63

Er weiß nicht, ob er eine Beziehung will

DonaAmiga

DonaAmiga


5851
4
11469
Zitat von rosarotlila:
Ich weiß definitiv, dass er mich nicht fürs Bett warm hält, da wir bisher nicht miteinander geschlafen haben.

Zwingt euch doch auch keiner! Oder gibt's neuerdings eine Norm oder Vorschrift, die regelt, innerhalb welcher Zeit bzw. beim wievielten Treffen man miteinander intim zu werden hat? Am besten noch, mit welcher Praktik?

Gibt es eine Norm oder Vorschrift, die regelt, ab wann etwas eine Beziehung ist bzw. was überhaupt eine Beziehung ist?

Gibt es so eine Vorschrift, dann muss es auch eine geben, die Sanktionen bei Verstößen gegen die o. g. Regeln festlegt und die auch den Personenkreis benennt, der befugt ist, die Einhaltung o. g. Regeln zu überwachen und die Nichteinhaltung zu sanktionieren.

Aber alles das gibt es nmK nicht.
Also, tut doch verdammt noch mal nicht immer so als ob. Ihr macht euch damit doch nur selbst verrückt.

01.06.2022 13:27 • x 3 #16


rosarotlila


2
1
1
Alsooo vielleicht sollte ich noch ein paar Dinge ergänzen:

Wir haben alles gemacht, außer richtig miteinander schlafen. Das liegt daran, dass ich bei meiner letzten Kennlernphase alles zugelassen habe und danach fallen gelassen wurde. Daher brauche ich einfach mehr Zeit dafür. Ich habe dies auch schon relativ früh mit ihm besprochen (damit es keine falschen Erwartungen gibt) und er hat mir versichert, dass es kein Problem für ihn ist, zu warten. Und das nehme ich ihm zu 1000% ab. Es gab nie Druck oder sowas in die Richtung. Wenn dies sein Ziel wäre, hätte er es vermutlich lange vorher schon beendet.
Er versucht auch oft Kontakt zu haben. Ich weiß halt, dass seine Freundschaften darunter leiden.

Wir werden uns morgen Abend nochmal treffen und mal über diese ganze Sache in Ruhe und ohne Zeitdruck sprechen.

01.06.2022 15:35 • x 1 #17



Er weiß nicht, ob er eine Beziehung will

x 3


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6756
1
12689
Zitat von rosarotlila:
und er hat mir versichert, dass es kein Problem für ihn ist, zu warten. Und das nehme ich ihm zu 1000% ab.

Was glaubst du, w0erden 99,9 % aller Männer in dieser Situation sagen? Und 92,8 % denken sich ihr Teil.

01.06.2022 15:47 • x 1 #18


DonaAmiga

DonaAmiga


5851
4
11469
Zitat von rosarotlila:
Wir werden uns morgen Abend nochmal treffen und mal über diese ganze Sache in Ruhe und ohne Zeitdruck sprechen.

Und was, wenn nicht?
Was, wenn ihr euch einfach einen schnuckeligen Abend miteinander macht? Beispielsweise, weil ihr einander einfach mögt und einfach gern eure Zeit miteinander verbringt?
Entsetzlicher Gedanke, ich weiß ...

01.06.2022 16:05 • x 2 #19


Jane_1

Jane_1


1237
2864
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Männer sehr viel öfter die Wahrheit sagen, als man es hier im Forum denken würde.
Nur wir Frauen wollen es einfach nicht glauben.
Ihm fehlt ein letzter Funke für etwas Festes.
Das hat er freundlicherweise klar gesagt.

Wenn du in der Hoffnung, dass es sich ändern möge, wartest und dich weiter verliebst, ist es deine Verantwortung.

Und ganz ehrlich: Nimm keinen Mann, der sich nicht sicher ist, ob er dich will.

01.06.2022 19:30 • x 5 #20


Plentysweet

Plentysweet


13550
22038
Zitat von Jane_1:
Nimm keinen Mann, der sich nicht sicher ist, ob er dich will.

Wer ist sich denn heutzutage schon noch sicher, jemanden wirklich zu wollen?

01.06.2022 19:44 • x 3 #21


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6756
1
12689
Zitat von Plentysweet:
Wer ist sich denn heutzutage schon noch sicher, jemanden wirklich zu wollen?

Das dind die, die in diesem Forum nicht auftauchen. Und auch ein paar, die hier sind.

01.06.2022 20:04 • x 3 #22


Plentysweet

Plentysweet


13550
22038
Zitat von ElGatoRojo:
Das dind die, die in diesem Forum nicht auftauchen. Und auch ein paar, die hier sind.

Ich mein nur, weil dieses seriell monogam sein, die Unverbindlichkeit und Nicht- Festlege-ritis heutzutage ja schon Zeitgeist ist.
Ich bin eh am Überlegen, ob der Mensch überhaupt monogam ist . Aber das sprengt das Thema.

01.06.2022 20:10 • x 1 #23


Leonie71


495
1113
Zitat von Plentysweet:
Wer ist sich denn heutzutage schon noch sicher, jemanden wirklich zu wollen?

Hier!

ich weiß das ziemlich schnell, ob ja oder nein.
Ist aber durchaus seltener kongruent mit dem Gegenüber.

01.06.2022 20:15 • x 1 #24


Plentysweet

Plentysweet


13550
22038
Zitat von Leonie71:
Ist aber durchaus seltener kongruent mit dem Gegenüber

Ja. Das ist oft die Crux.

01.06.2022 20:17 • x 1 #25


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6756
1
12689
Zitat von Plentysweet:
Ich bin eh am Überlegen, ob der Mensch überhaupt monogam ist

An sich wohl nicht - jedenfalls lebenslang. Gibt ja Anthropologen, die von 4-Jahres-Beziehungen ausgehen. Kind ist dann aus dem Gröbsten raus. Frau sucht sich dann einen anderen - genetische Risikostreuung, Modell Hauskatze.

Ob das tatsächlich so im Verhalten des Urmenschen angelegt ist oder nur Forscher-Esoterik, weiß vermutlich niemand so genau. Vermutlich ist aber eine zuimindest zeitweise Monogamie in so einer Urmenschen-Horde ganz nützlich, weil es ansonsten dauernd Zank und Streit geben würde. Immerhin - bis zum Beginn des Ackerbaus und der Seßhaftigkeit sind mal gerade ungefähr 400 Generationen

01.06.2022 20:18 • x 3 #26


Plentysweet

Plentysweet


13550
22038
Zitat von ElGatoRojo:
zeitweise Monogamie in so einer Urmenschen-Horde ganz nützlich, weil es ansonsten dauernd Zank und Streit geben würde.

Ok. Und woraus meinst Du, resultiert der moderne Drang nach Monogamie? Weil, das Horden Argument zählt ja nicht mehr so.

01.06.2022 20:21 • #27


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6756
1
12689
Zitat von Plentysweet:
resultiert der moderne Drang nach Monogamie?

Sorry . würde weit weit ins off-topic führen. Eigener thread?

01.06.2022 20:25 • x 2 #28


Jane_1

Jane_1


1237
2864
Zitat von Plentysweet:
Wer ist sich denn heutzutage schon noch sicher, jemanden wirklich zu wollen?

Da gibt es jede Menge. Muss nur beidseitig sein
Zitat von Plentysweet:
Ich mein nur, weil dieses seriell monogam sein, die Unverbindlichkeit und Nicht- Festlege-ritis heutzutage ja schon Zeitgeist ist.

Ich sage ja nicht, dass es dann bis ans Lebensende halten muss. Aber serielle Monogamie ist doch was ganz anderes als sich nicht festlegen wollen.

01.06.2022 20:36 • x 3 #29


DonaAmiga

DonaAmiga


5851
4
11469
Zitat von Plentysweet:
Ich mein nur, weil dieses seriell monogam sein, die Unverbindlichkeit und Nicht- Festlege-ritis heutzutage ja schon Zeitgeist ist

Ich sträube mich in diesem Zusammenhang gegen den Begriff Zeitgeist, weil er mir für ein ernsthaftes Argument zu billig ist.
Denn Zeitgeist hin oder her - ob jemand 100%ig oder nur seriell monogam ist oder Unverbindlichkeit und Nicht-Festlegeritis bevorzugt, entscheidet letztlich nicht der Zeitgeist, sondern jeder Mensch für sich selbst.

Ich bin mir jedoch sicher, dass auch du den Begriff Zeitgeist hier nicht als ernstzunehmendes Argument für dich persönlich verwendet hast.

02.06.2022 01:11 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag