198

Foto aufgeschlitzter Bär, was soll das? creepy

Simone1978

Simone1978


452
2
422
Er war gestern, nicht heute. Und mal ehrlich Leute, wer ist schon perfekt im Umgang mit der Polizei? Da es meine quasi Kollegen sind, habe ich damit kein Problem und kenne auch die Pflichten. Mache PI's sind sowieso unterbesetzt. Dann kommt noch 'wegen sowas bitte kein Schreibkram'. Der TE wollte bestimmt Anzeige erstatten. Aber mal ehrlich, wenn der Mann in blau oder grün sagt, dass er damit eh nicht durchkommt, das nicht ausreichend ist, wer stellt sich dann hin und Haut sprichwörtlich auf den Tisch? Ich und Kollegen... Aber wer noch?
Seid mal bitte realistischer und nicht so extrem ..
Und Wartezeit kenne ich von meiner PI eh so gut wie gar nicht...

03.02.2019 16:52 • #106


Scheol


3040
10
3352
Zitat von Simone1978:
Er war gestern, nicht heute. Und mal ehrlich Leute, wer ist schon perfekt im Umgang mit der Polizei? Da es meine quasi Kollegen sind, habe ich damit kein Problem und kenne auch die Pflichten. Mache PI's sind sowieso unterbesetzt. Dann kommt noch 'wegen sowas bitte kein Schreibkram'. Der TE wollte bestimmt Anzeige erstatten. Aber mal ehrlich, wenn der Mann in blau oder grün sagt, dass er damit eh nicht durchkommt, das nicht ausreichend ist, wer stellt sich dann hin und Haut sprichwörtlich auf den Tisch? Ich und Kollegen... Aber wer noch?
Seid mal bitte realistischer und nicht so extrem ..
Und Wartezeit kenne ich von meiner PI eh so gut wie gar nicht...



Und deshalb gestern meine Gegenfrage .

Den Ablauf habe ich so verstanden wie du ihn grade geschildert hast.

Weil mir irgendwie klar war, wenn er dort war , das sie Herren , keine Gesprächsführung gemacht haben, sondern eher die Erfolgsaussicht minimiert haben, aber nicht beraten haben.

03.02.2019 16:58 • x 1 #107


Sarina80


327
1
743
Zitat von Simone1978:
Er war gestern, nicht heute. Und mal ehrlich Leute, wer ist schon perfekt im Umgang mit der Polizei? Da es meine quasi Kollegen sind, habe ich damit kein Problem und kenne auch die Pflichten. Mache PI's sind sowieso unterbesetzt. Dann kommt noch 'wegen sowas bitte kein Schreibkram'. Der TE wollte bestimmt Anzeige erstatten. Aber mal ehrlich, wenn der Mann in blau oder grün sagt, dass er damit eh nicht durchkommt, das nicht ausreichend ist, wer stellt sich dann hin und Haut sprichwörtlich auf den Tisch? Ich und Kollegen... Aber wer noch?
Seid mal bitte realistischer und nicht so extrem ..
Und Wartezeit kenne ich von meiner PI eh so gut wie gar nicht...

Simone, du gibst also vor Polizistin zu sein. Wenn jemand Anzeige erstatten möchte, nimmst du die Anzeige dann auf? Ja oder nein? Seit wann entscheidet der aufnehmende Polizist, ob eine Anzeige Aussicht auf weitere Verfolgung hat? Nie. Denn dafür gibt es den Staatsanwalt. Schlimm, dass ich dir das sagen muss.

03.02.2019 17:00 • #108


Ibims

Ibims


431
470
Zitat von Sarina80:
Das Eis wird jetzt ganz dünn für dich. Wenn ich eins nicht leiden kann, dann ist es durch solche Stories Menschen wie Polizisten als Deppen da stehen zu lassen und dies noch zu verbreiten. Nein, ich bin keine Polizistin, arbeite aber mit vielen zusammen und kenne die Abläufe. Deshalb macht mich das richtig sauer. Ich erspare dir weiter nachzufragen, dann wird es noch peinlicher für dich.


Zitat von Sarina80:
Schlimm, dass ich dir das sagen muss.


Vielleicht kannste mal etwas deinen überheblichen Tonfall korrigieren? Oder willste nen weiblichen TinTin imitieren? ....

03.02.2019 17:01 • x 2 #109


Simone1978

Simone1978


452
2
422
Zitat von Scheol:


Und deshalb gestern meine Gegenfrage .

Den Ablauf habe ich so verstanden wie du ihn grade geschildert hast.

Weil mir irgendwie klar war, wenn er dort war , das sie Herren , keine Gesprächsführung gemacht haben, sondern eher die Erfolgsaussicht minimiert haben, aber nicht beraten haben.

Sehe ich auch so. Typisch für manche halt... Einer Kollegin haben sie auf dem Dienstparkplatz, welcher auch von der PI genutzt wird, das Auto angefahren. Kam doch glatt die Aussage Privatgrundstück - Pech gehabt. Hey, da ging ich aber ab... Tja, Fahrerflüchtiger aufgefunden und bestraft. Aber erst mal 'Pech gehabt'. Ist aber hoffentlich die Ausnahme

03.02.2019 17:03 • #110


Ex-Mitglied


Zitat von Ibims:



Vielleicht kannste mal etwas deinen überheblichen Tonfall korrigieren? Oder willste nen weiblichen TinTin imitieren? ....


was geht denn hier ab bei euch?

03.02.2019 17:03 • x 1 #111


Simone1978

Simone1978


452
2
422
Zitat von Sarina80:
Simone, du gibst also vor Polizistin zu sein. Wenn jemand Anzeige erstatten möchte, nimmst du die Anzeige dann auf? Ja oder nein? Seit wann entscheidet der aufnehmende Polizist, ob eine Anzeige Aussicht auf weitere Verfolgung hat? Nie. Denn dafür gibt es den Staatsanwalt. Schlimm, dass ich dir das sagen muss.

Ich bin in der Vollstreckung. Keine Polizistin. Vorsicht mit Unterstellungen. Die Anzeige hat der Polizist aufzunehmen. Alles WEITERE entscheidet, falls zuständig, der Staatsanwalt. Kommt auf die Rechtsform der Anzeige an. Ob überhaupt öffentliches Interesse besteht. Also bitte nicht mit Halbwissen glänzen....

03.02.2019 17:06 • x 1 #112


Sarina80


327
1
743
Zitat von Simone1978:
Ich bin in der Vollstreckung. Keine Polizistin. Vorsicht mit Unterstellungen. Die Anzeige hat der Polizist aufzunehmen. Alles WEITERE entscheidet, falls zuständig, der Staatsanwalt. Kommt auf die Rechtsform der Anzeige an. Ob überhaupt öffentliches Interesse besteht. Also bitte nicht mit Halbwissen glänzen....

Korrekt. Ob öffentliches Interesse besteht, entscheidet NICHT der aufnehmende Beamte sondern wie du bereits dargestellt hast andere Stellen. Meine Frage hast du nicht beantwortet, wenn jemand eine Anzeige tätigen möchte, nimmst du sie auf oder nicht?
Weiblicher Tin bin ich sicher nicht, aber in dieser Sache hatte er Recht.

03.02.2019 17:13 • x 1 #113


Gast2019


Ich wollte mal Anzeige erstatten wegen einer Betrugsgeschichte, die allerdings schwer nachzuweisen war. Der Polizist meinte zu mir, er würde das an meiner Stelle nachlassen, hätte keine Aussicht auf Erfolg und macht nur Stress.

Der Stress, der bei einer Anzeige gegen die Borderline-Frau rausspringt, wäre ja wohl noch erheblich größer.

Mir sowieso völlig unbegreiflich, wie jemand dem TE das raten kann.

/Außer der anonymen Lust einiger User an Eskalationen im RL anderer Leute )

03.02.2019 17:14 • #114


Simone1978

Simone1978


452
2
422
Zitat von Sarina80:
Korrekt. Ob öffentliches Interesse besteht, entscheidet NICHT der aufnehmende Beamte sondern wie du bereits dargestellt hast andere Stellen. Meine Frage hast du nicht beantwortet, wenn jemand eine Anzeige tätigen möchte, nimmst du sie auf oder nicht?
Weiblicher Tin bin ich sicher nicht, aber in dieser Sache hatte er Recht.

Lies doch einfach meine Beiträge, dann muss ich mich nicht wiederholen. Du bist darauf fixiert dem TE was zu unterstellen. Dabei übersiehst du die Fakten. Nichts anderes versuche ich zu erklären. Sogar mit Beispielen aus meinem Erlebten. Und nochmal: der Polizist HAT die Anzeige aufzunehmen. Das Wort hat ist juristisch mit 'muss' gleich zu setzen. Jetzt verstanden? Im Gesetz steht übrigens viel, was in der Realität nicht umgesetzt wird. Falls du da jetzt auch wieder einen Einwand hast

03.02.2019 17:18 • #115


Simone1978

Simone1978


452
2
422
Zitat von Gast2019:
Ich wollte mal Anzeige erstatten wegen einer Betrugsgeschichte, die allerdings schwer nachzuweisen war. Der Polizist meinte zu mir, er würde das an meiner Stelle nachlassen, hätte keine Aussicht auf Erfolg und macht nur Stress.

Der Stress, der bei einer Anzeige gegen die Borderline-Frau rausspringt, wäre ja wohl noch erheblich größer.

Mir sowieso völlig unbegreiflich, wie jemand dem TE das raten kann.

/Außer der anonymen Lust einiger User an Eskalationen im RL anderer Leute )

Die Anzeige geht nicht gegen eine Borderline-Frau, sondern gegen die Tat. Und soll schlimmeres verhindern. Die Drohung mit dem Auto ist ja auch schon passiert. Meine das Gas geben und Vorfahren

03.02.2019 17:21 • x 1 #116


Kontra

Kontra


1474
2594
Zitat von Gast2019:
Mir sowieso völlig unbegreiflich, wie jemand dem TE das raten kann.

Ich habe zum Beispiel dazu geraten, weil sie nicht nur zugegeben hat, dass sie das war, sondern auch, dass sie ihn "weiter jagen würde" und es noch schlimmer werden würde. Der TE hat ein Recht auf Schutz vor solch einer Bedrohung, und sollte da noch mehr passieren, gäbe es bei der Polizei immerhin schon einen Eintrag, mit personenbezogenen Daten, usw.
Jemanden aufgrund seiner Gefährlichkeit NICHT anzuzeigen halte ich für noch wesentlich.. kurzsichtiger.

03.02.2019 17:28 • #117


Karenberg


463
732
Okay, wenn der Polizist nicht so motiviert ist aufzunehmen, was dann? Ihn vor den Computer zerren?
Hat man nicht immer den Nerv zu.

Magni, hast du geschaut, ob du online Anzeige erstatten kannst? Je nach Wohnort ist das möglich.

03.02.2019 17:34 • #118


Magni

Magni


146
3
116
Zitat von Magni:

gewichtiges Argument wenn das passiert gehts los
nagut dann werd ich mich mit einem Beamten zu der Lage auseinandersetzen


für dich Simone
das hier schrieb ich, davor schrieb ich das ich ungern zur Polizei gehen wollen würde

ich habe mich mit ihm auseinandergesetzt, bezüglich der Wartezeit lebe ich auf dem Land als ich auf die Wache ging war alles Menschenleer

ich habe mit ihm geredet, wie dir beschrieben
er sagte mir das folgende was ich dir schrieb

und auf deine Frage hin ob ich Anzeige erstellt hab: Nein aber ich habe es ein bisschen doof geschrieben merke ich gerade.. sorry wenn es so rüberkam das ich unbedingt ne anzeige stellen wollte und diese abgewiesen wurde
er sagte mir halt das es für eine Anzeige nicht reicht und sie nichts machen könnten

ich war aber nicht drauf und dran gewesen indem ich auf den Tisch gehauen habe mit dem Appell ich will es koste was es wolle sondern einfach nur um sie mal zu fragen wie die das sehen

glaubs mir oder nicht ich möchte nicht dir die Entscheidung nehmen, mir gehts hier eigentlich wirklich nur darum wie ich mit ihr umgehen soll und zwar ohne den rechtlichen Aspekt

& sorry fürs rumeiern ich merk halt wie diese wunde wieder klafft und deswegen tuts mir weh wenn ich allein zur Anzeige gedrängt werde, am liebsten würd ich das so klären
ich wills wirklich nicht

03.02.2019 17:36 • x 1 #119


Simone1978

Simone1978


452
2
422
Zitat von Magni:

für dich Simone
das hier schrieb ich, davor schrieb ich das ich ungern zur Polizei gehen wollen würde

ich habe mich mit ihm auseinandergesetzt, bezüglich der Wartezeit lebe ich auf dem Land als ich auf die Wache ging war alles Menschenleer

ich habe mit ihm geredet, wie dir beschrieben
er sagte mir das folgende was ich dir schrieb

und auf deine Frage hin ob ich Anzeige erstellt hab: Nein aber ich habe es ein bisschen doof geschrieben merke ich gerade.. sorry wenn es so rüberkam das ich unbedingt ne anzeige stellen wollte und diese abgewiesen wurde
er sagte mir halt das es für eine Anzeige nicht reicht und sie nichts machen könnten

ich war aber nicht drauf und dran gewesen indem ich auf den Tisch gehauen habe mit dem Appell ich will es koste was es wolle sondern einfach nur um sie mal zu fragen wie die das sehen

glaubs mir oder nicht ich möchte nicht dir die Entscheidung nehmen, mir gehts hier eigentlich wirklich nur darum wie ich mit ihr umgehen soll und zwar ohne den rechtlichen Aspekt

Du hast mich mit @Sarina80 verwechselt. Ich glaube dir voll und ganz. Kenne doch die Gepflogenheiten. Und ich kann deinen Rückzieher aufgrund der Aussage des Polizisten verstehen. Da warst und bleibst du nicht der Einzige. Lass dich nicht verunsichern. Auch darfst du eine Freundin haben.
Mich würde mal interessieren, ob du hier auch so viel Verständnis bekommen würdest, wenn du nach den Betrügereien genauso Kurzschluss Reaktion gezeigt hättest. Die hätten dich zur Polizei gebrügelt....

03.02.2019 17:42 • x 2 #120




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag