19

Ex zurück ohne wirkliche Kontaktsperre

Kelene

Kelene


472
4
875
Ich war mal in der Tagesklinik.
Dort gab es für die Personen die sich mit einem geregeltem Alltag schwer tun sogenannte Alltagsbegleiter.
Die helfen echt weiter.
Vielleicht wäre das mal was für dich.

11.09.2019 12:45 • x 1 #16


edgbs


35
2
6
Ja ich habe seit dem meine ex Freundin weg ist sehr schnell nach einer Ausbildung gesucht. Ich habe mir auch direkt ein Termin beim Arbeitsamt geholt und habe auch einen Termin in nächster Zeit.
Ich habe mir auch überlegt mich bei der Polizei zu bewerben, aber durch den psychologischen Test würde ich auf jeden Fall durchfallen.

Am liebsten würde ich einfach weg gehen, aber da hab zu viel Angst vor dass ich es nicht packe. Meine Mutter hat mir auch schon mehrere Male angeboten nach Amerika zu gehen und dort neu anzufangen.

Im Haushalt mache ich nicht sonderlich viel, ich koche manchmal für mich selber und räume mein Zimmer auf.

11.09.2019 12:46 • #17


edgbs


35
2
6
Zitat von Kelene:
Ich war mal in der Tagesklinik.
Dort gab es für die Personen die sich mit einem geregeltem Alltag schwer tun sogenannte Alltagsbegleiter.
Die helfen echt weiter.
Vielleicht wäre das mal was für dich.


Ich habe nächste Woche einen Termin in der Tagesklinik. Ich glaube sogar das ich mein Leben alleine auf die Reihe bekommen kann, ich habe auch von einer Therapie Möglichkeit gehört bei der man nur Antidepressiva verschrieben bekommt und dann auf sich alleine gestellt wird. Ich glaube mein Wille würde dafür auch ausreichen, ist halt nur die Frage ob die Psychologen sich darauf einlassen.

11.09.2019 12:49 • #18


Kummerkasten007

Kummerkasten007


7851
3
9477
Weglaufen bringt nichts, Deine Probleme laufen Dir nämlich hinterher.

Versuche einfach mal, jeden Tag etwas im Haushalt zu machen. Selbstständig. Vielleicht mit einem Stundenplan.

11.09.2019 12:49 • x 1 #19


Kelene

Kelene


472
4
875
Ich weiß aus eigener Erfahrung das Antidepressiva allein nicht helfen.

11.09.2019 12:53 • x 1 #20


edgbs


35
2
6
Zitat von Kelene:
Ich weiß aus eigener Erfahrung das Antidepressiva allein nicht helfen.



Davon gehe ich auch nicht aus... aber wenn man selber etwas will aber nicht die nötige Motivation hat Bzw keine Freude an etwas hat könnte das alleine schon helfen.

11.09.2019 12:57 • #21


edgbs


35
2
6
kann mir jemand eventuell noch helfen wie ich bei meiner ex freundin vorgehen soll? ich würde gerne wissen ob ich die chance überhaupt noch habe sie wieder zu bekommen

11.09.2019 13:52 • #22


Kummerkasten007

Kummerkasten007


7851
3
9477
Die Baustelle Freundin - bitte lass sie gehen. Dein Leben ist wichtiger.

11.09.2019 13:59 • #23


edgbs


35
2
6
Kann ich nicht einfach beides haben? Ich war grade bei ihr um meine sachen zu holen, sie sah relativ fertig aus (sie ist auch krank) und sehr traurig als sie mich gesehen hat.

11.09.2019 14:16 • #24


gentle08


481
736
Zitat von edgbs:
aber ich will es unbedingt


Klar. Du bist auf Entzug sozusagen. In paar Wochen stellst du dieses "Unbedingt" schon in Frage. Nach paar Monaten biste schon schlauer.

11.09.2019 14:18 • x 1 #25


edgbs


35
2
6
Zitat von gentle08:

Klar. Du bist auf Entzug sozusagen. In paar Wochen stellst du dieses "Unbedingt" schon in Frage. Nach paar Monaten biste schon schlauer.


Ja ich weiß, aber sie hat mir geholfen als ich soweit war dass ich mich umbringen wollte, war immer an meiner seite. Ich bin mir ziemlich sicher dass sich das nicht so sehr ändern wird

11.09.2019 14:22 • #26


Kummerkasten007

Kummerkasten007


7851
3
9477
Zitat von edgbs:
aber sie hat mir geholfen als ich soweit war dass ich mich umbringen wollte



STOPP!

Sie ist nicht Deine Therapeutin!

Du hast sie zu Deinem Lebensmittelpunkt gemacht (ich habe gerade nachgelesen, dass Du um Zeit verbringen zu können mit ihr, Deine Ausbildung abgebrochen hast).

Nimm Deine Termine in der Klinik wahr, sei dort schonungslos offen und ehrlich. Aber verstehe bitte, dass Partner niemals ständig als Therapeut zuständig sind.

11.09.2019 14:32 • x 2 #27


edgbs


35
2
6
nein das ist sie auch nicht und sollte sie nie sein. Sie war aber zu dem zeitpunkt mein einziges fünkchen hoffnung was ich hatte (ich habe mich seit dem auch "gebessert" und würde nie wieder eine Ausbildung abbrechen um bei ihr zu sein, das war einer meiner dümmsten Entscheidungen). Ich will sie als meinen Partner den ich glücklich machen kann und dabei möchte ich auch selber glücklich sein. Ich habe bereits alle Hebel in bewegung gesetzt um vorran zu kommen(Psychologe, Arbeitsamt, Praktikumsbewerbungen). Mein Ziel ist es weder sie als psychologin an meiner Seite zu haben oder als "Stressball" bei dem man sich nur ausheult. Ich möchte irgendwann eine glückliche Familie mit ihr Gründen und Grundvorraussetzung dafür ist dass ich selber glücklich werde.

11.09.2019 14:44 • #28


Kummerkasten007

Kummerkasten007


7851
3
9477
Zitat von edgbs:
und Grundvorraussetzung dafür ist dass ich selber glücklich werde.


Got it!

Dieser Weg liegt nun vor Dir, und ob sie sieht und anerkennt, was Du alles für Dich machst - bitte lass es zweitrangig sein. Du brauchst Deine ganze Kraft für Dich.

11.09.2019 15:04 • x 1 #29


edgbs


35
2
6
ich werde mein leben nicht mehr von ihr abhängig machen. das habe ich lange genug gemacht, aber ich will es nicht unversucht lassen eine zukunft mit ihr zu haben.

11.09.2019 15:11 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag