18

Er soll spüren, dass ich ihm fehle / gratulieren?

lilime82

lilime82

19
1
11
Guten Abend zusammen
Ich hoffe ihr hattet heute ein paar GLÜCKLICHE MOMENTE!
Mein Ex (schei. Wort) hat mich am Mittwoch nach 8 Jahren verlassen !

Dies ist seine 2.Trennung von mir...Nach der ersten Trennung habe ich mich absolut zum vollhorst gemacht - das komplette ichlaufdirhinterher Programm! Nach 3 Monaten betteln - hatte ich ihn wieder..

Heute, 4 Jahre später sehe ich das ganz jedoch etwas anders - ich bin zutiefst verletzt, traurig und könnte den ganzen Tag vor eine Wand laufen - ABER ich werde mich NICHT bei ihm melden!

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage : er hat nächste Woche Geburtstag!
Soll ich ihm gratulieren? Wenn ich ganz ehrlich bin - möchte ich diese kontaktsperre solange hinauszögern, bis ER VIELLEICHT merkt, dass ich ihm fehle!
Aber nicht zu gratulieren ist ja sehr unhöflich, oder?

Ganz lieben Gruß
Lilime

19.11.2016 23:32 • #1


RedStone


74144
Zitat von lilime82:
ABER ich werde mich NICHT bei ihm melden!

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage : er hat nächste Woche Geburtstag!
Soll ich ihm gratulieren? Wenn ich ganz ehrlich bin - möchte ich diese kontaktsperre solange hinauszögern, bis ER VIELLEICHT merkt, dass ich ihm fehle!
Aber nicht zu gratulieren ist ja sehr unhöflich, oder?

Ganz lieben Gruß
Lilime


Hast es dir doch selbst schon beantwortet

Aus meiner Sicht: Nein, gratuliere ihm nicht, die Antwort die du darauf erhältst, wenn überhaupt, wird dir nicht gut tun.

Kontaktsperre ist Kontaktsperre, da gibt's keine Ausnahmen.

19.11.2016 23:34 • x 4 #2



Er soll spüren, dass ich ihm fehle / gratulieren?

x 3


lilime82

lilime82


19
1
11
Stimmt eigentlich *lach* Ich habs mir selbst beantwortet

Vielen Dank!

19.11.2016 23:38 • #3


JohnCoffey


101
1
109
Hi,

da gibt es kein richtig oder falsch. Frage dich selber - unabhängig der Kontaktsperre - was bist du für ein Mensch.

Ich habe trotz Trennung nach 4 Monaten noch gratuliert per Telefon. Unabhängig der Trennung war es für mich menschlich dieses zu tun.

Am Ende muss man selber damit klar kommen, wie man reagiert. Wenn du nicht gratulierst, ist ok, aber dann mache dir im Nachgang auch keine Vorwürfe.

19.11.2016 23:48 • x 1 #4


Allexs


1
1
Du sollst gratulieren. Man muss ja jetzt nicht seine ganzen Gefühle und Herzblut reinstecken in die Glückwünsche aber kurz und knapp alles gute wünschen ist doch nur menschlich und zeigt Stärke! Danach kannst du deine KS sicherlich ein Stück weit mit einem besseren Gefühl fortsetzen und brauchst das nicht ständig zu hinterfragen!

20.11.2016 00:00 • x 1 #5


fe16

fe16


34355
1
44741
liebe lilime, wie wichtig ist dir dein Geburtstag ?
Was hältst du von einer Karte ? Also per Post altmodische Methode .
Automatisch ist es doch so das man auf eine Reaktion wartet wenn man ne SMS oder was auch immer versendet. Bei einer Karte hat man diese Erwartungen nicht .

20.11.2016 00:02 • x 1 #6


mafa

mafa


2887
6
3021
Er hat sich getrennt, du bist also nichts mehr schuldig. Ich würde es lassen. Kontaktsperre hart durchziehen bist du über ihn hinweg bist ... was soll es bringen wenn er merkt dass du ihm fehlst. Willst du noch mal den ganzen schei. mitmachen. Er wird dich dann auch ein drittes Mal irgendwann verlassen. Hake das Kapitel besser ab

20.11.2016 00:09 • x 5 #7


LonelyXmas

LonelyXmas


6090
10179
Dein verletztes Ego will ihm gratulieren, weil es den Kontakt aufrecht erhalten will? Ok.
Aber Du willst es nicht, weil Du über ihn hinwegkommen willst.

20.11.2016 00:20 • x 1 #8


miglo


27
20
Das Leben ist schwer,
doch jede schwere Last wird leichter,
wenn zwei zusammen daran tragen,
anstatt jeder für sich hilflos daran zu zerren.

Man muss aufpassen das man nicht Dinge aus Gewohnheit macht! Will es unser Herz oder unser Verstand ?

20.11.2016 13:36 • x 1 #9


Jennaxxl


74144
Nicht gratulieren.
Es wird ihm richtig zu denken geben. Um Laufe des Tages wird er immer öfter ungläubig auf sein Handy glotzen.
Hat er verdient nachdem er dich zweimal hat fallen lassen.
Ja zu einem Leben ohne dich gehört eben auch keine Gratulation.
Dieses Privileg hat er sich verspielt.
Bitte tu es nicht und siehe wie er irgendwann belangloses Zeug schreibt als Ausdruck seiner Verwirrung.

20.11.2016 14:11 • x 1 #10


lilime82

lilime82


19
1
11
Daaanke!

20.11.2016 14:14 • #11


Urmel_

Urmel_


10117
15757
Hab ich es überlesen oder fehlt da der komplette Part, warum er sich getrennt hat?

20.11.2016 14:20 • #12


mafa

mafa


2887
6
3021
Zitat von Jennaxxl:
Nicht gratulieren.
Es wird ihm richtig zu denken geben. Um Laufe des Tages wird er immer öfter ungläubig auf sein Handy glotzen.
Hat er verdient nachdem er dich zweimal hat fallen lassen.
Ja zu einem Leben ohne dich gehört eben auch keine Gratulation.
Dieses Privileg hat er sich verspielt.
Bitte tu es nicht und siehe wie er irgendwann belangloses Zeug schreibt als Ausdruck seiner Verwirrung.


Nicht unbedingt, vielleicht ist er sogar froh. Oder es ist ihm einfach gleichgültig. Wenn ich jemand verlasse, lege ich wahrscheinlich keinen Wert mehr darauf ob der jenige mir gratuliert. Diese Egospielchen gibt es normal nur im umgekehrten Fall wo der verlassene erwartet dass der andere sich meldet

20.11.2016 14:28 • x 1 #13


lilime82

lilime82


19
1
11
Hallo @Urmel_

Er hat sich am Mittwoch am Telefon anders angehört und da hab ich Ihn gefragt - ob alles in Ordnung sei? Darauf kam ein, ich überlege schon seid Wochen ob es nicht besser ist... Er sagte, er hätte an meinem Leben kein Interesse mehr...
Einen Tag später bin ich hin und habe meine Sachen geholt - da wollte er mit mir sprechen... Ich hingegen hatte absolut kein Bedürfnis mit Ihm zu reden und habe Ihn gebeten, die Wohnung zu verlassen (was er dann auch getan hat).

Ich wollte einfach nix hören, keine Gründe, kein NIX! Und auch jetzt möchte ich nicht wissen was ich falsch gemacht habe ! Nach der ersten Trennung habe ich um jedes Wort von Ihm gebettelt. Ich wollte alles wissen, alles analysieren und gelobte bei jedem Fehler Besserung !

Ich kann Dir gar nicht sagen, warum ich jetzt nicht das Bedürfnis habe - aber mein entschiedener Auftritt beim koffer packen hat mir so gut getan...
Ob es richtig war, ist eine andere Frage

Wir hatten eigentlich eine recht gute Beziehung - für viele sehr untypisch - da jeder auch sein eigenes leben hatte und wir nach der ersten Trennung auch jeder in seiner Wohnung geblieben ist.
Sein anders sein hatte ich eigentlich in Verbindung mit - Stress auf der Arbeit - gebracht ... aber wie es sich rausstellte - bin ich WIEDER EINMAL das Übel gewesen..

@mafa
Da kannst Du natürlich recht haben...

20.11.2016 14:39 • #14


Urmel_

Urmel_


10117
15757
Zitat:
aber wie es sich rausstellte - bin ich WIEDER EINMAL das Übel gewesen..


Aber was hast Du denn schlimmes gemacht?

20.11.2016 14:49 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag