12

Er will mir Dinge ausreden! Liege ich falsch?

Papayya

13
1
2
Hallo Leute,
ich lese als stiller Leser immer gerne hier mit und habe nun selbst ein Problem was mich seit einiger Zeit sehr wurmt.

Ich führe eine langjährige Beziehung, alles läuft wie es laufen soll. Höhen und Tiefen sind na klar auch mit dabei.
eine Verwandte von mir feiert ihre Hochzeit und mein Freund versucht nun mir auszureden dort hinzu gehen.
Ist das jetzt Schikane von ihm oder steckt da Sinn hinter?

Ich muss dazu sagen er ist ein seeeeeehr stolzer Mensch.
Ich habe in der Vergangenheit einen schlechten Draht zu der Person gehabt und jetzt mittlerweile ist es eher neutral.
Wir verstehen uns, sehen uns aber auch nur an den Feiertagen ( Weihnachten, Geburtstage usw.)
Also alles sehr oberflächlich, dennoch ist es meine Familie.

Ich erzählte ihm dass ich zur Hochzeit eingeladen sei. Er natürlich auch, da er meine Familie aber nicht mag, besonders diese Person, kommt er eh nicht mit.
Er fragte mich ob ich wirklich da hin gehen möchte und ob ich vergessen hätte was in der Vergangenheit war und dass ich mich nur zum Affen machen würde wenn ich dort hingehe.
Nun weiß ich nicht, hat er recht oder will er einfach nur nicht dass ich dort hingehe?

Ich möchte natürlich hin, da es eine Feier gibt und man sich schick machen kann und man sieht andere Verwandte wieder auf die man sich freut. Aber ist das wirklich ein Grund um zu einer Hochzeit zu gehen, wo man eigentlich auch auf das Brautppaar verzichten könnte?
Ich bin hin und her gerissen.
Wenn ich mich ehrlich frage ob ich dort hin will, dann denke ich "natürlich möchte ich, aber eben nur weil es eine Feier gibt, ich mich aufbrezeln kann und Verwandte kommen"

Er ist der Meinung dass ich ihr egoistisches Verhalten damit nur unterstützen würde.
Ich schimpfe tatsächlich oft über sie, da sie eigentlich alle wie Luft behandelt, außer sie braucht was, dann sind die Menschen gut genug.
Ich weiß, dass sind keine riesen Probleme und sicher nur halb so wichtig wie andere dramatische Geschichten hier. Dennoch hoffe ich, ihr könnt mir da ein wenig helfen. Ich stehe gerade zwischen 2 Stühlen.
Mein Freund ist immer sehr loyal zu mir und steht zu 100 % hinter mir. Die menschen die ich nicht mag, mag er automatisch auch nicht, einfach um ein Zeichen für mich zu setzen.

Ist das alles albern und zu übertrieben von ihm oder sollte ich wirklich mehr Stolz zeigen an der Stelle?
Vielen lieben Dank schon mal im voraus. Liebe Grüße

14.06.2019 07:28 • #1


BeastyWitch

BeastyWitch


214
1
282
Es gibt eine Möglichkeit all deine Verwandten wieder zu sehen.
Wenn ihr nun ein neutrales Verhältnis zueinander habt, why not?

Wenn du Bock drauf hast, dann solltest du hingehen.
Für mich hat dies auch nichts mit Stolz, oder Loyalität zu tun.

14.06.2019 07:34 • #2



Er will mir Dinge ausreden! Liege ich falsch?

x 3


Titos


Guten Morgen, Blut ist dicker als Wasser und Familie steht bisweilen eigentlich immer an erster Stelle. Dabei ist es egal, wie du zu den einzelnen Personen in deiner Familie stehst - es geht darum, das Beisammensein mit ihnen zu zelebrieren. Ich spreche da aus Erfahrung.

Außerdem sollten Differenzen an solchen Anlässen keine Rolle spielen. Auch deswegen finde ich es nicht so prickelnd, dass dein Partner dir ausreden will, an einer Familienfeier/-treffen teilzunehmen.

Nimm dir Zeit für deine Familie, bevor dir die Zeit deine Familie nimmt. Dieser Spruch ist zwar etwas destruktiv, trägt aber Wahres in sich.

14.06.2019 07:37 • x 3 #3


Kummerkasten007

Kummerkasten007


11294
4
14530
Man kann doch auch ein Verwandtentreffen ohne Personen organisieren, die man nicht leiden kann?

Ich verstehe ihn, sein Unverständnis dass Du da hin willst.

Ich verstehe Dich, wegen dem Aufbrezeln und Feiern.

Ich verstehe nicht, dass ihr Euch wegen sowas in die Haare bekommt.

14.06.2019 07:37 • x 1 #4


Papayya


13
1
2
wir bekommen uns deshalb in die haare, weil er damit nicht umgehen kann, dass ich so ein "stolzloses" verhalten an den tag lege.
ich muss zu dem spruch -blut ist dicker als wasser - einlenken.
das trifft in meiner familie definitiv nicht zu.
ich habe zu meiner halben familie keinen kontakt mehr, da ich mit solchen menschen nichts zu tun haben will. ich denke eher immer dass man sich familie nun mal nicht aussuchen kann..
es gibt zahlreiche gründe warum kein kontakt mehr besteht.
wäre für mich aber kein grund nicht zur hochzeit zu gehen, denn die letzten 10 jahre haben wir uns auch gekonnt ignoriert.
ich habe keinen zusammenhalt oder ähnliches in meiner familie, das gab es auch noch nie.
erst jetzt durch meinen freund habe ich erfahren was wirklich zusammenhalt, liebe und loyalität bedeutet. für den anderen da zu sein. das kann ich in meiner familie nicht sehen.
ist traurig aber wahr und für mich ist es auch ok. ist nun mal so.. daran kann ich mit 30 jahren auch nichts mehr ändern, jeder ist wie er ist.

14.06.2019 07:46 • #5


Papayya


13
1
2
Zitat von Titos:
Guten Morgen, Blut ist dicker als Wasser und Familie steht bisweilen eigentlich immer an erster Stelle. Dabei ist es egal, wie du zu den einzelnen Personen in deiner Familie stehst - es geht darum, das Beisammensein mit ihnen zu zelebrieren. Ich spreche da aus Erfahrung.

Außerdem sollten Differenzen an solchen Anlässen keine Rolle spielen. Auch deswegen finde ich es nicht so prickelnd, dass dein Partner dir ausreden will, an einer Familienfeier/-treffen teilzunehmen.

Nimm dir Zeit für deine Familie, bevor dir die Zeit deine Familie nimmt. Dieser Spruch ist zwar etwas destruktiv, trägt aber Wahres in sich.


und ich denke immer ob es nicht geheuchelt wäre einfach mal für einen tag zu vergessen was da eigentlich im raum steht.

14.06.2019 07:48 • #6


Titos


Zitat von Papayya:

und ich denke immer ob es nicht geheuchelt wäre einfach mal für einen tag zu vergessen was da eigentlich im raum steht.


Wir sitzen da im gleichen Boot. Auch ich habe solche Fälle in der Familie, aber wenn an Anlässen wie diese Hochzeit Familienmitglieder teilnehmen, die mir nahe stehen und ich sie sonst kaum sehe, dann springe ich über meinen Schatten und fahre dorthin. Wie gesagt, Differenzen haben bei sowas ohnehin keinen Platz.

14.06.2019 07:51 • #7


Mctea


Du schimpft über die Brautleute, willst aber andere Verwandte treffen. Die kannst du aber auch sonst treffen, somit, wozu zur Hochzeit gehen?

14.06.2019 07:54 • #8


Papayya


13
1
2
Zitat von Titos:

Wir sitzen da im gleichen Boot. Auch ich habe solche Fälle in der Familie, aber wenn an Anlässen wie diese Hochzeit Familienmitglieder teilnehmen, die mir nahe stehen und ich sie sonst kaum sehe, dann springe ich über meinen Schatten und fahre dorthin. Wie gesagt, Differenzen haben bei sowas ohnehin keinen Platz.


naja die familien mitglieder auf die ich mich freue sehe ich auch so.. also dafür ist keine hochzeit nötig. wir wohnen alle nur ein paar kilometer weiter. wäre nicht der grund für mich nur deshalb hinzu fahren. aber klar ich freue mich auf einige gäste dort. aber um ehrlich zu sein könnte ich eben auch auf das brautpaar verzichten

14.06.2019 07:56 • #9


Kummerkasten007

Kummerkasten007


11294
4
14530
Zitat von Papayya:
aber um ehrlich zu sein könnte ich eben auch auf das brautpaar verzichten


Ja und was willste dann dort?

14.06.2019 07:57 • #10


SlevinS

SlevinS


3319
2
6613
Zitat von Papayya:
Ich möchte natürlich hin, da es eine Feier gibt und man sich schick machen kann und man sieht andere Verwandte wieder auf die man sich freut.


Würde für mich als Grund reichen da hin zu gehen.

Zitat von Papayya:
und ich denke immer ob es nicht geheuchelt wäre einfach mal für einen tag zu vergessen was da eigentlich im raum steht.


Würde eher meinen, du vergisst mal für einen Tag deinen Stolz, das hat für mich nichts mit Heuchelei zu tun.

Zitat von Papayya:
Er ist der Meinung dass ich ihr egoistisches Verhalten damit nur unterstützen würde.


Könnte man auch so sehen, dass du ihr die Möglichkeit gibst, dass sie auch mal ihren Stolz vergisst und ihr vielleicht sogar ein Stück eures Zwists verarbeiten könnt.

Wie ist den dein Verhalten oder wie geht es dir nach solchen Familientreffen? Hat dein Freund eventuell ein Problem damit, weil er dich jedesmal danach aufpäppeln muss?

14.06.2019 07:59 • x 1 #11


Titos


Zitat von Papayya:

naja die familien mitglieder auf die ich mich freue sehe ich auch so.. also dafür ist keine hochzeit nötig. wir wohnen alle nur ein paar kilometer weiter. wäre nicht der grund für mich nur deshalb hinzu fahren. aber klar ich freue mich auf einige gäste dort. aber um ehrlich zu sein könnte ich eben auch auf das brautpaar verzichten


Ich merke schon, wie weit das Verständnis bzgl. Familie auseinandergehen kann. Für mich wäre es so, dass man an dieser Hochzeit teilnimmt, eben den guten Willen zeigt und somit eventuell versucht, etwaige Differenzen beizulegen, in dem man miteinander spricht.

Ja, ich sagte, dass Differenzen bei sowas keinen Platz haben, aber man muss nicht immer nur gute Miene zum bösen Spiel machen, sondern es zur Abwechslung vielleicht auch mal ernst nehmen, so meinen und einen Schritt auf den anderen zugehen

14.06.2019 08:02 • #12


Papayya


13
1
2
Zitat von Mctea:
Du schimpft über die Brautleute, willst aber andere Verwandte treffen. Die kannst du aber auch sonst treffen, somit, wozu zur Hochzeit gehen?



das frage ich mich jetzt eben auch.. ich hatte mit der "braut" viele jahre sehr schlechten kontakt, immer wieder streit.. Ich war immer die die alles falsch gemacht hat und mich nicht anpassen könne! aus ihrer sicht. sie hat mich schlecht gemacht vor allen. irgendwann hatte ich die schnauze voll und habe ihr meine meinung gegeigt. sicher nicht ganz nett, aber ich habe es ganz unverblümt und ohne umschweife getan. das hat gesessen.. seit dem ist sie anders zu mir.. aber eben auch nicht so dass ich sie jetzt für alles stehen und liegen lassen würde. auch wenn sie eine sehr enge verwandte ist. sie ist zb zu meiner mutter komplett ignorant. sie ist genervt von meiner mutter wenn sie mal etwas fragt. sie ignoriert ihre anrufe und meldet sich wochenlang nicht und meine mutter ist echt nicht der nervige mutti typ.. ich telefoniere 3 mal die woche mit ihr und ich empfinde nichts als nervig..
die besagte person kümmert sich nur um ihren kram und alles andere ist ihr egal.. ausser sie braucht was dann sind alle gut genug.. genau diese dinge habe ich ihn damals gesagt und noch mehr... zu mir ist sie wie gesagt jetzt "normal" aber wenn sie meine mum so mies behandelt dann kann ich irgendwie nicht nett zu ihr sein. oder?

14.06.2019 08:02 • x 1 #13


BeastyWitch

BeastyWitch


214
1
282
Zitat von Papayya:
wir bekommen uns deshalb in die haare, weil er damit nicht umgehen kann, dass ich so ein "stolzloses" verhalten an den tag lege.
ich muss zu dem spruch -blut ist dicker als wasser - einlenken.
das trifft in meiner familie definitiv nicht zu.
ich habe zu meiner halben familie keinen kontakt mehr, da ich mit solchen menschen nichts zu tun haben will. ich denke eher immer dass man sich familie nun mal nicht aussuchen kann..
es gibt zahlreiche gründe warum kein kontakt mehr besteht.
wäre für mich aber kein grund nicht zur hochzeit zu gehen, denn die letzten 10 jahre haben wir uns auch gekonnt ignoriert.
ich habe keinen zusammenhalt oder ähnliches in meiner familie, das gab es auch noch nie.
erst jetzt durch meinen freund habe ich erfahren was wirklich zusammenhalt, liebe und loyalität bedeutet. für den anderen da zu sein. das kann ich in meiner familie nicht sehen.
ist traurig aber wahr und für mich ist es auch ok. ist nun mal so.. daran kann ich mit 30 jahren auch nichts mehr ändern, jeder ist wie er ist.



Na das klingt ja schon ganz anders.

Dann revidiere ich meine vorherige Aussage und gebe deinem Freund recht.

Ich würde, bei so einer Verwandtschaft, definitiv nicht hingehen.

14.06.2019 08:03 • #14


Papayya


13
1
2
Zitat von SlevinS:

Würde für mich als Grund reichen da hin zu gehen.



Würde eher meinen, du vergisst mal für einen Tag deinen Stolz, das hat für mich nichts mit Heuchelei zu tun.



Könnte man auch so sehen, dass du ihr die Möglichkeit gibst, dass sie auch mal ihren Stolz vergisst und ihr vielleicht sogar ein Stück eures Zwists verarbeiten könnt.

Wie ist den dein Verhalten oder wie geht es dir nach solchen Familientreffen? Hat dein Freund eventuell ein Problem damit, weil er dich jedesmal danach aufpäppeln muss?



aber auf einer hochzeit die streitereien beilegen die man die letzten jahre hatte? ich will ja auch niemandem den tag kaputt machen!
er hat keine probleme damit, er ist etwas abweisender dann zu mir weil er es wie gesagt nicht verstehen kann..
aber er sagt, geh hin wenn es dir danach ist und wenn du meinst das richtige zu tun..

14.06.2019 08:05 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag