3

Frau kennen gelernt - sie ist auch getrennt

Sturm

Sturm

43
3
2
Hallo!

(Zur Info, dieser Text ist aus einem amnderen Forum aus mehreren Beiträgen von mir "zusammengebaut", also nicht wundern, wenn manchmal etwas nicht so ganz passt... )

So, erstmal zu mir: Seit Anfang Januar nach 16,5 Jahren (davon 8,5 Ehe) getrennt,
habe zwei Töchter (6 & 5), sehe die relativ oft, Beziehung zu meiner Ex läuft auf
freundschaftlicher Basis, inzwischen keine Streitereien mehr.
Sie hat auch seit Mai einen Neuen, war halt schon vorher schon mir gedanklich getrennt,
hält den aber von den Kindern fern, die beiden wissen nichts von ihm.
Der "Neue" hat mir sogar geholfen, über die Trennung hinweg zu kommen, war zwar erst ein
Schock, hat mir dann die "Abnabelung" erleichtert.

So, jetzt habe ich vorein paar Wochen (am 31.8.) eine Frau kennengelernt. War Sonntags auf einem Familienfest mit Hüpfburg für die Kinder, auf dem ich an meinem Kinderwochenende mit den beiden war
(war witzigerweise ein Tip von meiner Frau...). Sie war dort mit ihrer Tochter, die seit
diesem Jahr in den gleichen Kindergarten und sogar die gleiche Gruppe geht wie meine "Kleine".
Sie ist seit Dezember 2013 getrennt und wieder in ihre Heimatstadt, also meinen Wohnort,
gezogen.
War ein schöner Nachmittag, wir haben viel geredet, wir verstanden uns sehr gut, alles gut.
Sie ist ebenfalls getrennt, seit Dezember.

Am Mittwoch morgen danach haben wir uns am Kindergarten getroffen, da bringe ich die Kinder
immer hin. Kurz geredet, hab sie gefragt, ob man sich mal treffen könnte, wir waren beide in Eile,
irgendwie blöd.

Eine Woche später (wieder Mittwochs) haben wir es dann endlich geschafft, das sie sich meine Nummer notiert.Es kam aber keine Nachricht von ihr.

Haben uns am Samstag danach zufällig auf einem Spielplatz in der Nähe meiner Wohnung getroffen,
war auch eine schöne Zeit, ich hab auch mit ihrer Tochter gespielt, sie mit meinen Töchtern, wir haben
wieder viel gequatscht.

Wieder am Mittwoch danach habe ich sie gefragt, ob ich was falsches gesagt hätte, dass sie sich
nicht meldet. Nein, alles in Ordnung, nur sie wäre derzeit nicht für eine neue Beziehung bereit,
die ganze Situation mit Trennung/Kindern wäre halt blöd.

Am 21.9. bekam ich dann endlich eine Mitteilung von ihr, in der sie nochmal
wiederholte, das sie (derzeit) kein Interesse an einer neuen Beziehung hätte,
man könnte sich aber gerne mit den Kindern treffen, oder auch mal ohne.

Habe geantwortet, alles gut und so, müssen wir mal sehen (hab länger geschrieben, das hier
war nur die kurze Zusammenfassung).

Jetzt, wo ich ihre Nummer hatte, mußte ich mich echt zusammen reißen, sie nicht
mit Nachrichten zu bombardieren...

Unsere "Kinderwochenenden" fallen auch zusammen, wenn ich meine bei mir habe,
hat sie ihre Tochter auch bei sich, passt also auch.
Denn so fallen unsere Wochenenden ohne Kinder auch zusammen...

Wir haben dann ein paar Mal ge"whattsappt", uns auch noch mal mit den Kindern
getroffen, aber irgendwie kamen wir nicht so richtig vorwärts.

Ich hatte sie dann Anfang Oktober auch gefragt, ob man sich mal auf einen Kaffee treffen kann
(wir waren beide kinderlos, da hätte man dann mal Zeit und Ruhe zum "quatschen" gehabt),
leider hatte sie keine Zeit.

Dann hatten wir ein paar Wochen Sendepause, hatte sich so ergeben.
Dann an St. Martin (11.1.) haben wir uns beim Laternengang vom Kindergarten wiedergetroffen,
viel geredet und sind quasi mit als Letzte gegangen. Danach gab es dann deutlich
mehr WA-"Korrespondenz", auch mit privaten Themen, einges an Geflirte, viel Trost
spenden, jeden Abend 2 bis 2,5 Stunden Geschreibsel, auch mal lustig, hat Spaß gemacht.

Zwischendurch auch mal mit Kindern getroffen, sie hatte mich dazu eingeladen, und
am 30.11. dann "endlich" mal ein Date ohne Kinder, zusammen über
den Weihnachtsmarkt. War ein lustiger Abend, wir verstehen uns echt gut, alles supi.

Nur mit dem "Problem", dass ich dabei war, mich in sie zu verlieben. Ist verlieben hier schon
das richtige Wort? Schmetterlinge im Bauch, nur noch an sie denken - naja, wie auch immer man
es nennen will. Habe das dann am Dienstag dananch mal indirekt angesprochen, sie hat dann aber gleich
geantwortet, das wir uns super verstehen, auch der Abend auf dem Weihnachtsmarkt war super
(sie hätte lange nicht mehr so gelacht), aber mehr sei von ihrer Seite nicht drin. Ob es jetzt
einfach an mir liegt (kann ja sein, Optik oder was weiß ich) oder eben an der derzeitigen
Situation (beide Trennungsjahr mit Kindern etc...), habe ich nicht nachgefragt.

Haben dann noch weiter drüber geredet, sind dann zum Schluß gekommen, das wir als Freunde
wie bisher auch weitermachen, die Lage ist geklärt, ich mach mir (erstmal...) keine
falschen Hoffungen mehr. Sie sagte aber auch, dass sie das wirklich ernst meinte,
nicht so als platter "Wir können ja gute Freunde bleiben"-Spruch. Dafür wäre ich ihr inzwischen
dann doch zu wichtig geworden, aber eben als Freund, nicht als Partner. Ich hätte sie als Erster
mal wieder seit langem so richtig zum lachen gebracht, und auch die Gespräche über WA
wären sehr interessant und aufmunternd gewesen. (Ich Frauenversteher...)
DIese Aussagen lassen mich einfach vermuten, dass sie wegen ihrer Trennung eben noch nicht wieder
frei für was neues ist und dass es nicht an mir persönlich liegt.

Haben dann abends auch wieder geschrieben, wie vorher auch,
und auch Mittwoch morgen am Kindergarten war es wie immer, locker, lustig. Ich hab zwar wieder
weiche Knie bekommen, als ich sie gesehen habe, aber naja...

Naja, ich hoffe, wir können das so beibehalten, auch weil unsere 3 Mädchen sich echt super
verstehen, und vielleicht war es ja echt einfach nur zu früh für sie. Kann ja auch später mal einfach
noch "Klick" bei ihr machen... Habe schon zu einer Kollegin gesagt, das ist so eine Frau, auf die zu warten
es wert ist...

So wie es heute aussieht, haben wir die Kurve erstmal gekriegt und machen tatsächlich als Freunde weiter.
Sie war z.B. am Freitag abend bei der Gala zur "Wahl des Sportlers NRW", da hatte ich ihr (eher im Spaß) geschrieben, ich hätte gerne dann ein Bild von ihr in "GalaFummel". Abends um kurz nach sechs hat sie mir dann wirklich ein Bild geschickt. Mir ist tatsächlich die Kinnlade runtergefallen. Absolut Wow,
ich war (und bin) total hin und weg gewesen.

Kann es dann an mir liegen, wenn sie nicht an mehr interessiert ist?
Eine gewisse Sympathie scheint ja da zu sein, sonst hätte sie den Kontakt zu mir doch wahrscheinlich abgebrochen.
Oder ist das zuviel Interpretation meines Wunschdenkzentrums im Gehirn?
Soll ich einfach noch länger abwarten und ihr mehr Zeit geben?
Was anderes bleibt mir ja im Moment nicht über...

14.12.2014 22:32 • x 1 #1


calt100


877
4
285
Hmmm. Schwierige Kiste. Du willst mehr und sie nicht. Was du ihr anrechnen kannst: sie ist ehrlich und sagt dir klar was los ist. Keine Spielchen und Eroberungsgeschichten.
Nun weiss nur sie, ob es an dir liegt oder an ihr. Ich würde da garnicht näher nachbohren. Allein die Tatsache, dass sie dir sagt, dass sie kein näheres Interesse an einer etwaigen Partnerschaft hat, ist eigentlich schon Aussage genug.

Nun ist es rein an dir zu entscheiden, ob du damit umgehen kannst. In meinen Augen macht es keinen Sinn zu warten, denn ihr Interesse an dir ist nicht in dem Sinne da, dass sie etwas aufbauen will und einfach Zeit braucht. Im Gegenteil, Treffen sagt sie ab und hat keine Zeit, sie trifft und kommuniziert mit dir eher auf einer Kumpelebene.

Kommst du ohne unnötige Hoffnung damit klar? Dann lass es laufen, aber ohne zu bohren wieso weshalb warum.

Wenn nicht, wäre ich auch eher ehrlich und würde ihr sagen, dass du mehr möchtest und dir das zu wenig wäre (dauerhaft) und ich würde den Kontakt dann einfrieren, wenn du merkst, dass du dir Hoffnung machst und permanent in deine freundschaftlichen Schranken verwiesen wirst. Denn dann machst du dir unnötig Hoffnung und wirst gegebenenfalls noch ansehen, wie sie dann irgendwann einen Freund präsentiert, an dem sie Interesse hat.

15.12.2014 00:23 • #2


Sturm

Sturm


43
3
2
Hmm, okay, auch eine Sicht der Dinge.

Ich möchte da aber ehrlich gesagt positiver rangehen.
Ich glaube derzeit, dass es nicht an mir oder an meiner Person liegt.
Von Anfang an war ja gegenseitige...Sympathie da, es ist ja nicht so,
dass sie überhaupt keinen Kontakt wollte. Wir hatten zwar gewisse
Startschwierigkeiten, aber jetzt läuft es ja.

Ich gehe zu 90% davon aus, dass sie ihre eigene Trennung noch nicht
verarbeitet hat, oder dass sie im Moment einfach noch nicht bereit für
"was Neues" ist. Das kann aber beides zum Großteil nur von der Zeit
geheilt werden, oder eben durch den Kontakt mit mir. Nicht weil ich
ein guter Psychologe bin , sondern weil sie dann eben doch
"irgendwann" auf mich als mehr als Freund aufmerksam wird.

Ich bin bereit, darauf zu warten, weil sie es in meinen Augen wert ist.
Sie ist gebildet, sie ist sympathisch, sie hat Humor, sie sieht gut aus -
Traumfrau! Wir haben beide Kinder, eine Trennung hinter uns, sind
fast gleichen Alter, alles toll.

Wie lange ich warten würde? Keine Ahnung. Im Moment würde ich sagen:
Eine Ewigkeit!
Wie lang das dann wirklich wird, weiß ich nicht. Kann ich jetzt ja noch nicht
abschätzen.

Zu den "abgesagten" Terminen kann ich sagen, es ist nun mal so, das wir
(noch...) zwei verschiedene Freundeskreise haben, da sind freie, gemeinsame
Termine nun mal rar gesät. Zusätzlich habe ich an den letzten beiden Wochenenden
das "Besuchsrecht" der Kinder mit meiner Ex getauscht, passte bei uns beiden
besser wg. Weihnachtsfeiern, zusätzlich hat meine "Fast-Neue" auch bald getauschte
Wochenenden. Da man sich entweder komplett mit Kindern trifft oder komplett ohne,
ist das Ganze mit Treffen ein wenig ins Stocken gekommen. Ich habe meine Kinder unter der
Woche auch "nur" einen Nachmittag, an dem hat sie normalerweise Treffen der
ehemaligen Krabbelgruppe, was aber relativ unregelmäßig stattfindet. Dann kommen bald die
Feiertage, danach müssen wir mal sehen, wie der Rhythmus wieder passt. Ist derzeit alles
ein wenig kontraproduktiv mit den getauschten Wochenenden usw...

15.12.2014 07:15 • #3


ks2000


Du willst warten auf eine, die kein Bock auf eine Beziehung mit dir hat?

Zitat:
Ich möchte da aber ehrlich gesagt positiver rangehen.

Von aussen betrachtet eierst du ihr hinterher und sie wimmelt dich, z.T. doch sehr heftig ab. Sie hat ja doch recht schnell gerafft, was du im Sinne hast. Und dir unmittelbar gesagt, dass sie KEINE Beziehung mit dir will.

Zitat:
Wie lange ich warten würde? Keine Ahnung. Im Moment würde ich sagen:
Eine Ewigkeit!

Das ist m.E.n. reine Zeitverschwendung.

Zitat:
Wie lang das dann wirklich wird, weiß ich nicht. Kann ich jetzt ja noch nicht
abschätzen.

Ich glaube aus der Friendzone Nummer kommst du nicht mehr raus.

Zitat:
zusätzlich hat meine "Fast-Neue"

Mag sein, dass du momentan über beide Ohren verliebt bist. Ich würde an deiner Stelle schleunigst realistisch denken und mal wieder vom Höhenflug runterkommen, sonst wird der Fall später umso schlimmer.

Und was du jetzt tun kannst: Erstmal abwarten und gar nix tun. Nicht mehr schreiben, nicht mehr terrorisieren. Vllt meldet sie sich ja.

15.12.2014 07:34 • #4


Sturm

Sturm


43
3
2
Du bist da aber ziemlich "digital" oder?
Entweder 0 oder 1, dazwischen gibt es nichts?

Sie hat ja nicht gesagt, dass sie mit mir keine Beziehung eingehen will,
sondern allgemein im Moment nicht für was Neues bereit ist.

Und wieso wimmelt sie mich ab? Sie hat mich ja auch schon nach Treffen
gefragt, allerdings hätte ich da die Kinder gehabt und sie ihre Tochter nicht,
das hätte sie dann doch irgendwie komisch gefunden.
Es ist im Moment einfach nur schwer, Termine zu finden. Das hat mit abwimmeln
nichts zu tun.
Auch bei z.B. WA antwortet sie immer auf meine Nachrichten, wir sind da sehr
aktiv, da ist nichts mit "abwimmeln"...

Und selbst, wenn es die "Friendzone" langfristig bleiben wird - tja, dann hätte ich
eben eine gute Freundin mit Spielkameradin für meine Töchter gefunden.

Mag sein, das ich verliebt bin (ich kann das selber derzeit schwer abschätzen...)
und deshalb einiges leicht rosa angehaucht sehe, aber ich eiere ihr nicht hinterher
und terrorisiere sie nicht. Oft genug kommen Nachrichten auch von ihr,
es ist nicht so, das ich mich immer als erster melden muß. Kleine Statusmeldungen,
sowas wie "hab gerade mit [Tochter] das und das gemacht" oder "gerade läuft im Radio
mein lieblingslied" etc.
Wolte sie am Wochenende z.B. auch mal in Ruhe lassen und mich bis Sonntag abend
nicht melden, Samstag kam dann vor ihr wieder was.
Also nein, der Kontakt geht nicht nur von mir aus.

Und wie gesagt, da wir uns bereits einiges bei WA geschrieben haben, auch etwas, was
schon privater wurde (habe sie z.B. deutlich aufbauen können wegen ihrer Trennung,
hat sie mir selber gesagt), wäre langfristig eine "Friendzone", also eine Freundschaft
möglich. Man kennt sich inzwischen schon recht gut...

Ich danke dir trotzdem für deine Beiträge, sind halt Deine Sicht der Dinge, aber
das ist mir irgendwie zu ... "extrem". Da scheint es nur "feste Partnerschaft oder weg"
zu geben, und hier ist irgendwie mehr drin. Schon eine neue Freundschaft kann was tolles sein...

P.S.: Während ich das oben abgeschickt habe, kam eine neue Nachricht von ihr,
wir haben auf dem Weihnachtsmarkt über "Last Christmas" geredet, und heute hat das
Lied wohl 30jähriges Jubiläum...

15.12.2014 08:01 • #5


ks2000


wie du meinst.

Du solltest dir aber mal Gedanken zu ihrer Aussage, dass sie momentan keine Beziehung möchte, machen.
Das kann, wie du schon auch sagst, natürlich daher kommen, dass sie noch nicht abgeschlossen hat. Oder aber weil Madame dir durch die Blume sagt, dass sie einfach keine Beziehung mit DIR möchte.

Und wenn du damit fertig bist, solltest du dir Gedanken machen, warum du dir Hoffnung machst, wenn ihr eigentlich das hier geklärt habt:
Zitat:
Haben dann noch weiter drüber geredet, sind dann zum Schluß gekommen, das wir als Freunde
wie bisher auch weitermachen, die Lage ist geklärt, ich mach mir (erstmal...) keine
falschen Hoffungen mehr.

15.12.2014 09:04 • #6


Sturm

Sturm


43
3
2
Wie gesagt:
Derzeit vorrangig von mir: Warten und schauen, was geht.
Wenn irgendwann "mehr" geht, schön.
Wenn nicht, habe ich eine neue Freundschaft, was auch schön ist.
Zwar nicht so schön wie fast Festes, aber immerhin.

Ist ja auch für mich nach der Trennung die erste Frau, die
ich neu kennengelernt habe.

Ich geh da inzwischen recht entspannt an die Sache ran.
Ja, ich würde gerne mehr wollen, aber wenn nicht, tja,
zwingen kann und will (!) ich sie nicht...

15.12.2014 09:26 • #7


Sturm

Sturm


43
3
2
Na toll. Gestern kam eine Nachricht von ihr, sie hat im Moment
den Kopf so voll mit anderen Sachen (u.a. Scheidung etc.), dass
sich der Kontakt mit mir derzeit als "zu eng" für sie anfühlt,
was ich gut nachvollziehen kann.

Haben abends noch telefoniert (1000x besser als WA...) und
sie möchte, das wir unsere Kontaktaufnahmen erstmal deutlich
reduzieren. Ich bin aus ihrem Freundes- und Bekanntenkreis
derzeit der frischeste und neueste, selbst mir langjährigen
engen Freunden hatte sie in letzter Zeit nicht so viel Kontakt.

Tja, erstmal schade, aber was soll ich machen? Wenn ich weiter
wie bisher schreibe, zieht sie sich völlig zurück, also halte ich
meine Füße still und warte ab...

16.12.2014 07:30 • #8


ks2000


ach was?

Zitat:
Wenn ich weiter
wie bisher schreibe, zieht sie sich völlig zurück, also halte ich
meine Füße still und warte ab...

Das ist in der Tat korrekt. Fraglich ist nur, ob du dich soweit unter Kontrolle hast, das auch durchzuziehen.
Ich würde dir empfehlen erstmal deutlich auf Distanz zu gehen und sie auf dich zukommen zu lassen. D.h. nicht mehr schreiben / telefonieren, nicht mehr sofort anspringen wenn du auch nur ein kleines Lebenszeichen von ihr bekommst.

16.12.2014 07:49 • #9


Sturm

Sturm


43
3
2
"ach was" Scherzkeks...

Naja, mir wird abends schon was fehlen, aber gut,
ich muß und werde das akzeptieren.
Werde jetzt erst mal gar nichts schreiben, vielleicht
am Freitag ein schönes Wochenende, fertig.

Hatte selber schon die letzten Tage gedacht,
dass das Ganze ja doch ein wenig "too much" sein könnte.
Aber da sie dann immer geantwortet hat...
Naja, Ruhe halten und weiter nach vorne schauen.

16.12.2014 07:54 • #10


mafa

mafa


2469
6
2318
Ich muss ks2000 leider zustimmen. Ich glaube auch nicht das da jemals mehr draus wird. Wenn da kein Kribbeln bei Ihr da ist wird es nie mehr als Freundschaft bleiben und du bist verliebt, das zermürbt dich früher oder später.

16.12.2014 08:34 • #11


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5297
3
9163
Hallo Sturm,

ich verstehe Dich nicht ganz. Du hast Deine Situation hier geschildert und von meinen Vorschreibern recht realistische Einschätzungen dazu bekommen. Die dort genannten Bedenken hast Du vom Tisch gewischt und mit schwarz/weiß-Denken abgetan.

Hätte sie Interesse an Dir, wäre ihr der Kontakt nicht zu viel; egal, was alles gerade so ansteht. Das ist vorgeschoben.

16.12.2014 08:41 • #12


Sturm

Sturm


43
3
2
Muß euch da nach gestern abend leider, leider zustimmen.
Hab mich da wohl in etwas..naja, reingesteigert,
was auch ihrer Sicht ganz anders aussah.

Tja, von daher kommt diese "Kontaktsperre" vielleicht
gar nicht mal so ungelegen...
Schade schade, aber was soll man machen?

16.12.2014 08:49 • #13


Kathii91


Hallo Sturm,

sorry, wenn ich das als Frau mal so direkt sage aber diese Frau, will keine Beziehung mit DIR. Das ist typisches Verhalten, wenn man jemanden sehr mag und ihn nicht verletzen will. Mach dir nichts vor..

Wenn sie dich wollen würde, wären alle anderen Umstände drumherum völlig egal - so ist das nämlich wenn man verliebt ist. Klar kann man es sich schön reden und sagen, dass sie Zeit braucht. So ist das aber nicht. Ich habe auch eine sehr lange Beziehung hinter mir gehabt und trotzdem war ich einige Monate später offen für was neues und habe mich richtig verknallt. Zu den Typen, die ich davor kennenlernte, sagte ich auch ich sei nicht bereit für was neues. Das glaubte ich tatsächlich.. es muss nur die richtige Person vor dir stehen, dann wirfst du diese Aussagen über Bord

Tut mir Leid.. lass es.. schränk den Kontakt total ein und springe nicht gleich, wenn sie mal Zeit hat. Halte die Augen offen, es gibt viele tolle Frauen!

16.12.2014 09:39 • #14


Sturm

Sturm


43
3
2
Das habe ich gestern abend ja auch kapiert.
Werde aber trotzdem lockeren und seltenen Kontakt aufrecht
erhalten. Alles andere aber von der Backe schmieren.

16.12.2014 10:52 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag