139

Frau fremdverliebt in Seelenverwandten

vaterherz

3
1
2
Hallo liebe Community,

ich bin aktuell sehr verzweifelt:

Vor 9 Jahren lernte ich meine Lebensgefährtin kennen. Es war keine Liebe auf den ersten Blick, dafür hat sich im Laufe der Zeit eine intensive Liebe und eine sehr tolle Beziehung entwickelt  wir hatten alles, was andere als eine perfekte Beziehung beschreiben würden:

- Harmonie, vielleicht 5 kleinere Streits in 9 Jahren
- Absolute Treue
- Individuelle Freiheiten (Sport, Konzerte mit Freunden/Freundinnen, etc.)
- Verständnis für den anderen (wir arbeiten beide viel und es gab niemals Kritik von einem von uns)

Nach 4 Jahren bekamen wir eine wundervolle Tochter zusammen. Selbstverständlich veränderte sich fortan unser Leben. Ich stand nicht mehr an erster Stelle, ihre ganze Energie konzentrierte sich auf unsere Tochter. Sie wurde zudem beruflich erfolgreich und hat sich keine Zeit mehr für sich genommen.

Ich habe mich ebenfalls immer mehr auf meine Karriere gestürzt und mich offensichtlich immer weniger für sie interessiert meine kleinen Aufmerksamkeiten und Gesten blieben aus (Ihr kennt alle den Song "Always on my mind. ") und ich wurde sogar abweisend auf Zärtlichkeitsbekundungen ihrerseits. Das WIR kam deutlich zu kurz, auch wenn es immer wieder schöne Momente gab.

Anfang dieses Jahres hatte ich ein Erlebnis, durch das ich sehr selbstreflektiert wurde. Ich erkannte den Grund für das Glück in meinem Leben: Sie. Und ich war endlich bereit den nächsten Schritt zu gehen. Mich zurückzunehmen, sie zu heiraten, unsere Familie zu vergrößern.

Leider hatte sie sich inzwischen in einen Arbeitskollegen (verheiratet, 2 Kinder) verliebt, mit dem sie seit 1,5 Jahren täglich zusammengearbeitet hatte. Sie gestanden sich ihre gegenseitigen Gefühle vor knapp 4 Wochen. Aufgrund Corona und seiner Kündigung sind sie nun getrennt (Berlin vs. München). Sie schrieben sich jedoch viele Emails und im Grunde stellt sich heraus, dass mehr da ist als Verliebtheit  sie hat ihre spirituelle Seite (die sie scheinbar die letzten 12 Jahre weggeschlossen hatte) wiederentdeckt und ihre Gedanken sind zusammengefasst wie folgt:

1. Ich habe alles, was ich mir im Leben erhofft hatte (finanzielle Unabhängigkeit und Eigenständigkeit, eine harmonische Familie auf beiden Seiten, Harmonie in der Beziehung?
2. Plötzlich bin ich nicht mehr glücklich. Fehlt mir die Richtung im Leben? (Anmerkung: Sie ist 43 und ich denke hier an Midlife Crisis. )
3. Wieso habe ich 'den Anderen' getroffen? Der erste Augenblick war magisch, es war als würden unsere Seelen miteinander kommunizieren. .
4. Aber soll ich dafür alles hinschmeißen, was mich bisher glücklich gemacht hat und 2 Familien zerstören?

Sie schicken sich Songs, Gedichte, spirituelle Bilder, buddhistische Weisheiten über den Sinn des Lebens und der Bedeutung der Seelenpartnerschaft. Ich als naturwissenschaftlicher Mensch mit dem Glauben an die Medizin und Psychologie kann das nur bedingt verstehen. Für mich ist Seelenpartnerschaft ein Resultat aus Charaktergleichheit, Ähnlichkeitsfehler, Halo-Effekt usw.

Möchte ich kämpfen?

JA  weil ich sie wirklich liebe und mir nicht vorstellen kann sie zu verlieren. Leider wurde mir das viel zu spät aus tiefstem Herzen bewusst.
NEIN  weil ich Angst vor dem ständigen Gefühl habe nicht ihre große "wahre" Liebe zu sein. Von heute auf morgen ist quasi mein 100% Vertrauen in ewige Treue erschüttert worden.

Wie würdet ihr mit dieser Situation umgehen?

15.04.2020 12:47 • x 1 #1


NurBen


1363
2
1681
Und das nimmst du einfach so hin?
Natürlich passiert es mal, dass man sich fremdverliebt.
Dann steht man vor der Frage "Ist mir meine Ehe wichtig oder versuche ich es neu?"
Dementsprechend müssen auch Konsequenzen her.

Was ist denn das Statement deiner Frau dazu?
Für mich klingt das so wie "Ich leite jetzt schon mal alles in die Wege für einen warmen Wechsel."
Rede Klartext mit ihr. Eure Ehe oder Er.
Entscheidet sie sich für dich, sollte der Kontakt mit den Neuen endgültig beendet werden. Entscheidet sie sich für ihn, solltest du deine sieben Sachen packen.

15.04.2020 12:58 • x 2 #2



x 3


frechdachs1


1569
1
1662
Seelenpartner wird oft so schnell daher gesagt. Jeder Mensch hat viele Seelenpartner und Karmapartner. Seelenverwandte können sich in Freunden, Familie oder Liebespartnern zeigen. Die Anziehung zwischen Seelenpartnern ist groß, so das es schwer ist sich dagegen zu wehren. Das zum spirituellen.

Nun und nur für dich zum wissenschaftlich nachweisbaren.
Deine Frau ist verknallt und ein göttlicher Hormoncocktail spielt in ihr grad Frühling . Da mit 9 Jahren Vernunftsbeziehung gegenhalten zu wollen, wird schwierig, aber nicht unmöglich. Jedoch ist die Frage, was möchte sie? Wie es klingt kämpft bei ihr Kopf gegen Verstand. Was hat bei ihr die Oberhand? Und was bei ihm?

Zu dir... wie kannst du mit dem Gefühl umgehen, dass wenn sie bleibt, es evtl. aus "Vernunft" und nicht des Herzens wegen ist? Glaubst du, dass ihr (du und auch sie) wieder glücklich werdet?

15.04.2020 13:17 • x 2 #3


paulaner

paulaner


2784
2
6192
Zitat von vaterherz:
Wie würdet ihr mit dieser Situation umgehen?

Schwierig etwas dazu zu sagen.
Was sprecht ihr denn?
Nimmst du das alles einfach so hin, oder sagst und zeigst du ihr, dass du damit Probleme hast?
Was sagt sie zu dem allem? Wie sieht sie eure Zukunft?
Wie ist denn überhaupt eure Situation? Miete, eigeneWohnung/Haus? Und wer ist/sind der/die Besitzer (sprich Grundbuch).
Was ist mit eurer Tochter?

15.04.2020 13:21 • x 2 #4


Schnickschnack


277
532
Zitat von vaterherz:
sie hat ihre spirituelle Seite wiederentdeckt


Hier habe ich gelacht und aufgehört weiter zu lesen, weil es generischer 0815 Unsinn einer Affäre ist. Darauf würde ich absolut gar nichts geben, weil es in 99,99% der Fälle substanzloses Gelaber ist, das als Rechtfertigung herhalten soll.

"Ich konnte nicht anders. Weil Seelenverwandschaft und so. Allmächte im Universum haben uns zusammengeführt. Ich bin da hilflos, konnte nicht anders als Dich und unsere Familie zu verraten. Verstehste doch sicher, oder? Hallo!? S-E-E-L-E-N-V-E-R-W-A-N-D-S-C-H-A-F-T!" *würg*

Bevor wir Dir etwas raten können musst Du ins Gespräch mit Deiner Frau gehen. Wie stellt sie sich denn jetzt den weiteren Verlauf bei euch vor?

15.04.2020 13:24 • x 8 #5


Urmel_

Urmel_


6798
9462
Zitat von vaterherz:
Sie schicken sich Songs, Gedichte, spirituelle Bilder, buddhistische Weisheiten über den Sinn des Lebens und der Bedeutung der Seelenpartnerschaft. Ich als naturwissenschaftlicher Mensch mit dem Glauben an die Medizin und Psychologie kann das nur bedingt verstehen.

Ich als Mensch mit beschränktem Horizont, einem latenten Alloholproblem und einer beachtlichen Sammlung von Schlübbern meiner Verflossenen im Schrank finde das gar nicht so seltsam.

Du hörst Dich momentan ziemlich neben Dir an (bisschen arg gefühlsbetont alles, verstehe ich aber) und Deine Frau hört sich so an, als wenn sie die spirituelle Gangart als Rechtfertigung nimmt, andere Menschen (Dich) zu verletzen. Das habe ich in den letzten Jahren zunehmend beobachtet. Aus der Ehrfurcht vor Gott und dem Streben nach einem Ideal (ich bin nicht arg gläubig, es dient der Verdeutlichung) wird dann in Abstufungen das Etablieren des Göttlichen in einem selbst. Und daraus folgert, dass wenn man dem göttlichen in sich huldigt, man ja keinen Fehler macht, weil man es sich eben so zurecht gebogen hat. Da kannst Du ja mal mit Verantwortung kommen und dem Hinweis, dass wir Menschen Fehler machen und deswegen nach dem göttlichen in Gott streben. Da geht dann der Punk ab.

Wurscht, sie spielt etwas Romanze und ist da im LaLaLand, da machst Du mit Deinem Herzschmerz keinen Stich, weil sie Dich mit einem Phantasie-Ideal vergleicht, dass Du nicht erreichen kannst.

Also: ziehen lassen, viel Glück wünschen und mir ein Mädel suchen, das nicht Göttlichkeit pervertiert, um eigene Verantwortung zu vermeiden.

Das wird die Gesalbte so nicht erwarten und das ist gut so.

15.04.2020 13:31 • x 6 #6


frechdachs1


1569
1
1662
Zitat von Urmel_:
einer beachtlichen Sammlung von Schlübbern meiner Verflossenen im Schrank

Zitat von Urmel_:
ich bin nicht arg gläubig, es dient der Verdeutlichung

Ach Quatsch... biste nich? Ich dachte, jeder der auf der Suche nach dem heiligen Grahl ist, ist wenigstes ein wenig spirituell und nicht nur latent dem Sprit zuzuordnen.

15.04.2020 13:39 • x 1 #7


Kummerkasten007

Kummerkasten007


8851
4
10873
Kam Deine Frau mit dem Kollegen an, als Du das Gespräch gesucht hast? Und wie stellt sie sich die Zukunft vor?

15.04.2020 13:40 • #8


vaterherz


3
1
2
Zitat:
Kam Deine Frau mit dem Kollegen an, als Du das Gespräch gesucht hast? Und wie stellt sie sich die Zukunft vor?


Zitat:
Bevor wir Dir etwas raten können musst Du ins Gespräch mit Deiner Frau gehen. Wie stellt sie sich denn jetzt den weiteren Verlauf bei euch vor?


Also wir hatten das Gespräch und sie sagte, ich solle nun erstmal Luft an die Sache lassen, da sie sich über ihre Gefühle klar werden muss. Dann würden wir im Laufe der nächsten Wochen sehen, wie es sich entwickelt...
Allerdings ist zwischen uns sehr viel Distanz entstanden  Berührungen meinerseits lässt sie quasi gar nicht mehr zu...

15.04.2020 14:06 • #9


Kummerkasten007

Kummerkasten007


8851
4
10873
Zitat von vaterherz:
ich solle nun erstmal Luft an die Sache lassen, da sie sich über ihre Gefühle klar werden muss


Auf gut Deutsch:

Sie bleibt solange in der Sicherheit, bis der andere das ok fürs Warmwechseln gibt.

Gibt es getrennte Schlafzimmer bei Euch?

Sie ist in einer rosabrillenblubblase, da kommst Du überhaupt nicht ran, weder mit Worten und schon gar nicht mit Berührungen.

15.04.2020 14:08 • x 3 #10


Isely

Isely


5475
2
8791
Es gibt nix was es nicht gibt, es ein Running Gag,,,, spirituell , alles klar, von dieser Ausrede, ala ich konnte nicht anders,,,, lese ich zum ersten Mal... aber es gibt nix was es nicht gibbet....
jau dann ... wenn sie nicht anders kann die Gute...



Ich hoffe du kochst ihr dafür nicht auch noch Grünen Ling Lang Tee und massierst ihr die Füsse, die von der schweren Last die sie trägt schon ganz wund sind,,, die arme

15.04.2020 14:14 • x 7 #11


unbel Leberwurs.


8156
1
8020
Zitat von vaterherz:

4. Aber soll ich dafür alles hinschmeißen, was mich bisher glücklich gemacht hat und 2 Familien zerstören?


Solche Situationen sind da doch fast immer gleich.
Derjenige, der möglicherweise verlassen wird, handelt oft aus der Angst heraus. Damit macht er sich meistens noch unattraktiver. Jammern, betteln, weinen, alles Recht machen wollen, mit Gewalt das nachholen, was zuvor vermeintlich versäumt wurde, bewirken nämlich genau das Gegenteil von dem, was eigentlich erreicht werden soll.

Der zitierte Satz belegt sehr eindrucksvoll, dass deine Frau in keiner Weise damit rechnet, dass auch du die Beziehung in Frage stellen könntest.

Sie überschreitet momentan sehr deutlich Grenzen. Wenn du dir das dauerhaft gefallen lässt, wird deine Anziehungskraft ungefähr auf die Höhe eines Gullideckels schrumpfen.

Das kannst du nur ändern, indem du dir diese Grenzüberschreitung nicht gefallen lässt.
Übersetzt heißt das, dass sie den Kontakt zu dem Typen einzustellen hat. Ansonsten bist du weg. Das musst du dann natürlich auch durchziehen.

Agieren statt reagieren...

Und hör auf dir einzureden, dass du für diese Misere selbst verantwortlich bist und sie deshalb so eine Art Berechtigung für diese Affäre hat.

15.04.2020 14:19 • x 10 #12


Arjuni

Arjuni


720
1956
Zitat von vaterherz:
Wie würdet ihr mit dieser Situation umgehen?


Naja, im Grunde kannst Du Dich nur hinsetzen und für Dich klären "Was sind meine Werte in einer Beziehung? Was brauche ich, was wünsche ich mir? Wo kann ich Zugeständnisse machen und wo nicht".

Wenn es so ist, dass Du eine exklusive Beziehung mit einer Partnerin haben möchtest, eine Partnerin an Deiner Seite haben möchtest, die alles Tiefe ausschließlich mit Dir teilt, seelische Verbindung, Sechsualität, absolute Treue etc. - was auch immer Du an Antworten für Dich findest, dann ist sie ja nicht (mehr) die Richtige für Dich. Und dann kannst Du Dir die Realität ansehen und eine Entscheidung für Dich treffen. Du kannst ihr sagen "Das und das sind meine Werte, wenn Du da nicht mitgehen kannst, dann müssen wir uns leider trennen."

Ich finde es wichtig, den eigenen Werten treu zu bleiben. Deshalb muss man keinen Groll auf den anderen haben, der macht das ja nicht aus der Absicht heraus, einen zu verletzen, sondern weil er seinen eigenen Motiven und Werten folgt. Und genau das sollte eben jeder tun.

Man kann sich also nur hinstellen und sagen "Dies sind meine Werte und Prinzipien" - "Welche sind Deine?" Und dann passt das oder eben nicht.

Klar ist das furchtbar schmerzhaft so eine Trennung. Aber sich selber und die eigenen Werte aufzugeben, oder versuchen, den anderen so zu manipulieren, dass er (wieder) passend wird, das ist sicher auf Dauer noch schmerzhafter. Und macht niemanden glücklich.

15.04.2020 14:28 • x 4 #13


vaterherz


3
1
2
Zitat von Kummerkasten007:

Auf gut Deutsch:

Sie bleibt solange in der Sicherheit, bis der andere das ok fürs Warmwechseln gibt.

Gibt es getrennte Schlafzimmer bei Euch?

Sie ist in einer rosabrillenblubblase, da kommst Du überhaupt nicht ran, weder mit Worten und schon gar nicht mit Berührungen.


Es wird immer verrückter, Leute...er hat das alles für sich schon durchgespielt und will seine Frau und 2 Kinder verlassen und in unsere Stadt ziehen. War wohl schonmal in einer ähnlichen Situation eine Seelenverwandte gefunden zu haben, die kurz bevor es ernst wurde, einen Rückzieher machte...

Noch schlafen wir in einem Bett...ich glaube ich ziehe erstmal ins Kinderzimmer...

15.04.2020 14:31 • x 1 #14


unbel Leberwurs.


8156
1
8020
Zitat von vaterherz:

Noch schlafen wir in einem Bett...ich glaube ich ziehe erstmal ins Kinderzimmer...


Falsch. SIE stellt die Ehe in Frage. Darum hatte SIE im Ehebett nichts mehr zu suchen.

15.04.2020 14:41 • x 16 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag