14

Es nimmt mich so unglaublich mit

SchneckeimHaus

6
1
2
Hallo,
da ich monetan irgendwie nicht mit mir selbst fertig werde, erhoffe ich mir hier ein bisschen Unterstützung, zumindest die Möglichkeit mir mal alles von der Seele zu schreiben.
Es war keine lange Beziehung, wir kannten uns nun ca. 8 Monate. Kennegelernt auf Tinder, er war der erste Kerl der in der Zeit als wir nur schrieben, nie über S. schrieb, fand ich gut. Er suchte was ernstes. Nach ein paar Wochen intensivem schreiben, vielen Fotos, die wir autauschten, wollte er unbedingt ein Date mit mir. Ich war ein bisschen ängstlich und skeptisch. Aber ich ließ mich von ihm überreden. Er nannte mir einen Treffpunkt und eine Uhrzeit und ich konnte selbst entscheiden ob ich komme oder nicht.
Ich war sehr nervös, ging aber hin. Immerhin hatte er 3 Stunden Zugfahrt auf sich genommen um mich zu sehen. DIe Schreiberei, die wir vorher hatten war wenig gekennzeichnet von geflirte, einfach nur kennenlernen. So ging ich ohne große Erwartungen zu dem Date.
UNd. es war das romantischste Date was ich je hatte. Irgendwann küssten wir uns, wir klebten den ganzen Abend aneinander, er blieb bis sein letzter Zug fuhr. Am nächsten Tag schon war seinerseits ziemliche Funkstille, ich wunderte mich ein wenig und fragte auch ob alles ok sei. Ja, ich solle mir keine Gedanken machen, es war ein schöner Tag, wir sollten das wiederholen. Wir trafen uns nach ca. 2 Wochen wieder. Auch da wusste ich danach nicht so recht was ich davon halten sollte. Er verhielt sich immer sehr widersprüchlich zwischen den Treffen. Beim 3. Date kam er zu mir, über Nacht. Es passierte was eigentlich schon vorprogrammiert war. Auch danach verhielt er sich wieder sehr zurückhaltend. Ich wusste also definitiv nicht an was ich dran war. Wenn ich nachfragte, das gleiche Spiel "alles ok, mach dir keine Gedanken." Beim nächsten Date kam er wieder zu mir, am nächsten Tag redeten wir darüber wie es nun weiter geht. Er erklärte mir, dass er sich noch unsicher sei, die Entfernung, seine Wohnung sei ein einziges Messichaos, ich könnte so bald nicht zu ihm kommen, außerdem hatte er Probleme beim S., er wolle nicht, dass ich zu kurz komme. Außerdem wolle er seine Freiheit nicht verlieren, er hat unglaublich viele Hobbys. Ich versprach ihm, dass ich ihm das nie nehmen werde, da ich es selbst aus einer vorangegangen Beziehung kenne, wenn man sich komplett für die Beziehung aufgibt.
Spätestens da dachte ich, ich sehe ihn nie wieder. Klar, die ersten paar Dates sind dazu da raus zu finden, ob man einander so lieb hat, dass man mehr Zeit zusammen verbringen will. Es folgten 4 Wochen ohne Treffen. Wir telefonierten nie, da er dafür nie Zeit hatte, entweder war er abends nach der Arbeit zu müde, oder er war mit seinen Hobbys beschäftigt. Es gab immer mal mehr, mal weniger Schreibkontakt. Wir trafen und nach diesen 4 Wochen aber häufiger, er schien sich ziemlich sicher zu sein, was er nun wollte. Sagte Dinge wie "wir feiern nächstes Silvester zusammen, wohin fahren wir in den Sommerurlaub?". Er machte mir oft Aufmerksamkeiten und sprach auch von Liebe.
Vor ein paar Wochen redeteten wir darüber die Eltern des anderen kennenzulernen, es ging von ihm aus. Ich war ein bisschen überrascht, aber es hat mich gleichzeitig auch sehr glücklich gemacht.
Lange Rede, kurzer Sinn. Nachdem er in den letzten Wochen sehr anhänglich und sehr sicher der Beziehung schien, rief er mich eines Abends an und stotterte, dass er das beenden müsse, da er nicht mehr so viel für mich empfindet, für eine andere mehr Gefühle habe. So richtig konnte er mir das aber nicht erklären, ich fragte natürlich nach. Schweigen am Telefon. Ich bat ihn darum, mir das zu schreiben, wenn es ihm einfacher fiele. Ich bin in dem Moment natürlich aus allen Wolken gefallen. . 3 Tage fast ohne Schlaf, ich habe es nicht verstanden. Er schrieb mir am nächsten Abend, eigentlich genau nochmal das was er schon am Telefon sagte. Es täte ihm leid, er wollte das nicht wahrhaben, aber es wäre nun mal so und er entschuldigte sich. Aber nicht dafür, dass er mich in seinem Leben (hatte) und auch nicht für die Zeit. bla . und ich solle nicht denken ich sei nicht liebenswert.

In dem Moment war ich sauer, suchte die Schuld bei mir. Es kam keine Antwort mehr auf das was ich dazu noch schrieb.
Zwei Tage später, schrieb ich ihm einen langen Brief in dem ich das ganze nochmal mit Abstand rekapitulierte. Tatsächlich ziemlich sachlich.

Heute morgen habe ich ihn aus meinen Kontakten gelöscht, da er ein lächelndes Smilie im Status postete. Ich denke er ist bei der Dame gelandet, die er haben wollte.
Ich weine ständig, kann mich niht konzentrieren. Schlafen und Essen fallen mir schwer, obwohl das ganze nun schon 1 1/2 Wochen her ist. Da das ganze eigentlich nur von so kurzer Dauer war, verstehe ich gerade selbst nicht, warum mich das so unglaublich fertig macht. Meine Gedanken kreisen nur noch darum und ich will ihn zurück haben.

25.05.2019 18:59 • x 1 #1


Secura

Secura


346
4
390
Hey, ich versteh dich , aber du hast dich da zu schnell in was rein gestürzt
Ich glaube dass er gemerkt hat wie ernst es dir gleich war und das hat ihn verschreckt
Versuch beim nächsten mal etwas lockerer zu bleiben und innerlich mehr Distanz zu wahren

25.05.2019 19:07 • #2


Zeitreisender

Zeitreisender


237
2
359
Aus den Schilderungen der TE kann ich nicht entnehmen, dass sie sich zu schnell in etwas reingestürzt und ihn dadurch verschreckt hat.
Vielmehr ist sie an einen Mann geraten, der sich seinen Gefühlen nicht ganz sicher war, zwischendurch noch ein paar Luftschlößer in Sachen Zukunftsplanung baute und dann doch kalte Füße bekam.
Zudem hatte er wohl parallel eine andere am Start, die vielleicht besser in sein Lebenskonzept passt.

Zitat von SchneckeimHaus:
Meine Gedanken kreisen nur noch darum und ich will ihn zurück haben

Sicherlich bist du enttäuscht und verletzt, aber warum möchtest du einen Mann zurück haben, der es nicht versteht ehrlich zu sich selbst zu sein und mit deinen Gefühlen spielt?

Suche den Fehler für das scheitern nicht bei dir, damit fühlst du dich nur noch schlechter.

25.05.2019 19:36 • x 3 #3


Nutsy


Hallo Schnecke, fühl Dich einmal feste gedrückt von mir ich kann mir genau vorstellen wie Du Dich gerade fühlst.

So wie Du ihn gerade beschrieben hast, kommt es mir so vor, als ob er Dich und die andere irgendwie gleichzeitig getestet hat und vermutlich schon was für Dich empfunden hat, sonst hätte er sicherlich nicht jedes Mal diese 3stündige Zugfahrt auf sich genommen aber leider scheint er sich nun für die andere entschieden zu haben. Er konnte wählen und die andere passt aus seiner Sicht wohl besser zu ihm.

Aus meiner Sicht kannst Du gerade selber gar nix mehr tun. Vielleicht merkt er ja bei der anderen irgendwann dass sie doch nicht die richtige ist oder sie merkt dass er nicht der richtige ist? Und dann kommt er wieder? Die Frage ist nur ob Du dann als 2. Wahl herhalten willst?

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Kraft für die nächste Zeit.

25.05.2019 19:52 • x 1 #4


Mctea


Zitat von SchneckeimHaus:
seine Wohnung sei ein einziges Messichaos,

Was für ein Lügenbaron. Bestimmt die Freundin at home

25.05.2019 20:03 • x 2 #5


bumali


Es tut mir Leid was Dir passierte.

Erst diese Zukunftspläne und dann über Nacht eine andere Sichtweise. Wie kann ein Mensch nur so skrupellos sein. Er hat Dich behandelt wie ein Spielzeug und konnte sich schnell einem anderem Spielzeug zuwenden. Für ihm warst Du ein Objekt.

Kopf hoch und lass den nächsten nicht so nah an Dir ran. Pass auf Dich auf !

25.05.2019 20:15 • #6


SchneckeimHaus


6
1
2
Hallo.
Ich danke euch für eure Nachrichten.

Das mit Freundin @HOME dachte ich ganz am Anfang auch mal, aber er hat nie ein Geheimnis um sein Handy gemacht. Auch gab es oft Selfies von uns beiden an seine Familie und an seine Freunde. Er hat mich nie irgendwo verheimlicht oder mich irgendwas nicht lesen lassen. Und ich war auch zu einer Hochzeit eines Freundes im September offiziell eingeladen.
Also absolut keine Anzeichen für Freundin oder potentielle andere.
Ich habe mich nicht rein gestürzt, ichwar froh, dass wir es recht langsam angehen lassen haben, was das benennen unserer "Beziehung" anging.
Es war eben wenig schön, dass ich immer wieder ziemlich abgemeldet war, wenn wir uns nicht gesehen haben, aber das hatte sich in den letzten Wochen ja sehr gewandelt. Das ist auch das was so weh tut.
Klar sollte ich das jetzt unter miese Erfahrung weg packen. Wie ich schon schrieb, ich weiß selbst nicht warum es mich so extrem beschäftigt.

26.05.2019 00:16 • #7


SchneckeimHaus


6
1
2
Ich denke nicht, dass er sich jemals wieder bei mir meldet, das ist für ihn durch.
Hätte er mir das wenigstens richtig erklärt. So zweifel ich einfach wieder an mir selbst und glaube, dass ich so unertragbar katastrophal bin, dass man es wohl nicht lange mit mir aushält.
Ich hatte zuvor eine 10-jährige Beziehung, die vor knapp 4 Jahren endete. Habe lange gebraucht um das zu verarbeiten, hatte damals auch einen "Lückenfüller" (war nicht ok), der hat mich aber auch nebenbei betrogen usw..
Vielleicht bin ich es, die nicht mehr fähig ist.
Ich fühle mich einfach nur grottig gerade.

26.05.2019 19:32 • #8


SchneckeimHaus


6
1
2
Es ist jetzt 4 Wochen her und ich fühle mich immer noch so unglaublich erschlagen und machtlos ... Der Selbsthass nimmt nicht ab. Immer wieder die Frage warum ich mich davor nicht geschützt habe, mein Bauchgefühl hat anfangs gesagt, dass er sich nie voll und ganz drauf einlassen kann und es früher oder später beendet.
Die Dame, für die er jetzt Gefühle hat ist schlank und hübsch.
Also das Gegenteil von mir.
Immer der Gedanke, dass er mich nur brauchte um sein Selbstbewusstsein zu steigern und sich dann was besseres zu suchen.
Es tut weh.

15.06.2019 07:27 • x 1 #9


Mctea


Zitat von SchneckeimHaus:
dass er mich nur brauchte um sein Selbstbewusstsein zu steigern

Den Selbsthass brauchst du doch nicht, gut du bist keine schlanke Tanne, bin ich auch nicht, du hast tolle Augen, ein schönes lächeln, du kannst super kochen oder toll mit Kindern umgehen.
Finde Dinge, an dir, die dir gefallen. Zieh dich nicht so herunter. Ist kein Mann der Welt wert.

Es hat nicht sein sollen, du weißt jetzt noch nicht wofür es gut ist. Ich weiß, wie schmerzhaft es sein kann - aber sich selbst noch zusätzlich zu zerfleischen?! Bringt dir nichts

15.06.2019 07:32 • x 2 #10


Ginatalia

Ginatalia


486
1
547
@SchneckeimHaus warum Selbsthass. Wie jemand Dich behandelt, sagt nur aus wie derjenige ist und nicht wie Du bist. Schmeiß mal den Quatsch aus dem Kopf.

15.06.2019 07:50 • x 2 #11


Benita

Benita


765
1
1033
Schon merkwürdig das Ganze, kein Telefonieren weil er keine Zeit hat ?
MessiHaushalt, damit du ihn nicht besuchen kannst ?

Mir scheint der Gute hat ne Freundin/Frau zuhaus und hat noch schnell die Kurve gekriegt bevor das auffliegt oder vielleicht aufgeflogen ist.

Du bist auf schöne Worte reingefallen und hast Warnsignale übersehen.

Mache dir nichts daraus, es sollte nicht sein, wer weiß wozu das gut ist !

Sei gut zu dir und gehe liebevoll mit dir um.

15.06.2019 08:10 • #12


_Tara_

_Tara_


5780
5
6836
Zitat von SchneckeimHaus:
Er suchte was ernstes.

Das halte ich für ein Gerücht. Der übliche Spruch, mit dem die Jungs die Mädels rumkriegen. Er ist aber meiner Meinung nach der absolut typische Tinder-Kandidat. Leere Worte, wenig Taten. Vergnügt sich - natürlich auch se*uell - mit der einen und wenn die langweilig wird, hat er schon die Nächste am Start.

Vergiss den Typen! Der wollte nie 'was Ernstes. Und vor allem lass' die Finger von Tinder, sonst blüht Dir höchstwahrscheinlich dasselbe wieder.

15.06.2019 08:26 • #13


Catalina

Catalina


456
2
607
Zitat von SchneckeimHaus:
So zweifel ich einfach wieder an mir selbst und glaube, dass ich so unertragbar katastrophal bin, dass man es wohl nicht lange mit mir aushält.

Wenn du so unerträglich wärst, wäre dein Ex wohl kaum so lange mit dir zusammen gewesen, meinst du nicht?

Zitat:
Die Dame, für die er jetzt Gefühle hat ist schlank und hübsch.
Also das Gegenteil von mir.

Also erstens bist du mit Sicherheit auch hübsch, du siehst das nur selber nicht. Und zweitens: Wenn das alles ist, was ihn an einer Frau interessiert, hast du an ihm erst recht nichts verloren.

Mach doch mal den Rücken gerade. Du bist wer und du bist es wert, geliebt und anständig behandelt zu werden. Bei ihm bist du offensichtlich an einen schwachen Charakter geraten, der nicht weiß, was er will und meint, dass es okay wäre, mit Menschen so umzugehen. Das hätte aber jedem passieren können und hat null mit dir als Person zu tun.

15.06.2019 08:26 • x 2 #14


SchneckeimHaus


6
1
2
Es kratzt wirklich sehr an mir.
Ich glaube die ganze Zeit, dass er einfach Angst hatte, weil es so fest wurde und man mal etwas weiter geplant hatte, dabei habe ich ihn nie bedrängt.
Und heimlich hoffe ich drauf, dass er sich meldet. Die Hoffnung wird wahrscheinlich unerfüllt bleiben, das weiß ich.
Eine Aussprache dazu fehlt mir. Wieso cutten Menschen sowas einfach und lassen den anderen so erklärungslos stehen?

16.06.2019 18:52 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag