83

Fremdgehen - wie denkt ihr über Menschen die betrügen?

Fidschicat

Fidschicat


7603
1
13265
Zitat von alptraum:
Was ist, wenn die vorherige Partnerschaft noch nicht so kaputt ist und für die Neue bist du noch zu unsicher?

Dann sollte man sich entscheiden!

17.12.2021 14:56 • x 2 #31


Tin_

Tin_


4881
8694
Zitat von alptraum:
Was ist, wenn die vorherige Partnerschaft noch nicht so kaputt ist und für die Neue bist du noch zu unsicher?


Fallentscheidung. Aber ich glaube zu große Liebe braucht es dann auch mehr Kommunikation, Treffen usw. Wenn ich so weit bin, ist die Partnerschaft nichts mehr für mich. Wenn ich aber an meiner Partnerschaft festhalten möchte, kann es außerhalb keine große Liebe für mich geben, da ich Kommunikation und Treffen einen Riegel vorschiebe.

17.12.2021 14:58 • x 1 #32



Fremdgehen - wie denkt ihr über Menschen die betrügen?

x 3


alptraum


751
1
545
Zitat von Tin_:
Fallentscheidung. Aber ich glaube zu große Liebe braucht es dann auch mehr Kommunikation, Treffen usw. Wenn ich so weit bin, ist die ...

Treffen und Kommunikation gibt es ja, wenn man Arbeitskollegen sind. Die Gefühle entwickeln sich langsam, zuerst emotional dann körperlich auch. Irgendwann ist das Gefühl so stark, dass man an der alte Partnerschaft nicht mehr festhalten will

17.12.2021 15:07 • #33


Tin_

Tin_


4881
8694
Zitat von alptraum:
Treffen und Kommunikation gibt es ja, wenn man Arbeitskollegen sind. Die Gefühle entwickeln sich langsam, zuerst emotional dann körperlich auch. ...


Sehe ich anders. Ich trenne sehr stark zwischen Firma und Persönlichem. Ich kann entscheiden, wie weit ich mich öffne und was ich von der anderen Seite aus zulasse.

17.12.2021 15:09 • x 2 #34


Fanta1

Fanta1


903
2662
Zitat von DonaAmiga:
Aber ich finde es normal und natürlich, dass die Jugend gegen das aufbegehrt, was wir Alten ihnen vorleben.
Und wenn wir z. B. ganz selbstverständlich monogam (Mach dich vom Acker, du Spacken, das Mädel hier ist meins!) uns am FKK-Strand streifen- und harmlos gebräunt, Federball gespielt und Bratwurst gegrillt haben, so pflegt und demonstriert nunmehr die Tofu-Generation ihre offenen Beziehungen, F+ und Polyamorie in Partnerwechslern und Psychopraxen; und die schlimmste Kränkung, die ihr widerfahren kann, ist nicht etwa 'ne Backpfeife oder ein ausgewechseltes Türschloss, sondern das Ignore auf soschl media.

Das ist jetzt ein bisschen off-topic, aber da muss ich mal eben reingrätschen.... wie kommt ihr denn auf so was ? Da ich Kinder in diesem Alter habe und diese widerum riesige Bekanntenkreise und die Kinder meiner Freunde ebenfalls, habe ich einen guten Überblick über den Durchschnitt dieser Generation. Mit Tofu-Generation magst du noch am Rande Recht haben, viele junge Leute ernähren sich zumindest vegetarisch, wenn auch bei weitem nicht alle, ich würde mal schätzen, so ungefähr 30%. Offene Beziehung, F+, Polyamorie....... mitnichten ! Gerade die junge Generation hat ganz hohe Moral und Wertvorstellungen, wünscht sich einen festen Partner, feste Werte... was du da ansprichst, sind Randerscheinungen, die es vermutlich immer schon gab ( in den 68er mehr denn je) , die nur heute viel mehr thematisiert werden. Die Jugend, die ich kenne ( spreche von jungen Leuten zwischen 20 und 30) streben nach einer Phase des Ausprobierens nach einer festen, monogamen Partnerschaft. Und die ganz selbstverständliche monogame Gesellschaft früher gab es auch nicht. Sorry, musste das mal kurz klarstellen. Du stellst da eine ganze Generation m.E. total falsch dar !

18.12.2021 12:44 • x 4 #35


DonaAmiga

DonaAmiga


4308
4
7292
Zitat von Fanta1:
was du da ansprichst, sind Randerscheinungen, die es vermutlich immer schon gab

Randerscheinungen, richtig. Genau die schreien am lautesten, werden deshalb am ehesten zur Kenntnis genommen und prägen bzw. vers@uen das Bild.

Zitat von Fanta1:
Die Jugend, die ich kenne ( spreche von jungen Leuten zwischen 20 und 30) streben nach einer Phase des Ausprobierens nach einer festen, monogamen Partnerschaft.

Und dafür tun sie sich irgendwelchen Scheixx an, den sie sich von den Randerscheinungen haben aufdiktieren lassen. Weil man ja alles tolerieren muss.

18.12.2021 13:10 • x 2 #36


DonaAmiga

DonaAmiga


4308
4
7292
Zitat von Fanta1:
Die Jugend, die ich kenne ( spreche von jungen Leuten zwischen 20 und 30) streben nach einer Phase des Ausprobierens nach einer festen, monogamen Partnerschaft.

Jedoch nicht wegen des Menschen, sondern wegen des Beziehungsstatus, den man ganz dringend verhandeln, definieren, daran arbeiten und neu definieren muss, damit man genauestens weiß, wie man es nennen muss, wenn man's - wichtiger als alles andere - postet.
Stellt euch doch mal vor, wie furchtbar, ja geradezu grauenhaft es wäre, wenn nicht jeder zu erfahren bekäme, dass A mit B eine feste Beziehung hat, gleichzeitig mit C eine Spielbeziehung pflegt, was B jedoch nicht wissen darf, denn B ist - ääärgs, wie old school - monogam und hetero, weswegen A die Beziehung mit B leider nicht wirklich öffnen kann und C mit B natürlich nur locker befreundet sein kann, also keineswegs Freundschaft plus. Ach ja, und D ist seit gestern blockiert.

18.12.2021 15:43 • x 3 #37


H-Moll


697
1303
Zitat von DonaAmiga:
Jedoch nicht wegen des Menschen, sondern wegen des Beziehungsstatus, den man ganz dringend verhandeln, definieren, daran arbeiten und neu definieren muss, damit man genauestens weiß, wie man es nennen muss, wenn man's - wichtiger als alles andere - postet. Stellt euch doch mal vor, wie furchtbar, ja ...

Ich gebe dir vom Ergebnis her Recht, will aber trotzdem eine starke Lanze für die Jugend brechen, ich spreche viel mit ihnen:

Sie leiden am meisten unter: Einsamkeit. Ja, trotz social media. Sie leiden unter: Unverbindlichkeit. nicht nur in partnerschaftlichen, sondern auch in freundschaftlichen und familiären Beziehungen. Sie leiden auch: unter wirtschaftlicher Unsicherheit. Ich hab ne Ausbildung, ein Studium, dann einen sicheren Job, ein Auto, kauf mir ein Haus etc: diese Zeiten sind vorbei.

Wer hat es ihnen vorgelebt und immer betont: Kinder kommen klar mit Trennungen, Scheidungen, patchwork : wir, also unsere fabelhafte Generation. Von der lese ich: wie fabelhaft sie das hinbekommen, es war ja auch für einen selbst so notwendig. Die Kinder hat keiner gefragt.
Daher bin ich eine starke Verfechterin von: die Brut, die ICH heranzog.

18.12.2021 21:36 • x 2 #38


DonaAmiga

DonaAmiga


4308
4
7292
Okay, an dieser Stelle gestehe ich, dass mir möglicherweise eine gewisse Kompetenz fehlt, denn weder aus meinen beiden Ehen noch aus meiner langjährigen Partnerschaft danach habe ich Kinder, geschweige denn auf der Rennbahn.
Ich habe mir mein Urteil lediglich aus dem gebildet, was ich z. B. auf dieser Plattform von Usern lese, die vom Alter her locker meine Töchter und Söhne sein könnten.

19.12.2021 01:14 • #39


Lebensfreude

Lebensfreude


8459
4
12955
Zitat von H-Moll:
Ich gebe dir vom Ergebnis her Recht, will aber trotzdem eine starke Lanze für die Jugend brechen, ich spreche viel mit ihnen: Sie leiden am meisten unter: Einsamkeit. Ja, trotz social media. Sie leiden unter: Unverbindlichkeit. nicht nur in partnerschaftlichen, sondern auch in freundschaftlichen und familiären ...

leider wird die Brut, die du heranzogst ab einem gewissen Alter von ihren Peergroups beeinflusst und von sog. Influencern etc. manipuliert.
Wieviele magersüchtige Mädchen hat z.B. diese unsagbare Klum mit ihrem Dummgeschwätze auf dem Gewissen?

Seit einiger Zeit kommen dann noch so bekloppte Sendungen wie Tüll und Tränen, meine bekloppteste Hochzeit etc. daher.
Vor eingen Jahren wurden überall Schönheitsops. in Sendungen promotet.

Oder diese unsagbaren Tättoosendungen. Cover up und son Driss.

19.12.2021 01:34 • x 3 #40


AnnaLüse

AnnaLüse


901
2144
Hab ich's überlesen? Hat die TE noch einmal geschrieben hat? Wollte dazu
Zitat von Vicky5678:
Vor 6 Jahren war ich in einer Beziehung. Ich war damals 17 Jahre alt

sagen: Was Jugendliche und junge Menschen in dem Alter tun ist für mich nicht vergleichbar mit Betrug unter Erwachsenen. Daher würde ich auch davon abraten, an diese Zeit negative Gedanken zu verschwenden oder es persönlich zu nehmen.

19.12.2021 08:14 • x 2 #41


Neboolah

Neboolah


145
2
148
Verstehe die Frage nicht woher sollen wir wissen ob dein Ex dies bereut........ Ich kann dir sagen ich hab in jungen Jahren einmal betrogen. Bereue es bis heute und habe seit dem nie wieder betrogen. Weiß nicht ob dir das jetzt Hilft

04.01.2022 18:44 • x 1 #42


Mariandl5


47
3
30
Zitat von Vicky5678:
Hallo zusammen, Mich würde interessieren wie ihr über diese Menschen denkt die einem fremd gehen. Vor 6 Jahren war ich in einer Beziehung. Ich war ...

Ach, in deinem Leben wird noch viel passieren. Warte noch ein paar Jährchen, bevor du dich festlegst.

06.01.2022 08:10 • #43


Annika82


Es geht doch im Prinzip immer darum, wer ich sein will und ob es für mich möglich ist, so wenig Mitgefühl für die Menschen in meiner Umgebung zu empfinden, dass ich zuerst mich sehe und zwar von ihnen getrennt. Egal wobei ich betrüge, ob in der Partnerschaft, finanziell oder beim Skat, es ist immer eine Entscheidung, ob aus meinem Gedanken eine Aktion wird.

Diesen ewigen Quatsch, dass man sich nicht wehren konnte, die Hormone und die Anziehungskraft einen wie die Sirenen lockten und überhaupt das Verhalten des Partners vorher ohnehin an dem Betrug schuld ist , all das finde ich so ultra billig und verlogen. Erwachsene Menschen sind in der Lage das Fernsehen auszuschalten obwohl ein toller Film läuft, weil sie morgens früh raus müssen. Entsprechend können sie auch bewusst das Handy zur Seite legen, wenn sie den Drang haben erst die Schmacht-WA abzusetzen bevor sie mit dem Partner oder der Partnerin darüber sprechen, dass sie aktuell Wünsche haben, die die Partnerschaft nicht erfüllt.

Betrug bedeutet immer, der Person, mit der man sich durch Regeln und Zusagen verbunden hat, egal ob in der Beziehung oder beim Skat, die Handlungsfreiheit zu begrenzen. Der andere weiß nicht was läuft und macht vertrauensvoll weiter, während man selbst heimlich und feige alle Zusagen kündigt und den anderen schädigt. Wer Fremdgehen im Kopf hat, der sollte erst einmal kalt duschen, sich klar machen, dass es neben den Herzchen auch noch eine weitere Ebene gibt, auf der seine eigene Glaubwürdigkeit, sein Bild bei anderen und sein A.sch in der Hose auf dem Spiel steht. Also, klar werden, mit dem Partner reden, die Reaktion des Partners erwachsen aushalten, gemeinsam besprechen wie es in der Beziehung weitergeht und abschließen bevor etwas Neues beginnt.

Fremdgehen ist übrigens nur rein evolutionär vorgesehen, um den Genpool möglichst divers zu halten.

06.01.2022 09:28 • x 4 #44



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag