35

Erfahrungen von geheilten ,,VERLASSENDEN“

Verlassene8363

Hallo zusammen,

man liest ja wirklich immer nur Trauer Schnerz etc. so geht es mir auch aktuell, mich würde dennoch interessieren, ob es hier auch noch Mitglieder gibt bzw. aktiv sind, die damals voller Trauer und Schmerz aus Verzweiflung sich hier angemeldet haben und nun drüber hinweg sind? Geht hauptsächlich um die, die einfach verlassen worden sind und der EX sogar nen Warmwechsel vornahm. Wie war euere Erfahrung? Hättet ihr damals auch niemals gedacht (so wie viele und ich hier) dass ihr eines Tages darüber hinweg sein werdet?

21.09.2018 15:19 • x 4 #1


Verlassene8363


*beep*, meinte natürlich VERLASSENEN - sprich wenn man verlassen wurde

21.09.2018 15:31 • x 1 #2



Erfahrungen von geheilten ,,VERLASSENDEN“

x 3


scallisia

scallisia


1775
7
2659
Hallo TE:
Ich bin zwar noch nicht ganz durch, aber wohl doch über den Berg. Auch wenn ich noch so manches Mal in kleine Löchlein tappe. Da eine Zusammenfassung hier doch deutlich zu lang wäre, könnte ich dir mein Thema anbieten. Mein Leidensweg von Trennung bis jetzt: bin-ich-schon-mitten-drin-im-loslassen-t41939.html

Ist etwas viel Stoff und du brauchst nicht alles zu lesen. Die jeweils ersten und letzten drei Beiträge reichen eigenlich.

21.09.2018 16:08 • x 1 #3


Ex-Mitglied


Zitat von Verlassene8363:
mich würde dennoch interessieren, ob es hier auch noch Mitglieder gibt bzw. aktiv sind, die damals voller Trauer und Schmerz aus Verzweiflung sich hier angemeldet haben und nun drüber hinweg sind?



Ja... gibt es...

21.09.2018 16:13 • #4


Gast637373


Gast: erzähl mal, wie war dein Weg.

21.09.2018 17:08 • #5


Gast637373


Scaliassia... Ohje so lange Danke aber, es gibt ja ein Lichtlein anscheinend

Alex: erzähl

21.09.2018 17:19 • #6


Paulinchen2


Ja, ich bin auch drüber weg. Es war nur eine kurze Beziehung von ca, 2 Jahren aber er war meine große Liebe. Heute, 3 Jahre später habe ich meinen Frieden mit ihm gemacht. Und nicht nur das, er hat viele alte Verletzungen in mir heilen lassen. Ich bin ihm dafür zutiefst dankbar und ich denke mit einem warmen Gefühl im Bauch an ihn.

Das war aber nicht immer so, ich musste zuerst alle Phasen der Verarbeitung sehr intensiv durchleben. Inklusive behandlungsbedürftiger Depression und entsprechender Therapie.

Dennoch war er mein Engel. Doch Engel fliegen irgendwann weiter!

LG Pauline

21.09.2018 17:37 • x 6 #7


Schwedus

Schwedus


2062
3
2857
Ja, irgendwann wacht man auf und fühlt diesen Schmerz nicht mehr- hat bei mir 9 Monate gedauert. Erklären kann ich es nicht, hat die Natur wohl so eingerichtet.

21.09.2018 17:49 • x 1 #8


Ex-Mitglied


Was soll ich erzählen? Man akzeptiert und dann ist es gut....

21.09.2018 18:03 • #9


bumali


Ich habe das gesamte Programm vom Liebeskummer erlebt. Vom nicht wahr haben wollen, er soll zurück kommen, wütend und dann nach Jahren endlich Kontaktsperre.
Heute sehe ich das erlebte ganz anders. Ich bin sogar dankbar, dass ich es erleben konnte. Das heißt ohne diese Erfahrung wäre ich in weitere Katastrophen gelandet. Nun als Single erlebe ich die Unabhängigkeit und die Freiheit die ich mir oft wünschte. Ich kann meine Interessen intensiv leben und muss mich nicht anpassen.
In der Zukunft fordere ich das Glück nicht heraus. Entweder es kommt zu mir , dann öffne ich die Tür, doch sollte es nicht bei mir anklopfen ist es auch kein Drama.

21.09.2018 18:03 • x 2 #10


FrauHolle

FrauHolle


43
1
53
Ja hier
Zwar habe ich damals verlassen, aber nicht weil ich ihn nicht geliebt habe, sondern weil ich an der Beziehung kaputt ging. längere Geschichte. Aber ich habe damals gelitten wie noch nie, sah keinen Sinn im Leben und dachte, ich werde niemals wieder glücklich. Ich dachte das war's jetzt, das Leben ist vorbei. Heute kann ich wegen meinen Gedanken damals nur den Kopf schütteln und lachen. Ich habe seitdem keine neue Beziehung gehabt, also ich kann leider nicht mit einer Happy End Lovestory auftrumpfen sondern bin seit ca 1 1/2 Jahren Single, aber glücklich wie noch nie!
Was hat mir geholfen? Ich habe mich mit meinen Ängsten auseinandergesetzt also warum er so ein großes Loch in meinem Leben hinterlässt und diese Löcher selber versucht zu füllen z.b. habe bin ich mit ihm viel gereist und dachte das war's jetzt, du wirst nie wieder so weit reisen. also habe ich meinen Rucksack gepackt und bin 4 Wochen lang alleine durch Thailand gereist. Ich hatte so Angst anfangs, aber jetzt sage ich, es war der beste Urlaub meines Lebens ich habe mich kennengelernt und ich habe so viele tolle Menschen kennengelernt. und jetzt weiß ich, dass ich ihn doch nicht brauche wie ich immer dachte. im Gegenteil, ohne ist war es vieeeel schöner

21.09.2018 18:29 • x 3 #11


franzirothe


11
1
9
Kenne es nur zu gut... Für mich war es sehr schwer. Habe eine lange Zeit gebraucht. Jedoch konnte ich durch das verlassen meines alten Wohnortes wieder neu zu mir finden und ihn vergessen. Alles alte weg tut wirklich gut...

21.09.2018 18:48 • x 1 #12


LonelyXmas

LonelyXmas


5349
8575
Hab's hinter mir.

21.09.2018 18:57 • x 1 #13


KBR


11261
5
20348
Hier.

Einfach mal umgucken in den Threads der User, die schon länger hier aktiv sind

21.09.2018 19:38 • x 2 #14


mafa

mafa


2885
6
3010
Naja ich hab auch alles abgeschlossen im Prinzip. Also ich würde meine Ex nicht mehr wollen und ich empfinde auch überhaupt gar nichts mehr für sie ..
Trotzdem muss ich sagen dass mich das ganze dauerhaft emotional schwer geschädigt hat. Ich tue mir Moment extrem schwer überhaupt noch mal einen Menschen an mich ran zu lassen.
Das ist natürlich schade wenn man sich vorher schon so viel verbaut , aber der Körper schützt sich eben auch nach solchen Erfahrungen ... ich bin jetzt um die 40, da ist man schon ziemlich geprägt was Beziehungen angeht. Ich glaube die meisten haben in diesem Alter schon sehr viel tiefgreifende und prägende Erfahrungen hinter sich und sind oftmals nicht mehr der Mensch der sie vorher waren. Vor allem das Selbstbewusstsein hat einen starken Knick .. aber das Leben geht weiter.

21.09.2018 19:45 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag