73

Ersteindruck Narzissmus

Tin_


1235
2341
Zitat von Plentysweet:
Interessantes Auswahlkriterium .
Ich schätz mal Du bist zwischen 30 und 40. Da haben i.d.Regel die Leute irgendwann mal Kinder. Dann blieben Dir zum Kennenlernen kinderlose Damen (oft in dem besagten Alter mit dringendem Kinderwunsch!) oder gebundene. Ach so, oder halt junge, bei denen dann irgendwann vielleicht der Kinderwunsch noch kommt. vielleicht auch nicht. Aber das will man da ja vielleicht auch nicht. Also keinen Kinderwunsch. Nun gut.
Das wäre in etwa so, wie wenn ich sagte, ich würde nur Mercedes- fahrende -Männer daten . Weil die anderen sind alle doof.
Schon originell, das alles .


Und? Dann date doch Mercedes-Fahrer. Was tangiert mich das? Im Übrigen gibt es genug Frauen, die KEINEN Kinderwunsch haben oder ihn nur mit der richtigen Person erfüllen wollen.
Ich finde das oft sehr einseitig dargestellt - grade von Frauen - was Männer auf dem "Dating-Markt" erwartet und was nicht. Oft finde ich da auch nicht wirklich das, was du beispielsweise grade gesagt hast.

Wenn ich sage, dass für mich keine Frau mit Kind infrage kommt, dann werde ich auch komisch angeschaut und mir wird auf unterschiedlichste Art und Weise meine "Oberflächlichkeit" vorgeworfen. Na und? Dann zucke ich mit den Schultern und sage: was geht dich das an? Mein Leben, MEINE Bedürfnisse. Wer mich da "belehren" will, hat schlechte Karten.

22.11.2020 16:29 • x 3 #31


Tin_


1235
2341
Zitat von Plentysweet:
Da haben i.d.Regel die Leute irgendwann mal Kinder

Ich lebe in HH. Hier ist es mittlerweile eher die Ausnahme.

Wer mir argumentativ damit kommt, dass ich nur nicht zweite Geige spielen will, dem sage ich (ist schon vorgekommen): Nein, ich will sie im ganzen Hause richtig rannehmen, ohne dass ein Kind traumatisiert wird. Danach war dann Ruhe und ich war noch oberflächlicher und egoistischer. xD

Aber weil wir hier unter uns sind: Ich möchte keine Frau, die mit einem anderen Mann ein Kind hat und ich SEIN MiniMe aushalten muss. Denn Kids sind auch teils Einschränkung. Ich lasse mein Leben aber maximal von meinem eigenen Kind einschränken, wenn es denn mal soweit kommen sollte.

22.11.2020 16:33 • x 1 #32



Ersteindruck Narzissmus

x 3


Plentysweet

Plentysweet


6518
10748
Mir ist es persönlich völlig wumpe was oder wen Ihr datet und warum.
Ich, also ich, in meiner Person, finde es nur sehr eingeschränkt, von vornerein eine Gruppe von Menschen auszuschließen. Meiner Ansicht nach nimmt man sich da die Möglichkeit, positiv und -entgegen seiner vorherrschenden Meinung/Vorurteile- überrascht zu werden. Und nimmt sich u.U. möglicherweise die Chance, seine Denkweise zu revidieren und Neues zu erfahren.

So! Und nu is jut.

22.11.2020 17:16 • x 1 #33


Tin_


1235
2341
Zitat von Plentysweet:
ICH, also ich, in meiner Person, finde es nur sehr eingeschränkt, von vornerein eine Gruppe von Menschen auszuschließen.

Das glaube ich dir nicht. Auch du schließt Menschen aus. Wetten?

22.11.2020 17:23 • #34


Plentysweet

Plentysweet


6518
10748
Ja, ich schließe Leute aus, die ich kennen gelernt habe und die unangenehme Züge an sich haben. So wie Intoleranz, Bevormundung, oder Selbstverliebtheit. Um Beispiele zu nennen.

22.11.2020 17:27 • x 1 #35


nimmermehr

nimmermehr


708
2
1452
Naja, erfahrungsgemäß kann man vorher ausschließen, was und wen man will. Wenn man etwas anspruchsvoll ist und dann doch jemanden findet, in den man sich verliebt und umgekehrt, dann kann ich mir schwer vorstellen, dass ich dann sage, ja, ich finde dich toll und bin verliebt und du auch in mich, aber Du hast ein Kind / bist arbeitslos / wohnst zu weit weg (an dieser Stelle Wunsch-Ausschlusskriterium einsetzen), deshalb möchte ich dich trotzdem nicht. Ich für mich selbst bin da zumindest zu viel Gefühlsmensch. Und Kinder werden irgendwann groß, dann hat man immer noch den Partner. Wenn es der/die Richtige ist und sich richtig anfühlt, dann kann man einiges aushalten, solange man zusammenhält. Alleinerziehende haben im Übrigen meist regelmäßig kinderfreie Wochenenden - ein Luxus, den ich mit den eigenen Kindern während der Partnerschaft nicht hatte.

22.11.2020 17:42 • x 2 #36


Heffalump

Heffalump


11263
14934
Zitat von NurBen:
Keine Sorge, dieser Vorwurf wird auch nur von Menschen kommen

War Narziss nicht so in sein Spiegelbild verliebt, das er alles um sich vergaß?

Es geht wohl weniger um die Störung als um die Legende

22.11.2020 17:46 • #37


Plentysweet

Plentysweet


6518
10748
Zitat von nimmermehr:
Wenn es der/die Richtige ist und sich richtig anfühlt, dann kann man einiges aushalten, solange man zusammenhält.

Eben. Und es gibt ja auch noch eine gemeinsame Entwicklung. Wo man sich gemeinsam zu etwas Neuem entwickeln kann. So man denn möchte und offen dafür ist .

22.11.2020 17:47 • x 2 #38


Nele7611


Dass sich Narzissten nicht selbst reflektieren kann bzw sich nicht hinterfragt halte ich für eine gewagte Behauptung. Es gibt Abstufungen von Narzissmus, damit einhergehend auch jene, deren Selbstbild an und an ins Wanken kommt, v.a. wenn man bedenkt, dass dies Teil des Störungsbildes ist.
Ich finde es gut, dass du dich hinterfrägst Wenn es von mehreren Menschen kommt, wäre die Frage ob es da um den Inhalt geht, den du vermittelst, oder die Art und Weise wie du das machst. Egoismus und Narzissmus liegen nah beieinander. Fehlende Empathie ist oft Schlüsselreiz.

22.11.2020 18:14 • x 1 #39


Ranger


Ich hatte mir auch schon vorgenommen, keine Beziehung mit einer Frau mit Kind(ern) mehr einzugehen, weil ich damit schon schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Tja, und dann kam sie, eine wundervolle Frau - mit Kind, und ich habe mich so verliebt dass ich das Kind sehr gerne in Kauf nehme.
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

22.11.2020 18:22 • x 2 #40


Arjuni

Arjuni


942
2458
Für mich kommt auch kein Mann mit nicht erwachsenen oder - oh Gott - noch kleinen Kindern in Frage.
Meine sind jetzt groß und ich bin in einer ganz neuen Lebensphase, wo ich keine Abstriche mehr machen möchte. Ich möchte Ruhe und exklusive Zweisamkeit.

Allerdings gebe ich gerne zu, dass es mich in meiner Single-Mum-Zeit auch etwas gekränkt hat, wenn ich für einen Mann wegen meiner Kinder nicht in Frage kam.

22.11.2020 19:51 • x 1 #41


Ayaka

Ayaka


1127
2
1957
"Du kommst einfach nur nicht darauf klar, dass du dann nicht die erste Geige spielst"

das sind doch letztlich nur Aussagen von Menschen, die aggressiv werden, weil sie bei dir eben nicht ankommen wie sie sind und dann patzig werden.

Sei froh, das du klare Vorstellungen davon hast was dir wichtig ist - und wenn ein bisschen erobert werden bzw. ein gewisser Tanz auf gleicher Höhe bei der Eroberung dein Ding ist wieso nicht?

Jemand der wegen einer Abfuhr nach 2-3 Dates mit einer Narzissmus Diagnose schmeißt ist einfach ein dummer Mensch mit einem angeknacksten Selbstbewusstsein. Kümmer dich nicht um Leute die meinen dich nach deiner Bartpflege beurteilen zu können - reine Zeitverschwendung.

22.11.2020 20:12 • x 4 #42


NurBen


1839
2
2385
Zitat von Arjuni:
Für mich kommt auch kein Mann mit nicht erwachsenen oder - oh Gott - noch kleinen Kindern in Frage.
Meine sind jetzt groß und ich bin in einer ganz neuen Lebensphase, wo ich keine Abstriche mehr machen möchte.

Und bei mir ist es umgekehrt der Fall, ich wünsche mir eigene Kinder. Da hat @plentysweet natürlich recht, viele in meinem Alter haben ihren Kinderplanung bereits abgeschlossen. Eine Frau zu finden, die in dem Alter noch keine Kinder hat ist schwierig, deshalb date ich altersmäßig auch stark nach unten.

23.11.2020 13:04 • x 1 #43


Syo


21
3
32
Zitat von Tin_:
Was mich interessiert: Warum zweifelst du so sehr an dir selbst? DAS ist übrigens ein Katalysator und auch Grund für starke narzisstische Ausprägungen.

Das hat was mit der Kindheit und Jugend bei mir zu tun.
Ich hab' da eben schon wegen meines Äußeren paar Sachen erfahren müss'n.
Beispielsweise hab' ich Kampfsport gemacht und das hat man mir auch angesehen.
Wenn ich mich dann in der Schule nach dem Sportunterricht umgezogen hab', kamen manchmal Sprüche wie "Findest dich jetzt gut oder was?"
Ich hab' einfach nur meine Klamotten gewechselt und das war's.
Aber paar Mitschüler haben einfach den Eindruck gehabt als ob ich mir was darauf einbild'.

Mit dem anderen Geschlecht lief's dann auch in so'ne Richtung wenn denen irgendwas gegen den Strich ging.
In den 20ern hatte ich 'ne Bekannte die deutlich älter als ich war.
Die hatte Gefallen an mir aber für mich war sie eben nur 'ne gute Bekannte.
Irgendwann hat sie nur noch Streit gesucht und mir "Du bist hier nicht der Schönste" an den Kopf geworfen. Ohne irgend 'nen Kontext.
Keine Ahnung was das sollte.

Eine Freundin von 'nem Kumpel die ich nicht kannte hatte da auch irgend so'nen Spruch abgelassen.
"Also Syo find' ich nich' schön".
Der Kumpel sagt auch dass das total aus dem Nichts kam und er nicht wusste was das soll.

Naja, wegen so'nen Geschichten hab' ich halt auch paar Probleme mit der Selbstsicherheit bekommen und ich hab' auch schon wieder Probleme damit das hier überhaupt zu schreiben.
Weil ich mir schon denken kann, dass das jetzt wieder so wirkt als würde ich ständig von meinem Äußeren quatschen oder whatever.
Aber mich beschäftigt es halt. Ich hab' das nie zum Thema gemacht aber ständig sowas reingedrückt bekommen und hab' darum dauernd Selbstzweifel.

Und zu deiner Einschätzung: Ja, ich kann mir schon vorstellen dass gerade so'ne Selbstzweifel der Grund für irgendwelche narzisstischen Züge sind. Stichwort Trotz oder Bestätigung durch andere weil man sonst nur Abwertung reingedrückt bekommen hat.
Bei mir schlug das aber in das Gegenteil aus.
Ich hab' immer versucht es allen recht zu mach'n und konnte nie Nein sagen.

Ich weiß auch nicht ob ich das hier nochmal editier' oder so stehen lass'.
Das ist halt auch so'n Ding.
Ständige Bedenken, dass man der Idiot ist oder wieder zum Gespött wird.

Zitat von nimmermehr:
Sehe ich als Frau z.B. komplett anders. Mich vertreiben und verunsichern Männer eher, die Jagdinstinkt haben. Letztere übersehen nämlich gern auch alle roten Ampeln und Stopschilder, was ich übergriffig und respektlos finde. Ich möchte gern selbst mitbestimmen, in welchem Tempo etwas vorwärts geht. Wenn ich will, dass der Mann mehr Gas gibt, weiß ich als Frau schon, wie ich ihn dazu bringe.

An den TE gerichtet: Ich war mit einem echten Narzissten zusammen und würde daher von deiner Schilderung sagen, dass Du keiner bist. Ein Narzisst würde sich mit aller Macht holen was er will, der wäre genau dieser Gas-Typ, der alles überrollt. um sein Ziel zu erreichen. Lovebombing vom Feinsten, da hat man dann den Mann, der jagt. Vielleicht reagiere ich deshalb aufgrund dieser Erfahrung auf das so abwehrend.

Ich würde daher sagen, du hast einfach die falschen Frauen gedatet bisher. Da draußen gibt es auch welche, die es gut finden, wenn ein Mann sich Zeit lässt mit dem Kennenlernen. Leider wird gerade beim Kennenlernen über Datingplattformen immer viel erwartet. Vielleicht solltest du besser unverbindlichere Methoden suchen, Kontakte zu finden, z.B. über gemeinsame Hobbies, Sportverein o.ä., wo man sich zwanglos und ohne Erwartungsdruck kennenlernen kann.

Stell' ich mir schon hart vor an sowas zu geraten. Vor allem wenn man hier im Forum solche Horrorgeschichten über Narzissten liest.

Also ich hatte auch schon ganz tolle Frauen kennengelernt und tolle Beziehungen geführt.
Es war also nicht alles totales Drama.
Das Problem wird halt seit den letzten Jahren irgendwie vermehrt das man so'ne Sachen erlebt.
Irgendwie wird's halt alles schnell oberflächlich oder man bekommt irgendwas an den Kopf geknallt.

Zitat von NurBen:
Ist es nicht. Welchen Einfluss hat ein Mercedes auf die Beziehung? -Keinen.
Welchen Einfluss haben Kinder auf eine Beziehung? -Ein Großen.
Abgesehen davon finde ich sie nicht doof, sondern eignen sich nicht für mich was Beziehung betrifft.

Genau das ist auch mein Punkt.
Es geht mir nicht darum dass ich Kinder an sich blöd finde oder ich irgend 'nen Egotrip fahr'. Sie passen halt nur nicht in meine Vorstellung von 'ner Beziehung.

Danke für die Infos. Ich werd mich dazu mal bisschen belesen.

23.11.2020 17:08 • x 1 #44


Tin_


1235
2341
Zitat von Syo:
Naja, wegen so'nen Geschichten hab' ich halt auch paar Probleme mit der Selbstsicherheit bekommen und ich hab' auch schon wieder Probleme damit das hier überhaupt zu schreiben.

Und was hast du daraus gelernt? Missgunst, Neid und Negativität kann man wunderbar auf andere übertragen. Das ist wie mit dem "Die ist sehr hübsch, also MUSS sie dumm sein". Es sind die Defizite der anderen und du bist das Ventil. Mach das zu deinem Problem und du hast ein Problem. Wenn dir jemand sagt, dass du eingebildet rüberkommst, dann sag einfach: "Naja, ich finde mich top. Das kannst du gerne anders sehen."

Entspann dich mal - es gibt so viel zu kompensieren in unserer Konsumgesellschaft. Das bekommen auch Mitmenschen ab.

23.11.2020 18:22 • x 1 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag