346

Was für eine Kraft hat die Jugendliebe - unglaublich

Anja62


111
145
Ganz ehrlich - wenn die Dame 20 Jahre in den USA gelebt hat, wird sie sich so stark verändert haben - "amerikanisiert" haben, dass das schon lange nicht mehr die Frau von früher ist. Das wird der Mann der TE sicherlich bald ernüchert feststellen, dass das nicht mehr passt und er einem Traum hinterherjagt.

21.10.2019 21:34 • #61


Demian

Demian


197
1
171
Zitat von Anja62:
Ganz ehrlich - wenn die Dame 20 Jahre in den USA gelebt hat, wird sie sich so stark verändert haben - "amerikanisiert" haben, dass das schon lange nicht mehr die Frau von früher ist. Das wird der Mann der TE sicherlich bald ernüchert feststellen, dass das nicht mehr passt und er einem Traum hinterherjagt.


Du meinst, sie hat gewaltig zugenommen?

21.10.2019 21:35 • x 3 #62


Anja62


111
145
Nein, ich meinte das jetzt nicht äußerlich. Ich meinte ihre Einstellungen, ihre Werte, ihre Lebensweise, ihr Verhalten.

21.10.2019 21:37 • #63


Demian

Demian


197
1
171
Zitat von Anja62:
Nein, ich meinte das jetzt nicht äußerlich. Ich meinte ihre Einstellungen, ihre Werte, ihre Lebensweise, ihr Verhalten.


War mir schon klar

21.10.2019 21:38 • #64


Harpyie

Harpyie


248
299
Zitat von Demian:

Du meinst, sie hat gewaltig zugenommen?


...der war gut!...

22.10.2019 00:07 • #65


Bones


2180
3411
Wirklich schade,dass die TE sich nicht mehr hier beteiligt,obwohl online und auch nicht auf die ganze Mühe reagiert, die sich die User hier geben.

22.10.2019 00:56 • x 1 #66


Harpyie

Harpyie


248
299
Zitat von Bones:
Wirklich schade,dass die TE sich nicht mehr hier beteiligt,obwohl online und auch nicht auf die ganze Mühe reagiert, die sich die User hier geben.


Zitat:
Hallo, ich muss reden.
1. Satz vom Eingangstext der TE!

Ihr Redebedarf scheint gedeckt zu sein....

22.10.2019 04:18 • #67


Bones


2180
3411
Zitat von Harpyie:

1. Satz vom Eingangstext der TE!

Ihr Redebedarf scheint gedeckt zu sein....


Dann kann der Fall ja abgeheftet werden

22.10.2019 04:22 • x 1 #68


Ninifer


6rama9, danke für deine Diagnose. Da lasse ich mich wohl besser einweisen. Vielleicht sehen wir uns dann ja in der Klinik. CU

22.10.2019 06:31 • x 1 #69


Ninifer


Liebe Steffi ich wünsche dir für die kommende Zeit viel Kraft. Bitte zweifel nicht an dir. Die Entscheidung deines Mannes hat nichts mit dir zu tun, so schmerzhaft sie auch ist. Wahrscheinlich macht er gerade den größten Fehler seines Lebens. Doch er muss diesem Weg gehen um wieder klar sehen zu können. Achte gut auf dich selbst und sollte deine Liebe für ihn überleben, habt ihr vielleicht noch eine Chance. Alles gute!

22.10.2019 06:36 • x 2 #70


6rama9

6rama9


3887
4
6151
Zitat von Ninifer:
6rama9, danke für deine Diagnose. Da lasse ich mich wohl besser einweisen. Vielleicht sehen wir uns dann ja in der Klinik. CU

Es gibt ein sehr einfaches und allgemein akzeptiertes Kriterium zur Abgrenzung psychischer Erkrankungen von Normalverhalten. Wenn eine Person unter seelischen Druck oder ihrem eigenen Verhalten leidet und sich dieses Leiden nicht in einem vernünftigen Rahmen deutlich bessert oder komplett legt, liegt eine behandlungsbedürftige Erkrankung der Seele vor.

Wie lange leidest du jetzt unter deiner unerfüllten Liebe? Hast du nicht selbst mit einem Krebsgeschwür verglichen? Ich denke im Hinterkopf weißt du, dass du seelisch erkrankt bist, möchtest deinen Zustand aber gerne lieber als Normalfall sehen. Es ist aber kein Normalfall und daher rate ich dir dringend zu professioneller Hilfe, bevor du in eine handfeste Depression fällst. Du bist nämlich bereits auf dem besten Weg dorthin. Und nein, deine verpasste Liebe ist nicht Ursache, sondern nur das Symptom deiner Erkrankung.

Zitat von Ninifer:
Die Entscheidung deines Mannes hat nichts mit dir zu tun, so schmerzhaft sie auch ist.

Leider hat die Entscheidung ihres Mannes sehr wohl mit ihr zu tun. Sie ist in seinem Gefühlskosmos nur die Nummer 2. Das hat also sehr viel mit ihr zu tun.

Zitat von Ninifer:
Wahrscheinlich macht er gerade den größten Fehler seines Lebens. Doch er muss diesem Weg gehen um wieder klar sehen zu können.

Nö. Wenn man den unbändigen Drang hat eine verbotene 6uelle Handlung vorzunehmen, muss man diesen Weg auch nicht gehen, um wieder klar sehen zu können. Wir sind ja keine Primaten, sondern Menschen. Man muss wahrlich nicht jedem Trieb und Ego-Kick nachgeben.

22.10.2019 07:34 • #71


steffid

steffid


27
1
63
Hallo an alle Mitlesenden und vor allem Mitschreibenden,
habt vielen vielen Dank für eure Meinungen, die ich alle lese und verarbeite, ich bin in psychologischer Behandlung, betreue die Kinder, gehe arbeiten und... rede abends viel mit meinem Mann. Immernoch und trotzalledem.
Da ist auch die Zeit geblieben, die ich im Forum hier nicht aktiv schreibend bin.
Ich denke, ich schreibe und antworte in Kürze detaillierter, jetzt bin ich grad noch auf Arbeit.
Bis dann

22.10.2019 10:45 • x 2 #72


Vegetari

Vegetari


6284
3
4753
Zitat von steffid:
Hallo an alle Mitlesenden und vor allem Mitschreibenden,
habt vielen vielen Dank für eure Meinungen, die ich alle lese und verarbeite, ich bin in psychologischer Behandlung, betreue die Kinder, gehe arbeiten und... rede abends viel mit meinem Mann. Immernoch und trotzalledem.
Da ist auch die Zeit geblieben, die ich im Forum hier nicht aktiv schreibend bin.
Ich denke, ich schreibe und antworte in Kürze detaillierter, jetzt bin ich grad noch auf Arbeit.
Bis dann



Alles verständlich,Du musst die Trennung verarbeiten,bist im Schock und dann hast Du Arbeit und Kinder und dann die vielen Beiträge/Seiten lesen...Ganz schön viel! Da bleibt kaum noch Zeit für Dich

22.10.2019 11:41 • x 1 #73


steffid

steffid


27
1
63
Ich war gestern beim Psychologen/-therapeuten, mir wurde dort, wegen meiner tiefen depressiven Phase, auch eine medikamentöse Begleitbehandlung in Form eines Antidepressivums empfohlen. Auf dem Nachhauseweg ist mir der Kragen geplatzt und endlich kam die Wut!: ICH gehe zum Psychologen, ICH fülle irgendwelche Fragebögen zu meinem Leben deswegen aus, ICH soll meinen Zustand mit dem Einnehmen von chemischen Mitteln auffangen - alles muss/soll ICH tun, nur weil er sowas macht?!?! Geht's noch?!?!?

Nein! Seitdem bin ich stinkesauer und wütend (nicht tobend oder völlig ausrastend) und spüre endlich nicht mehr dieses endlose Fallen und diese Haltlosigkeit mehr, sondern es kommt Kraft und Willen zurück. Ich habe ihm ins Gesicht gesagt, was ich von dem halte, was er grad mir grad antut, dass das unterirdisch ist und er meinetwegen gleich nen halbes Jahr mit unbezahltem Urlaub rübergehen könne, ich komme schon klar!
Zudem habe ich Vorschläge für eine sofortige gelebte Trennung gemacht. Ich möchte nicht 1-2 Jahre warten, bis seine Madam hierherkommt und dann zieht er erst räumlich aus und hat es bis dahin schön warm in unserem Nest? Für die Kinder wäre es prima, für mich eine Qual. Gut, hier müssen wir noch eine finale Lösung finden...

Für das Schildern eurer Geschichten @ninifer (Gast) und @katungwa (Gast) danke ich euch. Hier decken sich viele Worte und Gedanken, die mein Mann mir auch schildert: die Sache mit dem Unausgelebtem und das das immer Einfluss auf sein Leben mit mir haben würde. Und auch die Gefühlsbeschreibung von dir, katungwa, deckt sich 100%ig mit dem, wie es ihm grad geht: alles steht Kopf, quasi von heute auf morgen.

Auch hat er seit über 20 Jahren nicht aktiv an sie gedacht oder sie gesucht. Er ist selbst überrascht, was das Auffinden der Fotos/Briefe in ihm ausgelöst hat. Und er betont immer wieder, dass es nichts mit mir zu tun hat, es ist aus dem nichts heraus parallel zu seinem jetzigen guten Leben entstanden. Deshalb erübrigt sich die Diskussion ob ich 1. oder 2. Wahl bin, finde ich.

Ich muss aufstehen, Freude und Wege finden, kleine Schritte machen. Das Traurige ausweinen und hoffen, dass diese besch... Zeit schnell vorbei ist und ich Licht am Ende des Tunnels sehe. Mit mir und meinen beiden Kurzen.

22.10.2019 12:43 • x 8 #74


Harpyie

Harpyie


248
299
Zitat:
Deshalb erübrigt sich die Diskussion ob ich 1. oder 2. Wahl bin, finde ich.


stimmt! Du bist gar keine Wahl mehr für deinen EM! Dann musst du dich aber ernsthaft fragen warum er überhaupt so lange bei dir geblieben ist! Er findet Bildchen von vor über 20 Jahren und ist auf einen Schlag ein andere Mensch?!

Kommt mir so vor wie bei einem "Schläfer" der so manipuliert worden ist das dieser Jahre unauffällig lebt, einen Anruf bekommt mit einem Kennwort! Und ab da zu einem Attentäter mutiert.....

22.10.2019 13:02 • #75




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag