16

Er hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen

Naley

Naley

16
1
13
Hallo ihr Lieben.

Seit ein paar Stunden schleiche ich um das Forum umher und habe ein paar Beiträge gelesen. Es tut irgendwie gut zu lesen, das man nicht alleine ist (nicht falsch verstehen)

Mein Ex-Freund (es war meine erste richtige Beziehung) hat sich nach 1 1/2Jahren vor einer Woche plötzlich von mir getrennt. Meine Freunde fragen mich ob es denn ein Streit gab. Nein gab es nicht.
Wir wollten uns ein neues Auto zusammen kaufen. Und am Dienstag hatte ich mein Altes verkauft und Mittwoch Abend hat er mich vor die Tür gesetzt. Ich habe den Boden unter den Füßen verloren. Ich bin unendlich traurig obwohl ich mir wünschen würde sauer zu sein! Dann könnte ich vielleicht besser damit umgehen.
Wir wollten uns am Samstag(letzte Woche) noch zusammen setzen und ich habe jeden Tag eine Nachricht von ihm bekommen ob es dabei bleibt. Natürlich ist es dabei geblieben. Er hat sich hübsch für mich gemacht und viel geweint. Er meinte das er mich liebt aber hin und hergerissen ist. Er weiß nicht was er will. Dieser Samstag hat mir so Hoffnungen gemacht. Am Sonntag kam dann die vernichtende Nachricht, das er denkt das ich mich nicht ändern kann. (Ich habe Probleme vertrauen zu fassen und mich zu öffnen. Er hat nach einem Jahr einfach mehr von mir verlangt). Allerdings äußerte er am Sonntag meinem Vater gegenüber das er mich liebt und das so nicht will aber das er glaubt das er mich nicht glücklich machen kann.
Seitdem weiß ich nichts mehr mit mir anzufangen. Der Schmerz ist kaum auszuhalten. Ich bin dabei mir jetzt eine Wohnung für mich zu suchen und versuche mich damit abzulenken aber einfach ist es nicht. Vor drei Tagen habe ich ihm eine Sprachnachricht gemacht. Die Antwort: Es tut ihm Leid das er mich so hört und ich soll Gras über die Sache wachsen lassen.
Ich weiß das ich mich jetzt auf mich konzentrieren sollte aber das ist nicht so einfach. Ich habe das Gefühl so in der Luft zu hängen und irgendwie klammere ich mich an die letzte Hoffnung.
Wird das Gefühl irgendwann besser?

Ich musste das einfach mal runter schreiben.

Ich wünsche euch einen schönen Abend

LG Naley

26.01.2019 17:47 • x 1 #1


Sorgild


1037
2
1746
Liebe Naley,

ein freundliches Hallo an dich und willkommen hier bei uns. Zunächst einmal Ja! Es wird besser. Mit jedem neuen Tag, jeder neuen Woche, neuen Monat wird es immer ein Stückchen besser werden. Es werden Dinge passieren, die dich zwar auch hier und da zurückwerfen, aber es wird besser.

Es gibt Dinge, mit denen beschleunigst du deine Heilung und dann gibt es Sachen, die können dich wieder bis fast an den Anfang zurück befördern. Es tut mir wirklich sehr leid, was dir widerfahren ist und dein Schmerz muss wohl augenblicklich grenzenlos sein. Aber dieser Schmerz kommt aus dir. Es ist dein Gefühl, es will dir etwas sagen. Versuche hinzuhören und versuche es zu ertragen. Als einen Teil von dir. Am Schluss wirst du eine sehr wichtige Erfahrung reicher sein.

Wichtig ist nun, dass du dich auf dich selbst konzentrierst in der nun folgenden Zeit. Tue Dinge, die dir gut tun. Und wenn die Vergangenheit in deine Gedanken schleicht, denke ruhig an deine Zukunft, die strahlend hell vor dir liegt. Meine Oma sagte mir mal vor vielen Jahren: "Kind, auch wenn es jetzt weh tut, aber ich verspreche dir, es wird dieser Tag kommen, an dem du glücklich darüber sein wirst, wie alles gekommen ist." Meine Oma hatte immer Recht!

Wozu ich raten möchte, dass du den Kontakt zu deinem Ex auf ein Minimum schraubst. Auch wenn es in den Händen kribbelt. Es wird dir nicht gut gehen, wenn du erfährst, wie es ihm gehst, ob er eine eine neue Freundin hat, was er tut und ob er an dich denkt. Das sind Faktoren, die dich gern wieder an den Anfang von alledem katapultieren. Igel dich stattdessen ruhig etwas ein und lass nur die Menschen an dich heran, die dir jetzt gut tun.

Und dann nutze das Forum hier. Schreibe dir deinen ganzen Frust und deinen Ärger, deine Trauer, von der Seele. Schreibe hier alles rein ohne Rücksicht. Es wird dir gut tun.

Ich wünsche dir alles Gute.

26.01.2019 18:23 • x 4 #2


Naley

Naley


16
1
13
Vielen lieben dank für die Worte

Ich denke das mir das Forum wirklich helfen könnte. Es tut gut sich alles von der Seele zu schreiben. Die ganze wut und Trauer. Die Enttäuschung. Da sind momentan viele Gefühle in mir die mich verrückt machen.

Den Kontakt möchte ich auf der einen Seite natürlich am laufen lassen... Da ist die Sache mit der Hoffnung.
Auf der anderen Seite möchte ich ihn auf ein Minimum halten um nicht wieder so verletzt zu werden.
Das Problem ist das ich noch einmal zu ihm muss, um noch ein paar Sachen zu holen....

26.01.2019 18:28 • x 1 #3


Chrissi26

Chrissi26


852
2
1498
Liebe Naley,
ich kann Sorgild nur zustimmen. Minimiere den Kontakt, sieh zu, dass du schnell an deine Sachen kommst ! Ich hatte eine On-Off-Geschichte am Laufen, mit Freundschaft, Freundschaft +, Kontaktsperren, dann wieder Kontakt, es macht einen wirklich kaputt ! Jetzt ist es vorbei (zwar auch komisch, so ein Abtauchen von ihm), aber es geht mir etwas besser. Ich habe jetzt nach 4 Wochen nicht mehr das Bedürfnis, ihm zu schreiben. Leider hab ich es noch nicht geschafft, die Nr. zu löschen. Aber auch DAS kriege ich noch hin.

Lass den Schmerz zu, versuch aber auch, dich abzulenken, was gutes für dich zu tun und glaub mir, es wird irgendwann besser. Und wenn du das Bedürfnis hast, ihm zu schreiben, schreib hier.

Liebe Sorgild, hab gesehen, dass du heut Geburtstag hast ! Herzliche Glückwünsche, ein tolles neues Lebensjahr und dass es nur noch aufwärts geht !

26.01.2019 18:34 • x 1 #4


Goldmen


Zitat von Naley:
Den Kontakt möchte ich auf der einen Seite natürlich am laufen lassen... Da ist die Sache mit der Hoffnung


Das ist keine gute Idee. Ich habe die Kontaktsperre auch 2mal durchbrochen, einmal ging es nicht anders und einmal aus Verzweiflung. Es wirft einen Zurück. Meine Sachen wurden vor die Tür gestellt und ich bekam nur eine Nachricht das sie da nun liegen.

26.01.2019 18:38 • #5


Naley

Naley


16
1
13
Ohh erst mal auch alles gute von mir zu deinem Geburtstag Sorgild

Ja ich weiß das wenig (bis gar kein Kontakt) wahrscheinlich das beste ist. Auch wenn es sehr weh tut
Ich will schauen das ich nächstes Wochenende (anders lässt es meine Arbeit nicht zu) meine restlichen Sachen hole. Aber es wird weh tun ihn wieder zu sehen und davor habe ich Angst.

26.01.2019 18:44 • #6


Sorgild


1037
2
1746
Zitat von Naley:
Den Kontakt möchte ich auf der einen Seite natürlich am laufen lassen... Da ist die Sache mit der Hoffnung.


Du, am Anfang will man den Ex immer zurück. Aber du wirst in der nächsten Zeit vermehrt deine Beziehung reflektieren und es kann gut möglich sein, dass du deine Meinung noch mal änderst. Aber egal, ob du deinen Ex überwinden willst oder ihn zurück erobern möchtest. Bei beiden Wegen steht am Anfang immer diese Reduktion des Kontakts. Du darfst nicht vergessen. Dein Ex hat dich verlassen. Der wollte einfach nicht mehr und du kriegst ihn nicht zurück, wenn du jetzt weiter für ihn da bist. Der muss erleben, dich zu vermissen. Und er vermisst dich wenn, dann erst, wenn er nichts mehr von dir hört.

Danke Dir und Chrissy für Die netten Geburtstagswünsche

26.01.2019 18:49 • x 2 #7


Naley

Naley


16
1
13
Ja das stimmt.
Ich weiß das du recht hast. Wenn man jetzt ständig schreibt dann ist er wahrscheinlich am Ende nur noch genervt. Ich will mich ja auch jetzt auf mich konzentrieren. Das ist nur einfach gesagt als getan wenn das Herz verrückt spielt. Denn eigentlich möchte ich am liebsten meine Sachen wieder zusammen packen und zu ihm nach Hause gehen.

27.01.2019 08:01 • x 1 #8


Naley

Naley


16
1
13
Zitat von Sorgild:

Du, am Anfang will man den Ex immer zurück. Aber du wirst in der nächsten Zeit vermehrt deine Beziehung reflektieren und es kann gut möglich sein, dass du deine Meinung noch mal änderst. Aber egal, ob du deinen Ex überwinden willst oder ihn zurück erobern möchtest. Bei beiden Wegen steht am Anfang immer diese Reduktion des Kontakts. Du darfst nicht vergessen. Dein Ex hat dich verlassen. Der wollte einfach nicht mehr und du kriegst ihn nicht zurück, wenn du jetzt weiter für ihn da bist. Der muss erleben, dich zu vermissen. Und er vermisst dich wenn, dann erst, wenn er nichts mehr von dir hört.

Danke Dir und Chrissy für Die netten Geburtstagswünsche


Ich habe sämtliche Bilder von meinem Handy gelöscht... das war nicht einfach
Auf Facebook habe ich ihn auch gelöscht... Seine Nummer zu löschen habe ich noch nicht über mich gebracht.

27.01.2019 12:05 • x 1 #9


Sorgild


1037
2
1746
Zitat von Naley:
Ja das stimmt.
Ich weiß das du recht hast. Wenn man jetzt ständig schreibt dann ist er wahrscheinlich am Ende nur noch genervt. Ich will mich ja auch jetzt auf mich konzentrieren. Das ist nur einfach gesagt als getan wenn das Herz verrückt spielt. Denn eigentlich möchte ich am liebsten meine Sachen wieder zusammen packen und zu ihm nach Hause gehen.


Mach dir mal keinen Druck. So eine Trennung verläuft in mehreren Phasen. Ganz am Anfang muss man erst realisieren, was gerade passiert. Manchmal denkt man, es ist ein ewiger Alptraum und irgendwann muss man doch einfach aufwachen und alles ist wie immer. Es wird eine kurze Zeit dauern, sich erst einmal an diesen Gedanken zu gewöhnen

Schau, dein Freund ist ein freier Mensch. Er darf entscheiden ob und mit wem er eine Beziehung eingehen möchte und ob er sie wieder verlassen will. Er hat sicher Gründe dafür, die muss man erst einmal akzeptieren. Auch wenn es schwer fällt. Außerdem muss auch er jetzt mit seiner Entscheidung erstmal klar kommen. Wenn du ihn jetzt mit Nachrichten bombadierst, wird er noch mehr Abstand suchen. Du könntest natürlich an sein Mitleidsgefühl appellieren aber mal im Ernst, das willst du doch gar nicht?
Zumal dann die Gründe, aus denen er nicht mehr wollte, nach wie vor auf dem Tisch liegen.

Du kennst doch das Sprichwort: Aus den Augen, aus dem Sinn?
Da ist schon was dran. Auch für dich wird es am schnellsten leichter, wenn du erstmal keinen Kontakt zu ihm hast.

27.01.2019 16:34 • x 1 #10


Ibims

Ibims


616
684
Zitat von Naley:
Ich will schauen das ich nächstes Wochenende (anders lässt es meine Arbeit nicht zu) meine restlichen Sachen hole. Aber es wird weh tun ihn wieder zu sehen und davor habe ich Angst.


Besteht nicht die Möglichkeit die Sachen von irgendjemanden anderen (z.B. Freunden) abholen zu lassen?

27.01.2019 16:49 • x 2 #11


Chrissi26

Chrissi26


852
2
1498
Du das mit dem Löschen der Nr. ist nicht so einfach. Ich hab es in meinem Fall auch noch nicht geschafft. Gebe Sorgild recht, mach dir keinen Druck. Einen Schritt nach dem anderen. Die Idee von Ibims, dass jemand anderes deine Sachen abholt oder du wenigstens jemand mitnimmst, find ich sehr gut.

27.01.2019 16:57 • #12


Sorgild


1037
2
1746
Das mit dem Löschen der Nummer kann man auch umgehen. Ich habe mir einfach eine neue Handykarte gekauft, alle Kontakte (bis auf ihn) informiert und die alte Karte dann erstmal in die Kiste zu den anderen Sachen gelegt.

Frei nach dem Motto:
Neues Leben - neue Nummer

27.01.2019 17:00 • x 1 #13


Naley

Naley


16
1
13
Zitat von Ibims:

Besteht nicht die Möglichkeit die Sachen von irgendjemanden anderen (z.B. Freunden) abholen zu lassen?


Ja ich bin schon dran rum zu fragen ob das jemand für mich komplett übernehmen kann.
Weil da einfach immer noch die Sache mit der Hoffnung ist und es wird weh tun ihn wieder zu sehen.


Und klar ist mein Ex ein eigenständiger Mensch. Ich würde mir von ihm nur eine klare Aussage wünschen und nicht so ein hin und her...

27.01.2019 17:56 • #14


Sorgild


1037
2
1746
Zitat von Naley:
Und klar ist mein Ex ein eigenständiger Mensch. Ich würde mir von ihm nur eine klare Aussage wünschen und nicht so ein hin und her...


Damit hatte ich vor etlichen Monaten auch so meine Probleme. Aber manchmal hilft auch eine veränderte Sicht auf die Dinge. Dieses hin und her ist vielleicht auch ne klare Aussage?

27.01.2019 18:06 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag