139

Frau fremdverliebt in Seelenverwandten

NurBen


1364
2
1682
Zitat von vaterherz:
er hat das alles für sich schon durchgespielt und will seine Frau und 2 Kinder verlassen und in unsere Stadt ziehen.

Kurz gesagt, sie wartet quasi auf ihn bis er alles geregelt hat und springt dann zu ihm aufs Sofa.
Aber solange alles noch nicht geklärt ist, will sie selbstverständlich das traute Heim nicht aufgeben.

Zitat von vaterherz:
War wohl schonmal in einer ähnlichen Situation eine Seelenverwandte gefunden zu haben, die kurz bevor es ernst wurde, einen Rückzieher machte...

Und wenn er keine Taten folgen lässt, bleibt sie bei dir?
So als Sicherheit, damit sie nicht alleine steht, wenn er es sich doch anders überlegt?

Lass dich nicht an der Nase herumführen.

15.04.2020 14:44 • x 5 #16


Mienchen

Mienchen


1283
5
1772
Zitat von Kummerkasten007:
Auf gut Deutsch:

Sie bleibt solange in der Sicherheit, bis der andere das ok fürs Warmwechseln gibt.


Genau das ist der Punkt. Sie wartet bis er ausgezogen ist und dann schaut sie nicht mehr, wie es bei euch nun weitergeht.

Sie hat, mMn mit euch schon lang abgeschlossen. Das sie das spirituell betrachtet ist eine andere Hausnummer.
Dazu möchte ich mich lieber nicht äußern.

Biete ihr an auszuziehen, bis sie in ihrem Kopf weiß, was sie will. Sie sollte schon grad ein paar Konsequenzen ihres Tuns spüren. Lauf der Frau nicht nach, momentan schreit sowieso alles in ihr nach dem anderen.

Wenn er doch nicht geht von seiner Familie (ich wette, die wissens noch nicht einmal), was ich stark annehme, dann solltest du dir überlegen, ob du mit so einer Frau noch zusammen sein willst.
Für mich wäre das Thema gegessen, sie hat sich gegen dich entschieden und wird es beim nächsten Seelenpartner in Spe wieder tun

15.04.2020 14:53 • x 1 #17



x 3


Kummerkasten007

Kummerkasten007


8851
4
10873
Zitat von NurBen:
Lass dich nicht an der Nase herumführen.


Da fehlen die Worte "nicht länger", denn sie macht es schon einige Zeit.

Wenn sie sich über ihre Gefühle klarwerden will, dann doch bitte außerhalb des Schlafzimmers und nicht in Deiner Reichweite.

15.04.2020 14:57 • x 1 #18


paulaner

paulaner


2785
2
6193
Zitat von vaterherz:
Noch schlafen wir in einem Bett...ich glaube ich ziehe erstmal ins Kinderzimmer...

Mach das auf keinen Fall!
Sag ihr, dass sie ab sofort woanders schlafen soll.
Bitte!

15.04.2020 14:57 • x 3 #19


Urmel_

Urmel_


6798
9463
Zitat von vaterherz:
Es wird immer verrückter, Leute...er hat das alles für sich schon durchgespielt und will seine Frau und 2 Kinder verlassen und in unsere Stadt ziehen.

Und das hast Du in den letzten zwei Stunden wie erfahren?

Ansonsten was der Rest sagt: Dein Bett, sie kann im Kinderzimmer pennen.

15.04.2020 15:00 • x 1 #20


Sorgild


1876
2
3223
Zitat von vaterherz:
.er hat das alles für sich schon durchgespielt und will seine Frau und 2 Kinder verlassen und in unsere Stadt ziehen.


Jaaaaa, er wird sich trennen, jaaaaa wir werden glücklich und ja. Soll ich dir ein paar aktuelle Threads verlinken, in denen die Affärenfrauen immer noch auf die Scheidung warten?
Und natürlich ist er ein Seelenverwandter, was denn sonst? Deine Frau würde sich doch niemals nie, auf gar keinen Fall, in einen daher gelaufenen Straßenköter verlieben.. Nene du, das ist schon Gottes Wille! Das hast du gefälligst einzusehen und wehe du bist ihr deswegen böse! Das wäre dann ja.. ehmm Gotteslästerung.
Ich für meinen Teil habe mir angewöhnt, die Beine in die Hand zu nehmen, wenn dieses Wort auch nur fällt!

15.04.2020 15:08 • #21


DieSeherin

DieSeherin


2463
2636
nun, es ist ja schon viel gesagt worden... vor allem ist viel an ihr rumkritisiert worden!

ich bin an diesem hier hängengeblieben...

Zitat von vaterherz:
Ich habe mich ebenfalls immer mehr auf meine Karriere gestürzt und mich offensichtlich immer weniger für sie interessiert meine kleinen Aufmerksamkeiten und Gesten blieben aus (Ihr kennt alle den Song "Always on my mind. ") und ich wurde sogar abweisend auf Zärtlichkeitsbekundungen ihrerseits. Das WIR kam deutlich zu kurz, auch wenn es immer wieder schöne Momente gab.


... und frage jetzt mal etwas "kühler", als ich es meine: ach, du hast deine frau die letzten 5 jahre vernachlässigt und wunderst dich, dass sie sich zuwendung und zärtlichkeit woanders gesucht hat? und plötzlich fällt dir auf, dass sie deine große liebe ist?

wie gesagt, ich meine das gar nicht böse, aber solange du deinen eigenen anteil an eurem dilemma nicht siehst, werden keine guten idee zwischen euch zustande kommen

15.04.2020 15:11 • x 2 #22


Kummerkasten007

Kummerkasten007


8851
4
10873
Zitat von DieSeherin:
, aber solange du deinen eigenen anteil an eurem dilemma nicht siehst, werden keine guten idee zwischen euch zustande kommen


Hat er doch gesehen, wenn Du weiterliest im ersten Thread. Nur da war es schon zu spät.

15.04.2020 15:13 • #23


Angi2


3122
6
2718
Zitat von vaterherz:
Möchte ich kämpfen?

JA  weil ich sie wirklich liebe und mir nicht vorstellen kann sie zu verlieren. Leider wurde mir das viel zu spät aus tiefstem Herzen bewusst.

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben, sagt man.
Da hilft kein kämpfen, der Zug scheint abgefahren zu sein. Du hast sie sehr enttäuscht, sonst hätte der andere keine chance gehabt.
Du hattest alles und hast es nicht gesehen....damit wirst du dich abfinden müssen.
Zitat von vaterherz:
Wie würdet ihr mit dieser Situation umgehen?

Loslassen.....wenn überhaupt, ist das der einzige Weg, der sie noch einmal nachdenken lässt.

15.04.2020 15:19 • x 2 #24


DieSeherin

DieSeherin


2463
2636
Zitat von Kummerkasten007:
Hat er doch gesehen, wenn Du weiterliest im ersten Thread. Nur da war es schon zu spät.


nun, ich gebe zu, dass ich da etwas "skeptisch" bin, ob dieses erlebnis nicht schon mit ihrem rückzug zu tun hatte!? wahrscheinlich bin ich manchmal einfach ein wenig "stinkig", wenn erst, wenn ein mensch schon (fast) verloren ist die einsicht kommt: hätte ich doch nur dies und hätte ich besser jenes nicht... jetzt bin ich geläutert, aber...

15.04.2020 15:20 • #25


Kummerkasten007

Kummerkasten007


8851
4
10873
Ich finde es ist nie zu spät für einen selbst, den eigenen Anteil am Scheitern woran auch immer zu erkennen.

Die Frage ist nur, was man daraus macht.

15.04.2020 15:34 • x 1 #26


NurBen


1364
2
1682
Zitat von DieSeherin:
ach, du hast deine frau die letzten 5 jahre vernachlässigt und wunderst dich, dass sie sich zuwendung und zärtlichkeit woanders gesucht hat? und plötzlich fällt dir auf, dass sie deine große liebe ist?

Dann hatte sie ganze 5 Jahre Zeit ihr Maul aufzumachen.
Davon abgesehen stand im Eingangsbeitrag:
Zitat von vaterherz:
Ich stand nicht mehr an erster Stelle, ihre ganze Energie konzentrierte sich auf unsere Tochter. Sie wurde zudem beruflich erfolgreich und hat sich keine Zeit mehr für sich genommen.

Ich habe mich ebenfalls immer mehr auf meine Karriere gestürzt und mich offensichtlich immer weniger für sie interessiert

Vielleicht war die Vernachlässigung auch die Folge ihrer Vernachlässigung!?

Zitat von Angi2:
Du hast sie sehr enttäuscht, sonst hätte der andere keine chance gehabt.

Wenn ich sowas lese, bekomme ich einen Brechreiz.
Ich sehe eine festgefahrene Ehe wo der Alltag überhand genommen hat, dass er sie enttäuscht hat sehe ich hier überhaupt nicht.

15.04.2020 16:06 • x 6 #27


Arjuni

Arjuni


720
1956
Zitat von DieSeherin:
ich bin an diesem hier hängengeblieben...


Zitat von vaterherz:
Ich habe mich ebenfalls immer mehr auf meine Karriere gestürzt und mich offensichtlich immer weniger für sie interessiert meine kleinen Aufmerksamkeiten und Gesten blieben aus (Ihr kennt alle den Song "Always on my mind. ") und ich wurde sogar abweisend auf Zärtlichkeitsbekundungen ihrerseits. Das WIR kam deutlich zu kurz, auch wenn es immer wieder schöne Momente gab.


Ich bin auch daran hängengeblieben, frag mich aber eher, ob und warum der TE sich in dieser Beziehung damals noch wohl gefühlt hat. Und warum es 5 Jahre gedauert hat, da mal was dran zu ändern.

Zitat von vaterherz:
Harmonie, vielleicht 5 kleinere Streits in 9 Jahren


Finde ich auch immer bedenklich. Wenn zwei Menschen zusammenleben und sich wirklich füreinander interessieren, kommt es doch hoffentlich zu (konstruktiven) Auseinandersetzungen. Oder man schluckt halt alles runter und zeigt sich nicht, wie man wirklich ist?

15.04.2020 16:12 • x 1 #28


unbel Leberwurs.


8158
1
8021
Zitat von DieSeherin:
...

ich bin an diesem hier hängengeblieben...



... und frage jetzt mal etwas "kühler", als ich es meine: ach, du hast deine frau die letzten 5 jahre vernachlässigt und wunderst dich, dass sie sich zuwendung und zärtlichkeit woanders gesucht hat? und plötzlich fällt dir auf, dass sie deine große liebe ist?


Meiner Meinung nach hat das auf Gegenseitigkeit beruht.

Außerdem hat derjenige, der Missstände in der Beziehung feststellt, einen Mund, um diese anzusprechen.

Das bringt nichts, wenn er sich jetzt alle Schuld auflädt.

15.04.2020 16:20 • x 4 #29


DieSeherin

DieSeherin


2463
2636
Zitat von unbel Leberwurst:
Das bringt nichts, wenn er sich jetzt alle Schuld auflädt.


schuld ist da doch sowieso das falsche wort - und deswegen habe ich geschrieben, "seinen anteil"!

15.04.2020 16:25 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag