351

Was für eine Kraft hat die Jugendliebe - unglaublich

steffid

steffid


28
1
66
Hallo, ich muss reden.
Es ist unglaublich und unfassbar, mit welcher Kraft und welchem Sog eine Jugendliebe aus 30 jähriger Vergangenheit einen aus dem Leben reissen kann und eine intakte Familie zerstören kann.

Wir wollen gerade umziehen und mein Mann hat seinen Keller aufgeräumt. Dabei stieß er auf Fotos und Unterlagen von seiner Jugendliebe als die beiden so 19/20 Jahre alt waren.
Ich hab mich gefreut für ihn und fand es gut, dass er mal im Internet nachschaut, was so aus ihr geworden ist. Er hatte sie damals Ende der 80iger per deutsch-russischer Brieffreundschaft kennengelernt, sie besuchten sich gegenseitig in Moskau oder Berlin und verliebten sich. Nach ca. 2 Jahren heiratete sie jedoch in Moskau einen amerikanischen Mann und zog mit ihm nach Amerika. Die Perspektiven im Westen waren aussichtsreicher als in Russland. Mein Mann konnte sie nicht mehr erreichen. Diese Frau hat dort drei inzwischen teilweise erwachsene Kinder und ist nach 25 Jahren geschieden und single.

Mein Mann war dann später auch verheiratet, geschieden und wir lernten uns vor 8 Jahren mit 37 bzw. 43 Jahren kennen, heirateten und bekamen noch zwei Kinder. Unsere Ehe ist intakt, es gibt im Alltag Dinge, die untergegangen sind bei zwei kleinen Kindern, aber keiner von uns war auf der suche nach jemand anderem oder unglücklich oder so.

Nun hat er plötzlich ein irrsinniges Verlangen nach ihr. Er sagt, das entwickelte sich so parallel zu seiner normalen Welt. sie kam kürzlich dann dienstlich nach Deutschland und sie haben ein Treffen vereinbart. Das knallte er mir so um die Ohren. Seitdem führen wir intensive Gespräche über uns und unsere Ehe, haben Dingen entdeckt und wiedergefunden, die im Alltag untergegangen waren.
Es war für mich dann sogar ok, dass er sich mit ihr trifft. Es konnte alles dort geschehen, von 0-100, von Garnichtmehrleidenkönnen bis Bäng-IchkannmirnureineZukunftmitihrvorstellen.

Bäng ist passiert. Und er hat keinen Einfluss darauf, er kann es nicht abstellen. alles aus dem Bauch heraus, ohne Kopf. Dieser sonst extrem besonnene hilfsbereite rücksichtsvolle Mann lässt alle Vorsätze, Eheverprechen usw. sausen und sieht seinen Weg nur noch mit ihr und sie mit ihm. Und ich kann nichts tun. Er sagt, das die eine Welt mit mir und seine Parallelwelt nichts miteinander zu tun haben und ich auch nicht der Grund bin oder Schuld habe.
Trotzdem bin ich der Situation völlig ausgeliefert und kann sie nicht beeinflussen.
Entscheidet er nach nach Vernunft, bleibt er bei uns und wird eventuell nie wieder glücklich und seinenKugendliebe ist traurig. Entscheidet er nach Bauch, zerstört er sein bisheriges zuhause und hinterlässt mich und seine Trennungskinder (ein Schwur von ihm,dass er sowas niemals haben wollte!).
Gibt es dafür eine Kompromiss. Eine Lösung, womit alle leben können!?!
Meine schöne Ehe ist wie von einem Sprengsatz zerstört worden, meinen Mann und mich hat es zerfetzt. Von außen wie ein Schicksalsschlag getroffen.und nix kann ich tun außer versuchen, das endgültige Aus meiner Ehe zu akzeptieren.

20.10.2019 22:45 • x 3 #1


Lebensfreude

Lebensfreude


4578
4
6380
Ohje, was für ein Sch.
Tut mir so leid für Dich, was Du gerade durchmachst.
Möglicherweise jagt Dein Mann einer gewaltigen Illusion hinterher und macht dann eine gewaltige Bruchlandung.
Ich drück Dich mal ganz fest.
Ich glaube, im Moment kannst Du ihn argumentativ wenig erreichen.
Hol Dir Unterstützung bei Deiner Familie, Freundinnen und hier im Forum.
Bettle nicht. Tu was für Dich. Ist leicht gesagt, ich weiß.

20.10.2019 22:55 • x 7 #2


steffid

steffid


28
1
66
Noch eine Ergänzung: Der grobe Schlachtplan der beiden ist, dass die Frau ihre Zelte in 1-2 Jahren, wenn die jüngste Tochter die Highschool beendet hat, in Amerika abbricht und nach Deutschland zieht. Er bleibt hier am Wohnort der Kinder und möchte für sie auch weiterhin ein Vater sein.
Sie wollen tatsächlich nich 2 Jahre Fernbeziehung praktizieren und dann zusammensein. Und dann kommt irgendwann der Alltag und es wird sich zeigen, ob sich alles gelohnt hat...
Ich finds zu heiß gestrickt mit zu vielen Unbekannten. Für das Elend und Leid was er grad hier bringt und was er grad zerstört.
Trotzdem muss ich meinen Weg gegen meinen Willen finden... UNBEGREIFLICH, WAS IST DAS FÜR EIN FILM!?!?

20.10.2019 22:57 • x 8 #3


Lebensfreude

Lebensfreude


4578
4
6380
wie stellt er sich das denn rein praktisch vor? Ausziehen, bei Dir wohnen bleiben?

20.10.2019 23:00 • x 1 #4


steffid

steffid


28
1
66
Tja, umziehen wollen wir tatsächlich noch, da es strategisch besser liegt für Schule etc.
Eigentlich bin ich auch ein Mensch,der friedliche Lösungen sucht und auch leben kann, ein Ex-Freund ist noch immer mein bester Freund.
Wie wir das jetzt leben werden ob zusammen unter einem Dach oder wie, liegt an mir und wie es sich in und mit mir entwickelt. Da ist er abhängig von mir.
Seine Bauchentscheidung für sie liegt gerademal 6 Tage zurück, in mir ist ein heilloses Chaos. Habs trotzdem irgendwie geschafft, nene Psychotherapeuten zu finden, eine Mutter-Kind-Kur zu beantragen, mich neu im örtlichen Tischtennisverein versuchen abzulenken und morgen wollte ich mit Linedance beginnen. Einfach nur weg von zu Hause udn neue Standbeine aufbauen. Freunde hier im Ort, die mich auffangen und Familie hab ich zum Glück.

20.10.2019 23:10 • x 2 #5


Lebensfreude

Lebensfreude


4578
4
6380
das hört sich schon mal toll an. Dass Du so viel für Dich selbst tust.
Du kannst Dir ja innerlich eine Frist geben, in der er sich entscheiden muß.
Denn auf die Dauer gehst Du kaputt, wenn er bei Dir lebt und gleichzeitig in seiner Parallelwelt spazieren geht.
Von aussen gesehen, würde ich ihm nach der innerlich gesetzten Frist nahelegen, ganz auszuziehen und Du suchst Dir was Eigenes mit den Kindern.
Harmonie ist schön und gut, aber zusammen umziehen in dieser unklaren Situation würde ich nicht.
Du gehst kaputt sonst.
Ein Neuanfang könnte besser für Dich sein.

20.10.2019 23:18 • x 3 #6


steffid

steffid


28
1
66
Hierbei müssen wir jedoch auch das finanzielle beachten, deshalb ist es mit Ausziehen eventuell nicht so einfach. Das wir die Zeit bringen.
Derzeit kann ich unsere Kinder kaum betreuen, weil ich so am Boden bin. Ich kann keine Liebe von ihnen empfangen und geben gerade. Und ich liebe sie von Herzen! Derzeit grault es mir davor mit ihnen allein zu sein, unvorstellbar und ich hab Angst davor.
Deshalb ist es wichtig, dass mein Mann jetzt da ist.

Irgendwie ist die Hoffnung da, dass er seinen durchgeknallten Trip, den er grad macht, beendet und aufwacht... Es fühlt sich an, als ob er nen Virus hat und grad krank ist.
Ich möchte einfach wieder nach Hause, zu meinem Mann und meinen Kindern und meine Welt von vor einigen Wochen!

20.10.2019 23:23 • x 2 #7


Lebensfreude

Lebensfreude


4578
4
6380
das kann ich gut verstehen.
Du bist im Schock, weißt nicht, wo Dir der Kopf steht. Bist verletzt und dünnhäutig.
Es geht ja auch um eine langfristige Perspektive.
Wie willst DU weiter leben?
Wenn Du wieder klar denken kannst, hilft es Dir, Pläne zu machen.
Plan A, Plan B, Plan C.
Das hat mir gegen meine Ohnmacht geholfen. NACH dem ersten Schock.

Ich glaube, Deinem Mann ist noch gar nicht klar, was er verlieren wird.

20.10.2019 23:29 • x 2 #8


Gast2000


783
1400
Zitat von Lebensfreude:
Möglicherweise jagt Dein Mann einer gewaltigen Illusion hinterher und macht dann eine gewaltige Bruchlandung.
Ich drück Dich mal ganz fest.
Ich glaube, im Moment kannst Du ihn argumentativ wenig erreichen.
Hol Dir Unterstützung bei Deiner Familie, Freundinnen und hier im Forum.
Bettle nicht. Tu was für Dich. Ist leicht gesagt, ich weiß.

Ich denke, es sind nicht nur gewaltige Illusionen denen er hinterher läuft, sondern ebenso viele
Projektionen. Nach so einer langen Zeit haben sich Menschen verändert. Die Vergangenheit kann
man nicht in das hier und heute zurück holen.

@ steffid, Deinen Mann kannst Du in seinem Hormoncoktail geschwängerten Gefühlen momentan
nicht erreichen. Du bist dem ganzen allerdings nicht hilflos ausgliefert. Es ist kein Schicksals-
schlag, da hier bewußte Entscheidungen getroffen wurden.

Was sein Schlachtplan ist würde ich nur zur Kenntnis nehmen. Dein eigener Schlachtplan und deren
Umsetzung ist jetzt angezeigt. Das Wichtigste ist jetzt für Dich und die Kinder gut zu sorgen und
das es euch gut geht. Dein Mann kann und will das was er hat, seine Ehe/Familie nicht mehr Wert schätzen und handelt verantwortungslos und naiv. Behauptungen wie " ich kann nicht anders "
sind in Wahrheit " ich will nicht anders ".

Bitte suche schnellstmöglich einen Fachanwalt auf. Neben der Rechtsberatung geht es dabei vor
allen Dingen um die Unterhaltsansprüche, können nicht rückwirkend gestellt werden, bei Deinem
Mann einzufordern.

20.10.2019 23:30 • x 7 #9


Ricky

Ricky


5860
6286
Ich denke auch: Hier jetzt mal auf den Tisch zu hauen und mal klarzustellen, dass ihr verheiratet seid und Du nicht bereit bist Dir eine Parallelwelt gefallen zu lassen, kann durchaus Wunder wirken ihn mal aus der Traumwelt heraus zu holen. Du lässt Dir da offenbar zu viel gefallen und genau deswegen macht er auch so weit wie er gelassen wird.

Denn: Wenn er gehen will, liegt das nicht an Dir. Er ist es, der das jetzt entschieden hat und genau deshalb ist es auch Blödsinn so zu tun, als hafte da irgendetwas an Dir.

20.10.2019 23:47 • x 4 #10


Vegetari

Vegetari


6326
3
4801
Wenn er in halben jahr aufwacht,sieht die Welt für ihn anders aus.
Halbes jahr dauert der Hormonrausch,bei Verliebtheit ist man nicht bei Verstand .Und halbes Jahr kannst du ihn überhaupt nicht erreichen.Bitte denke nur an dich am Besten solange ablenken ,vergnüge Dich besser ab und an mit der Männerwelt...

Gut möglich das er in halben Jahr wieder bei Dir ist....wenn Du ihn dann noch willst? Oder er /Du lieber allein erstmal leben wollt?

20.10.2019 23:55 • x 4 #11


Harpyie

Harpyie


629
697
Zitat:
Sie wollen tatsächlich nich 2 Jahre Fernbeziehung praktizieren und dann zusammensein. Und dann kommt irgendwann der Alltag und es wird sich zeigen, ob sich alles gelohnt hat...


ob es sich lohnt oder nicht für die beiden, ist das wenigste was dich interessieren sollte! Die Frage ist doch, würdest du diesen Mann wieder mit offenen Armen in dein Leben lassen, der dich so gekränkt hat, seine Familie hat fallen lassen!
Der nicht mal ansatzweise sein Verhalten seine Verantwortung bedenkt, schnurstracks davon rennt zu einer Frau die ihn vor uffzn Jahren nicht wollte, weil er finanziell nicht der Burner war?

Das es dich völlig aus der Bahn wirft ist verständlich, und das du dir deine "Heile Welt" zurück wünschst auch! Aber die gibt es nicht mehr! Selbst wenn die beiden ihre FernBZ nicht durchhalten, er zu euch zurück will, musst du immer davon ausgehen das ihr nur 2. Wahl seit! Für mich wäre das das unerträglichste zu wissen, weil es mit einer anderen Frau nichts wurde , bin ich wieder im Rennen....

21.10.2019 00:15 • x 4 #12


Urgestüm


26
50
Lass die Kinder bei ihm! Er ist jetzt, und auch in nächster Zeit, besser geeignet sich um sie zu kümmern, weil du dich neu ausrichten und einen schmerzlichen Schock überwinden musst.
Wie sieht es bei dir beruflich aus? Wenn du keine Vollzeitstelle hast, dann suche dir eine. Auch das ist Ablenkung und langfristig sinnvoll.

Du solltest dich nämlich auch fragen: Wenn seine Parallelwelt zusammenbricht, ist das dann noch eine Beziehung, in der du glücklich wirst?

Wie auch immer diese Situation ausgeht, du solltest am Ende die Möglichkeit haben, von ihm finanziell unabhängig gut leben zu können - mit und ohne Kinder. Damit du bei der Entscheidung "bleiben oder gehen" dir die Frage "kann ich das überhaupt?" gar nicht erst stellen musst.

Und wenn er rummault, dass er das nicht kann, mit den Kindern, wegen seiner Arbeit, dann kannst du ihn gerne daran erinnern, dass es keine Parallelwelten gibt und seine Entscheidungen durchaus in der ganz echten Welt echte Konsequenzen haben! Er nutzt hier eure Freundschaft aus, benimmt sich wie ein Kind in einer Phantasiewelt und du sollst schauen, wie du nun den Rest regelst? Geht's noch...

21.10.2019 03:48 • x 1 #13


meg


131
3
142
Lass ihn die Konsequenzen seiner Entscheidung spüren. Er wählt sie, also bist du weg. Nur deine Abwesenheit kann ihn noch zum Aufwachen bringen. Ihm jetzt hinterherzulaufen oder sich ihm anzupassen, wäre genau das Falsche.

Du hast schon einen guten Weg eingeschlagen. Sei konsequent und kündige ihm Partnerschaft und Freundschaft.

21.10.2019 04:01 • x 5 #14


Harpyie

Harpyie


629
697
Zitat:
Nur deine Abwesenheit kann ihn noch zum Aufwachen bringen.


Und dann?...wenn er "aufwachen" sollte!, was hat sein Aufwachen für einen Wert? Nullkommanull...Nada! Findet durch Zufall Fotos von früher, schwelgt mit einmal in alten Jugendliebenerinnerungen, kramt nach sucht wie ein Bekloppter nach dieser Frau, findet sie.....und wie das verdammte Schicksal eben so ist, ist sie Single, voll angeturnt von einem Familienvater und Ehemann der tausende von km entfernt lebt! Die "Liebe" wieder brutal entflammt?! TE hat die @rschkarte so oder so! Wird sitzen gelassen ,weil "Frau von Welt" ihrem EM das Gehirn vernebelt hat! Ist sein Hirn wieder "entnebelt", kommt er ganz schnell angekrochen und will wieder ganz der "alte, liebe, treusorgende EM" sein?!

es wird so kommen, keine Sorge TE, nur überleg dir ganz genau ob du diesen Mann wirklich wieder voll und ganz an eurem Leben teilhaben lassen willst!

21.10.2019 04:22 • x 3 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag