8

Er lässt mich und die drei Kinder einfach sitzen

klinka

16
1
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier und mein Mann hat mir gerade gesagt, er liebt mich nicht mehr.
Ich bin fix und fertig, weil wir in drei Monaten umziehen, aber nicht einfach so, sondern von einem Land im Orient nach Deutschland, das sind 5000 km bis nach Dtl. Zu uns gehören aber noch unsere drei Kinder zwischen 10 und 6 Jahren. Wir sind seit knapp 14 Jahren zusammen und davon 11 verheiratet.
Nächste Woche wollen wir nach Dtl. fliegen und Häuser anschauen. Wir haben schon alles geplant. Die Kinder sollen zu meinen Eltern und wir wollten uns fünf kinderfreie Tage machen. Die Hotels sind schon gebucht.
Es kriselt schon ein paar Wochen bei uns, aber mehr von ihm aus. Bei mir war im großen und ganzen alles in Ordnung.
Wir hatten vor 3 Jahren schon mal eine Beziehungskrise. Er hatte mich belogen und hintergangen, jedoch nicht betrogen. Es hatte ein wenig bei mir gedauert, wir haben als Paar wieder zueinander gefunden und ansonsten lief alles gut, bis auf die alltäglichen Streits. Wir waren glücklich. Bis jetzt.
Er wirft mir vor ich wäre egoistisch, besitzergreifend, undankbar, unselbständig und nicht selbstbewusst.
Ich solle mich verändern, am besten so wie ich vor 11 Jahren zu unserer Hochzeit war.
Ich habe auch Fehler gemacht. Ich habe ihm vorgeworfen er hätte sich in meine Freundin verliebt und habe dann ein Bild von ihr im knappen Bikini in seinem Email Postfach gefunden. Ich habe ihm nachspioniert und nun habe ich sein Vertrauen missbraucht. Ich habe mich dafür entschuldigt und gesagt, dass ich mich geirrt habe und dass ich verzweifelt war, weil er sich so distanziert hat.
Es nützt nichts, er hält stur an seiner Meinung fest. Ich habe ihm gesagt, wie oft ich ihm verziehen habe. Das interessiert ihn alles nicht.
Er weiß auch nicht weiter wie es mit unserem gemeinsamen Umzug aussieht. Fakt ist, ich muss mit ihm nach Deutschland zurück. Ich kann hier nicht bleiben, weil ich ohne ihn kein Visum bekomme. Ich weiß nicht mal wohin in Deutschland, habe doch nix. Kein Haus keine Wohnung, nix.
Dabei habe ich mir alles so schön vorgestellt. Und er macht alles kaputt.
Habe ihm auch eine Paartherapie vorgeschlagen. Die lehnt er ab.
Ich kann nicht mehr.

07.04.2014 21:15 • #1


Hildegard

77437
Hallo Klinka,

wo lebt denn Deine Familie, also Eltern etc.?

07.04.2014 21:20 • x 2 #2



Er lässt mich und die drei Kinder einfach sitzen

x 3


klinka

16
1
Meine Familie lebt in Deutschland. Ich will aber nicht dorthin zurück wo meine Eltern leben. Ich bin da ja extra vor 14 Jahren weggezogen.

07.04.2014 21:35 • #3


Hildegard

77437
Führst Du eine binationale Ehe?

07.04.2014 21:36 • x 2 #4


klinka

16
1
Nein, wir beide sind Deutsche und waren nur im Ausland wegen des Jobs von meinem Mann. Wir sind vor 4 Jahren ins Ausland gegangen und nun ist die Delegation von meinem Mann beendet.

07.04.2014 21:40 • #5


Hildegard

77437
Wie stellt er sich das denn nun in Deutschland vor?
Möchte er die Trennung?

07.04.2014 21:44 • x 2 #6


klinka

16
1
Das weiß er alles nicht. Letzte Woche meinte er zu mir, dass er nicht von Trennung spricht. Aber wie soll das gehen? Er liebt mich nicht mehr, will aber mit mir zusammen wohnen? Er meinte zweimal in einem Streit zu mir ich solle mir eine eigene Wohnung suchen.

07.04.2014 21:49 • #7


Hildegard

77437
Puuhhh, das ist arg schlimm für Dich,ihm scheinbar egal geworden zu sein und -wie ich vermute-, in finanzieller Abhängigkeit zu stecken...
Man hat ja keine Ahnung, wie dieser Mensch sich jetzt entwickeln wird hinsichtlich des Deutschlandumzugs.
In Deiner Haut möchte ich wahrlich nicht stecken, Du Arme.

07.04.2014 22:05 • x 2 #8


bifi07

bifi07

6406
8
4142
Hallo klinka,
das hört sich ja leider sehr traurig und kompliziert an...
Ich verstehe annähernd, wie du dich fühlst, denn meine Geschichte ist nicht so arg, wenn ich das mal sagen darf, auch wenn jeder für sich selbst genug darunter leidet.
Hattest du dich mit deinen Eltern zerstritten, weil du extra weggezogen bist? Hast du noch Geschwister, die du um Hilfe bitten könntest oder vielleicht Freunde in Deutschland?
Wie will er das mit den Kindern halten, solltest du tatsächlich in eine eigene Wohnung ziehen?
Sieht für mich irgendwie wie eine Kurzschlußreaktion von ihm aus...kenn ihn aber auch nicht und könnte mich da irren. Abstand wäre jetzt mit Sicherheit nicht schlecht, aber wie?
Ihr habt doch sicher Freunde in der Nähe, wie wäre es, wenn einer von euch beiden bis zum Flug nach Deutschland sich dort aufhält? Dann könnte wenigstens in dieser Zeit etwas Ruhe einkehren und vielleicht könnt ihr dann auch mal eine klaren Gedanken fassen, wie es weitergehen soll.
Ich wünsche dir dabei viel Erfolg!
Ich weiß, es tut unglaublich weh, wenn der eigene Mann sagt: Ich liebe dich nicht mehr. Da geht für einem die Welt unter!
Aber auch du wirst die Zeit überstehen, glaube daran! Hier gibt es so viele arme Seelen, die es mehr oder weniger schon hinter sich haben und dir gerne zur Seite stehen!

Wünsche dir alle Kraft, die du brauchst und versuche etwas zur Ruhe zu kommen, auch wenn es noch so schwerfällt!
Drück dich aus dem verschlafenen Deutschland

Liebs Grüßle,
bifi07

07.04.2014 22:09 • #9


klinka

16
1
Hi bifi07,

nein ich habe mich nicht mit meinen Eltern zerstritten, ich möchte nur dort nicht mehr leben. Es gäbe evtl. eine Möglichkeit wo ich hin könnte. Dorthin zurück wo wir gelebt haben bevor wir ins Ausland gegangen sind. Denn da haben die Kids Freunde und ich auch und ich müsste nicht ganz von vorn anfangen.
Ich habe aber Angst, dass er mir die Kinder wegnimmt. Er hat da schon so manchmal nen blöden Spruch gelassen.

Das Problem ist, ich bin nicht bereit ihn gehen zu lassen. Ich liebe ihn noch zu sehr.
Nur ihm ist alles irgendwie egal ((

08.04.2014 05:37 • #10


Neja

77437
Hallo klinka,

ganz schön krasse Geschichte.
Auffällig daran ist, dass er sich genau in dem Moment von dir abwendet, als es darum geht, ein neues Leben anzufangen. Er packt die Gelegenheit beim Schopfe und macht den Vorschlag, da ihr eh schon umziehen müsst, könnte auch ein jeder für sich umziehen. Vllt hat er auf solch eine Gelegenheit gewartet.

Zitat von klinka:
Es kriselt schon ein paar Wochen bei uns, aber mehr von ihm aus. Bei mir war im großen und ganzen alles in Ordnung.


... dann ist eure Wahrnehmung eine jeweils andere?
Du bist glücklich und er unzufrieden?
Habt ihr mal darüber gesprochen?

Da er jede Hilfe von außen ablehnt, scheint für ihn die Sache aussichtslos, die Beziehung wieder auf den richtigen Weg bringen zu können. Er scheint für Gespräche, Kompromisse und jedwede Hilfestellung nicht mehr aufgeschlossen zu sein.
Ich frage mich nur, wie unter solchen Umständen ein Zusammenleben funktionieren soll.
Vllt wäre es wirklich sinnvoll, wenn du dir im Zuge der Wohnortveränderung auch eine eigene Wohnung suchst. Manchmal kann ein wenig Abstand helfen, gewisse Dinge aus einer anderen Position heraus zu betrachten, seine Selbständigkeit zurückzugewinnen, sein Selbst zu stärken, sich unabhängig zu machen...
Das sind ja genau die Sachen, die er dir vorwirft.

Zitat von klinka:
Ich habe aber Angst, dass er mir die Kinder wegnimmt. Er hat da schon so manchmal nen blöden Spruch gelassen.

Blöde Sprüche hin oder her. Einer Mutter nimmt man nicht so schell die Kinder weg. Da muss schon etwas Gravierendes vorgefallen sein, das Kindeswohl gefährdet sein. Du kannst dir diesbezüglich Hilfe vom Jugendamt einfordern und damit hättest du auch gleich einen starken Partner an deiner Seite.

Wie sieht es jobmäßig bei dir aus? Bist du finanziell abhängig von deinem Mann? Auch hier gibt es Möglichkeiten, Hilfe zu bekommen. Du musst dir nur die nötigen Informationen holen und ein paar Wege in Kauf nehmen.
Es ist alles zu schaffen.
Vllt können dir auch deine Freunde ein wenig unter die Arme greifen?

Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit!
Pass gut auf dich auf!

08.04.2014 12:22 • #11


klinka

16
1
Ja der Zeitpunkt ist sehr merkwürdig, vor allem wir wussten beide, dass dieser Zeitpunkt kommt und wann er kommt. Es ist nicht fair von ihm.
Ich bin finanziell abhängig von ihm. Ich habe meinen Job für die drei Kinder aufgegeben und hier habe ich einen lokalen Vertrag und arbeite Teilzeit. Dazu kommt dass ich ein Fernstudium mache. Wenn wir nach Dtl. zurückgehen darf ich erst einmal zum Arbeitsamt.

Er hat mir heute eine Email geschrieben und eigentlich gibt es für ihn nur einen einzigen Grund, warum er mich nicht mehr liebt. Es ist weil ich ihm nicht genug Liebe gezeigt habe und mich emotional von ihm getrennt habe und er nicht genug S. bekommen hat bzw. er meint mir mache der S. keinen Spaß mit ihm.

Das ist alles völlig Quatsch und das habe ich ihm schon tausend Mal gesagt. Er glaubt mir nicht. Ich bin eine dreifache Mutter, die nebenbei arbeitet, die Teilzeit studiert, den Haushalt alleine schmeißt und das alles dazu in einem streng muslimischen Land, wo ich als Frau eh schon Probleme habe mich durchzusetzen. Mein Tag müßte 48h haben, damit ich alles schaffe. Und dann sowas?
Zudem hatte ich in den letzten zwei Jahren Lipidoprobleme auf Grund des Implanoms, was endlich raus ist.

Aber er glaubt mir nix. Er sagt sogar ich würde ihm meine Liebe nur vortäuschen.

08.04.2014 15:21 • #12


klinka

16
1
Er hat gerade per Mail Schluss gemacht

08.04.2014 16:15 • #13


Neja

77437
Zitat von klinka:
Er hat gerade per Mail Schluss gemacht


Oh je...
Fühl dich geknuddelt.

Wie niveaulos!
Aber ich kenne das, mein Ex hatte per Telefon Schluss gemacht.
Das sind doch alles Schisser!

Hat er sich wenigstens erklärt?

08.04.2014 16:17 • #14


klinka

16
1
Jetzt habe ich es dir mehrfach gesagt, jetzt hast du es auch noch schwarz auf weiss. Ich kann nicht mehr, ich will nicht mehr, ich liebe Dich nicht mehr!

Schluss, aus, Ende!


Das sind seine Worte.

08.04.2014 16:26 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag