106

Fremdgehen trotz Ehe und Kinder

unbel Leberwurs.

5184
1
4420
Der Klassiker.
Das junge Elternpaar verliert sich als Liebespaar.

Unternehmt was zu zweit, ohne Kinder.
Dann kannst Du Dich auch bei Deinem Mann wiedre "als Frau" fühlen...

13.03.2019 16:17 • x 1 #16


no_shame

no_shame

214
315
Ich würde an deiner Stelle dem Mann alles entziehen, was das Leben für ihn bequem macht.
Heißt: Auch kein Sechs mehr dann wenn er will.
Soll er sich das doch erarbeiten. Mach du dein Ding. Kümmer dich um alles Wichtige für dich.
Der Rest kann an ihm hängen bleiben.

13.03.2019 16:26 • #17


Löwin45

Löwin45

246
460
Naja - wenn man lügen muss, stimmt ja immer irgend etwas nicht.

Nun, vielleicht siehst du dieses Treffen einfach als klarheitschaffendes Ereignis und belässt es bei dem einem Mal.
Denn - sei sicher - wenn es weiter geht, wird viel Leid entstehen - für alle Beteiligten.
Jetzt gibt es eventuell noch ein Zurück.

Aber, wenn es erst zu einer richtigen Affäre geworden ist, wird es sehr schwer.

Versuche für dich Klarheit darüber zu bekommen, was du wirklich willst.
Wie stellst du dir dein zukünftiges Leben vor.
Spielt dein Mann in deinen Wunschvorstellungen eine Rolle?

Wenn ja, was war es denn, was dich eine Affäre hat (fast) beginnen lassen?
Was fehlt dir?

All dies solltest du mit deinem Mann besprechen - in aller Ruhe aber dennoch ohne Rücksicht auf seine Gefühle. Denn er MUSS wissen, was dir fehlt. Ansonsten kann er nichts ändern.
Vielleicht gibt es ja auch von seiner Seite Wünsche, von denen du nichts weißt.
All das muss besprochen werden.

13.03.2019 16:28 • x 2 #18


Hartundfair

Zitat:
Zitat von Vegetari:
Genieße und schweige,wenn Du Dich nicht vom Mann trennen willst und nehme das Schöne von der Affäre, so dass es Dir Ansporn in Deine Ehe geben könnte und dadurch eure Ehe verbessert. ...
Quasi wie eine ausserhäusige Fortbildung in Sachen Zuwendung Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit.


Das ist eine Empfehlung für Fremdgehen oder eine Affäre zu beginnen und das auch noch als quasi ausserhäusige Fortbildung für Zuwendung, Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit ausloben. Ob das betrogene EM oder EF genau so sehen?

Wenn Du schon so etwas schreibst, was als Deine Meinung natürlich o.k. ist, solltest Du fairerweise auch die damit
meist verbundenen Folgen mit benennen. In ca. 50 % der Beziehungen/Ehen erfolgt nach dem Auffliegen die Trennung. Nur ca. 10 % schaffen es die Beziehung/Ehe auch nach 2 Jahren danach weiter zu führen.

Der Preis für eine solche "Fortbildung" und die damit verbundenen Auswirkungen können sehr hoch sein. Wer einen
solch hohen Preis bereit ist zu zahlen und bereit ist die damit ebenfalls verbundenen Auswirkungen mit Freude
bereit ist auf sich zu nehmen, für den ist Deine Empfehlung sicher ganau das richtige.

@ Vegetari, selbst in einer offenen Beziehung/Ehe müssen die vereinbarten Grenzen exakt eingehalten werden. Eine heimlich eingegangene emotionale Affäre wird in der Regel auch hier nicht geduldet und kann zur Trennung führen.

13.03.2019 16:42 • x 3 #19


Körperklaus

Körperklaus

570
1
475
Bezeichnet man Männer die man seit 9(!) Jahren nicht gesehen hat als beste Kumpels?
Was diese guten Freunde und Kumpels angeht kann ich die Skepsis deines Mannes grundsätzlich verstehen.

13.03.2019 16:55 • x 3 #20


Wurstmopped

Wurstmopped

1839
1
1997
Zitat von no_shame:
Ich würde an deiner Stelle dem Mann alles entziehen, was das Leben für ihn bequem macht.
Heißt: Auch kein Sechs mehr dann wenn er will.
Soll er sich das doch erarbeiten. Mach du dein Ding. Kümmer dich um alles Wichtige für dich.
Der Rest kann an ihm hängen bleiben.



...uih das geht nach hinten los.....er wird sich dann auch zurückziehen und dann fährt dass Richtig gegen die Wand!
Reden ist immer gut, nicht "bestrafen" und hoffen das der Partner diese Metakommunikation versteht und dann von sich aus handelt, ein Irrglaube das so etwas funktioniere könnte!

13.03.2019 17:52 • #21


Hartundfair

@ Lina-Lacht, Du bist schon viel zu weit gegangen. Auch das was Du als bereits gelaufen beschreibst, ist für die
meisten Menschen bereits Fremdgehen mit lügen, hintergehen, betrügen und nicht loyal zu deinem Mann stehen.

Auch wenn Du glaubst, Dein Mann hat noch nichts bemerkt, wird das wahrscheinlich nicht stimmen. Du kannst
Dich noch so sehr bemühen, Deine Körpersprache und Ausstrahlung und Dein Verhalten haben sich verändert
und genau das wird Dein Mann, es sei denn er ist unsensibel oder gleichgültig, bereits bemerkt haben. Er wird
vermutlich nur (noch) nicht wissen wie er das deuten soll.

Es haben schon vor Dir viele gedacht es geschickt verheimlichen zu können und glaubten nie aufzufliegen. Und
ja, mit jedem weiteren Treffen steigt die Gefahr aufzufliegen, weil man an alle Eventualitäten nicht denken kann
und auch der Zufall eintreten kann.

Um das alles zu vermeiden, rate ich Dir mit Deinem Mann offen alles anzusprechen und auch Deinen Fehltritt
zu beichten. Vermutlich wird er Dir deine light Version nicht abnehmen. Ob Dein Mann Dich dann noch als LP
an seiner Seite haben will, können wir alle hier nicht wissen. Aber ohne Ehrlichkeit wird das immer unsichtbar
zwischen euch stehen und die Ehe toxisch wahrscheinlich auf Dauer belasten.

@ Lina-Lacht, für wahrscheinlicher halte ich es jedoch, dass Du die Affäre willst und versuchst aus beiden
Welten Dir die Rosinen heraus zu picken. Am Ende wirst Du dabei sehr wahrscheinlich alles verlieren, hast die
Ehe und Familie gewollt vor die Wand gefahren, stehst alleine dar und wirst einen hohen, zu hohen, Preis zahlen
müssen.

Jeder ist seines Glückes Schmied. Du stands bereits an einer wichtigen Weggabung und bist bereits falsch
abgebogen

13.03.2019 17:56 • x 1 #22


Hartundfair

Zitat:
Zitat von no_shame:
Ich würde an deiner Stelle dem Mann alles entziehen, was das Leben für ihn bequem macht.
Heißt: Auch kein Sechs mehr dann wenn er will.
Soll er sich das doch erarbeiten. Mach du dein Ding. Kümmer dich um alles Wichtige für dich.
Der Rest kann an ihm hängen bleiben.


Hmm, dass könnte so in einem Ratgeber stehen " Wie fahre ich eine Ehe/Beziehung gegen die Wand ".

13.03.2019 18:01 • x 1 #23


AlexH

AlexH

4220
3
3321
Zitat von Lina-Lacht:
Haushalt Kinder und sein wohl stehen an erster Stelle. Ich komme an letzter Stelle gehe nie raus treffe mich nicht da er es nicht mag wenn ich was mit meinen Jungs mache keine Party kein garnichts nur er ist die Nummer eins.

Zitat von Lina-Lacht:
Selbstverständlich gibt es S. wann er will selbstverständlich bin ich da Koche, putze Kinder hund alles bleibt an mir hängen.


Also hast Du es versäumt, Dich zu positionieren. Wenn so etwas immer so läuft, nimmt es halt eine Eigendynamik an. Und Du meinst eine Affaire kann Dich aus DEINEM Dilemma retten?

Ich denke, ihr solltet mal miteinander reden.

13.03.2019 18:26 • #24


no_shame

no_shame

214
315
Zitat von Hartundfair:

Hmm, dass könnte so in einem Ratgeber stehen " Wie fahre ich eine Ehe/Beziehung gegen die Wand ".


In diesem Fall fährt er die Beziehung an die Wand.
Indem er nur nimmt. Und nicht gibt.

13.03.2019 19:42 • x 1 #25


AlexH

AlexH

4220
3
3321
Zitat von no_shame:
In diesem Fall fährt er die Beziehung an die Wand.
Indem er nur nimmt. Und nicht gibt.


Und das ist eine Absolution, um über Fremdgehen nachzudenken? Dass er nur nimmt und nicht gibt, liegt ja auch an ihr

13.03.2019 19:44 • x 2 #26


Hartundfair

Zitat:
Zitat no_shame:


Zitat von Hartundfair:

Hmm, dass könnte so in einem Ratgeber stehen " Wie fahre ich eine Ehe/Beziehung gegen die Wand ".


In diesem Fall fährt er die Beziehung an die Wand.
Indem er nur nimmt. Und nicht gibt.


Selbst wenn man zu dieser Einschätzung kommt, die ich so nicht teile, ändert es nichts daran, dass Dein
Ratschlag nicht förderlich für eine Ehe/Beziehung ist. Im Gegenteil, es besteht die Gefahr, dass das nach
hinten los geht. Anstatt Differenzen und Konflikte anszusprechen und gemeinsam zu lösen, werden bei
Deinem Ratschlag zusätzliche Probleme geschaffen, ohne auch nur einen einzigen Konflikt zu lösen.

13.03.2019 20:10 • x 1 #27


no_shame

no_shame

214
315
Zitat von AlexH:

Und das ist eine Absolution, um über Fremdgehen nachzudenken? Dass er nur nimmt und nicht gibt, liegt ja auch an ihr

Sie wird für alles verantwortlich gemacht.
Auch für sein Verhalten? Das ist lächerlich.
Niemand kann etwas dafür wie der Partner Liebe gibt.
Ob er sie überhaupt gibt und in welchem Maße.
Es ist eine ungerechte Arbeit. Jemanden erst dazu bringen zu müssen.
Wo man eh schon unter allem leidet. Das ist doch wie ein Spiel. Spielen sollte man nicht.
Zuneigung sollte man sich daher auch nicht erarbeiten müssen.

Ich bin nach wie vor dafür zu reden. Klare Worte zu finden.
Alles offen anzusprechen.
Mit allen Mitteln die Lage klar zu machen.
Es gibt nur leider genug Menschen, die es trotzdem nicht kapieren.
Ich kann es nachvollziehen. Dass daraus irgendwann ein Drang entsteht auszubrechen.
Dem man nur schwer standhalten kann.
Fehler in der Beziehung muss immer noch jeder für sich ausbaden.

Sie sollte rebellieren. Im Rahmen der Ehe. Nicht außerhalb.
So sehe ich das.
Ich bin aus so einer Konstellation zum Glück heraus.
Nur geben und nichts bekommen.
Was bringen einem die Rahmenbedingungen eines schönen Lebens. Wenn der Inhalt fehlt.

Nur gut, dass ich nie heiraten oder Kinder bekommen werde. Da ist das einfacher.

13.03.2019 21:46 • #28


AlexH

AlexH

4220
3
3321
Zitat von no_shame:
Niemand kann etwas dafür wie der Partner Liebe gibt.

Stimmt

Zitat von no_shame:
Ob er sie überhaupt gibt und in welchem Maße.


Stimmt auch

Zitat von no_shame:
Es ist eine ungerechte Arbeit.


Stimmt...

aber was hat die dagegen getan? Nix oder? Sie hat sich gefügt. Und wundert sich dann? So einfach ist es nicht

13.03.2019 21:49 • #29


SimplyRed

SimplyRed

603
1
1337
Der Preis den Du bereit zu zahlen bist, ist eine Sache. Der Preis den Du am Ende zahlen wirst, eine ganz andere. Es kommt in der überwiegenden Zahl der Fälle ans Licht, dann habt Ihr als Paar nicht nur das Fremdgehen an sich, sondern auch die Dauerlüge zu bewältigen, je nachdem wie lange die Affaire am Ende ging.

Die dritte Komponente ist Dein (Noch-) Kumpel, wer sagt Dir seine Reaktionen, sein Umgehen mit der Sache vorraus? Das kann niemand wissen und am Ende hast Du zwei emotionale Weltkriege zu führen, wenn es zum Schlimmsten kommt, zu Hause und mit dem Kumpel.

Die letzte und für mich wichtigste Komponente sind Deine Kinder, liebe @Lina-Lacht - denn die fragt niemand von Euch drei Erwachsenen und sie sind diejenigen, die wenn es hart auf hart kommt, unter all dem leiden werden, egal was kommt, denn Auseinandersetzungen, Distanz oder eventuell darauf folgende Scheidung sind Gift für das Kindeswohl und deren zukünftige Bindungs/Beziehungsfähigkeit.

Entscheide Dich weise und nicht als Geliebte, als Ehefrau oder Kumpel, ich rate Dir, entscheide als Mutter und nur als Mutter, dann fällt es leicht das Richtige für die Kinder zu tun. Selbst wenn Du Dich vor dem Beginn einer Affaire für eine kontrollierte Trennung entscheidest, ist das immer noch besser zu verkraften für die Kids, als alles Andere was Du nie und nimmer unter Kontrolle haben kannst.

Viel Glück,
Simply

13.03.2019 22:05 • x 4 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag