241

Er hat mir was vorgemacht

SweetSeduction

1529
937
Zitat von Wurstmopped:

...aber wenn er noch gebunden ist, dann bist Du eine Affäre! Verstehe Dich nicht, Du wusstest das er gebunden ist!
Also hättest Du darauf bestehen könne, hey Jung trenne Dich erst einmal und dann klopfe wieder an!
Wie ist es denn bei einem Single Mann? ihr lernt euch kennen und dann kann es auch passieren, dass man feststellt, hey es passt nicht und einer von beiden trennt sich obwohl ihr euch zwischendurch mal ewige treue und lebe versprochen habt! Der unterschied ist doch, er geht zurück zu einer Frau, die er vorher nie verlassen hat!
Dir war bewusst, dass er gebunden war und auch das die Frau nicht kampflos das Feld räumen würde!
Deine Verantwortung, egal was Dir der Mann ins Ohr souffliert hat!


Würdest du dich (sofort) von deiner Frau und allem was dran hängt trennen für eine Bekanntschaft, wo man eben - ganz genau - nicht weiß, ob es nicht nach 2 Wochen oder 3 Monaten doch nicht so passt?

12.02.2019 11:29 • x 1 #61


GiuliettaV

GiuliettaV

2171
3660
Zitat von Solo78:
Ich werde mich nie mehr von einem verheirateten oder gebundenen Mann anquatschen lassen, alles Schall und Rauch.
Die Erkentniss habe ich heute auch.
Ich habe davon nichts gehabt, ausser Hoffnungen und Tränen.

Ich habe die Kündigung bereits abgeschickt, ich kann in diesem Verein nicht mehr sein. Alles verlogene Heuchler dort.


Und Dich auf mehrere "heimliche" Treffen einzulassen findest Du korrekt von Dir im Verhalten ?
Der Begriff "heimlich" steht im Widerspruch zu " offen und ehrlich".

Du wußtest von Anfang an, daß Er gebunden ist.

12.02.2019 11:32 • x 4 #62


SweetSeduction

1529
937
Zitat von GiuliettaV:

Und Dich auf mehrere "heimliche" Treffen einzulassen findest Du korrekt von Dir im Verhalten ?
Der Begriff "heimlich" steht im Widerspruch zu " offen und ehrlich".

Du wußtest von Anfang an, daß Er gebunden ist.


Wie außer heimlich soll es sonst funktionieren, wenn man (n) sich mit der Neuen nicht sicher ist!? Und er im worst case nicht alles umsonst aufgeben will?

12.02.2019 11:34 • x 1 #63


GiuliettaV

GiuliettaV

2171
3660
Zitat von SweetSeduction:

Wie außer heimlich soll es sonst funktionieren, wenn man (n) sich mit der Neuen nicht sicher ist!? Und er im worst case nicht alles umsonst aufgeben will?


Du, die TE hat sich auf Heimlichkeit eingelassen, daran beteiligt !

Der Zweck heiligt die Mittel ?

12.02.2019 11:36 • x 2 #64


SweetSeduction

1529
937
Wenn man gebunden ist und jemand neuen kennenlernt, sind die ersten Momente nunmal heimlich oder nicht? Versteh ich grade nicht ganz.

12.02.2019 11:48 • #65


Wurstmopped

Wurstmopped

1671
1
1759
Zitat von SweetSeduction:

Würdest du dich (sofort) von deiner Frau und allem was dran hängt trennen für eine Bekanntschaft, wo man eben - ganz genau - nicht weiß, ob es nicht nach 2 Wochen oder 3 Monaten doch nicht so passt?


Wenn ich in einer Beziehung bin, dann "bewerbe" ich ich mich nicht woanders! Anders als bei einer Arbeitsstelle, beende ich die Beziehung, schüttel mich und dann gehe ich vielleicht mal auf die Pirsch!

12.02.2019 11:50 • x 4 #66


SweetSeduction

1529
937
Zitat von Wurstmopped:

Wenn ich in einer Beziehung bin, dann "bewerbe" ich ich mich nicht woanders! Anders als bei einer Arbeitsstelle, beende ich die Beziehung, schüttel mich und dann gehe ich vielleicht mal auf die Pirsch!


Ok. Du.. viele machen es anders.
Erstmal behalten was man hat. Schauen. Bewerben - ganz genau, wie beim Job.

Ich kenne aus meinem Umfeld nicht einen einzigen Fall, wo man sich erst mal getrennt hat...

12.02.2019 11:52 • x 1 #67


Wurstmopped

Wurstmopped

1671
1
1759
Zitat von SweetSeduction:
Wenn man gebunden ist und jemand neuen kennenlernt, sind die ersten Momente nunmal heimlich oder nicht? Versteh ich grade nicht ganz.


....das ist halt der Unterschied, wenn ich der Meinung bin meine Beziehung ist im Hintern, dann arbeite ich daran oder trenne mich! und gehe nicht auf der Suche nach einem weichen Exit Szenario, das nenn man auch Respekt gegenüber dem Partner den man mal geliebt hat!

12.02.2019 11:52 • x 9 #68


SweetSeduction

1529
937
Zitat von Wurstmopped:

....das ist halt der Unterschied, wenn ich der Meinung bin meine Beziehung ist im Hintern, dann arbeite ich daran oder trenne mich! und gehe nicht auf der Suche nach einem weichen Exit Szenario, das nenn man auch Respekt gegenüber dem Partner den man mal geliebt hat!


So SOLLTE es sein, stimmt!
Wie gesagt, kenne leider niemanden, der das so anständig regelt.

Manche können keinen Tag allein sein! Nicht einen. Erlebe das hautnah mit.

12.02.2019 11:54 • x 1 #69


Wurstmopped

Wurstmopped

1671
1
1759
Zitat von SweetSeduction:

Ok. Du.. viele machen es anders.
Erstmal behalten was man hat. Schauen. Bewerben - ganz genau, wie beim Job.

Ich kenne aus meinem Umfeld nicht einen einzigen Fall, wo man sich erst mal getrennt hat...


Ja das ist scheinbar Usus, aber sehr beliebig! Wenn meine Partnerin so unterwegs ist, wäre, dann wäre ich immer auf dem Sprung, würde ihr nie ganz trauen und schauen das ich besser aus der Beziehung rauskomme als Sie! Meine Definition von Liebe und Beziehung ist etwas anders

12.02.2019 11:57 • x 4 #70


SweetSeduction

1529
937
Finde ich super.
Einer mehr in einem sehr überschaubaren Kreis..

12.02.2019 11:59 • x 1 #71


GiuliettaV

GiuliettaV

2171
3660
Zitat von SweetSeduction:
Wenn man gebunden ist und jemand neuen kennenlernt, sind die ersten Momente nunmal heimlich oder nicht? Versteh ich grade nicht ganz.


Findest Du das das der richtige Weg ist ? Macht man das so ? Machen das Alle so ?

Ich denke nicht. Ich würde es nicht !

Für meine Begriffe wäre normales, integeres, ehrliches, faires und korrektes Verhalten :
Korrekt wäre es vom gebundenen Menschen, sich erst zu trennen und dann zu daten.
Und vom ungebundenen Menschen keinen gebundenen Menschen zu daten, sondern Singles.

Was verstehst Du daran nicht ? :

die TE hat sich auf Heimlichkeit eingelassen, daran beteiligt !
Der Zweck heiligt die Mittel ?

Damit wollte ich zum Ausdruck bringen, daß die TE sich selber nicht richtig verhalten hat !
Insofern sollte Sie nicht die Schuld auf Ihn verlagern, sondern Ihre eigene Denkweise und Verhalten mal gründlich hinterfragen und mit Steinen nach Ihm werfen, wo Sie selber im Glashaus sitzt.

Zitat:
Ok. Du.. viele machen es anders.
Erstmal behalten was man hat. Schauen. Bewerben - ganz genau, wie beim Job.


Und weil Viele es so machen, macht man es halt auch so oder findet das normal ?

Edit :
Zitat von SweetSeduction:
So SOLLTE es sein, stimmt!
Wie gesagt, kenne leider niemanden, der das so anständig regelt.

Manche können keinen Tag allein sein! Nicht einen. Erlebe das hautnah mit.


Puuh, das finde ich echt gruselig. Ist in meinem Umfeld zum Glück anders.
Die Menschen verändern sich anscheinend heuzutage tendenziell in eine sehr unschöne Richtung.

12.02.2019 12:04 • x 7 #72


Solo78

Solo78


22
1
14
Ja natürlich sollte man immer erst die Biehhung beenden,für mich hörte es sich auch so an, als hätte er es eh vorgehabt, er hat mir gesagt so könne er nicht mehr mit ihr Leben, ohne Reden ohne Zärtlichkeiten, sie wäre nur noch mit sich beschäftigt
Auf Se. war er ja scheinbar nicht nur aus, sonst hätte er ja stattgefunden.
Im. Nachinnein wohl auch besser so.
Sonst käme ich mir noch elender vor.

12.02.2019 13:02 • x 1 #73


SweetSeduction

1529
937
Zitat von GiuliettaV:

Findest Du das das der richtige Weg ist ? Macht man das so ? Machen das Alle so ?

Ich denke nicht. Ich würde es nicht !

Für meine Begriffe wäre normales, integeres, ehrliches, faires und korrektes Verhalten :
Korrekt wäre es vom gebundenen Menschen, sich erst zu trennen und dann zu daten.
Und vom ungebundenen Menschen keinen gebundenen Menschen zu daten, sondern Singles.

Was verstehst Du daran nicht ? :

die TE hat sich auf Heimlichkeit eingelassen, daran beteiligt !
Der Zweck heiligt die Mittel ?

Damit wollte ich zum Ausdruck bringen, daß die TE sich selber nicht richtig verhalten hat !
Insofern sollte Sie nicht die Schuld auf Ihn verlagern, sondern Ihre eigene Denkweise und Verhalten mal gründlich hinterfragen und mit Steinen nach Ihm werfen, wo Sie selber im Glashaus sitzt.



Und weil Viele es so machen, macht man es halt auch so oder findet das normal ?

Edit :


Puuh, das finde ich echt gruselig. Ist in meinem Umfeld zum Glück anders.
Die Menschen verändern sich anscheinend heuzutage tendenziell in eine sehr unschöne Richtung.



Ja man sollte es normalerweise schon so machen und ich selbst habe es auch immer so gemacht und könnte keinen Tag parallel fahren. Kann das nicht mal beim Daten. :}

Aber ich hatte einfach Verständnis! Weil Menschen oft nicht wissen was sie wollen und für andere nicht alles schwarz weiß ist und nicht jeder denkt wie ich. Nur weil einer anders ist als ich, wende ich mich nicht empört ab. Ich versuche zu verstehen und habe leider viel Verständnis.

Habe wohl zu viel Disney geschaut. In dem Fall Pocahontas.

xD

Kann mich in Menschen reinversetzen und verurteile nicht alles und jeden, nur weil er anders denkt als ich.

Leider bin ich selbst fast drauf gegangen - meine Naivität hat sich also nicht ausgezahlt.

12.02.2019 13:11 • x 1 #74


Solo78

Solo78


22
1
14
Ich werde jedenfalls NiE mehr eine Affäre sein, nicht einen Tag. Wer sich in mich verliebt, sollte auch räumlich bereits getrennt sein. Alles andere ist volles Risiko.

12.02.2019 13:24 • x 3 #75




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag