28

Es ist alles nur noch ein Alptraum

marlon445


395
1
605
Sorry, aber was ein Lap*en an Mann ist das denn bitte? Da werde ich echt sauer!
Da er dich aus der gemeinsamen Wohnung geschmissen hat (Was nicht zulässig ist) und dich anscheinend gegen dein Willen mit Kontaktversuchen terrorisiert, würde ich mich nicht nur anwaltlich beraten lassen, sondern sämtliche Kontaktversuche dokumentieren und damit zur Polizei gehen. Das ist Stalking und Belästigung. Wer weiß, auf welche Ideen der sonst noch kommt.

11.02.2020 12:16 • x 2 #16


LuvforLee


Jetzt habe ich gerade eine Antwort verfasst und diese wird nicht gesendet. Nun gut, ich schreibe es nochmal auf.

11.02.2020 12:39 • #17



Es ist alles nur noch ein Alptraum

x 3


LuvforLee


Vielen Dank für Eure Antworten, für Euren Input! Zunächst fällt mir auf, dass ich einige wenige Schreibfehler hatte. Mag an der Uhrzeit gelegen haben oder aufgrund meiner Konzentrationsschwäche, weil ich das einfach runterschrieb. Ist aber egal und nicht Hauptgegenstand.

Ich möchte euch Antworten geben.

Die Summe, die ich angeblich meinem Ex schulde (laut ihm) beläuft sich insgesamt auf einen Betrag von 900 Euro. Ich weiß das so genau, weil er mir (nicht nur einmal) im Anhang seiner Mails Rechnungen mitschickte. Darin sind alle "Kosten" aufgelistet. Schön der Reihe nach. Von, wie geschrieben, Busfahrten über Schuhe, die er mir mal kaufte, bis hin zu Büchern, Lebensmittelkosten etc. Diese Rechnung habe ich nicht nur einmal bekommen. Immer mit dem Satz: Ich fordere das von dir ein.
Am Anfang ignorierte ich das. Doch mit der Zeit habe ich ihm darauf geantwortet, ihm sogar mit meinem Anwalt - ja - "gedroht" sozusagen. Aber er hat tatsächlich nicht nachgelassen. Und das ist sehr bezeichnend für ihn. Ich empfand ihn schon in unserer Beziehung als egoistisch.
Beim letzten Mal "Schluss-machen" sagte er zu mir, ich sei (wie schon geschrieben) ungesund, weil ich (das ist wirklich wahr) einmal beim gemeinsamen Abendessen Cola trank, ich einen bestimmten Segelschein nicht gemacht habe, ich langweilig bin, weil ich gern lese, nicht so viel Fahrrad fahre wie er und ich nicht soviele Freunde in der neuen Stadt habe.
Die Trennung von ihm war für mich tatsächlich sehr schwer. Auch aufgrund meines Alters, ja. (Bestimmt habe ich Torschlusspanik). Aber irgendwie habe ich es doch gewuppt. Ich wollte keinen Kontakt zu ihm, war viel zu wütend auf die Arten, wie und wann er mich verließ. (Einmal verließ er mich auf einem Parkplatz in der Schweiz, weil ich einen Tag zuvor geweint hatte, da er stets an mir rummeckerte, das andere Mal verließ er mich einen Tag vor Weihnachten auf dem Weg zu meiner Familie, weil er nicht mehr mit mir kann (seine Worte). Und wir verbrachten drei Weihnachten hintereinander miteinander bei meiner Familie)
Und dann gab es diesen Moment im letzten Jahr, wo ich sehr glücklich war (auch aufgrund der Schwangerschaft) und dann kontaktierte er mich. Und dann war alles wieder präsent. Das war wie ein Flashback. Und jetzt wird er Vater. Bzw. ist er schon. Wie auch immer. Und das, obwohl er mir immer wieder zu verstehen gab, ich würde ihn in seiner Freiheit einschränken, ihm nicht genug "Raum" geben, nicht mein eigenes Ding machen. Und dieser Mensch hat jetzt eine stabilie Beziehung und gründet eine Familie. Also im Grunde hat er alles das, was ich immer wollte. Ich finde das gerade nicht wirklich fair. Aber über Fairness im Leben müssen wir uns ja nicht austauschen. Die gibt es nicht. Ich empfinde es so, dass er alles richtig gemacht hat nach der trennung und ich alles falsch.

Ich möchte ungern über meine Fehlgeburt schreiben, weil mich diese Tatsache sehr mitgenommen hat und mich als Frau sehr in Frage gestellt hat. Nur soviel, ich war in der 17. Schwangerschaftswoche und das Herz meines Kindes hat einfach aufgehört zu schlagen. Ich hatte eine Missed Abortion, falls das jemandem etwas sagt. Und auch über den Vater des Kindes möchte ich nichts wirklich sagen, da er und ich seitdem keinen Kontakt mehr haben. Und das ist auch gut so. Mir fällt nur auf, dass der Vater des Kindes und der Ex von 2012 ein und dieselbe Type sind. Freiheitsliebend, egoistisch, mir gegenüber verantwortungslos. Das habe ich mehr als erkannt.

Und ist es nicht egal ob Alptraum oder Albtraum? Das Gefühl ist das Gleiche.

11.02.2020 12:55 • x 2 #18


marlon445


395
1
605
Liebe LuvforLee,
Dieser Mann ist absolut toxisch für dich und zieht seine ganze Energie daraus, dich klein zu machen und zu halten.
Lass das nicht zu. Wehre dich dagegen.
Geh zum Anwalt und lass dich beraten. Mach ihm klar, dass du keine Kontaktaufnahme durch ihn wünscht und sonst Konsequenzen zieht.

Der Vater meiner Ex hat mir mal eine Rechnung zukommen lassen, in dem ich Hotelkosten begleichen sollte, da er durch mich nicht in der Wohnung meiner Freundin übernachten konnte. Das habe ich mir zweimal mit angeguckt, danach ging ein saftiger Brief über meinen Anwalt raus, seitdem ist Ruhe.

Solche Menschen brauchen Grenzen. Sonst wird er dich nie in Ruhe lassen und du leidest.

11.02.2020 13:00 • x 3 #19


Ayaka

Ayaka


1028
2
1718
Zitat von LuvforLee:
Die Summe, die ich angeblich meinem Ex schulde (laut ihm) beläuft sich insgesamt auf einen Betrag von 900 Euro. Ich weiß das so genau, weil er mir (nicht nur einmal) im Anhang seiner Mails Rechnungen mitschickte. Darin sind alle "Kosten" aufgelistet. Schön der Reihe nach. Von, ...


so lange es von dir keine gegengezeichneten Belege, Empfangsbestätigungen oder sonstwas gibt kann er sich diese vermeintlichen Schulden aufzeichnen. Die Rechnungen an sich sind nix wert.

Ohne Belege steht Aussage gegen Aussage. Aufgrund mangelnder Beweislast wird das Verfahren eingestellt und hat möglicherweise noch unnötige Kosten verursacht. Wer Geld freundschaftlich weiterverleiht, hat keinen Rechtsanspruch auf eine Rückzahlung, so lange das Ganze nicht belegt werden kann.

11.02.2020 13:06 • #20


Raida

Raida


1446
1140
Zitat von LuvforLee:
Das war wie ein Flashback.


Zitat von LuvforLee:
ein und dieselbe Type sind. Freiheitsliebend, egoistisch, mir gegenüber verantwortungslos. Das habe ich mehr als erkannt.


mehr?
Also hast du deine lehren draus gezogen?
Erkannt, warum du schon wieder einen solchen Freund hattest?

Zitat von LuvforLee:
Und ist es nicht egal ob Alptraum oder Albtraum? Das Gefühl ist das Gleiche


Manchen Menschen ist die Rechtschreibung ( aus welchem Jahr auch immer ?¿?) wichtiger als Gefühle.

Zum Thema angebliche "Schulden" wurde hier schon alles geschrieben.

Ich wünsche dir viel Kraft auf deinem weg

11.02.2020 13:13 • #21


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6160
3
11705
Wenn Du finanziell gut dastehst, dann geh zu einem Anwalt. Der wird sich kaputt lachen, einen gepfefferten Brief schreiben und dann wird Schicht im Schacht sein.

Alternativ - so würde ich es machen - kannst Du einfach alles ignorieren, was er schreibt und dafür sorgen, dass er Dich nicht mehr mit diesem Mist belästigt. Warum hast Du ihn noch nicht auf allen Kanälen blockiert?

Deine Fehlgeburt tut mir sehr leid. Nimm Dir Zeit und Ruhe, um um Dein ungeborenes Kind zu trauern.
Aber sie hat nichts mit dem Ex zu tun, außer, dass Du bei dem und bei dem Erzeuger anscheinend das gleiche Beuteschema hattest. Das hast Du ja bereits selber erkannt.

Warum lässt Du Dich so schlecht behandeln? Alleine die von Dir geschilderten Trennungen (Mehrzahl) wären für mich Grund genug, nicht mehr zu verzeihen und zurück zu gehen. Diese Frage musst Du nicht hier beantworten, aber Du solltest Dir selber dazu die Karten legen.

Ich schrei echt nicht sofort nach einem Psychologen. Aber bei Dir könnte hilfreich sein, mal professionell aufdröseln zu lassen, was mit Deinem Selbstwertgefühl los ist. Es liegt an Dir, aus diesem AlpAlbtraum auszusteigen.

Ich wünsche Dir alles Gute!

11.02.2020 13:28 • x 1 #22


T4U

T4U


10222
13307
Zitat von LuvforLee:
Einmal verließ er mich auf einem Parkplatz in der Schweiz

Das erinnert mich stark an Eine, die hier schrieb, ihr Galan hätte sie nachts an der Autobahn aus dem Wagen geworfen und ist einfach weiter gefahren.

Zeig den Affen an, geh zum Anwalt und leite Kontaktverbot ein. 900Euro , der spinnt doch!

11.02.2020 17:17 • x 1 #23


Schnickschnack


287
555
Erm, kann es sein, dass Dein Rechnungs-Ex ein wenig geisteskrank ist? 900 EUR Rechnung für Standards in einer Beziehung? Wegen sowas Stress zu machen, könnte an einer geistigen Störung liegen... Also echt. Total irre!

Aber zu Deiner eigentlichen Frage, ob was nicht mit Dir stimmt: jein. Du selbst bist sicherlich in Ordnung, aber Dein Beuteschema scheint mir sehr schlecht zu sein. Woran liegt das?

11.02.2020 17:27 • #24


Zweizelgänger

Zweizelgänger


2197
11
2083
Guten Morgen @LuvforLee

ich glaube, es ist ganz gut, dass du hier gelandet bist.
Es ist ein erster Schritt.
Es wird leider auch Idioten geben, die irgendeinen Müll schreiben, aber das sollte dich nur stärker machen.
Die meisten werden dir helfen wollen, da bin ich mir sicher.

Vielleicht solltes du das alles nochmal Schritt für Schritt durchgehen und dir versuche neutral anzuschauen.
Stell dir vor, es ginge um eine Freundin von dir.

Wie wurde mit dieser Frau umgegangen ?
Was hat sie erlebt ?
Was denkst du, was sie jetzt braucht ?

Aus meiner Sicht, ist es wirklich schrecklich.
Ich glaube, dass diese Frau jetzt unbedingt Unterstützung brauch.
Ich glaube auch, dass diese Frau mehr wert ist, als sie offensichtlich selbst sieht.
Ich glaube, dass diese Frau, vielleicht schon sehr früh sehr schlecht behandelt wurde, vielleicht schon als Kind.
Ich glaube, dass diese Frau vielleicht schon aufgegeben hat und vielleicht glaubt keine Liebe zu verdienen.

Ich glaube aber auch, dass diese Frau eigentlich sehr stark ist und es geschafft hat, schon viele schwere Situationen hinzubekommen.
Allerdings glaube ich auch, dass sie das auf Kosten ihrer Gesundheit und ihrem Seelenheil gemacht hat.

Meinst du nicht, dass diese Frau jetzt auf sich schauen sollte und sich vielleicht jemanden oder etwas suchen sollte, der sie professionell unterstützt ?

Du brauchst jemanden bei dem du diese ganzen furchtbaren Erinnerungen und Erlebnisse verarbeiten kannst.
Vielleicht wäre eine Gruppentherapie oder sogar eine psychosomatische Klinik eine gute Idee für dich.
Ich denke, dass ein vernünftiger Arzt dir das, nachdem was du durchmachen musstest, durchaus organisieren kann.
Sprech doch mal deinen Arzt direkt darauf an und sag ihm wie es dir geht und dass du in eine psychosomatische Klinik möchtest.

Zu deinem Spezialisten, der lächerliche 900Euro von dir möchte....
Er scheint mir der totale Looser zu sein, sorry.
Wenn er wegen 900Euro so einen Aufstand macht, soll er mal lieber schaun, dass er sich auf die Reihe bekommt oder zum Sozialamt gehen.
Erstens ist der Betrag ein Witz (sowas habe ich teilweise im Monat in meine Beziehung investiert und nichtmal erwähnt) und zweitens kann er das, wie ich schon sagte, sicher nicht belegen.

Reagiere nicht darauf, sondern warte bis wieder etwas kommt.
Dann schreibst du ihm, dass du jetzt Anzeige erstattest wegen Starking.
Dann zeigst du ihn an. Aber wirklich machen..!
Heb dir die ganzen Mails auf, bitte..!
Du kannst dir auch Hilfe bei dem zuständigen Gericht suchen. Da bekommst du einen Beratungsschein für einen Anwalt, wenn du nicht so viel Geld hast. Der macht dann den Rest, wie Prozesskostenhilfe beantragen usw.
Ansonsten kannst du auch einfach alles ausdrucken und damit zur Polizei gehen. Verlange eine Frau !
Erwirke ein Kontaktverbot. Wichtig !

Das alles muss ein Ende nehmen..!

Du hast es verdient glücklich zu sein !

Oder ?

12.02.2020 05:57 • #25


LuvforLee


Hallo liebes Forum,

für all die Antworten nach meinen letzten Post möchte ich herzlich Danke sagen! Sie haben mich erreicht, ich habe in den letzten Tagen sehr viel nachgedacht. Wahrscheinlich zu viel.

Zur aktuellen Lage: Ich habe mich von Allem und Jedem temporär zugezogen, um Ruhe zu finden für Körper und Geist/Kopf. Und ich muss sagen, dass ich tatsächlich dadurch zur Ruhe gekommen bin und mich nur auf mich konzentriert habe. (Dazu gleich mehr)

@victoriasiempre: Ich habe den Ex (von 2012) schon lange bevor er mich kontaktierte im Mai letzten Jahres blockiert. Und das auf sämtlichen Kanälen. Ich meine das war schon Ende 2015, aber lass es auch Anfang 2016 gewesen sein. Genau kann ich mich daran nicht mehr erinnern. Zwischenzeitlich hatte ich neue Handys, auf denen seine Nummer nicht blockiert war. Ich hatte damals mal mit meinen Telefonanbieter telefoniert, der mir sagte, "wir" können von hier aus keine Nummer blockieren, dass müssen Sie selbst machen auf dem Telefon. Das hab ich dann auch gemacht, aber nicht sofort auf jedem neuen Telefon, sondern immer dann, wenn ich daran gedacht habe.
Ich hoffe, dass ich verdeutlichen konnte, dass ich ihm nach den ganzen Trennungen nicht mehr soviel Raum geben wollte. Ich weiß nicht genau, wie ich das anders sagen soll. Er war mir zwischenzeitlich tatsächlich total egal. Aber irgendwie nagt(e) diese Trennung sehr an mir. Ist das irgendwie verständlich?

@zweizelgänger: Du bist ganz lieb. Und ich denke auch, dass du meine Sitaution bzw das Erlebte richtig eingeordnet hast. Ich tue mich sehr schwer daran, in eine psychosomatische Klinik zu gehen. Das ist nicht mein Weg. Das spür ich. Das ich mir proffessionelle Hilfe suche, finde ich okay. Nur habe ich damit Null Erfahrungen. Wie ist das? Was muss ich tun, um überhaupt ein Gespräch zu bekommen? Habt ihr lieben Forumsmitglieder Erfahrungen? Und hilft das wirklich?

Zur aktuellen Lage II: Mir fällt auf, weshalb ich auch temporär diesen Schritt gegangen bin, mich von allen zu lösen, dass es mir schwerfällt, anderen (meinen Freunden, meiner Familie etc) zuzuhören, wenn sie über ihr Leben sprechen und ggf auch über ihre Probleme. Mein Kopf fühlt(e) sich so an, als ob er gleich platzen würde. Es war zuviel Mist, den ich nicht rausbekomme aus meinem Kopf. Aber ich konnte mich auch meinen Gedanken nicht verschließen und somit habe ich sehr intensiv nachgedacht.

Zum Beispiel über den Ex (von 2012) denke ich mittlerweile, dass ich mich für ihn freue kann. Eben weil er Vater wird oder geworden ist und jedes neue Leben sehr gut ist. Klingt verrückt, oder? Ich weiß. Ich habe irgendwie (ganz leise) die Hoffnung, dass er mich durch sein Vater-sein in Ruhe lässt. Ob das passiert? Weiß ich nicht. Meine Erfahrungen mit ihm sind zwar andere, aber irgendwann muss das auch mal bei ihm ankommen!
Ich habe mir dennoch eine Frage zwischenzeitlich gestellt: Will mein Ex (von 2012) wirklich, dass ich glücklich werde außerhalb von ihm? Das macht für mich nicht den Anschein. Weil er ja eben nach all den Jahren ankam und Geld wollte/will. Was ist los? Und seine ersten Kontaktversuche habe ich ja auch komplett ignoriert. Bis er mir dann sagte: LuvforLee, du kannst mir auch sagen, wenn du keine Zeit hast mit mir zureden. Ähm, nein, kann ich und will ich nicht.

Ich schwanke momentan noch sehr (wie ihr vielleicht heraus lesen könnt), wie ich mit dem Erlebten tatsächlich umgehen kann. Es gibt ja Lösungsvorschläge - nochmals Danke dafür! - ich brauche noch ein bisschen mehr innere Kraft sozusagen, um das alles durchzuziehen. Ich meine jetzt speziell die proffessionelle Hilfe. Irgendwie traue ich mich nicht. Habe zuviel Angst, was da alles hochkommen könnte.

Danke für das Lesen meiner Zeilen.

20.02.2020 15:39 • #26



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag