16

Er hat eine neue Freundin

Sybille1

Sybille1

12
1
2
Hallo,

ich muss mir mal den Kummer von der Seele schreiben. Mitte November habe ich herausgefunden, dass mein Noch-Ehemann eine Affäre mit einer wesentlich jüngeren Frau hat und ihn darauf angesprochen. Er bejahte dieses und zeigte sich erleichtert, er hätte es mir sowieso am Montag sagen wollen.Von ihm dieses Gelaber von auseinandergelebt, Brüderlein und Schwesterlein etc. Ich habe mich erst mal dafür entschieden mit unseren beiden Kindern (18 und 15 Jahre) in der ehelichen Wohnung zu bleiben, obwohl seine Mutter in der Wohnung unter uns lebt. Offenbar hat ihn das kalt erwischt, er hatte wohl was anderes erwartet.
In der darauffolgenden Woche eskalierte der Streit mehrfach, er könne mich auch sofort an die Luft setzen, er wäre schließlich sein Haus (das trifft auch zu), ich solle mich verpissen, am Besten noch heute (leider im Beisein der Tochter).
Schlussendlich ist er dann am Samstag zu seiner Neuen gezogen, er bräuchte seine Freiheit hat er seiner Mutter gesagt (die Neue hat 2 kleinere Kinder und ist auch frisch getrennt). Mal ganz davon abgesehen, dass ich als Mutter nicht nachvollziehen kann, wie man einen fast fremden Mann in die Wohnung mit zwei kleinen Kindern ziehen lassen kann, sieht Freiheit für mich etwas anders aus.

Ja, beim Anwalt war ich auch schon, dass hat den Druck etwas von meinen Schultern genommen.

Seit neuestem stellt er den Kindern (die er seitdem auch nur 3 mal gesehen hat) fest, dass ich ja erheblich abgenommen habe, fragt, wie es mir geht und was ich denn heute an Silvester so machen würde. Warum interessiert ihn das? Ich versehe das nicht, wo ich doch seiner nicht würdig war.

Vielleicht hat Jemand von euch auch eine derartige Erfahrung gemacht und kann mir das erklären.

31.12.2018 19:08 • x 1 #1


Smokine

Smokine

54
57
Wahrscheinlich ist er in der realität angekommen, dass eine affäre auch mal in einem alltag endet, mit allen verpflichtungen. Noch dazu das da zwei kleine kinder da sind. Ich könnte losprusten wenn ich das lese . Mach dich drauf gefaßt das der zurück zu dir will in sein gewohntes und bequemes leben. Bereite dich darauf vor ob du dir noch ein leben mit ihm vorstellen kannst. Er hat sich das bestimmt auch viel toller ausgemalt als es jetzt ist mit seiner neuen. Aber da denken se soweit wie ein schwein sch.... Sorry aber ist mein lieblingsspruch

31.12.2018 19:19 • x 3 #2


Sybille1

Sybille1


12
1
2
Sehr guter Spruch, den merke ich mir.....

31.12.2018 19:30 • #3


Sybille1

Sybille1


12
1
2
Schei.....heute ist Mal wieder ein Kacktag

01.01.2019 14:22 • #4


Perzet

1024
1937
Zitat von Sybille1:
dass ich ja erheblich abgenommen habe


Ich gehe nicht so sehr auf das Äußere als Kriterium für einen guten Menschen. Aber durch viele Diskussionen hier im Forum sensibilisiert kommt die Frage auf: wirst du für ihn wieder attraktiver? Er scheint sich im Moment auf die Rosinen stürzen zu wollen. Da kommt bestimmt noch mehr. Ist er altersmäßig in der midlife crisis?

Fühle du dich erst einmal herzlich umarmt und schaue auf ein erstarktes und selbstbewußtes 2019

01.01.2019 14:34 • x 1 #5


gastfrau0101

Guten Tag,
tja, da fängt wohl seine rosa Brille an zu verrutschen......
Überlege gut ob und in wieweit Du ihm gestattest den Fuß in Deiner Tür zu lassen......
Ich wäre da sehr vorsichtig.
Alles Gute Dir.

01.01.2019 14:37 • x 1 #6


Sybille1

Sybille1


12
1
2
Zitat von Perzet:

Ich gehe nicht so sehr auf das Äußere als Kriterium für einen guten Menschen. Aber durch viele Diskussionen hier im Forum sensibilisiert kommt die Frage auf: wirst du für ihn wieder attraktiver? Er scheint sich im Moment auf die Rosinen stürzen zu wollen. Da kommt bestimmt noch mehr. Ist er altersmäßig in der midlife crisis?

Fühle du dich erst einmal herzlich umarmt und schaue auf ein erstarktes und selbstbewußtes 2019



ja....er ist heftigst in der Midlife-Crisis. Ich hab mich da mal eingelesen und das trifft zu 110% auf ihn zu

01.01.2019 15:02 • #7


Smokine

Smokine

54
57
Und die ist irgendwann auch mal wieder vorbei. Die hormonwallungen lassen nach und die erkenntnis tritt ein dass das was man hatte ja doch nicht ganz verkehrt war. Falls du ihn zurücknimmst dann arbeitet alles intensiv auf. Aber vorher verwöhnst du dich jetzt mal richtig. Geh zum frisör und kleide dich schick ein. Er soll ruhig sehen was in dir steckt

01.01.2019 22:01 • x 1 #8


EchtJetzt

Zurücklehnen
Es liest sich so,als ob sich zwei Ertrinkende aneinanderklammern.Um seine Midlife Crisis auszuleben,hat er sich genau in das richtige Nest gesetzt. Eine frischgetrennte Frau mit kleinen Kindern hat anderes zu tun,als ihm die ganze Zeit sein Bäuchlein zu tätscheln.Und er kriegt jetzt bei ihren Kindern all die Schwierigkeiten des Alltags mitgeliefert,mit denen er bei euren nichts mehr zu tun hatte.Er überschätzt sich und wird es auch noch merken.Und dann musst du genau wissen,was du möchtest.Es ist gut,wenn du beim Anwalt warst.Wenn es bei denen im Regenbogenland knallt ,wird er vermutlich erstmal versuchen, dich wieder aus dem Haus zu bekommen.Die komplette Erkenntnis, was er da gemacht hat,wird noch etwas dauern.

01.01.2019 22:23 • x 2 #9


Sybille1

Sybille1


12
1
2
Die zwei wohnen ja jetzt schon seit 6 Wochen zusammen. Beschlägt da die rosarote Brille eigentlich schneller?

02.01.2019 11:23 • #10


Smokine

Smokine

54
57
Na klar. Also es wird nich mehr lang dauern dann wird er voll in den alltag integriert. Also kinder abholen und wegbringen, wohnung putzen usw... Siehst du deinen noch-mann in dieser rolle? Also da müßte die liebe schon seeehhhr groß sein. Konzentrier dich auf dich. Investiere zeit in dich(frisör, klamotten usw...) schnapp deine kinder und raus in die weite welt. Er wird achon kenntniss von deinem neuen leben bekommen und dann richtig anfangen zu grübeln. Denn die freiheiten die du hast hat er mit 2 kleinen kindern nicht. Willst du ihn denn zurück?

02.01.2019 14:57 • x 1 #11


Sille1970

6
1
Die Rolle des treusorgenden Mannes und Vaters seh ich bei ihm so ganz und gar nicht.....so überhaupt gar nicht...... Kindererziehung war so meine Aufgabe und wenn's nicht nach seinen Vorstellungen lief, war das meine Schuld. Am Anfang hat er sich mal bei mir für die tollen Kinder bedankt, die wir zusammen haben. Ich fühlte mich echt verarscht.... Ob ich ihn zurück will......ich weiß es gar nicht wirklich. Das Herz sagt ha, der Kopf nein. Und schon gar nicht unter seinen Bedingungen.

02.01.2019 15:14 • #12


unfassbar

1061
1661
Die neue wird ihn sicher ordentlich mit einspannen. 2 kleinere Kinder - anstrengend, eure sind schließlich aus dem Gröbsten raus.
Überlege mal, wie es war als eure Kinder in dem Alter waren. Blieb da viel Zeit für Zweisamkeit? Ihr ist durch die Trennung der Vater weggebrochen für die Kinder, rate mal, wer jetzt die Pflichten übernehmen soll ... Er wird genervt sein von den fremden Kindern, hat noch weniger Freiheit als vorher und hat nicht mal ne eigene Bleibe, wo er seine Ruhe vor allem hat.
Bedauernswerter Mann.
6 Wochen muss er das schon aushalten und weiß gerade sicher nicht wohin Schrecklich

02.01.2019 15:40 • x 1 #13


Sille1970

6
1
You made my day.....ich hörte schon davon, dass er ihre Kinder nicht so wirklich toll erzogen findet und sich in diese einmischen wollte, was sie nicht so wirklich passend fand

02.01.2019 15:44 • #14


unfassbar

1061
1661
Zitat von Sille1970:
was sie nicht so wirklich passend fand


Er darf nur das machen, was sie passend findet. Handlangerarbeiten werden sicher erwartet, aber sollte er sich in ihre Erziehungsangelegenheiten einmischen - wehe dem. Damit kritisiert er sie ja indirekt, sie sieht es als Angriff. Und er wird mega genervt sein, dass sie so zickig darauf reagiert. Von Wolke sieben sind die bestimmt schon auf Wolke drei gefallen. Und das rosa wird langsam zum grau.

02.01.2019 15:49 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag