5

Frau mit Kindern zieht aus,ich liebe sie was tun?

ogga

ogga

16
3
1
Hallo an alle.Jetzt hats auch mich erwischt.Meine Frau zieht mit den Kids aus.....
Ich fang mal von vorn der Beziehung an zu erzählen:
Als ich meine Frau kennenlernte verstanden wir uns von Anfang an super.Wir beide hatten fast die gleiche Vorgeschichte mit unserer vorherigen Beziehung.Wir beide haben jeweils ein Kind mit ihr/ihm und wir wurden beide betrogen(fremd gegangen).Beide Expartner von uns entschieden sich für den/die andere/n.
Ich denke mal das hat uns von Anfang an ziemlich zusammengeschweißt.
Also,2005 lernten wir uns kennen---2006 zog meine Frau mit ihrer Tochter(damals 3) zu mir.
Ungefähr von da an machte meine Frau immer mal wieder solche Bemerkungen,wie "Heiraten wäre schön" und "ooohhh guck mal das süße Baby.....ich möchte auch noch ein Baby von dir".
Okay,ich liebe diese Fraud und wir heirateten 2008.Sie war total happy....
Ihren Babywunsch hatte sie mir weiterhin zart rübergebracht.Ich sagte meist sowas wie:"wir haben jeder ein Kind,ich möchte eigentlich kein weiteres mehr,bin fast vierzig und unsere Mädels sind nun auch schon Teenager..."
Meine Frau hat das so belastet,das sie eines Tages zu mir sagte:"ich komme mit dem Gedanken nicht klar das du mit mir kein Baby mehr möchtest!Das ist mein größter Herzenswunsch!Ich ziehe aus!" zack! Das war ein Schock für mich.
Wir haben uns noch darüber unterhalten und sie kam zu dem Entschluß "ich geb dir ne weile Bedenkzeit..."
Und ich habe die Sache überdacht und kam zum Entschluß das ich diese Frau liebe und mit ihr alt werden möchte.
Wir hatten uns am 3.Oktober 2005 kennengelernt und der 3.Oktober 2011 rückte näher....
Am 3.Oktober 2011 kam ich mit einem Strauß Blumen nach Hause---meine Frau freute sich schon darüber!Dann sagte ich in etwa "ich habe noch ein viel schöneres Geschenk für dich.Ich schenke dir und mir ein gemeinsames Kind!" Ich hab meine Frau noch nie so glücklich gesehen...
Im Dezember 2012 kam unser Sohn zur Welt.Alles (na ja fast alles)lief prima.
Seit ein paar Monaten habe ich gemerkt das sich meine Frau irgendwie mir gegenüber genervt verhält.Sie war bei Kleinigkeiten gleich auf 180.
Die letzten Tage waren besonders schlimm.
Ich bin ein ordnungsliebender Mensch und habe auch den Haushalt zu 80 bis 90% gemacht,meine Frau hat sich mehr um den kleinen gekümmert.
Wenn ich mal einen vorsichtigen Versuch unternommen habe ihr bisschen näher zu kommen(Arm um ihre Schulter gelegt) kam von ihr "lass mal du bist so warm!".....
Am 30.Mai komme ich von der Arbeit nach Hause,liegt ein Zettel auf dem Tisch mit so Sachen wie "warum bist du von uns genervt?Warum hast du IMMER nur schlechte Laune?Warum bin ich der Trottel in der Beziehung?Ich kann nicht mehr!"
Häh?1? Was soll denn das?dachte ich mir und kanns mir bis heute kaum erklären....
Seit diesem Tag wohnt sie mit den Kids bei ihrer Mutter.Eine Woche später sagt sie mir das sie hier auszieht und sich eine neue Wohnung sucht.
Ich hab versucht mit ihr zu reden--sie ist aber wie ausgewechselt,mit ihr kann man kaum vernünftig reden!
Ich habe mich entschuldigt das ich auch manchmal bisschen gereizt war weil ich häufig große Kopfschmerzen hatte und immer mal tagsüber (zu Hause) müde und schlapp war.Das ist Allergiebedingt---ohne Mittel Kopfschmerzen,mit Mittel Müdigkeit/Abgeschlagenheit.Das weiß sie auch...
Ich sagte ihr das ich sie und die Kids liebe und ob sie eine Auszeit braucht.
Nein,sie will mit mir nicht mehr zusammenleben.
Da habe ich vorgeschlagen das sie und Kids hier wohnen bleibt und ich suche mir eine Wohnung,da bleiben die Kids in ihrem gewohnten Umfeld."Antwort."NEIN!Ich muss hier raus!"
Meine Tochter wohnt bei ihrer Mutter und ihrer Tochter gegenüber hab ich mich immer freundlich und neutral verhalten.
Jetzt sagt meine Frau."du hast täglich unsere Gefühle verletzt!"
Sie hat es mir dann noch erklärt,sie war von Kommentaren genervt,wie z,B."müssen die Sachen hier so rumliegen,räumst du die dann bitte mal weg?"oder "Dann sag ich eben gar nichts mehr" oder "Die Teller mit den Essensresten kann man doch gleich wegräumen!"...usw
Im Juli haben wir ein Ferienhaus gemietet und im Oktober gehts für paar Tage nach New York.
Ins Ferienhaus soll ich mit meiner Tochter allein fahren,sie möchte nicht mit.
Sie meint:"Ich habe jetzt keine Gefühle mehr für dich,was in ein paar Monaten ist kann ich dir nicht sagen.Am Wochenende können wir gern gemeinsan was unternehmen,ich möchte dich aber nicht in meinem Alltag!"
Was soll ich tun?
Wie soll das weitergehen?
Am Freitag und Samstag zieht sie um und an dem Samstag hat sie auch noch Geburtstag!
Da wollten wir abends zusammen zu einer Comedy Veranstaltung.Sie hat ihre Eintrittskarte und die für ihre Tochter mitgenommen und meine hier liegen lassen.
Ich hab ihr schon gesagt das ich nicht dabei sein möchte wenn sie ihre Sachen hie raus trägt.....und wörtlich:"das ist für mich ein Stich ins Herz wenn mein Lebenspartner mit Kindern auszieht"
Was mache ich jetzt?Stelle ich wenigstens einen Blumenstrauß hin den sie dann dort sieht?
Wie soll ich mich ihr gegenüber verhalten?
Das habe ich sie auch gefragt.Antwort:"normal"
?
Vielleicht hat jemand einen Ratschlag wie das weitergehen soll

22.06.2016 18:32 • #1


Urmeliii


Ich würde Blumen hinstellen, dann kriegst Du das später nicht rein gewürgt.

Aber die Sache mit der Erpressung zum Kind lässt schon tief bei ihr blicken.

22.06.2016 18:48 • #2


Mittwochsfrau


Deine Geschichte ist sehr traurig. Und sie ergibt keinen wirklichen Sinn. Hast du wirklich alles geschrieben oder gibt es da zwischen 2011 und heute noch mehr was zwischen euch vorgefallen ist? Schlechte Stimmung, Streit, Differenzen! Gerade mit einem kleinen Kind kommt so etwas schnell auf!

Wenn nicht und wenn sie dich tatsächlich so vor den Kopf stößt mit der Trennung, würde ich sie nochmals ganz ernsthaft um ein Gespräch bitten. Sie soll dir erklären, was genau los ist. Ich würde ihr sagen wie du dich fühlst, nämlich völlig vor den Kopf gestoßen. Und dass es schwer für dich ist. Sie kann nicht einfach so abhauen und dich im Trüben fischen lassen. Nach so vielen Jahren UND einem gemeinsamen Kind, sollte sie schon bereit sein sich zu erklären. Das würde ich von ihr einfordern. Ganz ruhig, aber bestimmt.
Außerdem würde ich sie fragen, ob es einen anderen Mann in ihrem Leben gibt.

Wenn du keine Möglichkeit hast mit ihr zu sprechen, würde ich ihr das in einer E-mail schreiben. Den Versuch würde ich auf alle Fälle machen, denn sie ist dir wirklich eine Erklärung schuldig. Ihr müsst eh auf alle Fälle weiter kommunizieren, ihr habt ein gemeinsames Kind und ihr seid verheiratet.

Ich wünsche dir viel Kraft, das ist nicht einfach!

22.06.2016 18:50 • #3


ogga

ogga


16
3
1
Wir hatten in unserer ganzen gemeinsamen Zeit keine Großen Unstimmigkeiten.Ich bin mehr der ruhigere Part und sie mehr die Aufgedrehte.Aber genau das liebe ich (auch)an ihr!Sie sagte mal zu mir "wir passen perfekt zuammen.Du bringst mich ein bisschen `runter` und ich gebe dir ein bisschen Schwung".Da hat sie Recht!
In letzter Zeit allerdings mache ich immer Vorschläge was wir zusammen unternehmen könnten,halt Abwechslung:ausflüge Shopping,Salzgrotte usw.
Und immer die selbe Antwort:"Nein,keine Lust" oder "sowas nicht!"
Okay,eine Sache gibts da und die ist auch wichtig: Meine Frau hatte relativ selten Lust auf S..Ich hab sie aber nie bedrängt!
Deshalb war sie vielleicht schon genervt wenn ich meinen Arm um sie gelegt habe.
ABER:Ich habe auch öfter zu ihr gesagt das ich mich mal ganz eng (zB zum einschlafen,oder abends auf dem Sofa) an sie ankuscheln möchte ohne irgendwelche Absichten;NUR kuscheln!Genau so hab ichs gesagt.
Meine Frau hat eindeutig gesagt das ich sie mit meinen täglichen Kommentaren genervt habe.....
Ob sie nen neuen hat?Glaub ich nicht.
Ich denke sie ist irgendwie überfordert!Zuviel Stress!
Vor ein paar Monaten sagte sie mir das sie in der Firma befördert wird.
Da habe ich mich auch erst gefreut.ABER dann kam mir der Gedanke:Noch mehr Arbeit---Noch mehr Stress!
Hab sie auch nach mehr Arbeit gefragt und sie sagte ja ,natürlich ist das mehr Arbeit.
Da hab ich meine Bedenken geäußert und da kam von ihr: "Du willst wohl nicht das deine Frau mehr verdient als Du?"
Was soll das?Ich mache mir eben nur Sorgen.Jedenfalls hat sie bald noch mehr Arbeit und das ohne mich im Alltag!Mir grauts jetzt schon!
Sie hatte in der Woche auch 2 Nachmittage wo sie mit Tochter oder allein Sport macht und ich den kleinen betreut habe.

22.06.2016 19:15 • #4


Urmeliii


Naja, wirklich Sorgen machen wegen dem Job muss sie sich ja nicht, Du wirst ihr doch bestimmt bei jeder Gelegenheit das Kind abnehmen, oder?

Und wenn Du es nicht machst, wirst Du als schlechter Vater und Neider hingestellt.

Und Jahre später, wenn Du merkst, dass Dein Einsatz nichts gebracht hat, stehst Du alleine da

Du stellst jetzt die Weichen.

22.06.2016 19:27 • #5


ogga

ogga


16
3
1
wie meinst du das ...ich stelle jetzt die Weichen,mein Einsatz nichts gebracht hat?
Ich habe die letzten Tage meine Frau ja fast schon bedrängt das ich mal den Klienen nachmittags bekomme!
Sie gibt ihn mir schon---aber mehr oder weniger nur auf Nachfrage...
Ich darf ihn jeden Di von der KiTa abholen und den Nachmittag mit ihm verbringen weil sie da Sport hat....

22.06.2016 19:36 • #6


Urmeliii


Warum bestimmt Deine Frau, wann Du Dein Kind zu sehen hast?

22.06.2016 19:43 • #7


ogga

ogga


16
3
1
sie ist in letzter zeit sehr Wechselhaft.Am Wochenende beim abholen vom Lütten hat sie mich gleich "angesungen" und war total mies und schlecht gelaunt drauf.
Bei der Rückgabe des kleinen völlig anders,da hat sie sich fast entschuldigt das sie vorhin Stress hatte von der Arbeit und jetzt endlich mal in Ruhe reden kann mit mir?!
Das ich den kleinen schon gern bekomme aber eigentlich nicht bevor sie alle umgezogen sind.
Ich sag immer :der Ton macht die Musik!
Und sie ist so wechselhaft.Einmal freundlich,dann total angewidert und das nächste mal völlig neutral ohne jede Regung/Emotion

22.06.2016 19:57 • #8


Urmeliii


Sag mal, findest Du es OK, dass sie ihre Stimmung nach Lust und Laune an Dir auslässt?

Hast Du mal versucht ihr zu sagen, dass sie ihre emotionalen Probleme gerne dahin stecken darf, wo die Sonne nicht scheint und sie Dich dafür nicht schräg von der Seite anmachen soll?

Mal so als Ansatz?

22.06.2016 20:08 • #9


ogga

ogga


16
3
1
ich weiß was du meinst...
Ich wills mir aber mit ihr nicht völlig verscherzen .....obwohl das vermutlich der falsche weg ist.Das habe ich schon irgendwo gelesen das man sich in so einer Situation nicht unterbuttern lassen soll!
Mir fällt es trotzdem schwer

22.06.2016 20:11 • #10


Random


Weibchen hat Dich mit Deinem Sohn in der Hand, schätze ich mal.
Respekt ist weg und das wird nicht besser.

Zitat von ogga:
Ich wills mir aber mit ihr nicht völlig verscherzen ...


Setzt ein Stopzeichen, aber so ein richtig fettes. Und zwar erst, wenn Du Dir ganz sicher bist.
Und dann setzt Du dein Umgangsrecht durch.

Bleib straight, geh schaffen, kein Alk.oder *beep*.
Dann wird das was.

Mit der EX: Wenn die sich nicht einkriegt, ist da nix mehr zu machen.
Hängt aber auch von Deinem künftigen Verhalten ab.

22.06.2016 20:15 • #11


loulou2016


Kämpf um sie und Deine Familie......und gib Euch Zeit....

22.06.2016 20:23 • #12


Urmeliii


Wie genau soll denn das Kämpfen aussehen?

22.06.2016 20:42 • #13


Random


Ein Babyultimatum
Alter Verwalter

22.06.2016 20:56 • #14


Sashimi

Sashimi


2898
2725
Für mich klingt Deine Frau eher emotional angeschlagen. Tendenziell würde ich hier sogar von einer leichten Depression sprechen. Ich bin kein Psychologe, aber sie sucht Dich ja schon als Schuldigen für das Ganze.

Hier werden vermutlich verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Zum einen, dass sie sich Zuspruch von verschiedenen Seiten mit ihrer Version der Geschichte geholt haben könnte. Ihr Blick ist verklärt. Dann ihr persönliches empfinden. So wirklich durchgesetzt hast Du Dich vermutlich nie, immer bemüht auf Deeskalation zu bleiben, ihr es eben recht zu machen.
Ich kann Dir nur einen Rat geben, der in solchen Situation wahre Wunder wirken kann: Brich vorübergehend den Kontakt ab. Vermittele ihr, dass Du nicht der Sündenbock bist, sie sich wieder melden soll wenn sie gerade gerückt ist und ihr ausschließlich nur noch im Interesse der Kinder euch absprecht. Solange wie es nur von ihrer Seite aus Artillerie-Feuer gibt, musst Du Dich aus der Schussbahn bringen. Jedes gut gemeinte Wort, jede Tat wird sie Dir genau zum Gegenteil auslegen. Ein harter Schnitt hingegen von Deiner Seite aus, regt immer zum nachdenken an.

22.06.2016 21:07 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag