dich jedesmal zurück. schau in deine zukunft, das leben hat mehr zu bieten als einen verstaubten beziehungswunsch ... mach dich auf den weg.

das geschehene tut mir sehr leid für dich und es zeigt wiedermal, wie unberechenbar das schicksal sein kann. du hast alles versucht, nach der trennung nochmals an seine gefühle zu appelieren. hast ihn dadurch vielleicht auch noch weiter von dir weggestossen. aber du hast es nochmals versucht und alles gegeben, hast jetzt gewissheit, es sollte wohl nicht mehr sein. mach dir also keine vorwürfe etwas unversucht gelassen zu haben und zersteche deine illusionsblase. schluck die lähmenden gefühle runter und schau nach vorn ... lebe!

alles gute für dich - handsup

30.03.2012 17:53 • #12


curly82


75178
Vielen dank für die netten Worte. Ich glaube, viele Menschen bedenken nicht, was sie einem Menschen damit antun und für Viele ist man einfach austauschbar. Einfach in den Müll geschmissen, wie Nichts. Das schockt mich so sehr, und gerade von dem Menschen, von dem man es am Wenigsten gedacht hat. Ich bin so enttäuscht von diesem Menschen, dass es mich zerreisst. Nach so vielen Jahren, so abgefertigt zu werden tut sehr weh. Ich kann dich sehr sehr gut verstehen, und 8 Monate ist nicht lang, um genug Abstand zu bekommen...das ist nicht viel, um Wunden heilen zu lassen, braucht es Zeit. Ich habe auch keinen Abstand, weil ich hinter hergelaufen bin, und ich nicht damit abschliessen kann. Mir kommt jeder Tag vor, als wäre ich in einem falschen Film. Ich bin seitdem sehr tief gestürzt, habe getrunken, damit ich den Schmerz ertrage, zum Glück ist meine Familie da. Das ist komisch, meine Psychologin hat das sofort sehr ernst genommen. Dein Kummer ist auch sehr ernst zu nehmen, das kann ich nicht verstehen, das deine Psychologin das als normal abtut. Suche am Besten weiter, denn Psychologen müssen das ernst nehmen, man kann auch in eine psychosomatische Klinik gehen, aber das dauert bis zu 3 Monate.

31.03.2012 02:00 • #13


Alena-52


75178
Zitat von cleo333:
Man fühlt sich wie eine Schaufensterpuppe, die in die Ecke gestellt wird oder wie Müll, der auf die Abfuhr wartet. Ich wünsche Dir, dass Du bald von Deinen Schmerzen befreit wirst.
Ich habe leider noch keine Therapeutin gefunden, die mein Problem versteht...für sie ist dies das normalste der Welt.
Alles Gute
LG
Cleo333


hallo cleo

für dich waren es 4 jahre glückliche beziehung - wie es wirklich für ihn war, weisst du nicht. ihr hattet eine schwierige zeit und dein ex ist gegangen - für ihn haben sie die gefühle verändert. deshalb konnte er auch schon kurz nach der trennung eine neue beziehung eingehen und hat das getan was er anschliessend für gut und richtig hält.
er hatte schon viel mehr abstand als du.

die frage ist warum du dich auch jetzt noch so verletzt fühlst, du das stalken anfgefangen und ihn kontrolliert hast - sosehr, dass hass bei ihm aufkommt ? hört sich eher nach verletztes ego an - nicht nach liebe. die würde trauern und bedauern ...

gefühle lassen sich nicht erzwingen. es ist schmerzhaft wenn ein partner geht und bei euch gab es schwierigkeiten - seine liebe war nicht stark genug um das mitzumachen.

du fühlst dich auch jetzt noch verletzt und wie müll weggeworfen - es sind allein deine gefühle. ich vermute, du kennst sie - er hat sie nur in dir wieder hochgeholt - mit seinem verhalten. du kannst nicht loslassen - er ist längst nicht mehr da - was hält dich an ihm so fest ? möglich, dass ne alte sehr frühe geschichte dahinter steht, die heilung bedarf.

unser ganzes leben besteht aus kommen und gehen - oft unter schwierigen umständen - wir können es nicht ändern - nur akzeptieren lernen - nichts anderes ist loslassen.

versuche weiter einen guten therapeuten zu finden, der in der lage ist, dich aus alte verstrickungen rauszuführen und die knoten aufzudröseln!

ich wünsche dir viel kraft und alles gute dafür!

31.03.2012 13:30 • #14


Leben2012


75178
Hallo liebe Alena,

ich fühle sehr mit Dir. Ich bin auch eine Schaufensterpuppe, die man in die Ecke gestellt hat. Nach 20 Jahren! Er hat auch schon eine Neue und es quält mich sehr. Alles was wir hatten ist nichts mehr wert. Er hat mit mir abgeschlossen,-auf zu neuen Ufern. Ich habe mich durch meine Stalkinganfälle noch mehr ins Aus geschossen und habe mir und meinem Selbstwertgefühl sehr damit geschadet. Die Trennung ist jetzt bald 2 Jahre her und ich möchte wieder leben nach Zeiten der tiefen Verzweiflung. Ich bin jetzt 49 Jahre alt und muss lernen alleine zu leben. Ob ich jemals wieder den Mut habe und Vertrauen aufbauen kann, weiß ich nicht. In mir ist eine tiefe Wunde. Aber sicher ist, dass es überhaupt keinen Sinn macht hinterherzulaufen. Es ist vorbei. Das ist hart, aber die Wahrheit. Wir müssen damit leben, es gibt keine Alternative. Ich bin oft sehr traurig, war jetzt 6 Wochen in einer Reha, aber der Schmerz blieb...
Aber wir dürfen IHN nicht über unser Leben stellen.
Alles Liebe

14.04.2012 18:41 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag