11

Ex Affäre mobbt mich am Arbeitsplatz

Fragestellerin

Hallo,
Ich stehe vor einer Herausforderung. Seit ich meinen afförenmann verlassen habe, er hatte mich ein Jahr jünger gehalten, erlebe ich wie er auf der Arbeit Hindernisse baut. Er hat ein gekränktes Ego und kommt mit meiner Ansage scheinbar nicht klar. Er hat zum Teil Einfluss auf meine Arbeit, entzieht mir nach und nach erlaubnisse. Ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen job, wird noch ein paar Wochen dauern.durch seine sktiln sind meine Gefühle komplett weg und jetzt bin ich sehr enttäuscht von seinem anderem Gesicht. Ich weiß, dass es hier viele toller User gibt, erhoffe von euch Ratschläge. Danke! Bitte lasst die Kommentare Never f the Company Weg. Darum geht es mir nicht. Es geht darum, dass ein Mensch mit Zurückweisung nicht umgehen kann und seine Macht nutzt mir seine Stärke zu demonstrieren. Ich zu emotional bin, vernünftige Entscheidungen zu treffen.

11.06.2015 14:00 • #1


Küsschen


hast du denn keinen Vorgeseetzten über ihm, den du ansprechen kannst? Oder kannst du mit deinem Ex vernünftig drüber reden? Ist doch echt kindisch soas ....

11.06.2015 14:03 • #2



Ex Affäre mobbt mich am Arbeitsplatz

x 3


Fragestellerin


Doch das habe ich, aber dann müsste ich alles auf den Tisch legen, das wollte ich vermeiden. Wir hatten nie unseren Beruf damit belastet, außer jetzt. Er hat mich ein Jahr mit Ausreden hingehalten und ich habe ihm endgültig das aus mitgeteilt und meine meine gesagt. Er hat mich überall blockiert und nun setzt er es auf der Arbeit fiert. Fakt ich werde gehen. Dafür werde ich ihm nicht zur Verfügung stehen.

11.06.2015 14:10 • #3


Grace_99


Hatten wir in der Arbeit auch.

Die Kollegin, die von ihrem Ex gemobbt wurde, hat sich an den Betriebsrat gewandt. Der Kollege wurde abgemahnt. Er hielt eine Zeitlang die Beine still, dann fing er wieder an. Betriebsrat - Personalchef. Ende vom Lied: Aufhebungsvertrag, Abfindung. Der Kollege war 19 Jahre im Unternehmen.

Was ich damit sagen will: Wehre dich.

Alles Gute.

11.06.2015 14:13 • #4


withoutsoul


12
1
1
Hallo,

das ist sehr hinterlistig und armselig von ihm. Was befürchtest du damit es dem Vorgesetzten offen zu legen? Man sollte privat und Arbeit klar und deutlich trennen, aber wenn so eine armselige Wurst jemanden erst hinhält und dann plötzlich an der Arbeit Machtspielchen ausübt und mobbt ist das nicht schön und ich würde das ihm direkt sagen, das wenn es nicht aufhört, du es ( nicht petzt ) sondern direkt beim Chef/Chefin ansprichst.

11.06.2015 14:15 • #5


Revage


235
3
66
Tja, ich kanns nicht oft genug betonen:

Never fuc k the company !

Selber Schuld

11.06.2015 14:23 • #6


Fragestellerin


@ revage, du bist ja nicht umsonst in diesem Forum, also wirst du auch Kummer haben. Ich wünsche dir trotz deiner Zeilen an mich, dass man mit deinem Kummer respektvoller umgeht.

11.06.2015 14:33 • #7


Revage


235
3
66
Sorry, aber es ist nunmal bekannt, dass Affären oder Beziehungen am Arbeitsplatz enorme FOLGEN für das Arbeitsklima haben KÖNNEN.
Und das weiß man vorher, bevor man sowas macht.

Und genau deshalb braucht man sich hinterher nicht beschweren, egal wie unfair man dann von seinem Ex behandelt wird.

11.06.2015 14:36 • #8


Fragestellerin


Danke Euch anderen für eure Vorschläge. Das war das was ich eigentlich vermeiden wollte, einen Menschen den ich liebte und menschlich noch sehr schätzte gegen zu kämpfen. Wenn es darauf hinauslaufen muss, bleibt mir wohl nichts anderes übrig

11.06.2015 14:36 • #9


Fragestellerin


@revage es ist auch bekannt, dass Auto fahren Risiken mit sich bringt, genauso Alk. und rauchen. Sagst du einem krebskranken dann auch, selbst schuld oder darf er in seinen schlechten Stunden trotz allem einen respektvollen Umgang erwarten. Es geht im Leben nicht darum, dass man weiß welche Risiken etwas hat, sondern darum, dass wir Menschen sind und einen respektvollen Umgang erwarten.

11.06.2015 14:39 • x 3 #10


rubi

rubi


169
121
Du bist nicht zufällig die Geliebte von Sterilium ? (Beitrag meine Geliebte hat mich zurück gewiesen ....etwas weiter unten)

11.06.2015 14:40 • #11


Fragestellerin


@ rubi ich Fall vom Stuhl. Das könnte ich sein. Was mache ich nun?

11.06.2015 14:47 • #12


peppina


Liebe Fragestellerin!

man fragte sich schon in einigen Threads, warum revange hier rumgeistert..
seine Bemerkung ist typisch für ihn unnd am besten kann man diese ignorieren..

beim Mobbing ist wichtig, dass du dokumentierst..
und dir Vertraute suchst. ich würde auch zur Mitarbeitervertretung. und bloss nicht schweigen. davon zehren Mobber..
wenn du auf der Suche nach einem neuen Job bist, kannt du dich auch ein wenig krank schreiben lassen, falls es schlimmer wird.
einfach aus Selbstschutz..

11.06.2015 14:48 • #13


peppina


Zitat von Fragestellerin:
@ rubi ich Fall vom Stuhl. Das könnte ich sein. Was mache ich nun?


omG..
ich habe es ja auch sofort gedacht..
puh.. ja, was nun? das Gute ist, der geistert hier nicht mehr so oft rum, oder rubi?

11.06.2015 14:49 • x 1 #14


Klugscheißer


Man weiß, dass man nicht am Arbeitsplatz...
Man weiß doch, dass Affären nur für s.... Sind
Jeder weiß, dass Ehen nicht gebrochen werden dürfen...
Es ist doch völlig klar, dass Probleme auftauchen, wenn man sich falsch verhält...
Diese Welt wäre doch einzig Zucker, wenn sich jeder immer nur richtig verhält!

Wozu ist dieses Forum noch gut?

Verhalten wir uns doch einfach immer gleich von Anfang an äußerst vorbildlich und schweben auf einer rosa Butterwolke.

Meine Ode an die Klugscheißer. Was würden wir nur ohne sie tun?

11.06.2015 14:50 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag